1

Nach 10 Jahren Freundschaft und 7 Jahren übel betrogen

Demut

Hallo alle zusammen!

Nachdem ich nun vor zwei Tagen erfahren habe, was mein Liebster so alles seit einigen Monaten treibt, muss ich meine Gedanken und Gefühle endlich loswerden und mir von der Seele schreiben, denn ansonsten zerreisst mich das...

Ich bin 32 Jahre alt, er 27. Wir kennen uns seit knapp zehn Jahren und waren bis vor zwei Tagen 7 Jahre zusammen...

Mein EX ist beruflich sehr eingebunden, wenn nicht sogar süchtig.. Der Erfolg und das Geld haben seinen Kopf jedoch "wachsen" lassen, er hat sich verändert.

Seit er in die Firma mit eingestiegen ist, dies vor ca. 4 Jahren, hat sich sehr viel verändert, auch für die Beziehung. Nie Zeit füreinander, kaum Urlaube oder sonstiges. Auch nachdem ich hier zig Male darum gebeten hatte mehr Raum für die Beziehung einzubauen ist nichts passiert... Ich wurde angemotzt, wie verständnislos ich wäre, warum ich das nicht verstehen kann und ich sollte doch mal darüber nachdenken, warum ich damit so ein großes Problem habe.

Ich bin sogar wegen ihm und seinem Job in eine andere Stadt gezogen und hatte einen täglichen Arbeitsweg von 160 km, was auch mich zermürbt hat und mich ausgelaugt hat.

Noch weniger Zeit füreinander, noch mehr Stress, sowas ist nicht gesund.

Dies hat auch dazu geführt, dass ich für mich zumindest, das Gefühl hatte, dass die emotionale Bindung verloren geht und immer weniger Lust auf Körperlichkeiten hatte. Bis hin zum fast kompletten Libidoverlust.

Dann kam es Ende April/Anfang Mai zum ersten Gau.. Ich hatte ein seltsames Gefühl im Bauch, dass etwas nicht stimmt, nicht in Ordnung ist und ich mich plötzlich so unglücklich fühle...

Ich habe das Gefühl einige Tage mit mir rumgetragen und mich dann dazu entschlossen es ihm einfach zu sagen, nachdem er wieder erst spät nach Hause kam.

Er war dann wohl erst einmal entsetzt, oder ähnliches, ist in sein Auto gestiegen und zu seinen Eltern gefahren, habe ihn dann erst einmal ein paar Tage weder gesehen, noch gehört.

Nach ewigem Hin und Her und 1000 Gesprächen, brachte er den Vorschlag, dass wir doch getrennte Wohnungen beziehen sollen, dass hilft vielleicht, denn er hatte zuvor nie alleine gelebt.

Ich war absolut dagegen, aber was hätte ich tun sollen, wenn er sich dies wünscht.

Gesagt, getan. Wohnung in der Stadt gesucht, in der ich auch arbeite und wir sind beide aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, ich in meine Stadt, er in seine...

Es war hart aber die ersten Wochen sah es in der Tat so aus, als ob es sich bessern würde.

Im August sind wir dann in den Urlaub geflogen, es war sehr toll, wir hatten Spaß, gute Gespräche und alles drumherum.

Vom Urlaub wieder zu Hause, ging es bei ihm gleich wieder voll los mit Arbeit, die Zeit wurde immer weniger. Unter der Woche haben wir uns nicht gesehen, nur am WE.

Er rief immer später Abends bei mir an, ich war ein wenig enttäuscht darüber und habe ihm dies auch gesagt.

An einem WE dann gab es eine seltsame Situation, er wollte das ich zu ihm fahre, woraufhin ich meinte, dass wenn er wieder so spät kommt, ich wohl eher nicht fahren werde, nein, ich bin spätestens 21.00 Uhr zu Hause. Ich meinte dann, okay, ich melde mich falls ich fahren sollte.

Um 20.30 Uhr habe ich ihm dann geschrieben, dass ich unterwegs bin zu ihm - es kam keine Reaktion. Ich stand im Stau und war dann erst um 22.30 Uhr dort.

Er war nicht zu Hause, nicht zu erreichen. Nach einiger Zeit des Wartens kam dann die Antwort: Wie Schatz, Du kommst zu mir?

Ja, ich bin eigentlich schon da. Darauf kam nichts mehr.

Ich habe mich sehr gewundert als dann 10 Minuten später ein Taxi hinter mir hielt (vor seinem Haus) aus dem er ausstieg.

In diesem Moment hat es in meinem Bauch einen Stich gegeben und in meinem Kopf war plötzlich der Gedanke --> er betrügt dich.

Ich habe ihn darauf angesprochen, wo ist dein Auto, warum kommst du mit dem Taxi? Eine äußerst seltsame Geschichte wurde mir aufgetischt und ich konnte nichts mehr glauben.

Seither war mein Verhalten ihm gegenüber noch verschlossener, noch weiter entfernt und abgekühlter.. Weil ich dieses Gefühl hatte, dass da etwas ist.

vorletzte Woche dann kam es zum nächsten Wahnsinn. Wir hatten schon im Januar Urlaub mit meiner Familie gebucht, ein paar Tage Italien. Er rief mich an und meinte er kann nicht mit, wegen den Terminen. Ich war enttäuscht und habe ihm meine Meinung hierzu gesagt... Wieder wurde ich nur angemacht und er wurde laut.

Ich fuhr alleine nach Italien.

In der Zeit hat er mir immer mal wieder elend lange Texte geschrieben, wie er mich liebt, er sich das mit uns wünscht, ich DIE Frau für ihn bin etc.

Ich kam nach einer Woche wieder nach Hause und bekam nur solche Nachrichten, aber keinen Anruf und oft stundenlang keine Antwort auf meine Nachrichten.

Vorgestern war es dann so weit.. Es kam wieder ewig nichts von ihm und ich wurde den Gedanken nicht los, dass etwas nicht stimmt... Bin ins Internet, habe gesucht aber erst nichts gefunden. Mir viel dann ein alter Nickname von ihm ein, den er vor zehn Jahren benutzte... Und dann kam es:

Pickupforum! Ich wusste nicht mal das es so einen billigen Müll gibt.

Und er schrieb darin Dinge, die mich gedemütigt haben, wie noch nichts in meinem Leben.

Er hatte schon im Mai etwas mit seiner Assistentin angefangen, hat von mir geschrieben als " die ex wohnt hier noch, kann die Neue nicht einladen " er leide unter ONITITS (soll wohl heissen, dass er immer dachte ich bin die einzige und nun festgetellt hat das es nicht so ist), muss die Ex abkratzen und noch Schlimmeres. Das er sein Rohr zwischen die Schenkel klemmen muss, wenn er diese Frau sieht... Bei mir hat er über sie geschimpft, denn ich kenne sie ja auch.

Ich war niemals die EX noch etwas anderes und es hat mir mein Herz zerrissen das zu lesen. Aber damit nicht genug.

Am Montag postete er hier von einer neuen "Angestellten" die er so scharf findet und sich mit ihr seit drei Wochen trifft usw. usw. Ich möchte all das, was dort steht nicht mal ausführen, weil es so widerlich ist.

Er ist aus seiner langen Beziehung raus, fühlt sich wie neugeboren und will nichts anderes mehr, als die Angestellte klar machen --> ich wusste nicht, dass ich anscheinend schon seit Monaten die EX bin...

Es war schändlich, billig, abwertend und widerlich, alles was ich dort gelesen habe... Als wäre er ein anderer Mensch! Liegt neben mir im Bett, beteuert seine Liebe, sein Leben mit mir verbringen zu wollen und schreibt diese Dinge in ein Forum! Und dachte ich werde es nicht finden...

Meine Welt brach mir unter meinen Füßen zusammen, ich war schockiert.

Ich habe mit Freunden und Familie gesprochen, jeder war erschüttert, dass das wahr ist....

Sein bester Freund hat zu mir gesagt: Ich bin noch immer fassungslos, ich kann das alles garnicht lesen, sonst verliere ich meine Achtung vor ihm.

Er hat ihm mitgeteilt, dass ich es weiss.

Das was dann kam war: es tut mir leid, dass du es auf diesem Weg erfahren musstest, wie verwirrt meine Gedanken sind, wir sollten uns abkühlen und dann sprechen.

Es kam nichts mehr.

Gestern dann eine SMS: er wollte eigentlich persönlich mit mir sprechen, aber die Umstände lassen es nicht mehr zu, ich war wie ein Stein zu ihm und er wollte dort nur seine GEDANKEN loswerden und hat mich nie betrogen oder sich etwas zu Schulden kommen lassen, die Beziehung ist beendet..

WOW! Ich bin am Ende... ich kann das alles nicht fassen, wie kann man so sein, wie kann man mich so stehen lassen ohne mir etwas zu erklären oder zu sagen?

Es ist die Hölle....

17.09.2015 10:59 • #1


Solskinn2015

Solskinn2015


4136
3
4818
Hi Demut,

tut mir leid. Ja er ist scheinbar ein echtes Charakterschwein. sorry für den Ausdruck. Aber es ist so. Er kann ja vieles machen, aber er hat Dich auf übelste hintergangen und verletzt. Das ist aber nicht Männerspezifisch. Kann bei Frauen auch auftreten. Deinen letzten Satz kenne ich. Ich habe Dich nie betrogen. Hat mir meine Frau auch gesagt. Dürfte allerdings zu 99,99% nicht stimmen, so wie es bei Dir auch nicht stimmen dürfte. Solche Partner trifft nie die Schuld. Sie haben sich auch nie was zuschulden kommen lassen.

Sorry, für Dich an so jemanden geraten zu sein. Es ist schrecklich ich weiß. Streiche ihn aus Deinem Leben. Versuche ich auch. Allerdings habe ich zwei Kinder. Dennoch versuche ich Konsequent meine Frau nicht mehr zu sehen. Nur so kannst Du dich schützen und wieder heil werden.

LG

Solskinn

17.09.2015 11:14 • x 1 #2


Demut


Hi Solskinn!

Erst einmal, vielen lieben Dank für Deine Antwort und Deine Zeit, die Du Dir genommen hast, um das zu lesen...

Wahrscheinlich ist es sehr verwirrend geschrieben, da ich im Moment auch äußerst verwirrt bin...

Ich sitze hier in der Arbeit und bringe nichts zustande, denn mein Kopf ist voll mit einer Million Gedanken und mein Herz gebrochen.

Nachdem er mir das gestern geschrieben hatte, habe ich tatsächlich angefangen mir die Schuld zu geben, wie verrückt ist das denn überhaupt...

Natürlich, es gehören immer zwei dazu und das die wenigen Körperlichkeiten ein Problem sind wusste ich auch... Aber macht man deswegen SO ETWAS?

Ich fühle mich extrem gedemütigt, verarsch.... und hintergangen.

Als wäre ich nur Dreck gewesen und sonst nichts...

Es ist unsagbar, wie sehr er sich in diesem Forum (hier schreiben sich übrigens die Leute, wie man jemanden "klarmacht" und es gibt sogar Workshops hierzu) geäußert hat...

Wie er den anderen Männern gesagt hat, dass er wegen mir verlernt hat ne andere zu "reissen" und zu haben... Das er hunderte Frauen wie seine Angestellte haben könnte und allen finanziell überlegen ist und immer Chef ist, auch zu Hause, von mir immer alles bekommen hat und mich deswegen "abkratzen" muss..

Was zur Hölle geht in diesem Menschen vor?

Schreibt mir noch drei Stunden bevor ich all das gelesen habe, wie sehr er sich wünscht, dass wir das schaffen, dass wir wieder liebevoll miteinander umgehen etc.

Postet dann dieses Bild in dieses Forum dass er aus der Beziehung raus ist und sich wie neugeboren fühlt....

Ich kann es nicht mal wiedergeben, weil es mich so sehr anwidert an das Geschriebene zu denken...

Selbstzweifel kommen auf, alles an Gefühlen....

Wie lange ging das bei Deiner Frau mit der Affäre? Sind die Kinder nun bei Dir?

Es tut mir sehr leid, dass auch Du so etwas erleben musstest.... Und wie es sich liest auch noch immer damit zu kämpfen hast.

LG

Demut

17.09.2015 11:48 • #3


Julys


hallo

tut mir leid was dir passiert ist...

fühl dich erst mal gedrückt...

ich muss dir leider miteilen, dass er dich eig mit seinem handeln, der umzug, sich kaum noch melden ect dich auf die trennung vorbereitet hat. bzw ich glaube dass für ihn der umzug schon die trennung war er aber zu feige war es aus zu sprechen oder dich warm gehalten hat falls es mit der anderen nicht funktioniert.

ich finde er ist es nicht wert ihm nach zu trauern. ich glaube nicht, dass er überhaupt in der lage ist liebe zu empfinden... ganz zu schweigen von der moral...

du hast es dir verdient mit jemanden zusammen zu sein der nicht nur mit dir zusammen wohnt sondern auch ein gemeinsames leben lebt!

17.09.2015 16:30 • #4


Demut


Hallo zusammen!

Nachdem ich nun den ersten Monat überstanden habe, wollte ich mich einfach einmal melden, wie es mir so geht und ergangen ist.

Ich hatte ziemliche Tiefpunkte, habe 6 kg abgenommen und konnte mich auf nichts mehr konzentrieren... Das ging zwei Wochen lang so.

Mittlerweile denke ich, mich einigermaßen gefangen zu haben und kann mittlerweile auch sehr gut über all die Dinge, die er auch schon während der Beziehung getan hat, reflektieren.

Ich kann wieder ganz normal arbeiten, schlafen, essen, feiern gehen und mich über die Dinge im Leben freuen.

Trotz allem tut es natürlich nach wie vor weh und ich frage noch immer nach dem WARUM, aber darauf werde ich niemals mehr eine Antwort erhalten und muss nun einfach so da durch...

Was ich mittlerweile von ihm halte? Ich kann all dies hier nicht schreiben, sonst wird der Thread gelöscht

Aber, die Gedanken, Bauchweh und ab und an Herzschmerz sind noch da...

Ich hoffe, dass auch das ganz bald vorbeigeht und es mir egal ist und ich nicht darüber nachedenken muss, wer da gerade in seinem Bett liegt und ob ich für ihn wirklich nichts mehr wert bin...

Gemeldet hat er sich übrigens bis heute nicht... Es ist wirklich widerlich, so einen Menschen habe ich nicht nötig!

Alles in allem, es wird einfach immer wieder ein wenig besser...

Ich hoffe auch für alle anderen, dass es Euch auch von Tag zu Tag besser geht und Ihr seht, wie toll ihr seid und es nicht nötig habt Euch so verletzten und verar..... zu lassen!

14.10.2015 11:23 • #5


Gast_25


Zitat:
ich frage noch immer nach dem WARUM, aber darauf werde ich niemals mehr eine Antwort erhalten


Evtl. ist es auch besser genau auf dieses "Warum" keine Antwort zu bekommen. Im Grunde bringt es Dich nicht weiter, klärt Dich nicht auf und ist auch nicht von Bedeutung. Klar sind hingegegen die Fakten welche Du zu Tage gefördert hast, diese sind Eindeutig und Klar, Frage nach dem Warum hat sich damit dann auch erledigt, weil es an dieser Stelle nichts mehr zu beschönigen oder zu bereinigen gibt.

14.10.2015 11:59 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag