6

Meine Abrechnung mit DIR, du Lügner und Betrüger!

Ralitsa

748
52
121
Sag mir bitte: Warum gerade ich?

Warum musstest DU mich so behandeln?
Ich war sieben Jahre lang ein echter Freund und war auch Deine Partnerin, die durch dick und dünn mit Dir gegangen ist.
Warum nun diese ganzen Abgründe?
Warum diese jahrelange verarsche?
Warum hast Du mir eine Familie und einen Partner vorgespielt, wenn sie doch, wie Du sagtest, Dein "offizielles Leben" war.
Und was war ich dann? Das Kellerkind? Die Frau im Schrank? Die geheime Frau?
Wie kann man sich mit seinem "inoffiziellen" Leben verloben? Wie krank ist das!
Du warst doch der offizielle Mann in meinem Leben und alle kannten Dich.
So was macht man doch nicht sieben Jahre lang ohne Grund!
Weisst Du eigentlich, was Du mir angetan hast!
Da machst Du dir keinen Kopf drüber, oder?
Lebst Dein Leben einfach weiter, weil man es Dir einfach macht...deine Eltern, die Maria. DU FÄLLST JA IMMER WEICH!
Wahrscheinlich glauben Sie dir die Lügen, die Du über mich erzählst und ich bin die Böse.
Klar, ich bilde mir sieben Jahre mit Dir nur ein!
Am Wochenende wird dann wieder lustig Party gemacht oder Familientreffen oder chic und nobel ausgegangen und wie es der Person geht, die Du KAPUTT gemacht hast,
ob sie mit dem Wissen über die Abgründe klar kommt, dass ist schei. egal, ob es sie KRANK MACHT! Psychisch und physisch!
EGAL! Hauptsache DIR geht es gut!
Und da Dir die Gabe mitgeben wurde, dass Du aussitzen und ausblenden kannst, steckst Du alles leicht weg.
Hauptsache Graf und Gräfin Dro. haben ihren Spass!
Du hattest die ganzen sechs Jahre nur Glück, dass da zwei dumme Weiber ohne selbstbewusstsein und stolz Dein Spiel mitgespielt haben.
Die Eine, die dumme Dicke wollte das Spiel nicht mehr mitspielen und ist nun die Schuldige, über die sich amüsiert wird und die Verraten wird, an die dumme Schlanke.

Rede doch mit mir über Deine Bedürfnisse, die ich nicht erfüllen konnte und warum Du eine Ergänzung gesucht hast.
Mit Dir mehr Party machen und chic ausgehen?
Oder wünscht Du dir nicht einfach eine authentische Partnerin, der es nur um Dich geht?
Die DICH liebt und wo Du keine Rolle spielen musst, wo Du aber trotzdem ein toller Typ für bist?
Das bist Du bei mir.
Du hast mich beim letzten Telefonat gefragt "Willst Du mich denn überhaupt zurück haben?" und meine Antwort war "Würde ich sonst so um Dich kämpfen?"
Ich möchte den Mann ohne Lügen kennenlernen.
Wovor hast Du Angst? Das es Dir wieder nicht mit mir genügt und Du wieder eine Ergänzung brauchst?
Dann ist das Deine Sache. Es geht mir rein um die Beziehung zwischen Dir und mir.
Warum hast Du mir z.B. in den letzten 5 Wochen nicht einfach kommentarlos Deinen Schlüssel zu meiner Wohnung per Post geschickt?
Vielleicht weil Du dein Zuhause bei mir doch nicht aufgeben kannst oder möchtest?

Wahrscheinlich liest Du ihr diese Mail wieder vor oder lässt sie die lesen.
Mir ist das egal.
Mir sind die anderen Leute egal. Es geht mir nur um unser Miteinander.

Denkst Du nach den Telefonaten und ihr Verhalten von ihr zu mir immer noch, dass sie die richtige Entscheidung ist?
Ist dir das Kasperle Theater nicht peinlich oder geniesst Du das, dass Du von zwei Frauen gleichzeitig umkämpfst wirds?
Meinst Du wirklich, dass eine oberfläche und materiell eingestellte Frau die richtige Frau für Deine Zukunft und Dein Alter ist?
Sie sagte u.A. zu mir, dass sie Deine Wohnung hässlich findet...und das das für sie okay war, dass Du am Wochenende immer bei mir warst um dich zu "erholen", denn sie könne dich am Wochenende nicht gebrauchen, da trifft sie sich immer mit ihren Freunden.
Tolle Beziehung ist das!.
Und toll, wie sie mit Dir umgeht!.
Und: als auf Sylt am Mittwoch die Bombe geplatzt ist, da hätte sie sich mit Wein betrunken und danach hattet ihr S..
Super tolle Frau und so diskret! Und vor allen Dingen: Alk.!
Das alles hättest Du von mir nie erlebt.
Denk doch mal an den Anruf mitten in der Nacht bei Dir, als Du auf Geschäftsreise warst, als ich um 03:45h ihren Anruf abgewehrt habe...obwohl sie weiss, dass Du noch in der Probezeit bist und am nächsten Tag Termine hast!
Mit mir hättest Du so was nicht erlebt!
Okay, auch keine Reise nach Monaco, aber wer braucht das schon, wer mit sich im Reinen ist und seine innere Mitte gefunden hat?
Sie ist vielleicht jetzt in der Situation die einfachere Entscheidung für Dich, weil sie nicht fragt, weil sie die Augen schliesst vor der Realität und weil sie Dir nichts vor den Kopf wirft.
Aber meinst Du nicht, dass da ein Kalkül hinterstecken kann?
Glaubst Du wirklich, dass Du dauerhaft mit so einer Person als Partnerin leben kannst?

Du machst mir tatsächlich einen Vorwurf, dass ich nicht in teure Restaurants mit Dir gehen wollte und Graf und Gräfin Dro. markieren.
Das ich Deine Geschenkvorschläge wie Taschen von "Longchamps" oder "Chanel" etc abgelehnt habe.
Als ich dann konterte und sagte "Sag mal, dass kann doch jetzt nicht wahr sein!
Du sagst mir seit Jahren, dass Du klamm und knapp bist (in den letzten 3 Monaten vor unserem Ende habe ich Dir immer wieder Geld geliehen) machst Du mir den Vorwurf, dass ich Deine Konsum -und Kompensationsgelüste ignoriert habe!

Eine echte Partnerin, die wirklich liebt und der es nur um den Menschen geht, die ist so!"

Und Du nennst das, dass ich kein Interesse für ihn und Deine "Bedürfnisse" und Interesse gezeigt habe, nur weil ich nicht fordernd war und auch an Deine Vernunft appelliert habe, besonders wenn Du sagst, dass Du "klamm und knapp" bist (mit Geld)!
Sag mal, wie soll das mit Dir noch weiter gehen? Realisierst Du eigentlich, was Du für einen *beep* redest?
Du lügst Dir doch selbst in die Tasche mit Deiner Traumwelt!
Aufwachen bitte, bevor es zu spät ist!

Warum brauchst Du 6 Jahre, um dich fuer die eine und gegen die andere frau zu entscheiden?
Und wenn du dich dann schon fuer m. entscheidest, die die bequemere loesung ist, warum behandelst du mich dann so, als ob ich die schuldige an der ganzen sache bin und als ob ich die jenige bin? die sechs jahre am stueck ein doppelleben gefùhrt hat und zwei frauen gleichzeitig verarscht hast ? warum sprichst du nicht mehr mit mir? warum gibst du mir keine antworten auf meine fragen? was habe ich dir getan? ich war sieben jahre lang deine treue und zuverlaessige partnerin und freundin! und wenn ich vor sechs wochen nicht da im hotel angerufen haette, oder wenn doch angerufen haette, und dann die info fuer mich behalten haette, dann waere heute noch alles beim alten und wir zusammen im urlaub in belgien heute!
und die antwort auf die fragen ist NICHT, dass du dich fuer sie entschieden hast und das begruendet alles! so einfach ist das nicht!
eine der fragen ist; warum brauchst du sechs jahre lang um dich fuer eine der beiden frauen zu entscheiden?
und warum spielst du der einen frau von beiden, also mir, sieben jahre lang eine familie vor, obwohl du ihre biographie kennst und von ihr weisst, dass sie sich nichts sehnlicher wuenscht eine familie zu haben:
man kann doch nicht sieben jahre einen menschen seelisch missbrauchen, in dem man dessen seelische beduerfnisse erkennt und ihm das gefuehl gibt angekommen zu sein und wenn dann dieser mensch gegen die spielregeln von dir = schoen
alles glauben was ich sage und immer schoen die klappe halten und tun wie ich es moechte= verstoesst und nicht mehr angelogen werden moechte, dann wird dieser mensch ignoriert und bekommt einen Ar. und wird auch noch an die frau verraten, also die maria, die auch von dir sechs jahre lang belogen und betrogen wurde und die sich jetzt noch ueber mich lustig macht, ueber die dinge, die du ihr ueber mich erzaehlst!
warum entschuldigst du dich nicht persoenlich und suchst eine aussprache und gibst deine antworten! man lebt nicht einfach sechs jahre ein doppelleben ohne grund, genau so wie man dann nicht einfach normal nach fahrplan weiterleben kann auch wenn das luegengeruest eingestuerzt wurde
Du hast in dem moment als das mit der luege aufgefallen ist noch versucht die situation zu retten und mich davon zu ueberzeugen, dass es nicht so ist, wie ich vermute.
So wie du es immer gemacht hast wenn ich eine vermutung hatte in den letzten jahren: immer hast du versucht mich vom gegenteil zu ueberzeugen, dass ich bleibe. warum all das und warum ueber so lange jahre? du haettest es dir doch einfach machen koennen und die wahrheit sagen koennen und ich waere gegangen. und du haettest es wieder mal einfach haben koennen und das outing vor deinen eltern und vor m. haette nicht sein muessen.....und bei familie xy waere noch alles traumhaft und kein grauen wolken am himmel, aber sicher hast du mittlerweile alle davon ùberzeugen koennen, dass ich nur eine dicke seelisch kranke bin, die sich nur sieben jahre beziehung mit dir einbildet!
ùbrigens machst du es richtig: was sollst du eine dicke nehmen, die dich liebt, wenn du auch eine schlanke haben kannst, die auf deine bedùrfnisse nach schickimicki eingeht!
die dicke dachte ja nur, es reicht wenn man eine gute partnerin ist mit den dazugehoerigen attributen wie treue zuverlaessigkeit verstaendnis waerme kompromisse!
tja mein fehler: haette ich damals nicht gesagt =schatz mqch dir keine sorgen ich fùttere dich mit durch= als du bei deinem Ex Arbeitgeber arbeitslos wurdest und von der abfindung leben musstest (ODER STIMMT DAS AUCH NICHT?( und keinen neuen job in aussicht hattest, sondern ware so dreist gewesen und mit dir quf kreuzfahrt gegangen, dann haettest du vielleicht heute mehr respekt vor mir?

23.09.2011 20:00 • x 1 #1


...hmm...


....willst du den..den du da beschreibst wirklich...?

23.09.2011 22:22 • #2


lucrezia


181
17
61
Ralitsa, die Frage, warum ausgerechnet DU das alles erlebst, steht in Ruediger Schaches Buch "Das Geheimnis des Herzmagneten".

Da findest Du alle Antworten auf die Frage, die Du hier stellst, und auf die Du von Deinem Ex keine Antworten kriegen wirst.

Ich kann Dich voll und ganz verstehen - habe etwas Ähnliches gerade zum zweiten Mal beendet. Ich bin so tief gefallen, dass ich mein Leben auf einem Bahngleis beenden wollte.

Heute habe ich erkannt, dass es nicht aus Liebeskummer war. Sondern weil ich dachte, dass dieser Mensch mir alles gibt, was ich brauche. Offensichtlich brauche ich in meinem Leben Demütigung, Lug und Betrug. Und wenn ich leide, denke ich, es ist die große Liebe.

Den Schmerz, den Du fühlst, kann ich absolut nachvollziehen. Jede Sehne, jede Zelle ist angespannt. Niemand hier im Forum kann Dir diesen Schmerz nehmen.

Nur Du selbst.

In dem Du bei Dir ankommst. Dich selbst liebst. Dir selbst eine treue und loyale Gefährtin bist.

So wie Du war auch ich ein Zirkuspferd in der Manege: "Schau, Schatz, was ich alles kann. Ich bin treu, bin loyal, ich nehme Rücksicht auf Deine Probezeit, ich kümmere mich um Dich, lasse Dir meinen Wohnungsschlüssel und wenn Du willst, dann blase ich Dir noch einen." Ich habe ein Kunststück nach dem anderen vollführt, um geliebt zu werden - von diesem Mann, der mich permanent gedemütigt hat.

Ich habe das offensichtlich so gebraucht, um mich zu spüren.

Genauso schätze ich das bei Dir ein.

Du brauchst diese destruktive Beziehung, um Dich zu fühlen.

Ich lege Dir das oben genannte Buch ans Herz. Da steht beschrieben, warum man genau das erlebt, was Du gerade erlebst.

Alles Gute und schönen Urlaub in Tunesien.

Lu

24.09.2011 07:16 • #3


lucrezia


181
17
61
Ach, noch was:

Die Überschrift für diesen Thread ist falsch gewählt, Ralitsa.

Es ist keine Abrechnung.

Es ist ein verzweifelter Schrei nach Liebe.

24.09.2011 07:17 • #4


Knappi


Liebe Ralitsa,

der Name den Du für diesen Thread gewählt hat ist falsch, denn im Grunde müsste er heißen :

Ich möchte von Dir mehr gedemütigt werden, nehme mich und behandle mich noch schlechter als zuvor !

Ganz ehrlich muss ich Dir sagen, dass ich mittlerweile davon ausgehe das Du dringend psychologische Hilfe brauchst, denn Du meinst wahrhaftig das Du ihn enttarnt hast für Dich, Dem ist aber überhaupt nicht so, Du hast eine Diagnose gefunden und übergehst eine weitaus Wichtigere für Dich - wieder die Diagnose über Dich selbst.

Was mich am Meisten erschreckt ist die Tatsache das Du mit offenen Augen auf die Situation blickst, sie für Dich sehr wohl korrekt analysiert hast und wahrhaftig neidisch auf die "Partnerin" Deines Narzissten blickst und nicht verstehst was Dir wirklich angetan wurde und was ich viel schlimmer bei Opfern von Narzissten finde - die selbst verstümmelst.

Du hackst Dir Deine Intelligenz und Deinen wahrhaftigen Verstand in Stücke um zu verstehen was er brauchen würde, begreifst und siehst aber nicht, dass er garnichts braucht, ausser einem Psychologen oder aus meiner Sicht - eine Kugel in den Kopf !

Du bist wahrhaftig neidisch auf diese kranke Frau die sich laut vorsagt die Bessere von Euch beiden zu sein und Du würdest momentan Alles dafür tun um von ihm "beglückt" zu werden, in Dem er Dir sagt : " hey, Du bist es doch die ich will und nicht sie !"

Dann würdest Du wieder zusehen das er sich eine Neue sucht, es müsste nicht mal die "Verflossene" sein, die scheinbar genauso masochistisch veranlagt ist wie Du, er wählt sehr geschickt und intelligent seine Opfer aus, Das muss ich ihm lassen.

Es macht mich wirklich sehr traurig, Ralitsa - ich denke nicht das Eines unserer Worte oder Geschichten die Du gelesen hast ( hast Du sie überhaupt gelesen oder wandelst Du lieber in Deiner Nebelwelt voller Kummer und Schmerz in Deiner Grauzone umher ? ) an Dich herankommt, kurzum weil Du Dich lieber Deinem Schmerz hingibst.

Natürlich ist es normal das Du diesen Schmerz leben musst und diese Zwischenwelt in der Du momentan bist ist eine Chance für Dich, bitte lese doch was ich Dir schreibe !

Bitte, bitte lese doch das Du Hilfe brauchst, denn Du bist auf dem Weg seine Nr. 2 zu werden und so macht er immer weiter, denn wenn Du erst da bist wo seine vermeindliche Nr. 1 ist, dann hat er schon 2 Gespielinnen die ihm das Leben schöner machen und er geht erneut auf die Suche bzw. Das ist er schon längst da er weiß das Du in seinen Fängen bist, der Anderen ist er sich sowieso zu 100% sicher.

Oh man, Ralitsa - wie gerne würde ich Dir jetzt ins Gesicht sehen, Dir vielleicht zeigen wie sehr ich gelitten habe, ich einem Karton voller e-mails die mal herzerwärmend schön und dann eiskalt waren, Bilder von Kindern die in meinen Armen lagen und Denen ich ein neues Leben geben wollte.

Du schreibst, dass er immer "weich fällt" , auch da muss ich Dir leider widersprechen.
Er fällt überhaupt nicht, denn "ihn" gibt es nicht, er existiert als Hülle, als leeres Gefäss, Das sich nur über das Wissen, die Seelen und die Emotionen anderer nährt.

Ich habe letzthin mal so darüber nachgedacht an was für Wesen mich Narzissten erinnern und dabei bin ich auf eine sehr alte Geschichte gestossen die mir als Kind damals so furchtbar Angst machte und gleichzeitig faszinierte weil dieser Film so bekannt war - er hieß " der dunkle Kristall" .

Wie in diesem Film nähren sich Narzissten an ihren Opfern, saugen ihnen die Seelen aus und zurück bleibt nichts Schönes mehr, nichts Junges, lebendiges und Frisches, denn Du opferst Dein Leben und bettelst sogar noch darum.

Ich glaube mich wage daran zu erinnern das Du knapp 30 Jahre alt bist, oder ?

Du hast ihm bereits 7 Jahre geschenkt, d.h Du warst gerademal 22 oder 23 Jahre alt ?

Die besten Jahre Deines Lebens gibst Du ihm und jetzt vielleicht auch noch Deine Kinder ?
Willst Du keine Kinder ?
Oder willst Du von ihm Kinder haben um ihnen dann antun zu lassen was er Dir und seiner "Partnerin" antut ?

Du sagst jetzt: " er will mich doch sowieso nicht mehr !" und damit kann ich Dir auch nicht ganz recht geben, denn er wollte Dich noch nie, er will Niemanden, nicht mal sich selbst, er will nur Das , Was Du ihm zu bieten hast für den Moment, wie ein großer Supermarkt der Gefühle in Dem er sich bedienen kann .

Wenn Du so weitermachst wie Du bisher vorgehst, Ralitsa - kann ich Dir sagen, lesen wir Dich noch nächstes Jahr genau so, denn er kommt wieder !
Wieder und wieder und wieder und wieder und Das so lange bis Du endlich beginnst für DICH zu kämpfen, auf DICH zu sehen, einen Riegel vorzuschieben und Dich für Dich und Dein Leben zu entscheiden, solange Du Dich nicht dafür entscheidest und begreifst das er Dir nur so weh tun kann wie Du Dir selbst weh tust, in dem Du ihm nicht endlich auch von Herzen sagst das er sich zur Hölle scheren kann und Dir selbst der Teufel noch leid tut, da er einen mächtigen Konkurrenten da unten bekommt, wirst Du weiterhin leiden.

Dein Leben zieht an Dir vorbei, aber ich möchte Dir "danke" sagen, Ralitsa - durch Geschichten und Worte des Leids, Die Du hier verfasst , bekomme ich die Rückmeldung das ich durch bin mit meinem Schmerz.

Ich danke Dir von Herzen dafür mir klar zu machen das ich soviel Glück hatte, meinen Hund hatte, meine Freunde hatte die mich abgefangen haben und vorallem das ich mein Herz habe, Das mir sagte, dass das Leben doch noch schön sein kann, auch wenn es nicht leicht ist.

Bei mir sind knapp 2,5 Jahre verstrichen in Denen ich erfahren musste was es heißt ganz anders zu leiden als jemals zuvor, aber jetzt weiß ich das ich meinem Ex dankbar bin, er war wirklich nur ein Auslöser der mir zeigte was ich will und was ich nicht will.

Ich würde mir so wünschen, dass Du verstehst, ich weiß nicht ob Du es jemals schaffen würdest, aber Du bräuchtest soviel Selbstliebe und auch Liebe von aussen um Deine Wunden heilen zu lassen.

Ich denke an Dich und schicke Dir in Gedanken ein paar Sonnenstrahlen in Dein armes Herz, vielleicht kannst Du sie durch Deinen Nebel sehen.

LG
Knappi

24.09.2011 07:29 • #5


Ralitsa


748
52
121
Zitat von ...hmm...:
....willst du den..den du da beschreibst wirklich...?


Nein, nicht mehr!
Ich schreibe um abzuschliessen, ich habe sieben Jahre lang den Mund gehalten und den Mann zu sehr idealisiert
Leider ist er so feige und stellt sich keiner Aussprache und reagiert nicht auf meine Mails oder Anrufe etc um mir Antworten zu geben ua, warum er sich es sich in den sechs Jahren, wo die zweite Frau dabei war, es sich nicht einfach gemacht hat und die Beziehung zu mir beendet hat....und statt dessen sich noch mit mir verlobt hat und von heiraten gesprochen hat.

24.09.2011 08:56 • x 1 #6


Ralitsa


748
52
121
Zitat von lucrezia:
Ralitsa, die Frage, warum ausgerechnet DU das alles erlebst, steht in Ruediger Schaches Buch "Das Geheimnis des Herzmagneten".

Da findest Du alle Antworten auf die Frage, die Du hier stellst, und auf die Du von Deinem Ex keine Antworten kriegen wirst.

Ich kann Dich voll und ganz verstehen - habe etwas Ähnliches gerade zum zweiten Mal beendet. Ich bin so tief gefallen, dass ich mein Leben auf einem Bahngleis beenden wollte.

Heute habe ich erkannt, dass es nicht aus Liebeskummer war. Sondern weil ich dachte, dass dieser Mensch mir alles gibt, was ich brauche. Offensichtlich brauche ich in meinem Leben Demütigung, Lug und Betrug. Und wenn ich leide, denke ich, es ist die große Liebe.

Lu


Hallo Lu,

vielen Dank fuer den Buchtipp, ich werde mir das Buch zu legen und lesen. Ich analysiere nicht nur ihn, sondern auch mich sehr viel momentan, dass koennt ihr mir glauben! DESHALB bin ich ja momentan nur am heulen, weil ich es mir vorwerfe, dass ich 7 Jahre verschenkt hab.
Der Knall ist ja erst 6 Wochen her und noch ist alles frisch und taeglich kommen mir die Gedanken auf, wenn ich an eine Situation denke und daran, welche Stories er sich hat einfallen lassen und welche unbeteiligten Personen er in sein Luegengeflecht hat verwursten lassen, die nichts davon wissen, oder die nur ausgedacht waren!

Fuer mich ist das hier die Abrechnung mit ihm und wenn es ein Schrei ist, dann nach Fairness!
Hier die Geschichte ist ja noch lange nicht vorbei, ich werde noch mehr schreiben!

Ich lese mich auch so langsam durch eure eigenen Geschichten und werde dazu auch schreiben. Ich duempele derzeit noch in meiner eigenen Grauzone und versuche alles zu realisieren und mich zu mobilisieren.

Mein und sein Alter ist 40 und die andere Frau ist Ende 40

24.09.2011 09:04 • x 1 #7


Ralitsa


748
52
121
Hast Du das bei Deinen Eltern gelernt, dieses Kopf in den Sand stecken und Probleme ausblenden und wenn sich die Opfer melden, dann werden sie noch angeschnauzt und runter gemacht?
Abtauchen und das Opfer zum Täter deklarieren!
Wo gibt es denn das? Bei Familie XY!
Die Familie, die gern auf anständig macht und auf heile Welt! Wo die Mutter nur Ansprüche an die Optik der "Schwiegertochter" hat und nur das "Traumschwiegertochter" nennt, wenn die Frau schlank ist.
Ob sie raucht und Alk. braucht und nachts betrunken die Leute aus dem Bett klingelt, die polnische Schwiegertochter, und das ist egal. Hauptsache schlank.
Was für dumme Menschen!
Wo man katholisch ist und Werte zählen.
Was denn für Werte? Sicherlich keine inneren Werte und menschlichen Werte, sondern nur Werte auf der Bank.

Wo der Vater auch noch die Frau, die von seinem Sohn sieben Jahre lang betrogen, belogen, abgezockt und seelisch missbraucht worden ist, anschnauzt und sie aus dem Haus schmeissen will und aggressiv ihr gegenüber wird!
Der Vater, der mit der Polizei gedroht hat, weil er nicht mehr hören wollte von mir, welche schei. sein Sohn jahrelang verzapft hat und ich traumatisiert da saß und geweint habe, weil ich das nicht anders verarbeiten konnte und deshalb unfähig war zu gehen!
WAS SEID IHR NUR FÜR STÜCKE HOLZ!
KEIN WUNDER DAS DU SO BIST WIE DU BIST!
Wo der Sohn, der nächsten Monat 40 Jahre alt wird! den "Papi" fragen muß, ob er mit der Frau, mit der er seit sieben Jahren eine Beziehung hat, auf sein Zimmer gehen darf um zu reden!
Ihr seid jetzt die arme arme geschockte Familie.
Und ihr macht euch KEINE Gedanken darüber, wie es dem Opfer geht, welches der "wunderbare" Sohn jahrelang seelisch missbraucht hat!


Normalerweise gibt es so etwas nur in den HartzIV Familien aus den Doko-Soaps im Unterschichten TV.
Aber nein, in eurem pseudo Nobelviertel gibt es das auch!
Wo der Sohnemann sagt, dass er "aus Prinzip" nicht aus der katholischen Kirche austreten wird und sich jahrelang zwei Frauen hält.
Und sich mit der "inoffiziellen Frau" auch noch verlobt hat!
Leute wie DU sind der Untergang des Abendlandes!
Gegen meine Mutter kann man ja sagen, was man will. Aber sie hat mir Anstand beigebracht.
Wo ist Dein Anstand? Auf dem Nürburgring verloren gegangen? Oder nie vermittelt worden?
Meine Eltern hätten sich geschämt und den Kontakt zu mir abgebrochen, wenn sie so etwas erfahren hätten, dass ich mich so benehme.
Meine Eltern hätten von sich aus Kontakt zu dem Opfer (oder BEIDEN Opfern) gesucht und sich für ihr "Kind" (40 jähriges Kind!) entschuldigt.
Meine Eltern hätten darauf bestanden, dass der Täter sich bei BEIDEN Opfern entschuldigt und nicht nur bei einem Opfer.
Aber nein, hier wird ja nur Maria von den Eltern aufgebaut, wie sie es am Montag zu mir am Telefon sagte....die Mutter steht zu ihr und baut sie auf.
Und ICH bin die Böse, sie ist an allem schuld, nur weil sie das böse Spiel durchschaut hat und nicht mehr mitspielen wollte und DEIN grandioses Lügengeflecht eingerissen hat.

Weisst Du was, lieber keine Familie haben und GESUND IM KOPF SEIN, als solche Verhältnisse zu haben.

24.09.2011 09:11 • #8


Ralitsa


748
52
121
Du nanntest mich jahrelang deine "Familie" dein "Zuhause", dein "Nest".
Du hast uns als "Ehepaar" beschrieben und erzaehlst Dinge wie Deinen Traum, den Du hattest, wo Du getraeumt hast, dass wir ein kleines Maedchen hatten. Mittlerweile glaube ich, dass selbst diese Traeume gelogen sind
Einer deiner Sprueche war "Kommt Zeit, kommt Heiratsantra....Schatz, lass Dich da ueberraschen...ich bin da konservativ...da kommt was, ich suche nur den richtigen Zeitpunk....


Hier ist ein Auffstellung des Tags des Knalls, gern zur weitergabe an Deinen Therapeuten, so fern Du dich traust HILFE zu holen:

Er hat in den sechs Jahren, wo er Doppelgleisig gefahren ist, einen wahnsinnigen Aufstand um mich gemacht, damit er mich bei der Stange halten kann und ich bei ihm bleibe und das nicht auffällt.
Sie wusste natürlich auch nichts von mir
Sie und ich hatten telefoniert. Er hat uns nach seiner "Beichte" miteinander telefonisch verbunden. Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass "seine Frauen" das unter sich selber regeln.
Er ist so ein Feigling! Ist nicht kritikfähig und nicht krisenfähig.
Vor einigen Monaten hatte ich dann das erste Mal das Gefühl, dass da etwas nicht stimmt.

Habe ihn mehrmals angesprochen und er hat immer verneint, es gäbe keine andere Frau, nur mich, ich würde ihn mit dieser Unterstellung beleidigen.
Kürzlich musste er für eine Woche auf Geschäftsreise und beschrieb mir genau welche Orte und welche Hotels.
Er rief auch täglich mehrmals an und ich erhielt viele eMails etc von ihm mit "Lageberichten".
Er erzählte, dass er mit seinem Chef, dessen Chef und dem Finanzvorstand des Unternehmens unterwegs ist zwecks Projektentwicklungen. (UND DAS IST ALLES NICHT WAHR...ER VERWURSTET DIE UNBETEILIGTEN MENSCHEN...UND ER WAR ZU DEM ZEITPUNKT ERST VIER MONATE IM NEUEN UNTERNEHMEN UND MISSBRAUCHT DEN NAMEN DES ARBEITGEBERS ALS ALIBI!
UND ER MACHT SELBST VOR SEINEN EIGENEN ELTERN NICHT HALT UND DICHTET DENEN WAS AN DAZU SPAETER MEHR)
In Wahrheit war er eine Woche in der Ferienwohnung wo auch wir zusammen Urlaub machten auf einer Nordseeinsel.
Er nannte sie immer "unsere Wohnung" und ich war da auch bei allen Themen involviert.
Er lag dann also da im Bett, wo er mit mir auch schon lag und war dort mit ihr in den Lokalen und an den Orten, wo wir auch waren....
Ob er sich dabei "gut" und maechtig vorgekommen ist?

Am Mittwoch morgen rief er an, und sagte, dass es den Leuten (also Chefs und Vorstand) auf der Insel (wo sie einen Standort eröffnen wollen/wollten...) so gut gefallen habe, dass sie noch verlängert hätten eine Nacht...gleiche Hotel. Und da die "Holländer" mit dem Zug und ohne Auto nach Sylt wollten, steht sein Firmenwagen auf einem Parkplatz in Niebülll und man habe sich auf Sylt einen Beetle Cabrio ausgeliehen. Damit "rollt er jetzt den Käse durch Sylt" O-Ton. Zudem sein die "Holländer sehr anstrengend und nervig".
Wie immer sagte er, dass er mich vermisse, mich liebe, Küsse über das Telefon, er freue ich auf unser Wochenende etc.
Er habe dann noch Termine, warte auf die Holländer und meldet sich am Abend wieder, um mir eine gute Nacht zu wünschen.
Ich sagte "ich rufe dich später einfach mal im Hotel an".
Er sagte "Ach, brauchste nicht".
Ich "Warum denn nicht"
Er: "Nein, was soll das?"
Ich: "Nur so. Darf ich nicht"
Er: "Ja, aber was soll das?"
Ich: "Darf ich dich nicht anrufen?"
Er: "Was soll die Spioniererei?"
Ich: "Bist Du nun im Hotel oder nicht?"
Er: "Ja. Was soll das, Maus? Ich vertraue Dir und Du vertraust mir!".

Der Spruch war dann der Auslöser.
Ich suchte mir die Telefonnummer von dem Hotel raus und rief dort an, um mich zu seinem Zimmer verbinden zu lassen.
Die Rezeptionistin sagte, dass es keinen Gast mit dem Namen dort gibt. Ich meinte, bitte schauen Sie mal nach einer Gruppe Geschäftsleute....einem Deutschen, zwei Holländer und einem Südafrikaner. Ich nannte ihr noch den Namen des Südafrikaners, da er ihn mir mal genannt hat.
Auch der Name sei unbekannt. Man habe dort auch keine Holländer als Gäste. Und natuerlich auch keinen Suedafrikaner.

Ich rief ihn auf seinem Handy an und meinte, dass man ihn dort nicht kennen würde. Er sei dort kein Gast.
Seine Antwort war ein ruhiges "Quatsch Maus, ich stehe doch gerade in dem Hotel".
Ich fragte ihn nach seiner Zimmernummer. Er nannte mir die 208.
Ich rief dort nochmals an und die Rezeptionistin sagte recht künstlich "Ach ja, dass hat mein Kollegin angenommen und nicht verzeichnet. Ich verbinde sie mit dem Herrn".
Dann hatte ich ihn wieder am Telefon. Er sagte lachend "Siehste Maus, hier bin ich, bin doch in dem Hotel. Alles in Ordnung. Sei nicht so misstrauisch!".
Ich sagte zu ihm, dass er aber wohl nicht auf dem Zimmer sei, denn man höre dort viele Stimmen.
Er sagte, dass er in zwei Minuten auf seinem Zimmer sei....ich ließ ihn nicht ausreden und sagte, dass ich ihn dann dort anriefe.
Tja, dann rief ich nochmal an und sagte, dass sie mich bitte mit dem Zimmer 208 verbinden solle.
Die Rezeptionistin wurde verlegen und sagte "Ähm, dass ist mir unangenehm. Ich bin gerade von dem Herrn so überrumpelt worden, dass ich ihren Anruf auf sein Handy verbinden soll. Tut mir sehr leid, aber der Herr ist hier kein Gast. Mehr kann ich ihnen dazu nicht sagen. Ich weiss nicht, warum der Herr sich unser Hotel ausgeguckt hat. Bitte klären sie das mit ihm".

Und dann kam es zur Beichte, die auch zu 50 Prozent aus Luegen und Widerspruechen bestand...

24.09.2011 09:26 • x 1 #9


Ralitsa


748
52
121
Darf ich Dich nochmal an dieses Schauspiel erinnern...vielleicht hilft es Dir bei der Suche nach Antworten zu deiner Frage "Warum habe ich das gemacht?"
Das war der Mailverkehr an dem Abreisetag, wo Du angeblich auf Dienstreise gefahren bist...
"Ich liebe Dich und will heim zu meiner Maus"...schreibst Du mir hinter ihrem Rücken!
Warum machst Du so etwas, wenn Du mit einer Anderen noch Parallel eine Beziehung hast und vor allen Dingen so lange.
Warum hast Du das mit mir so lange gemacht?
Warum hast Du dich noch mit mir verlobt und mir eine Familie vorgespielt, obwohl Du da schon drei Jahre mit ihr zusammen warst?
Realisierst Du eigentlich, was Du mir damit angetan hast!?
Und ganz nebenbei bemerkt: Auch diese Frau hast Du jahrelang belogen und betrogen und bist ihr in den Rücken gefallen.

Ich kann das alles nicht nachvollziehen!
Du hättest doch in den ganzen Jahren nur mit MIR Schluss machen müssen und die ganze Situation, wie sie jetzt ist, die wäre nicht.
Seit Monaten spreche ich Dich an und bitte Dich um Ehrlichkeit...das Wort kommt von Ehre...hast Du das?
Aber Du bist und bist nicht ehrlich, obwohl ich Dir gesagt habe, dass wir über alles reden können und wir auch eine Lösung gefunden hätten.
Lösung wäre gewesen, dass wir uns trennen oder eine Beziehungspause machen, wo wir Beide nachdenken können, wie wir weiter machen wollen.
Du schwelgst jetzt in Deinem neuen alten Liebesglück und was aus mir wird, der Frau, die Dich sieben Jahre lang geliebt hat, Deine echte und treue und zuverlässige Partnerin war und dazu noch Deine Freundin, dass ist Dir egal.
Mit ihr kannst Du in Deiner Scheinwelt leben, die ihr Beide scheinbar zur Kompensation von Defiziten braucht.
Diese Brutalität und Kaltschnäuzigkeit von Dir trifft mich hart.
Immer war ich für Dich da! Sieben Jahre lang Deine Standleitung und Problemhotline und Verständnishotline und der Ort, wo
Du dich ausruhen konntest, damit Du mit ihr ein Pseudo-Schicki-Micki-Leben gaukeln kannst.
Du scheinst es echt nicht zu kapieren, was Du damit bei mir angerichtet hast.
Hauptsache immer nur DU DU DU und Deine verdammte Egozentrik!
Ich hätte nie und nimmer gedacht, dass in Dir so viele Gesichter stecken.
Und wie konntest Du es dich wagen zu Deiner Mutter zu sagen (und deine Mutter auch noch anlügen!), dass Du MICH, deine Partnerin seit sieben Jahren und Deine Verlobte seit drei Jahren NUR VOM QUATSCHEN KENNST und Du nicht weiss, was ich will!
Das zeigt doch, wie tief die Krankheit in DIR steckt!

24.09.2011 09:34 • x 1 #10


Ralitsa


748
52
121
Zitat von knappdanebenistauchvorbei:
Liebe Ralitsa,

Schmerz.

Ich danke Dir von Herzen dafür mir klar zu machen das ich soviel Glück hatte, meinen Hund hatte, meine Freunde hatte die mich abgefangen haben und vorallem das ich mein Herz habe, Das mir sagte, dass das Leben doch noch schön sein kann, auch wenn es nicht leicht ist.

Bei mir sind knapp 2,5 Jahre verstrichen in Denen ich erfahren musste was es heißt ganz anders zu leiden als jemals zuvor, aber jetzt weiß ich das ich meinem Ex dankbar bin, er war wirklich nur ein Auslöser der mir zeigte was ich will und was ich nicht will.

Ich würde mir so wünschen, dass Du verstehst, ich weiß nicht ob Du es jemals schaffen würdest, aber Du bräuchtest soviel Selbstliebe und auch Liebe von aussen um Deine Wunden heilen zu lassen.

Ich denke an Dich und schicke Dir in Gedanken ein paar Sonnenstrahlen in Dein armes Herz, vielleicht kannst Du sie durch Deinen Nebel sehen.

LG
Knappi


Liebe Knappi und Lu,
vielen Dank fuer eure lieben Worte und die viele Muehe, die ihr in eure Beitraege steckt! Natuerlich habt ihr recht! Und ich muss da weg! Wenn er nicht so feige waere, dann denke ich; es waere einfacher abzuschliessen fuer mich!
Ich wuensche mir, dass ich in ein paar Monaten weiter bin! Eine Psychotherapeutin ist bereits kontaktiert, ich warte auf das gruene Licht meiner Krankenkasse!

24.09.2011 09:39 • #11


Knappi


Zitat von Ralitsa:
Wenn er nicht so feige waere, dann denke ich; es waere einfacher abzuschliessen fuer mich!


Liebe Ralitsa,

an dieser Aussage erkennt man es ganz deutlich, wieder machst Du Dir Gedanken was ER nicht tut was ER nicht macht, aber WAS bitte tust Du ? Für Dich ? Nichts, Du drehst Dich im Kreis !

Es geht hier nicht um ihn, sondern um Dich und sorry wenn ich es Dir jetzt knallhart mal so sagen muss, aber solange Du nicht aufhörst von diesem Penner zu schreiben bin ich hier raus, entweder Du willst was für DICH tun und für Dein Leben oder Du wirst nie mehr da rauskommen !
Es liegt bei Dir auf Dich aufzupassen und bei Niemandem sonst !

Er ist nicht feige, um feige zu sein muss man überhaupt eine Persönlichkeit haben und Die besitzt er nicht und ausserdem wärst Du selbst dabei noch komplett egal, Feigheit ist etwas total Anderes, Du bist nicht vorhanden, ausser als Energiequelle und solange Du hier noch 1000 Seiten Romane verfasst hast Du nichts verstanden, ich hoffe Du findest einen guten Therapeuten.

LG
Knappi

24.09.2011 10:03 • #12


lucrezia


181
17
61
Hi Ralitsa.

Bin wieder zurück - war beim Frisör und habe mich für mich selbst fein gemacht

Heute habe ich keinen guten Ex-weg-Tag, zudem ist er mir noch mit dem Auto begegnet und in Herz, Magen und Seele gab es einen Stich.
Egal. Es geht weiter.

Nur noch eines, weil Du nach dem WARUM fragst:

Du hast es so gewollt.

Höre ich Dich aufschreien im Stil von: "WAAAS? Wer will denn schon freiwillig so ne schei."


Verstehst Du nicht? Noch nicht.

Ich habe meine schei. mit M. auch gewollt. Alte Muster. Wenn ich leide, dann fühle ich mich. Und immer in Beziehungen leide ich - immer dann fühle ich mich.

Ganz schön krank...deshalb ist es jetzt wichtig, gesund zu werden.

Abstand halten.

Tu Dir selbst Gutes und lass Dir helfen, Ralitsa.

24.09.2011 12:46 • #13


leo2036


235
62
Liebe Lu, liebe Ralitsa u.a.,

wenn ich euch einen Rat geben darf, beschäftigt euch mal mit Realighting. Dabei geht es um eine systemische Imaginationstherapie, mit dem Ziel, alte Muster zu erkennen und aufzulösen, die zum Teil in frühester Kindheit entstanden sind.

Meiner Schwester ist Trainerin für Realighting und sie konnte schon sehr vielen Menschen damit helfen.

Wenn es euch interessiert, dann schaut mal auf http://www.realighting.de/, vielleicht ist es eine Chance, euer Trauma loszuwerden.

Alles Liebe

Leo

24.09.2011 14:10 • x 1 #14


lucrezia


181
17
61
Hallo Leo,

danke für Deinen wirklich konstruktiven Hinweis. Habe nie von der Methode gehört, aber ich möchte mich damit befassen.

Danke!

24.09.2011 14:35 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag