60

Nach 22 Jahren von Ehemann verlassen

Jen46

Jen46


81
2
120
Zitat von H-Moll:
persönlich finde seine Aussage, du würdest ihm in einem Jahr dankbar für seine Konsequenz sein,

Das ist auch gesagt bekommen,
In ein zwei Jahren wäre ich im dankbar Das er so handelt, das Leben hält noch so viel bereit....
Gesülze, Danke das man jetzt erst mal ein Jahr durch die Hölle geht. Gefühlt.

Vor 3 Stunden • #31


UngutesGefühl


404
1
651
Zitat von Pinkstar:
Ich nicht und das hab ich auch geschrieben

Sorry, habe ich wohl zu allgemein formuliert.

Vor 2 Stunden • #32



Nach 22 Jahren von Ehemann verlassen

x 3


Springfield


167
271
Zitat von Anrojahe:
Er ist der Meinung, ich hätte mich schon längst innerlich getrennt und er würde es mir leichter machen, indem er einfach konsequent ist und die Trennung offen ausspricht.


Ich meine, eine solche Aussage kommt nicht von ungefähr, wenn sie wahrhaftig ist. Es müssen schon starke und dauernde Zustände und Eindrücke gewirkt haben, die ihm zu dieser Meinung führten. Anrojahe, du räumst da auch viele Versäumnisse ein, weshalb ich eine andere Frau im Hintergrund nicht unbedingt vermuten möchte.
Wenn dein Mann sagt, seine Liebe sei erloschen, reicht das für mein Dafürhalten, als sein Motiv allein für eine Trennung nicht aus. Er muss dazu noch die Vorstellung haben, dass sein Leben ohne dich wesentlich besser sein wird. Was genau stellt er sich da vor? Möchte er eine Frau an seiner Seite haben, deren Liebe und Zuneigung er spürt? Möchte er lieber alleine leben? Möchte er eine Harley kaufen und damit die Welt bereisen? Möchte er ein aufregendes S. mit anderen Frauen genießen? Welchen konkreten Plan hat er also für sein Sehnsuchtsleben? In seinen ehrlichen Antworten findest du das, was ihm wirklich fehlt und ihn tatsächlich antreibt. Vielleicht findet ihr ja dort einen Ansatz für eine gemeinsame Zukunft.

Vor 38 Minuten • #33


DieSeherin

DieSeherin


4906
6413
Zitat von alleswirdbesser:
Er hat vehement abgestritten, dass eine andere Frau im Spiel ist, hat die Eheberatung komplett abgelehnt, ein Abschlussgespräch verweigert, nach dem Auszug wollte er mich weder sehen noch sprechen, trotz gemeinsamer Kinder. Erst 10 Monate später habe ich zufällig von der anderen Frau erfahren, dabei hat er schon den Umzug zu ihr geplant, 300 km weg (Kinder egal, er war der Meinung es ginge mich nichts an).

auch, wenn das nicht wirklich weiter hilft, so glaube ich, dass manche trennende das so vehement durchziehen, weil sie angst haben wieder schwach zu werden - und doch soooo dringend aus der beziehung rauswollen.

vielleicht kannst du @Anrojahe deinen mann ja mal damit konfrontieren. denn auch ich kann es kaum glauben, dass da nicht was im busch ist!?

Vor 14 Minuten • x 2 #34


Miracle9


1
Es ihr am 2. Weihnachtstag zu sagen - ich finde es krass!
Er könne nicht warten - wie egoistisch.
Warum ohne Vorwarnung - grausam.

Und ihm jetzt hinterher laufen? Ich finde es entwürdigend, demütigend.
S. ist nicht Liebe

Man sollte nur tun, was man im tiefsten Inneren will. Sonst wird man langfristig krank.
Das gilt insbes. für S.. Gab es wenig, war die Lust gering. Das ist nach so vielen Jahren - sowieso - okay.
S. ohne Lust zwecks Zurückgewinnung? Zum Scheitern verurteilt.

Was machen Fernbeziehungen? Wenn einer im Ausland arbeitet?

Er sucht was Neues. Er wünscht sich eine frische, neue Liebe. Dies ist in mittlerem Alter für Männer noch kein Problem. Auch die Suche nach einer Jüngeren.

Ich persönlich halte Reisende nicht auf.

Ich will nicht behaupten, dass das einfach ist. Sie ist vor vollendete Tatsachen gestellt worden. Absolut hart
und rücksichtslos. Auf so einen möchte ich verzichten.
Man erholt sich davon und findet heraus, was man vom eigenen Leben noch will.

Gerade eben • #35




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag