15

Mein Mann will die Trennung

Chanti13

4
1
Hallo zusammen,

mein Mann und ich sind seit fast 10 Jahren zusammen und 5 Jahre verheiratet.

Unsere Ehe war immer recht harmonisch wir haben kaum gestritten und wenn wir uns doch mal gestritten haben, haben wir uns aber auch recht schnell wieder vertragen.

Vor ca. 2 Monaten sagte mir mein Mann plötzlich er bräuchte Abstand. Er ist dann für 4 Wochen zu einem "Kumpel" gezogen und wir hatten nur sporadisch Kontakt wegen unserem Sohn. Nach 4 Wochen habe ich ihm dann gesagt ich könnte dass so nicht mehr und er kam zurück.

Seitdem geht es immer mehr den Bach runter. Wir sprechen kaum noch miteinander, wenn dann nur SmallTalk

11.01.2021 20:52 • #1


aquarius2

aquarius2


5462
6
5853
Warum braucht dein Mann Abstand? Wovon braucht er Abstand?

11.01.2021 22:37 • #2



Mein Mann will die Trennung

x 3


Dracarys


1097
7
2557
Gerade JETZT müsst ihr doch wichtige Gespräche führen?
Schweigt er sich aus, oder wie muss man das verstehen?
Oder stellst Du einfach keine Fragen?

Die Themen, die zu seinem Abstand führten und die die Beziehung in Schieflage gebracht haben, müssen doch auf den Tisch?

11.01.2021 22:43 • x 1 #3


Chanti13


4
1
Der Rest von meinem Beitrag ist leider verschwunden.

Grund für den Abstand ist nach seiner Ansicht, ihn würde der Alltag nicht mehr erfüllen.

Aufgrund der Corona Lage geht es ihm sehr schlecht. Wir sind immer viel gereist und haben viel unternommen, dass fällt jetzt alles weg und ihn damit sehr schwer.
Ich vermute dass er einen Burnout hat, weil er auch sehr viel arbeitet ( 6 Tage die Woche, ca. 13-14 Stunden). Er hatte jetzt ein paar Tage Urlaub und ihm wurde bewusst, dass er das so alles nicht mehr kann. Ihm geht alles auf die Nerven.
Ich habe ihm gesagt er solle doch mal zum Arzt gehen, habe ihm einen Reha-Antrag besorgt und ihm die passende Internetseite rausgesucht, aber er ist der Ansicht eine Reha würde an seiner Situation nichts ändern.

Gestern sagte er mir dann er möchte sich trennen. Nachdem wir dann heute Nacht getrennt voneinander geschlafen haben, habe ich heute nochmal versucht mit ihm zu reden. Er weiß nicht ob er sich trennen will, er könnte so aber nicht mehr weiter machen. Der Grund warum er nicht weiß ob er sich komplett trennen soll ist das er mich liebt.

Jetzt weiß ich nicht ob wir noch zusammen sind oder nicht. Er hat darauf keine Antwort. Er weiß es einfach nicht.

Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Soll ich es einfach hinnehmen und abwarten oder soll ich mich trennen? (Ich kann dieses ewige hin und her nicht mehr, aber ich liebe ihn doch noch)

Liebe Grüße

11.01.2021 23:24 • #4


aquarius2

aquarius2


5462
6
5853
Hat das Burnout einen Namen? Mal im Ernst so viel kann und darf kein Mensch arbeiten! Was macht er denn beruflich? Frag ihn Mal ob eine andere Frau im Spiel ist, er soll die Wahrheit sagen, denn du kriegst es ja ohnehin raus! Ist es sicher, dass er bei einem Kumpel gewohnt hat oder warum die Anführungszeichen?

11.01.2021 23:35 • x 3 #5


n-ever

n-ever


633
13
454
Wie alt ist denn euer Sohn?
Wenn du es irgendwie kannst, würde ich dir raten ihn erst zu nehmen und dich auf die Trennung einzustellen.

Mag sein dass er gestresst und überarbeitet ist, aber wenn das wahrhaftig der Grund für sein Verhalten ist, dann wird er rechtzeitig merken, dass ihm eine Trennung auch keine bessere work-life-balance verschafft.

Ich vermute aber eher andere Gründe.
Warum hast du "Kumpel" in Anführungszeichen gesetzt?

11.01.2021 23:38 • x 1 #6


megan

megan


2841
2
3463
Zitat von Chanti13:
Vor ca. 2 Monaten sagte mir mein Mann plötzlich er bräuchte Abstand.


Erfahrungswert von hier:
er hat höchstwahrscheinlich eine andere Frau "kennengelernt".

Wie oft hattet ihr 6 im letzen Jahr?

12.01.2021 00:02 • x 2 #7


Chanti13


4
1
Zitat von aquarius2:
Hat das Burnout einen Namen? Mal im Ernst so viel kann und darf kein Mensch arbeiten! Was macht er denn beruflich? Frag ihn Mal ob eine andere Frau im Spiel ist, er soll die Wahrheit sagen, denn du kriegst es ja ohnehin raus! Ist es sicher, dass er bei einem Kumpel gewohnt hat oder warum die Anführungszeichen?



Er arbeitet beim Sicherheitsdienst.
Er sagt es wäre keine andere Frau im Spiel.

Ich kenne den besagten Kumpel nicht. Ich weiß auch nicht wo der wohnt. Mein Mann will es mir nicht sagen, weil es sein Rückzugsort ist.
Als ich ihm gesagt habe ich möchte ihn kennenlernen sagte er es wäre sein Freund.

12.01.2021 00:10 • #8


Chanti13


4
1
Zitat von n-ever:
Wie alt ist denn euer Sohn?
Wenn du es irgendwie kannst, würde ich dir raten ihn erst zu nehmen und dich auf die Trennung einzustellen.

Mag sein dass er gestresst und überarbeitet ist, aber wenn das wahrhaftig der Grund für sein Verhalten ist, dann wird er rechtzeitig merken, dass ihm eine Trennung auch keine bessere work-life-balance verschafft.

Ich vermute aber eher andere Gründe.
Warum hast du "Kumpel" in Anführungszeichen gesetzt?


Unser Sohn ist 6 Jahre alt.
Auf die Trennung habe ich mich eigentlich schon vor Weihnachten eingestellt, irgendwie hatte ich es im Gefühl dass er sich Anfang des Jahres trennt.

12.01.2021 00:11 • #9


megan

megan


2841
2
3463
Zitat von Chanti13:
Er sagt es wäre keine andere Frau im Spiel.


Die meisten lügen, wenn sie fremdgegangen sind, solange bis das Gegenteil bewiesen ist.

Grade wenn ein Kind im Spiel ist.

Was ist mit der Antwort auf die Frage nach eurem 6leben?

Zitat von Chanti13:
irgendwie hatte ich es im Gefühl dass er sich Anfang des Jahres trennt.


Wie das? Hat er doch gesagt, was ihn stört? Immerhin, 10 Jahre deiner Meinung nach glücklich, wie kommst du dann auf das mit der Trennung?

12.01.2021 00:32 • #10


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6485
3
12756
Zitat von Chanti13:
Er sagt es wäre keine andere Frau im Spiel.

Das sagen sie immer (und nein, das ist nicht wirklich zum lachen, ich bring ein wenig Galgenhumor mit rein).

Wie alt ist denn Dein Mann? Du bist lt. Profil 25, 10 Jahre liiert, seit 5 Jahren verheiratet, ein 6jähriges Kind. Das sind schon Hausnummern und es ist nicht selten, wenn ein junger Partner mit dem gleichen Background plötzlich das Gefühl bekommt, etwas verpasst zu haben.

Das macht es nicht besser , aber erklärt vielleicht so ein Verhalten?

12.01.2021 00:51 • #11


ThePort

ThePort


312
1
311
Zitat von megan:
Die meisten lügen, wenn sie fremdgegangen sind, solange bis das Gegenteil bewiesen ist.

Kann dem nur zustimmen. Als ich, während der Trennung, ganz höflich gefragt habe, ob ein neuer Mann im Spiel ist, ist sie total hysterisch geworden und meinte zu mir, was mir einfällt sowas zu fragen. Ich fragte dann, was der Trennungsgrund ist! Sie: "Da ich mir IMMER solche dummen Vorwürfe anhören muss.". Tja, blöd nur, dass ich ihr so einen Vorwurf, erst mitten in der Trennung, an den Kopf gehauen habe und nicht während der Beziehung. Davor meinte sie übrigends - als Trennungsgrund - dass die Beziehung, auf einmal, keinen Sinn mehr macht. Komisch... auf einmal einen neuen Grund erfunden?

Was ich damit sagen will: Sie wollen nicht als "böse Frau" dastehen, weil sie denjenigen für einen anderen Mann verlassen haben. (Ist nur ein Beispiel.)

Zitat von VictoriaSiempre:
Das sind schon Hausnummern und es ist nicht selten, wenn ein junger Partner mit dem gleichen Background plötzlich das Gefühl bekommt, etwas verpasst zu haben.

Ich finde sowas einfach nur blöd, wenn man denkt, dass man etwas verpasst. Man kann sowas auch mit dem Partner nachholen! Wozu sich trennen? Solche Leute verstehe ich einfach nicht...

12.01.2021 01:27 • #12


Heffalump

Heffalump


12436
16943
Zitat von Chanti13:
Ich kenne den besagten Kumpel nicht. Ich weiß auch nicht wo der wohnt. Mein Mann will es mir nicht sagen, weil es sein Rückzugsort ist.
Als ich ihm gesagt habe ich möchte ihn kennenlernen sagte er es wäre sein Freund.


Nachtigall, ick hör dir trapsen.
Mein Ex sagte, sowas in der Art auch zu mir - heute ist er mit seinem Kumpel verheiratet - und rate, es war dann plötzlich ne Kumpeline.

Schlimmer finde ich jedoch, das er im Vorfeld dir gegenüber nie erwähnte, das was im Argen ist. Um dann ganz plötzlich das bisherige Leben in Frage zu stellen.

Wappne Dich, such dir einen Anwalt für Familienrecht. Lass Dich fundiert beraten, was Dir und Sohn zusteht. Das ist keine Anbahnung einer Scheidung, aber wenn er sich trennt, steht dir und Sohn Trennungsunterhalt zu.

Mach Dinge aktiv.

Zitat von Chanti13:
Er hatte jetzt ein paar Tage Urlaub und ihm wurde bewusst, dass er das so alles nicht mehr kann. Ihm geht alles auf die Nerven.

Das Dilemma ist, wenn ihn was nervt, muss er es ändern. Nicht Du.

Deine Unterstützung, so lieb sie gemeint war, brachte ihn in Bedrängnis, weil er ja Abstand kommuniziert und nicht Reha oder dergleichen. Wie ist er denn sonst so, bei Streitgesprächen? Gibt er nach? oder geht es nur nach seinem Willen?

12.01.2021 01:55 • x 2 #13


Lebensfreude

Lebensfreude


6746
4
9877
ihr seid 10 Jahre zusammen und du kennst seinen Freund nicht?

12.01.2021 01:57 • x 2 #14


Sacred_Life

Sacred_Life


217
400
Arbeitet er denn immer schon 6 Tage die Woche 13 bis 14 Stunden?

12.01.2021 03:52 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag