13

Mobbende Arbeitskollegin schaltet den Anwalt ein

Mondsteinchen

22
3
10
Meine Arbeitskollegin hat mich gemobbt, deshalb wurde sie in die Filiale versetzt. Das war im August. Inzwischen hat mein Chef Post von ihrem Anwalt bekommen. Meine Kollegin ist bis Januar krankgeschrieben und ich denke nicht das sie wiederkommen wird.
In dem Brief vom Anwalt hat meine Kollegin alles umgedreht. Dort steht drin das Mobbing ging von mir aus. Eine Meditation habe nicht stattgefunden. Was auch nicht stimmt. Ich kann die Daten vom Meditatior gerne nochmal anfordern.
Eine erneute Meditation habe ich abgelehnt, weil meine Kollegin diese nur unter der Bedingung machen wollte das sie den Meditatior aussucht, weil ich Bedenken hatte das dieser nicht neutral ist habe ich abgelehnt. Das mein Chef oder ich den Meditatior aussucht wollte meine Arbeitskollegin nicht.
Außerdem wird in dem Brief verlangt das ich meinen Arbeitsvertrag offen legen muss, weil meine Arbeitskollegin weniger als ich verdient.
Meine Arbeitskollegin hätte angeblich nicht in die Filiale versetzt werden dürfen. Was nicht stimmt. Im Arbeitsvertrag steht nicht der Arbeitsort. Sie hat vorher bereits einen Tag in der Woche in der Filiale gearbeitet.
Mein Chef wünscht sich von mir Unterstützung das ich am besten mit Tag, Uhrzeit usw. aufschreiben soll wenn meine Kollegin die Arbeit nicht ordnungsgemäß erledigt hat und meine Kollegen das bezeugen sollen. Das Problem ist ich weiß nicht mehr jeden einzelnen Tag. Eine Zeit lang habe ich mir das aufgeschrieben. Ich weiß das eine Kollegin sich immer aufgeschrieben hat wenn unsere Kollegin die Arbeit liegenlassen hat. Ich könnte sie fragen ob sie das noch hat.
Am liebsten würde ich mich aus der Sache raushalten und alles den Anwalt vom Chef machen lassen. Das was ich habe sammel ich. Meine Kollegen ansprechen soll mein Chef.

Was mich heute nur sehr geärgert hat das mein Chef seine Wut an mir ausgelassen hat, weil er heute Kontakt mit dem Anwalt hatte.

Meine Kollegin ist seit 6 Wochen krank geschrieben. Wie gesagt ich gehe nicht davon aus das sie wiederkommt. Ihr geht's nur noch darum Geld rauszuholen.

Ich kann verstehen das die ganze Sache bescheiden ist. Aber wenn mein Chef mich blöd von der Seite anmacht wird es auch nicht besser.

Ich war lange weg, weil ich operiert wurde. Es ist viel liegen geblieben. Ich bin alleine. Wie soll ich alles sofort wegarbeiten?
Außerdem kann ich z.B. die Buchhaltung nicht machen wenn mein Chef immer vor dem Laptop hockt. Wenn ich meinen eigenen hätte käme er viel schneller an sein Geld.

Ich habe auch gehört das er einer Kollegin erzählt hat was passiert ist. Er hat sich entschuldigt, weil er weg musste und sie alleine gelassen hat nur der Termin mit dem Anwalt war wichtig. Dabei hat er sich auch wieder aufgeregt das meine Kollegin Mist erzählt. Also das Mobbing wäre von mir ausgegangen. Nur bei mir entschuldigt er sich nicht… Auch wenn er mit der Aussage zu mir gehalten hat.

11.01.2022 19:56 • #1


Blake88

Blake88


1887
5
2301
Und was willst du jetzt genau von uns?

Ich meine wir helfen schon gern, aber eigentlich ist das ein Forum für Trennungsschmerzen etc...

Ich würde sagen du schreibst einfach alles auf was du noch weißt und den Rest muss dein Chef machen.

Wenn so viele Zeugen existieren, dann wird das Gericht sehr wahrscheinlich auf einen Vergleich pochen. Es kostet nämlich mehr vor Gericht zu gehen als ein Vergleich zu schließen.

Ich denke deine Ex Kollegin wird da mit einer kleinen Abfindung raus gehen und dann ist das Problem gelöst.

Bist du noch nie zusammengeschissen worden? Also jeder macht doch mal fehler und bekommt dann einen auf den Deckel, so was würde ich jetzt nicht überbewerten.

Nur wenn das jetzt täglich passiert würde ich das Gespräch mit dem Chef suchen.

Ansonsten viel Glück und sei doch froh das die andere weg ist.

11.01.2022 20:08 • x 1 #2



Mobbende Arbeitskollegin schaltet den Anwalt ein

x 3


Camaro


319
601
Hallo,

verstehe ich das richtig?
Du wurdest gemobbt, aber das entsprach nicht der Wahrheit.
Und jetzt würdest du lieber deinen Chef und die Anwälte alles klären lassen, anstatt auf die Barrikaden zu gehen und die Sache in deinem eigenen Interesse aufzuklären?
Weil dein Chef dich mal anmault?
Kann nicht sein das deinem Chef da auch mal der Kragen platzt, weil solche Mobbing Geschichten auch für den Arbeitgeber richtig blöd werden können?

Also entschuldige, aber wenn du das schon persönlich nimmst und dich ins Bockshorn jagen lässt, wenn der Chef mal rummotzt.

11.01.2022 20:18 • #3


Scheol

Scheol


11575
14
16535
Zitat von Scheol:

sorry video war hier falsch

11.01.2022 20:24 • #4


Lavidaloca

Lavidaloca


620
2063
Mit einem ordentlichen Anwalt sind die Themen schnell vom Tisch. Aber das ist Problem des Arbeitgebers.

By the way, wenn auch andere Kollegen notieren, wann eine einzelne Arbeitnehmerin Feierabend macht, sehe ich das Mobbing auch eher an der Stelle, und nicht bei der kranken Kollegin. Was geht's andere Leute an, wann sie Feierabend macht? Das muss der Chef klären und nicht ihr als Kollegen. Da würde ich mich mal hinterfragen, wer tatsächlich wen gemobbt hat.

11.01.2022 20:35 • x 1 #5


Alexandrina


Bist Du in der Gewerkschaft?

11.01.2022 20:48 • #6


Mondsteinchen


22
3
10
Zitat von Camaro:
Hallo, verstehe ich das richtig? Du wurdest gemobbt, aber das entsprach nicht der Wahrheit. Und jetzt würdest du lieber deinen Chef und die Anwälte ...


Du verstehst mich vollkommen falsch.

Meine Arbeitskollegin hat mich gemobbt. Allerdings dreht sie das jetzt um und behauptet ich hätte sie gemobbt.

Ich habe bisher alle Beweise gesammelt.

Das hat mit dem Anmaulen heute nichts zutun gehabt.

11.01.2022 22:12 • #7


Mondsteinchen


22
3
10
Zitat von Lavidaloca:
Mit einem ordentlichen Anwalt sind die Themen schnell vom Tisch. Aber das ist Problem des Arbeitgebers. By the way, wenn auch andere Kollegen ...


Meine Kollegen haben Beweise gesammelt, weil sie ihre Arbeit nicht gemacht hat und sie da auch u.a. Nachteile hatten. Man kann nicht arbeiten wenn Materialen fehlen.

Was hat das mit dem Feierabend machen zutun?

Außerdem hat meine Kollegin sich oft genug mit den anderen Kollegen angelegt.


Zitat von Anonymous:
Bist Du in der Gewerkschaft?

Nein bin ich nicht.

11.01.2022 22:17 • #8


Lavidaloca

Lavidaloca


620
2063
Zitat von Mondsteinchen:
Meine Kollegen haben Beweise gesammelt, weil sie ihre Arbeit nicht gemacht hat und sie da auch u.a. Nachteile hatten. Man kann nicht arbeiten wenn ...


Vielleicht müssen wir Mobbing mal definieren. Weil du dich mit einer Kollegin nicht verstehst, ist das nicht automatisch Mobbing. Mobbing passiert meist aus einer Gruppe heraus- wenn aber alle anderen Kollegen gegen sie gesammelt haben, aus welchen Gründen auch immer, dann ging das Mobbing ja eigentlich gefühlt in ihre Richtung, nicht in deine.

11.01.2022 22:25 • #9


Mondsteinchen


22
3
10
Zitat von Lavidaloca:
Vielleicht müssen wir Mobbing mal definieren. Weil du dich mit einer Kollegin nicht verstehst, ist das nicht automatisch Mobbing. Mobbing passiert ...


Warst du dabei? Oder warum meinst du die Situation besser bewerten zu können als ich?

Wenn mich jemand immer wieder beleidigt, mich versucht beim Chef oder den anderen Kollegen schlecht zu machen, meine Arbeit versucht zu manipulieren, Post oder E-Mails an mich versteckt oder vernichtet und Lügen über mich erzählt wie würdest du so ein Verhalten nennen?

Sie hat das auch gerne so gemacht, wenn wir beide alleine waren. Sie macht mich fertig eben solange bis ich genug habe nur um dann zum nächsten Kollegen zu rennen seht man Frau Mondsteinchen rastet wieder völlig ohne Grund aus und macht mich fertig! Dabei hat sie mich vollkommen falsch verstanden. Ich habe es nur gut gemeint und wollte ihr helfen...

Am meisten ärgere ich mich dann über mich selber.

Ich bin oft genug auf sie zugegangen und wollte es mit ihr klären. Keine Chance. Sie wollte von Anfang an nicht mit mir zusammenarbeiten. Mehr als mich bemühen kann ich nicht. Dazu gehören zwei.

Natürlich sammelt man Beweise wenn die Arbeit nicht erledigt werden kann. Ich kann auch meine Kollegen verstehen die irgendwann keine Lust mehr haben das Thema mit ihr zu klären. Vorallem wenn sie ausfallend wird. Wenn ich immer da und zuverlässig bin sieht man das es auch anders geht. Dann muss man die Arbeit eben anders einteilen. Ich habe auch so viel zutun, weil ich die Arbeit ordentlich erledige.

Meine Kollegin kann sehr gut erzählen und manipulieren.

Mein Chef stand schonmal mit ihr vor dem Arbeitsgericht. Lange vor mir. Dann ging es eine lange Zeit gut bis es wieder eingerissen ist. So ein Verhalten kommt nicht über Nacht.

11.01.2022 22:38 • x 2 #10


Lavidaloca

Lavidaloca


620
2063
Zitat von Mondsteinchen:
Warst du dabei? Oder warum meinst du die Situation besser bewerten zu können als ich? Wenn mich jemand immer wieder beleidigt, mich versucht beim ...


Ich habe dir nur gesagt, was man allgemeingültig unter Mobbing versteht. Wenn du Beweise für schlechte Arbeit o.ä. hast, dann kannst du doch beruhigt alles dem Chef übergeben und musst dich nicht sorgen. Und wenn sogar die Kollegen gesammelt haben, verstehe ich das Problem noch weniger.

11.01.2022 22:41 • x 1 #11


Mondsteinchen


22
3
10
Zitat von Lavidaloca:
Ich habe dir nur gesagt, was man allgemeingültig unter Mobbing versteht. Wenn du Beweise für schlechte Arbeit o.ä. hast, dann kannst du doch ...


Na ja mit deinem letzten Satz in dem Post davor das war schon sehr in meine Richtung...

Na ja ich habe eben nicht alle Beweise. Ich weiß nicht ob das am Ende reicht oder meine Kollegin dort wieder super schauspielert.

Außerdem habe ich Angst das ich alleine mit der Arbeit nicht mehr hinterher komme. Ich wollte mit meinem Chef morgen sowieso wegen einer Lösung sprechen. Mal sehen wie er Morgen drauf ist.

11.01.2022 22:51 • #12


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8095
3
18081
Ich würde an Deiner Stelle erst einmal cool bleiben, denn es ist eine Sache zwischen Deinem Chef und Deiner Kollegin.

Es ist übrigens ein Irrglaube, dass Versetzungen in andere Filialen immer einfach so möglich sind, auch wenn im Arbeitsvertrag steht kann jederzeit entsprechend ihrer Fähigkeiten an einem anderen Standort eingesetzt werden. Das kommt sehr auf die Umstände an, auf die Größe der Firma und z. B. auch darauf, ob ein Betriebsrat existiert und dazu angehört wurde. Das mal als kurzen Ausflug in das Arbeitsrecht

Wenn Dein Chef arbeitsrechtlich nicht korrekt gehandelt hat, ist es erst einmal sein Problem und nicht Deines. Natürlich kannst und solltest Du ihm die alle Infos liefern, die Du hast. Nicht mehr, nicht weniger.

Ich gehe auch davon aus, dass es einen Vergleich geben wird, weil das Vertrauensverhältnis zerrüttet ist. Die ungeliebte Kollegin bekommt ne Abfindung und ist raus. Das ist ein völlig normaler Vorgang und kommt beim Arbeitsgericht sehr oft vor.

11.01.2022 23:12 • #13


Waspy

Waspy


2440
2856
Zitat von Mondsteinchen:
Mein Chef wünscht sich von mir Unterstützung das ich am besten mit Tag, Uhrzeit usw. aufschreiben soll wenn meine Kollegin die Arbeit nicht ordnungsgemäß erledigt hat und meine Kollegen das bezeugen sollen

Ich hab nicht alles gelesen.

Dein Chef wünscht sich Unterstützung beim Kontrollgang über die Kollegin? Also täglich Uhrzeiten usw schecken ?
Das als Arbeitsunterstützung zu benennen is ja schon gruselig.

Findest Du das okay solche Methoden?
Ich kenne weder Dich noch die Kollegin, aber wenn Du meine Kollegin wärst und mich auf Uhrzeit, Papierstapel und WC Gang täglich überprüfst, klar bist Du dann die Petze vom Chef. Salopp gesagt.
Ich hoffe, es geht um einen Job, wo es wirklich um sachlich notwendige Sorgfalt geht. Viel Glück mit Deinem Anliegen.

11.01.2022 23:46 • x 1 #14


tlell

tlell


803
5
1638
Zitat von Mondsteinchen:
Außerdem kann ich z.B. die Buchhaltung nicht machen wenn mein Chef immer vor dem Laptop hockt. Wenn ich meinen eigenen hätte käme er viel schneller an sein Geld.

Du machst die Buchhaltung und hast keinen eigenen Rechner um diese zu erledigen?

11.01.2022 23:48 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag