5

Missbrauchsbeziehungen - eure Erfahrungen?

flymetothemoon

9
3
5
Guten Abend zusammen,

mich beschäftigt seit einigen Tagen Gedanken zu meiner letzten Beziehung, die nun schon ganze 6 Monate zurückliegt. die Trennung war heftig und mein Ex konnte mich nie in Ruhe lassen, hat sich ständig immer und immer wieder bei mir gemeldet. z.B. nach seinem Umzug in eine neue Stadt. Das liegt nun 3 Wochen zurück, plötzlich meldete er sich wieder, er wäre einsam, hätte einen miesen Tag gehabt und würde mich "irgendwie" vermissen. Ich war leider naiv genug, ihm Beistand zu leisten (nachdem er mich wirklich oft beleidigt hat, ich schlaflose Nächte hatte und mein Kopf den ganzen Tag Karussel fährt) und für ihn da zu sein, habe ihn aufgemuntert und es kam mir doch die ganze Zeit komisch vor und ich habe dem auch Kund gegeben (ich habe gefragt, ob er nicht einfach einsam sei und ob er mich nicht bloß ausnutze, was er natürlich verneint hat) Er beteuerte das Gegenteil und dass er ja auch "gar nichts neues wolle" und dass ich die "Liebe seines Lebens" gewesen wäre, etc.... Ende des Liedes: unter einem billigen Vorwand, hat er mich aufs aller-übelste "abserviert", beleidigt und kursiert nun wieder auf irgendwelchen Dateplattformen.. Ich könnte sogar wetten, dass er schon wieder irgendeine x-beliebige Person gefunden hat, der er vermutlich haargenau dasselbe erzählt.

Habt ihr Erfahrungen mit derartigen konsumptiven, ja, missbräuchlichen Beziehungen? Ich fühle mich wieder gänzlich ausgelaugt, habe wieder angefangen Schlaftabletten zu nehmen, da ich nachts nicht zur Ruhe komme.

Es ist unfair, dass man selbst doch immer noch daran hängt, während es dem Anderen so leicht fällt, alles an und aus zu schalten. Die ganze Beziehung kommt mir plötzlich komplett "falsch" vor und das kränkt mich doch sehr.. Die Gewissheit, dass es im Grunde doch nie um einen Selbst ging, sondern um die idealisierte Vorstellung, die versucht wurde auf mich zu pressen und die Aufmerksamkeit.

Ich weiß, dass ich selbst schuld bin und dass ich nicht auf diese Sachen hätte eingehen müssen... diesmal möchte ich gerne abschließen und möchte mich daher mit anderen über solche Erfahrungen austauschen..

Liebe Grüße euch allen,
flymetothemoon

27.04.2016 21:55 • #1


Eswirdbesser

Eswirdbesser


2943
3
2982
Hallo meine Liebe,

es geht nicht um Schuld, sondern um Verantwortung. ..

Und zwar für dich...

Wenn du das nicht mehr mit ihm willst, darfst du lernen, Grenzen zu ziehen...

Es liegt in deiner Macht, ob du es aushalten willst oder nicht...

Was er sagt, denkt tut ist total egal, solange du auf dem Schirm hast, das du liebevoll, ehrend, achtend und respektvoll mit dir umgehst...

Vertrau dir und bleib dir treu, egal was er fasselt...

Alles Liebe
Eswirdbesser

27.04.2016 22:06 • x 3 #2



Missbrauchsbeziehungen - eure Erfahrungen?

x 3


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1803
3
1482
Zitat:
plötzlich meldete er sich wieder, er wäre einsam, hätte einen miesen Tag gehabt und würde mich "irgendwie" vermissen


Im Prinzip hat er Dir da ja schon gesagt, dass er einsam ist - Dein Fehler war halt Dich drauf einzulassen, wobei das sicherlich jeder Zweite getan hätte *rosarote Brille*.

Nun willst Du endgültig abschließen und suchst nach Ratschlägen - nun, jeder macht es anders! Ich empfehle aber komplett den Kontakt abzubrechen, mach Du für Dich einen klaren Cut...kotz Dich hier aus und wenn Du hier ne Art Tagebuch führen musst, damit es Dir besser geht. Alleine der Gedanke, dass viele User nachempfinden können wie es Dir geht, hilft schon!

Wünsche Dir alles Gute

27.04.2016 22:20 • x 1 #3


Sommersprosse


Ich kann dich so gut verstehen, bin selbst seit kurzem von so nem Exemplar getrennt. Beschimpfungen waren bei ihm normal. Im Prinzip können wir froh sein den Mann los zu haben aber irgend etwas hält uns, vielleicht sind wir einfach sau blöd, wie ich es ja auch ständig von ihm gesagt bekomme, dumm und naiv.

28.04.2016 22:20 • #4


lucky123


Liebe flymetothemoon,

das tut mir sehr leid, dass Du mit ihm Pech hattest.
Liebe und Vertrauen kann man nur geben, und man ist hinterher klüger als vorher.

Beschimpfungen seinerseits und wie mir scheint Bindungsangst
sind ein Grund zur Trennung.
Und wenn man trotzdem zusammenbleibt ein Grund seelisch selbständiger zu werden.

Wenn alles von vornherein klar oder
gut einzuschätzen wäre, bräuchten wir alle dieses Forum nicht.

Sich zu schämen ist nicht nötig!
Wir sammeln Lebenserfahrung, und wer hier schreibt, lernt dazu !

Alles Liebe ...

29.04.2016 06:47 • x 1 #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag