Meine Freundin weiß nicht ob sie mich noch liebt

markus1983

1
1
Vor ein par Tagen hatten ich und meine Freundin ein ernstes Gespräch da es in den letzten Monaten bei uns in der Beziehung nicht mehr so rund läuft wie früher!
wir sind jetzt schon fast 10 Jahre zusammen und haben einen Sohn der 4 Jahre alt ist.

und in letzter zeit läuft alles schief !
wir reden fast nix mehr miteinander ich habe das Gefühl sie weicht mir aus.
also hab ich sie darauf angesprochen, darauf hat sie voll losgeheult und sich gar nicht mehr beruhigt.
Ihr tut alles so leit sie will mir und unseren Sohn nicht weh tun aber sie weiß selbst nicht was mit ihr los ist , sie weiß nicht ob sie mich noch liebt , sie weiß nicht was sie mit ihrer Zukumpft anfangen will , sie hast ihre arbeit weiß aber nicht was sie sonst machen soll.........
Das war wie ein schlag mit dem Hammer für mich ich wusste schon das es in letzter Zeit nicht so gut bei uns lief aber das es so schlimm ist mit ihrer arbeit ist sie schon lange unzufrieden aber sie wollte so lange noch weitermachen bis unser kleiner in die schuhe geht!
ich hab sie gefragt was ich für sie tun kann was wir ändern sollen ......
aber sie sagt sie weiß nicht was wir tun soll, sie weiß selbst nicht was ihr fehlt was nicht passt, sie ist so unglücklich...
sie will aber das wir es unbedingt versuchen unsere Beziehung zu retten
ich hab jetzt überhaupt keine Ahnung was ich machen soll, ob sie mehr Freiraumbraucht (zeit für sich....)
möchte sie mehr zeit mit mir alleine verbringen....
möchte sie mehr zeit als Familie verbringen
hab ihr angeboten mir einen neuen Job zu suchen um mehr zeit zu haben , das will sie auch nicht
also weiß ich nicht was ich tun soll, will nichts falsches machen, ich will sie nicht verlieren, ich liebe sie so sehr. will aber nicht das sie nur wegen unseren Sohn, oder weil ich ihr leit tu mit mir zusammen bleibt ...

was soll ich tun?

12.08.2015 23:28 • #1


Violett24


118
4
35
Hey Markus,

das tut mir echt leid für dich....

Es scheint mir so, als ob deine Freundin grad erstmal selbst schaut, was sie denn möchte... Da kann man dir jetzt auch schlecht was raten...

Vll wäre so eine Mischung aus Freiraum für sie und so ner Art "richtigen Dates" das Richtige.
Kann ja sein, dass es bei euch mit der Zeit ein wenig eintönig geworden ist,und dass es wieder ein ganz anderes Licht auf eure Beziehung wirft, wenn ihr mal wieder richtig schön ausgeht oder so... Also du könntest ja einen Babysitter organisieren und sie irgendwohin einladen, was schönes unternehmen, vll irgendwohin wo ihr beide noch nicht wart...

Wegen ihrem Job kann sie nur alleine Entscheidungen treffen... Auch was ihre weiteren Lebenspläne angeht, muss sie in erster Linie selbst entscheiden, aber du kannst natürlich versuchen, ihr gut zuzuhören und auch mal einen Rat zu geben...

Im Endeffekt muss sie aber selber wissen, was sie will.... und dafür braucht sie einfach Zeit, denke ich... Und du musst dir leider auch im Klaren sein, dass, egal was du tust, es sein kann, dass sie dich am Ende verlässt... Mach dir also nicht zu viele Erwartungen....

Wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit und hoffe natürlich für dich, dass sich alles wieder einrenkt!

Liebste Grüße
Violett

13.08.2015 10:45 • #2



Meine Freundin weiß nicht ob sie mich noch liebt

x 3


Brick

Brick


282
3
66
Hallo Markus,
Das tut mir leid,

bei mir war es so, das Könnte der Anfang vom ende sein.
wenn sie schon sagt sie weiß nicht mehr das sie dich Liebt, überlegt sie schon Länger,
Das tut verdammt weh, so war es bei mir, vor 4 Monaten, da kam der Gleiche Satz.
Wie gesagt, bei jedem ist das Anders,
Trotz Allem Rechne mit dem Schlimmsten, ich hab mir Hoffnungen gemacht, die sind
Zerplatzt wie ne Seifenblase.

Hat sie gesagt wie lange sie zeit brauch ?

13.08.2015 11:02 • #3


SilentOne78

SilentOne78


963
5
641
Hallo Markus,

schwierige Lage… aber nicht aussichtslos.
Immerhin hat sie nicht komplett zugemacht. Ihr könnt noch miteinander reden. Sie hat nicht abgestritten, dass es Probleme gibt. Sie scheint willens, daran zu arbeiten. Und Du offenbar auch.

Stellt sich die große Frage: was genau ist das Problem? Sie weiß es nicht (oder will es unbewusst nicht wissen oder traut sich nicht es auszusprechen…) und Du kannst auch nur spekulieren. Beide fühlt ihr euch ratlos, hilflos, ziellos.

Ich würde Dir jetzt gerne ein Patentrezept liefern… aber ich kenne leider keines. In so einer Situation müssen denk ich individuelle Lösungen her - denn wie Du selbst schon richtig erkannt hast, könnte für sie jetzt – mal als Beispielt - sowohl mehr Abstand als auch mehr Nähe hilfreich sein. Je nach dem, wo die Ursache für ihre Unzufriedenheit liegt und wie sie „tickt“. Zumindest letzteres kannst Du sehr viel besser beurteilen als jeder andere hier im Forum.

Wenn Du mal zurück denkst an die Zeiten, als es noch gut gelaufen ist bei euch… was war Da anders? Was hat sich seitdem geändert, bei ihr, bei Dir, in eurem Umfeld und Alltag? Welche Dinge sind ihr wichtig, was macht ihr Freude, was macht sie glücklich? Welche Wünsche, Ziele, Hoffnungen hat sie am Anfang eurer Beziehung gehabt? Und es gab ja sicher auch früher schon mal größere oder kleinere Probleme, die ihr Sorgen gemacht und sie bedrückt haben… wie (bei wem?) hat sie da Trost gefunden? Welche Dinge oder Verhaltensweisen manchen Sie wütend oder traurig? Worüber habt ihr euch immer mal wieder gestritten?
Und dann schau weiter. Von den „positiven Sachen“… was ist da in der letzten Zeit zu kurz gekommen, hat abgenommen oder ist verloren gegangen? Was davon könntet ihr wieder verstärken oder neu aufleben lassen?
Und bei den negativen Dingen… was davon ist ungelöst geblieben oder hat sich verstärkt, und was davon könnt ihr beseitigen?
Hilfreich könnte auch sein, Dich mit guten Freunde oder nahe stehenden Verwandten darüber auszutauschen, mit Menschen die euch gut und schon über mehrere Jahre kennen, die den Blick von außen auf eure Beziehung haben. Da könnte der ein oder andere wertvolle Hinweis kommen.

Wenn da irgendwelche Punkte rauskommen, zu denen Du konkrete Ideen hast, was ihr zukünftig anders / öfter / weniger machen könntet, dann schreib diese Ideen auf. Ideal wäre, wenn da eine gute Mischung herauskommt aus kleinen, relativ leicht realisierbaren Veränderungen (mal als beliebiges Beispiel: ihr organisiert zwei, drei mal im Monat Abends eine Betreuung für euren Kleinen, damit ihr ein paar Stunden für euch als Paar habt) und radikaleren, aufwändigeren Veränderungen (wie z.B. der Jobwechsel). Wenn Du nur kleine Veränderungen vorschlägst, könnte sie das mutlos machen (Und das soll was bringen? Sieht der nicht, wie ernst die Lage ist?), wenn Du nur radikale Veränderungen vorschlägst, könnte das zu starke Ängste auslösen und die Hürde zu groß und unüberwindbar erscheinen lassen.

Wenn Du die Ideen gesammelt hast, gib ihr diese Liste und bitte Sie, sich das mal in Ruhe anzuschauen, und Dir Rückmeldung zu geben, was sie davon hält. Und ich meine da jetzt nicht, dass sie die Vorschläge dahingehend bewerten soll, ob Sie denkt, dass sich eure Probleme damit lösen lassen. Sie soll im ersten Schritt einfach nur mal die Ideen Punkt für Punkt durchgehen, sich vorstellen, dass ihr das so umsetzt, und dann in sich reinhören, was diese Vorstellung in ihr auslöst. Bring sie die Vorstellung zum lächeln, entsteht da ein warmes, gutes Gefühl dabei, so ein „oh ja, das wäre mal wieder schön“?. Oder kommen da eher ungute Gefühle auf, Zweifel, Ängste, Abwehr? Je nachdem könnte sie dann hinter jede Idee ein Plus oder ein Minus machen. Und dann könnt ihr nochmal zusammen draufschauen, ob sich da etwas herauskristallisiert, ein klareres Bild entsteht davon, wo die Defizite liegen und die Verbesserungspotentiale. Und dann zusammen beschließen, was davon ihr angehen und umsetzen könnt und wollt.

Andere Möglichkeit: ihr sucht euch professionelle Unterstützung bei einer Beratungsstelle, einem Therapeuten oder Coach. Zusammen, oder auch erst mal einzeln, je nachdem womit ihr euch momentan wohler fühlt oder den größeren Bedarf seht.

Ich wünsch Dir jedenfalls Mut und Kraft, und hoffe, dass ihr zusammen gut durch diese schwere Phase kommt und eine Lösung findet, mit der ihr auch langfristig zufrieden werden könnt. Und ja… das könnte letztlich auch der Entschluss zur Trennung sein. Aber noch ist es nicht so weit, und ich seh gute Chance, dass ihr das Ruder noch mal herumreissen könnt.

13.08.2015 11:36 • #4


Pedro P


Hey Markus,
doofe Situation, schmerzhaft und für dich unverständlich!..es kommt wie ein Blitz aus heiterem immel auf einen zu...aber ist das denn wirklich so?

Sei ehrlich zu dir? ...wo der Mensch immer spitze ist...beim Verdrängen!
Oftmals werden die Anzeichen einer anstehenden Trennungm bzw. einer Beziehungskrise nicht wahrgenommen...das perfide ist...es ist ein schleichender Prozess...und da er so langsam und im Alltag untergeht wird er als "normal" in der Beziehung dazugehörend wahrgenommen!

Zu einem stimmten Zeitpunkt dann, wird es dann einem der Partner bewußt! sei es durch ein "Schlüsselerlebnis" wie Arbeitsplatzwechsel, Affäre, Ausbildungsende oder einfach nur weil der Leidensdruck zu groß geworden ist und der Körper einen zwingt sich mit der Realität zu befassen, sich zu reflektieren und die Beziehung damit natürlich mit eingeschlossen ist!

Was ich damit zum ausdruck bringen will, die Situation jetzt für dich ist doppelt schwierig...einerseits stehtst zu unter "schock". Du hast das Gefühl deine Leben, Beziehung gleitet dir aus den Händen und du versuchst verzweifelt den Ursprungszustand wieder zu erreichen! Das wird dir so nicht gelingen...niemals mehr! Egal was kommen wird es wird anders sein!
Zweitens verstellst Du dir mit dieser ganz natürliche Verhaltensweise jedoch auch den ungetrübten realen Blick auf eure Beziehung...

Besser wäre es, dich da ein wenig rauszunehmen und die ganze Gemengelage zu versuchen von "außen" zu betrachten! Welche Vorstellungen hats du für dein weiteres Leben, welche Wünsche und Bedürfnisse ...was benötigst du für ein Glücklich sein...unabhängig von deinem jetzigen noch Partner! Wie findest du dich in der Beziehung hier wieder, welche Entwicklung hast du in der Beziehung gemacht...willst du das so weiterhin?

Viel Glück dabei!

13.08.2015 12:10 • #5


Leser


Hey,

ich kann nicht soo viel bei sowas mitreden, aber mein Anfang wäre mal bei der Suche nach ihrem Problem bzw was fehlt.
Das kann denke ich am besten ein Paartherapeut und wenn sie will das es funktioniert kann jener in solch einem Fall sicher helfen. Das ist doch sein Job.

Alles gute

13.08.2015 23:56 • #6


Urmel_


Sie ist sich unsicher.
Sie weiß nicht, an was es liegt.
Du fragst Sie nach der Lösung.

Ist irgendwie Murks, siehste ja selbst.

Ich würde an Deiner Stelle versuchen, mein Bauchgefühl wahrzunehmen. Wenn dies nicht klappt würde ich mich fragen, wo es denn hin ist.

Du musst wieder lernen Entscheidungen zu treffen.

14.08.2015 00:16 • #7


Berndshexe


@ SilentOne78
Danke für die ausführliche Antwort - es ist nicht selbstverständlich so eine differenzierte Antwort in einem Forum zu lesen.....
Ich hoffe Markus 1983 empfindet das genauso.
Ich habe meinem Mann (seit 16 Beziehungs- und 9 Ehejahren) (leider) auch gesagt, dass ich mir meiner Liebe nicht mehr sicher bin. Allerdings gibt es auch einen (mehrere) Auslöser für diese Aussage. Dies hat ihn mehr verletzt, als die Tatsache, dass er sich nicht erklären kann, wie es zu dem eigentlichen Auslöser des derzeitigen Beziehungsproblemes kommen konnte!
Wir arbeiten an der Beziehung- der erste Schritt war, dass ich ihm einen Brief mit all meinen Gefühlen geschrieben habe, da wir nicht, ohne Vorwürfe, miteinander reden konnten.
Eigentlich war es gar nicht so schwer den Brief (4 Seiten) zu schreiben, wie gedacht. Er ist sogar richtig gut angekommen. Schritt 2 war ein langes, in mehrere Abschnitte unterteiltes, Gespräch. Mit gegenseitiger 'was will ich' und 'was brauche ich' Analyse.
Als nächster Schritt wird, hoffentlich, ein Besuch bei einem Paartherapeuten folgen ......
In unserem Fall reden wir von einem Zeitraum der bis heute ca. 2 1/2 Monate dauert!
Markus, gib euch/ ihr Zeit - es lohnt sich!
So eine Krise schweißt euch enger aneinander, wenn ihr sie erfolgreich absolviert.
Ich rede da aus Erfahrung......

16.08.2015 07:07 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag