Plötzlich wieder Single nach 8 Jahren

gissi_berlin

10
1
3
Hallo Liebe Community,

ich bin noch recht jung (24 Jahre alt).
Ich hatte bis gestern eine aus meiner Sicht glückliche Beziehung.

Ich und mein Freund waren 8 Jahre zusammen, wir leben zusammen haben gemeinsam einen Hund und einen gemischten Freundeskreis.

Gestern hat er mir nun gesagt das er seid längerer Zeit keinen starken Gefühle mehr für mich hat und mich nur noch als Freundin sieht (eher geschwisterliche Gefühle) zudem kommt das er seit ca. 3 Wochen eine andere kennen gelernt hat, er hat mir gesagt das er sich seiner Gefühle zu ihr und mir erst klar werden musste (daher nun die Trennung). Er hat mir hoch und heilig versprochen das nichts zwischen ihnen war und so lange wir noch zusammen wohnen auch nichts sein wird.

Ich bin am Boden zerstört, ich hatte gedacht wir hätten eine tolle Beziehung wir sind/waren wie beste Freunde + Beziehung konnten über alles lachen, teilten gleiche interessen und jeder ist für den anderen Kompromisse eingegangen, ein geben und nehmen. Keiner aus unserem Freundeskreis hätte erwartet das das passiert, ich am allerwenigsten da sich nicht mal etwas in seinem Verhalten gezeigt hat.

Wir haben uns erstmal geeinigt das wir wärend der Trennung füreinander da sind und den anderen nicht allein lassen. Ich habe auch viele Freunde und Familie die sich seit gestern rührend um mich kümmern.

Ich habe ständig schübe von Wut, Trauer und innerer Leere. Aber genauso auch schübe in denen ich nach vorne schaue und an die neuen möglichkeiten denke.

Nun sitze ich hier und fühle mich wie in einem Traum mein Kopf gaugelt mir vor das alles gut ist und nichts passiert ist, meim inneres aber weiß das es eine Lüge ist. Ich habe schon jetzt Angst vor den einsamen Abenden in meiner demnächst neuen Wohnung.

Ich möchte weiterhin sollte es möglich sein (hier muss ich realistisch denken ich weiß nicht was die Zukunft bringt und die Trennung ist noch sehr frisch) mit Ihm befreundet bleiben da ich ihn gerade als Mensch und Freund sehr schätze.

Er ist meine erste richtige Beziehung gewesen und es war/ist wirklich Liebe gewesen.

Ich habe Angst vor der Zukunft und denke an die schönen Momente zurück die nicht mehr sein werden.

Ich spüre auch und man sieht es ihm an das er mich nie so verletzen wollte, aber er sagte mir das er nicht Glücklich werden kann ich ihm aber als Freundin noch viel bedeute.

Das Grausamste ist da ich recht bodenständig und ein realistisch Denkender Mensch bin kann ich ihn sogar verstehen, was mich einfach noch mehr verwirrt, sollte ich ihn nicht abgrundtief hassen? Ich weiß es nicht

Habt ihr Rat? Es ist meine erste richtige Schmerzhafte Trennung.

07.08.2017 18:43 • #1


coco3542


Hallo Gissi,

man merkt - Du bist traurig. Was auch normal ist.

Einen Rat? Mit der Zeit wird es nicht mehr so doll weh tun.

Du sagst allerdings, dass ihr - aus Deiner Sicht - bis gestern eine glückliche Beziehung geführt habt. Wie kann man denn bis gestern noch glücklich sein, wenn man weiß, dass er seit drei Wochen eine neue kennen gelernt hat & nun die Trennung folgte? Das mit der neuen hast Du ja vor drei Wochen erfahren, oder?

Acht Jahre sind hart. Hast Du denn nie gemerkt, dass irgendwie seine Gefühle weniger werden? Sowas muss man doch merken...ihr lebt zusammen..

07.08.2017 19:37 • #2



Plötzlich wieder Single nach 8 Jahren

x 3


gissi_berlin


10
1
3
Hallo coco3542,

ich habe erst gestern von allem erfahren, auch von der neuen. Sie kennt er erst seit 3 Wochen, da hatte ich mich wohl falsch ausgedrückt.

Nein ich habe tatsächlich nichts gemerkt.
Er war wie immer.Oder ich war blind und wollte es nicht sehen? Ich weiß es nicht

Danke für deinen Rat.
Es schmerzt so sehr als würde ich innerlich zerissen.

07.08.2017 21:30 • #3


coco3542


Das ist wirklich heftig.

Mach dir keine Vorwürfe. Er war offensichtlich nicht der richtige. Alles sehr sehr traurig wirklich. Auch unfair. Er lernt da eine kennen und schmeißt acht Jahre weg.

Aber weißt du....du bist auch noch so jung.

Da draußen ist sicherlich der richtige für dich.

Ich glaube, dass er sowieso angekrochen kommt. Irgendwann.

Ich hoffe dann aber das du zu dem Zeitpunkt stark sein wirst und nein sagen wirst.

Gehst du denn arbeiten?

07.08.2017 21:36 • #4


gissi_berlin


10
1
3
Ja ich habe einen festen Job, aktuell erstmal AU weil ich Psychisch nicht arbeiten kann will, aber erstmal nur ein paar Tage, ich will mich nicht einkapseln und will in meine alltag um vielleicht dadurch den schmerz zu stillen.

07.08.2017 21:55 • #5


David2371989


71
1
32
Kenne ich
so wie du es schreibst hat es mir meine Ex auch gesagt. Wie ein guter Freund, keine richtigen Gefühle mehr bla bla und natürlich hat der/die neue damit überhaupt nichts zu tun. Tu dir selbst einen Gefallen und höre nicht auf so einen Bulls.... Natürlich lief da vorher schon was und das war bei meiner Ex nicht anders.

07.08.2017 22:00 • #6


Gast123


Naja, vielleicht lief ja wirklich nichts.
Aber, wenn jemand nach drei Wochen Bekanntschaft 8 Jahre wegwirft, dann ist es einfach ein Vogel. Manche Männer stellen ihre Frauen einfach vor Tatsachen. Damit muss man dann leben. Argument 2, dafür dass er ein Vogel ist.

07.08.2017 22:28 • #7


Hologramm77


Zitat von gissi_berlin:
Ich und mein Freund waren 8 Jahre zusammen, wir leben zusammen haben gemeinsam einen Hund und einen gemischten Freundeskreis.

Gestern hat er mir nun gesagt das er seid längerer Zeit keinen starken Gefühle mehr für mich hat und mich nur noch als Freundin sieht (eher geschwisterliche Gefühle) zudem kommt das er seit ca. 3 Wochen eine andere kennen gelernt hat, er hat mir gesagt das er sich seiner Gefühle zu ihr und mir erst klar werden musste (daher nun die Trennung). Er hat mir hoch und heilig versprochen das nichts zwischen ihnen war und so lange wir noch zusammen wohnen auch nichts sein wird.

Wir haben uns erstmal geeinigt das wir wärend der Trennung füreinander da sind und den anderen nicht allein lassen. Ich habe auch viele Freunde und Familie die sich seit gestern rührend um mich kümmern. Ich habe schon jetzt Angst vor den einsamen Abenden in meiner demnächst neuen Wohnung.


Okay, Trennung nach so langer Zeit ist natürlich ein Tiefschlag.

Und jetzt geht der ganze Zirkus mit dem Verarbeiten los. Wie habt ihr euch im Lauf der Beziehung entwickelt? Wann hat er sich vielleicht schon von dir entfernt? Wieviele Gemeinsamkeiteh habt ihr wirklich noch? Und zur Klärung ist es ganz gut, wenn du viele Momente für dich allein hast und nachdenken kannst, ohne dass dir irgendwer in deine Gedanken reinsabbelt. Eigentlich ist es nicht förderlich, wenn du in dieser Phase den Kontakt zu deinem Ex hast. Für das Hassen gibt es keinen Grund, er hat dir ja renen Wein eingeschenkt. Und mach dir eines klar: Du hattest eine glückliche Beziehung, Liebe, 8 Jahre lang. Davon träumen viele andere, die dieses Glück nicht erreichen.

Auf der andere Seite fällts du doch relativ weich, hast offenbar einen guten Familien- und Freundeskreis. Ich sehe nicht, dass du einsam bist.

Dann kommt die Frage, in welcher Beziehungssituation du dich befindest. Als Teenager hast du deine letzte Beziehung begonnen, doch nun bist du eine junge Frau und beginnst eine neue Beziehung unter entsprechend veränderten Vorzeichen. Doch das sind Fragen von übermorgen... Lass dir in der Sache Zeit,,,

07.08.2017 22:53 • #8


gissi_berlin


10
1
3
Vielen Dank für eure Liebe Antworten.

Jeder sagt ihm das er ein Vogel ist das so einfach wegzuwerfen.

Am schlimmsten ist für mich der Schmerz das sehnen danach das alles ein Traum ist.

Es tut aber sehr gut hier zu schreiben, sich den ganzen Frust von der seele zu schreiben.

Ich werde nun nach vorne schauen und mich nicht unterkriegen lassen.

08.08.2017 05:21 • #9


gissi_berlin


10
1
3
Tag 4 der Trennung.

Mich lenkt die Suche nach einer Wohnung gut ab. Checklisten schreiben, Formulare beantragen.

So sehr ich meinen Ex-Freund vermisse, sehe ich doch in die Zukunft und das auch diese wieder schön wird.

Mir wurde heute gesagt "Mensch du bist ein Stehaufmännchen, du bleibst nicht liegen."

Ich habe aber auch viele Wertvolle Tipps bekommen, wie es jetzt erstmal weiter geht.

Ich wohne jetzt für 1,5 Wochen bei Freunden um Abstand zu gewinnen.

Ich habe ab und an noch Traurige Gedanken denke mir aber das es das nicht wert ist und ich nach vorne schauen muss, seit gestern abend habe ich auch nicht mehr geweint.

09.08.2017 19:03 • #10


Gast123


Wie schön, dass es dir heute gut geht.
Ich bin leider zurück gefallen und habe heute einen Heultag. Tag 7.

09.08.2017 19:05 • #11


nord


165
2
94
Ich hab etwas ähnliches durchgemacht. Es ist schwer.
Aber mit der Zeit wird es besser!
Versuch dich auf dich selber zu konzentrieren, du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben!
Ich wünsche dir alles Gute!

09.08.2017 19:31 • #12


Lokführer


Hallo,

bei mir sind es jetzt 4 Wochen. Ich habe auch mal gute und s chlechte Tage. Ich rede viel mit Freunden und habe jetzt mal mein Haus gestrichen. Aber es tut schon noch weh. Ich hoffe das ich mich jemals wieder verlieben kann.

09.08.2017 19:46 • #13


gissi_berlin


10
1
3
Jetzt gerade liege ich im Bett (zum Glück keine Schlafprobleme) und bin kurz davor wieder zu heulen.

Fühlt euch alle gedrückt.

09.08.2017 20:00 • #14


Gast123


Heul ruhig, danach bist du wieder gut gelaunt.

09.08.2017 20:29 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag