Wunsch - Abrechnung mit der Ex-Affäre des Mannes

Annie72

Hallo liebe Mitleser,

mir hat der SMS-Thread, der hier auf der Seite fleißig genutzt wird, sehr gut gefallen. Ich habe vor einiger Zeit erfahren, dass mein Mann eine Affäre hatte. Das ganze ist vorbei, er hatte es beendet. Insgesamt verläuft die Aufarbeitung dieser "Episode" sehr positiv. Mein Mann verhält sich vorbildlich (wenn man das so sagen kann), unser Alltag wird nicht mehr von dem Geschehenen dominiert.

Eigentlich alles prima - eigentlich, denn ab und zu trage ich diese irre Wut in mir auf ihn, aber auch ganz speziell auf diese Frau. Mit meinem Mann kann ich über alles reden, mich mit ihm darüber auseinandersetzen. Kann ihm sagen, wie schei... ich das finde.

Aber ihr würde ich manchmal auch gerne gegenübertreten und mal tief in die Augen blicken...um zu sehen wie sie reagiert, wenn sie mit mir konfrontiert ist.

Was würde ich ihr gerne mit auf den Weg geben? - der Frau, die er sich per Annonce für diskrete Treffen an Land gezogen hatte.

- der Frau, die wusste, dass er nicht seine Beziehung aufgeben wollte, sondern nur ein Abenteuer suchte.
- der Frau, die selber noch in einer Beziehung steckte und nen Neuen für ihren Absprung suchte.

Nein, er ist nicht ihr Opfer - aber sie war ihm eine hervorragende Komplizin. Sie hat über ihr Konto z.B. die Miete für die gemeinsame S.-Wohnung bezahlt, damit es mir bei uns nicht auffallen konnte.
Ich habe ihre tollen Vorschläge (MSN) gelesen, welche Ausreden er mir kredenzen könnte, um noch mehr Zeit mit ihr zu verbringen. So war ich mal einen Nachmittag unterwegs, er übernahm die Betreuung unserer Kinder: "Bring sie doch zu XY und dann komm zu mir!" Sie war allzeitbereit, denn sie wollte ihn für sich haben.

Sie hat mit unfairen Methoden gekämpft - stets hinter meinem Rücken.
Der Mut zur Offensive, mir entgegenzutreten, hat gefehlt. Ich habe nicht mit ihr um meinen Mann gekämpft -und habe daher weder verloren noch gewonnen.

Sie hat definitv verloren und ich habe trotzdem meine Momente, wo ich nur allzugerne nachtreten würde .... ich tue es nicht .... aber ich bin froh, dass es einen Ort gibt, an dem ich mir Luft machen kann!

Kennt jemand diese Gedanken auch?

Liebe Grüsse,
eure pms-gesteuerte Annie

29.08.2011 16:53 • #1


abcd


Hallo Annie72.
Kann deine Wut verstehen, doch du bist auf die Falsche wütend.
Ja sie hatte was mit deinem Mann, doch weißt du was er ihr alles erzählt hat? Wieso er das macht... Kenne solche Sprüche leider zu Genüge.

Und außerdem es war die Entscheidung deines Mannes zu ihr zu gehen. Du hattest keinen Einfluß drau, sie jedoch auch nicht.
Er hat JA gesagt und hat sich darauf eingelassen. Es lag in seiner Hand!

Auch wenn es weh tut, doch so ist es leider.

Es ist trotzdem schön dass ihr diese Krise überwunden habt und die Aufarbeitung positiv verläuft, doch du solltest nicht nur sie als "Schuldige" sehen!
Wünsche euch viel Glück

29.08.2011 17:42 • #2



Wunsch - Abrechnung mit der Ex-Affäre des Mannes

x 3


Jasmin


266
16
43
Hallo Annie72..
lass die Vergangenheit ruhen, auch wenn ich dich gut verstehen kann. Ich wurde auch schon betrogen, mehrfach sogar, und meine Ehe vor 8 Jahren scheiterte an der Affäre.
Aber wenn du einen Neuanfang willst schließe ab, ich weiß es ist schwer, aber sicher nicht unmöglich.
Ich empfehle dir mal ein gutes Buch "warum hast du mir das angetan" von Hans Jellouschek. Lies es einfach mal ... es ist genial und beleuchtet das Dreieck als echte Chance.
Gruß Jasmin.

29.08.2011 19:06 • #3


alexander


261
15
21
Hey Annie, deine Wut ist wohl das natürlichste der Welt. Aber solche Gedanken können dich kaputt machen. Mein Tipp: Such dir einen Sportverein, wo du deine Wut rauslassen kannst, es gibt viele Vereine, z.B. Boxvereine oder ähnliches, wo es Amateurkurse gibt und du deine Wut rauslassen kannst, ohne jemandem wehzutun, höchstens einem Sandsack. Das hilft ungemein und du wirst das nicht länger in dich hineinfressen.

In dem Sinne - hau deine negativen Gedanken weg und viel Glück euch für die Zukunft !

29.08.2011 19:44 • #4


Annie72


Hallo ihr drei,

danke für eure Antworten! Sicherlich schiebe ich ich nicht die alleinige Schuld auf diese Frau. Mein Mann hat aktiv jemanden für eine S.-Affäre gesucht...
Mit ihm habe ich mir ja auch aktiv darüber auseinandergesetzt. Trotzdem habe ich hin und wieder den Wunsch, der Frau eins reinzuwürgen. Und ich bin auch nicht der Meinung, dass sie nichts mit mir zu tun hat...sie hat einfach auch sehr unfair gegen meine Person gespielt...

Naja, ich habe mich bereits über die Literatur von
H. Jellouschek informiert und werde mich damit auseinander setzen - das wird wohl das konstruktivste sein. Die einzige, die sich mit diesen "Rachegedanken" martert, bin ich selber und ich habe keine Lust, mit solchen Gedanken weiter durchs Leben zu gehen...

Tja, den Sandsack zum verkloppen müsste ich mir direkt in den Keller hängen - um mich direkt in akuten Situationen abzureagieren...das funktioniert leider nicht


Verzeihen in solch einer Situation ist wirklich Schwerstarbeit und es fällt mir manchmal unheimlich schwer, meine Wutgefühle ohne "Sandsack" zu bändigen.
Ich danke euch für euren Zuspruch und eure Tips!

LG, Annie

05.09.2011 11:43 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag