Nach 2,5 Jahren verlassen - zweifelhafte Gründe

Deno23

Hallo,

wie das Thema schon aussagt wurde Ich (23) nach einer 2,5 Jahre langen Beziehung von meiner Freundin (20) verlassen.

Ich halte es mal kurz und bündig:

Anfang 2011 lernten wir uns kennen, wir hielten den Kontakt und kamen nach ca. 1 Monat schon zusammen.
Es lief immer sehr gut zwischen uns, wir hatten selten mal Streit, verbrachten viel Zeit und es gab eigentlich nichts was in meinen Augen zu diesem Ende jetzt beigetragen hätte sollen.

Das Jahr 2012 lief, meiner Meinung nach, sehr gut mit uns ab. Klar gibt es die ein oder anderen Konflikte, aber es waren alles lösbare Konflikte.

So und jetzt kommen wir zum Trennungsgrund:

Da Ich immer viel Wert auf Autos gelegt habe und durch meine Selbstständigkeit, in der Ich mich seit Ich 20 Jahre alt bin befinde, das nötige Kleingeld besaß fuhr Ich dementsprechend auch größere und teurere Auto's (Dazu muss man sagen, dass meine Exfreundin mich schon damals so kennengelernt hat, also Ich wurde nicht innerhalb der Beziehung zu so einem Autonarr).
Ich habe mit einem E350 Coupe angefangen, bis hin zu einem BMW M5/Mercedes C63 etc.

Aber jetzt weiter im Text: Fruehling 2013 wollten meine Exfreundin und Ich ausziehen (lebten bislang bei mir Zuhause im Haus meiner Eltern). Wir fanden auch einige Wohnungen, wurden aber wegen unseres geringen Alters immer abgelehnt (Vermieter wollten älteres Paar etc.).
Dennoch schauten wir uns nebenbei weiter um.

Ende Juni fand meine Exfreundin eine super Wohnung die wir auch bekommen hätten. Allerdings bekam Ich 3 Tage später meinen neuen BMW M5 und hatte dann schon mittlerweile 3 Auto's und demnach auch irgendwie Schiss, dass wenn Ich mir jetzt eine Wohnung miete, dass es mit dem Geld eng werden würde (ja, Ich war egoistisch).
Demnach zogen wir also nicht in diese Wohnung und blieben weiterhin im Haus meiner Eltern wohnen.

Und heute vor knapp 5 Wochen stellte mir meine Exfreundin ein Ultimatum: Entweder Ich kümmere mich mehr um Sie und nehme mir mehr Zeit für sie oder sie geht.
Das habe Ich wirklich richtig registriert und seitdem habe Ich mich wirklich angestrengt (war täglich bei Ihr, unternahm viel mit Ihr und war halt immer da).

Sie gab mir noch die Chance und Ich nahm Sie wahr.

Alles war gut, doch exakt 5 Tage nach diesem Ultimatum bekam Ich raus, dass sie auf der Arbeit ein Verhältnis mit ihrem 10 Jahre älteren Chef hätte. Ich sprach sie direkt am Telefon darauf an und sie gab es auch zu, es sei aber nur ein Kuss gewesen. Ich war trotzdem am Boden zerstört warum sie mir das antun konnte nachdem Ich mich doch so geändert und bemüht hatte.

Ich sagte sie soll Ihre Sachen packen und gehen, was sie auch tat. 2 Tage später trafen wir uns nochmal bzw. kam sie nochmal zu mir nachhause damit wir über die gesamte Sache nochmal reden konnten. Wir hatten keinen Streit wir redeten normal miteinander. Im Laufe des Gesprächs stellte sich aber auch heraus, dass ihr Chef sie lieben würde (dieser ist verheiratet und hat ein Kind und wohnt mit der Frau zusammen). Leider bekam Ich aber auch heraus, dass meine Exfreundin ihrem Chef per SMS auf den Satz "Ich liebe dich" mit dem Satz "Ich dich auch" geantwortet hat. Ich war wiedereinmal am Boden zerstört.
Sie bettelte am selben Abend als sie bei mir war so sehr und hatte mich auch überzeugt, dass sie das Ihrem Chef nur geschrieben hat weil er es geschrieben hat und er halt die letzten Wochen auch privat für sie da war (Im Sinne von beigestanden und geschrieben hat weil Ich immer so wenig Zeit hatte).

Sie schwörte mir, dass sie nichts für Ihren Chef empfand und daraufhin versuchten wir es noch einmal miteinander.

Es lief 3 Wochen super, es gab zwar noch Diskussionen aber es war einfach schön, wir waren beieinander, hatten Spaß und unternahmen viel.

Sie rief mich täglich an und war sehr aufmerksam und lieb am Telefon und sagte mir auch sehr oft wie sehr sie mich liebt und glücklich sei, dass wir das alles noch so hinbekommen haben.

Und dann, genau heute vor 9 Tagen, trennte sie sich abends von mir per Telefon, obwohl sie am gleichen morgen noch sagte, dass sie mich liebt und sich freut wenn sie wieder von der Arbeit kommt.

Grund: ?

Am Telefon bekam Ich nur gesagt, dass die Luft raus sei und es sich nicht mehr richtig anfühlt.

Per SMS bekam Ich dann noch, auf weitere von mir gestellte Fragen, geschrieben, dass es wegen meinen Auto's sei, weil Ich sie immer hinter den Autos angestellt habe (man erinnere sich an die Wohnung die Ich wegen dem neuen Auto nicht nahm).

Die darauffolgenden Tage hatten wir nur sehr kurz ab und zu per SMS Kontakt (Gespräche begangen immer mit einer Frage von meiner Seite).

Vorgestern schrieben wir per SMS nochmal und da teilte Ich ihr auch mit, dass Ich eine Wohnung hätte (die Auto's von mir hab ich mittlerweile alle abgeschafft) und dort demnächst einziehen werde. Wir schrieben ganz normal und sie sagte mir nochmals deutlich, dass es mit uns keinen Sinn mehr macht und sie momentan so glücklich ist wie es ist.
Ich fragte sie auch ob es ihr weh tut und sie sagte nur, dass es ihr nicht am Ar. vorbei geht aber es auch nicht wirklich weh tut und sie damit gut leben kann.



Mit diesem etwas verwirrendem Thread wollte ich jetzt einfach mal wissen ob mir jemand der/die gleiche oder ähnliche Situation erlebt hat ein paar Tipps geben kann.

Ich würde sie gerne zurück haben, weiß aber nicht wie Ich es anstellen soll..

Falls jemand ein paar Tipps hat dann nur her damit.

Dankeschön

28.08.2013 17:59 • #1


Kallias


Also ich kann die Reaktion deiner Freundin einerseits nachvollziehen. Sie macht sich die Mühe eine Wohnung zu suchen und du verweigerst dich der Sache, weil du 3 Autos besitzten musst. Ich denke sie war in dem Moment sehr enttäuscht, dass du nicht auf eines der Autos verzichtet hast, damit ihr euch die Wohnung leisten könnt.

Andererseits finde ich die Aktion von deiner Freundin gegenüber ihrem Chef ziemlich mies. Der Kuss kann ja meinetwegen im Affekt bassiert sein. Aber dass sie ihm schreib, dass sie ihn liebt, das ginge für mich gar nicht. Sowas schreibt man doch nicht einfach so und die Gründe, die deine Freundin dir gesagt hat, um die Situation zu entschärfen, sind in meinen Augen nur ausreden. Wenn man eine SMS schickt, kann man sich wohl gründlich überlegen, was man schreibt. Ich denke, dass sie Gefühle für den Chef hat und das vor dir verheimlicht.

28.08.2013 19:32 • #2


Deno23


Hallo,

danke für deine Antwort Kallias.

Ja Ich denke mittlerweile auch, dass sie Gefühle für ihren Chef hat. Sie sagte selbst auch vor ein paar Tagen zu mir, dass sie der Kuss mit ihrem Chef nicht kalt lässt.

Die Reaktion von ihr im Bezug auf die Wohnung kann Ich auch sehr gut nachvollziehen. Ich bereue es nur an mich gedacht zu haben und so gehandelt zu haben und deshalb habe Ich auch, unabhängig von ihr, mich von den Auto's verabschiedet und sehe mich momentan nach einem normalen Geschäftsfahrzeug um und habe mich auch schon über einige Immobilien informiert.

Naja, weiß jetzt auch nicht weiter. Macht mir alles zu schaffen und das ganze lässt mich nachts nur sehr schlecht einschlafen.

Irgendwie habe Ich auch noch die Hoffnung, dass sie vielleicht irgendwann zur besinnung kommt und evtl. merkt, dass sie mich vermisst oder ob es ein Fehler war. Da sie momentan so eiskalt ist und selbst sagt, dass sie sehr gut damit leben kann und es ihr nicht mal weh tut zeigt mir, dass sie einfach gute Unterstützung und Ablenkung von ihrem Chef hat. Vielleicht wacht sie ja auf wenn sie merkt, dass Ihr Chef seine Frau und sein Kind nicht für sie verlassen wird.. falls es so ist.

Gruß Deno

29.08.2013 15:26 • #3


peppina


Lieber Deno!

ich wünche dir, dass du eine andere tolle Frau triffst.

klingt blöd, aber diese Liebes-sms vonihr find eich unheimlich bedenklich..

und auch diese Wiederaufnahmr der Trennung und dann der kalte Anschied.

vielleicht hat sie doch was mit dem Chef?

entschuldige meine harten Worte..aber das machtmir kein gutes Gefühl..

30.08.2013 17:41 • #4


Reiken


Hallo Deno,

ja das hört sich für mich auch sehr danach an, daß da mehr mit dem Chef ist.
Du hast Fehler gemacht, keine Frage, trotzdem sollte einem daß nicht auseinander bringen wenn man sich noch sehr liebt.

Was ich sehr verurteile an deiner Exfreundin ist, daß sie so kalt ist und während euer Beziehung mit dem Chef geflirtet hat. Ich habe auch das Gefühl sie macht dich für alles alleine verantwortlich. Es sind immer zwei beteiligt.

Mein Tipp an dich. Lass sie gehen denn eines Tages wird sie merken daß sie etwas wertvolles gehen ließ. Du hast dich vollkommen umgestellt (großer Respekt) und sie hat es nicht wertgeschätzt. Sie erscheint sehr unreif?

Blicke nach vorne und genieße dein Leben. Es warten immer Überraschungen auf einem, am meisten dann wenn man nicht damit rechnet.

Dir alles Gute

31.08.2013 15:32 • #5


Deno23


Zitat:
Du hast Fehler gemacht, keine Frage, trotzdem sollte einem daß nicht auseinander bringen wenn man sich noch sehr liebt.


Klar habe Ich die gemacht, als sie mir aber das Ultimatum stellte, stellte Ich mich um... und das erfolgreich...

Zitat:
Was ich sehr verurteile an deiner Exfreundin ist, daß sie so kalt ist und während euer Beziehung mit dem Chef geflirtet hat. Ich habe auch das Gefühl sie macht dich für alles alleine verantwortlich. Es sind immer zwei beteiligt.


Diese Art an ihr kenne Ich nicht... Sie war immer sehr lieb und hat auch immer alle Männer die Kontakt aufbauen wollten abblitzen lassen und das auch ohne dass Ich überhaupt wusste dass da ein Mann Kontakt aufbauen wollte...

Zitat:
Mein Tipp an dich. Lass sie gehen denn eines Tages wird sie merken daß sie etwas wertvolles gehen ließ. Du hast dich vollkommen umgestellt (großer Respekt) und sie hat es nicht wertgeschätzt. Sie erscheint sehr unreif?


Sie wirft mir vor Ich seie unreif (wegen Auto's etc) und sie will vorrankommen in ihrem Leben und deshalb hat das zwischen uns keinen Sinn mehr.

Vor 5 Tagen hieß es auch, dass ihr die Trennung nicht weh tut und sie damit gut klar kommt... Warum ? Kann man so schnell jemanden ablieben ? Oder bildet sie sich das ein weil sie ihren anderen Mann im Hinterkopf hat ?

Hmm, alles nicht so leicht, ehrlich gesagt glaubte ich nicht dass mir es mal so gehen wird...

01.09.2013 20:34 • #6


Reiken


Lieber Deno,

dann hab ich es falsch eingeschätzt. Deine Exfreundin scheint sich dann doch für ihren Chef entschieden zu haben. Vielleicht hat eure Vorgeschichte auch dazu beigetragen. Nun, die Entscheidung ist gefallen und du solltest mit dem Schicksal nicht hadern. Natürlich ist der der zurückgelassen wurde in einer schlechteren Position, doch ich glaube du wirst es schaffen und in einer neuen Beziehung darauf achten nicht die gleichen Fehler zu begehen.

Alles Gute weiterhin und ich drück dir die Daumen daß du bald das Ganze mit anderen Augen siehst, nämlich aus der Erfahrung zu lernen und zu wachsen.

02.09.2013 07:10 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag