2

Nach 28 Jahren plötzlich Single

frosch 21

11
1
1
Ich bin 44 Jahre alt und bin seit 14 Tagen Single bzw. getrennt lebend.
Ja nach 26 Jahren Ehe, hat mein Mann keine Gefühle mehr für mich. Grund ist aber eigentlich, das er eine 35 Jährige kennen gelernt hat. Ich habe gemerkt, dass sich mein Mann verändert hat in den letzten zwei Monaten. Dadurch bin ich auch misstrauisch geworden. Als ich mir ganz sicher war , dass das keine gute Bekannte ist, sondern schon mehr, hat er es abgestritten. Ich sagte ihm, das ich die letzten Jahre nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen haben, wie diese Frau in den letzten Wochen( Habe das Handy durchsucht, um sicher zu sein, was ich fühle). Er sagte das er gut reden kann mit ihr und das braucht er mal...Ich schrieb dieser Frau eine SMS und sie schimpfte mit Ihm , er solle seine Ehe in Ordnung bringen und solange streicht sie den Kontakt. Nach dem ich ihm gesagt habe das ich das nicht dulden werde mit dieser Frau, sagte er,dass er sich das nicht wegnehmen lässt. Ich war sehr enttäuscht und sagte ihm das wir uns trennen müssen, das mach ich nicht mit. Er weinte und sagte er will nicht und als er dann von der Frau noch die SMS bekommen hat das sie den Kontakt abbricht, weinte er noch mehr. Ich blöde Kuh, sagte okay wir probieren es noch mal. Die nächsten Tage war schön, ich gab mir viel Mühe, aber er tat eigentlich nur was ich "wollte". Ich sagte ich würde gern Händchen halten und Umarmt werden, er handelte...Aber irgendwie ging ihm das plötzlich zu schnell. Dann rief die Frau bei ihm an um zu wissen wie es läuft...und zeigte sich auch in seiner Nähe und dann gingen sie zusammen zu einer Feier mit Kindern. Nächsten Tag sagte er mir, das er doch keine Gefühle mehr für mich hat, nach 10 Tagen. Ich habe noch nie so viel Schmerz in mir gespürt, wie nach diesen Worten. Am nächsten Tag trennten wir uns und er gestand ihr seine Liebe. Nun sind sie seit 14 Tagen zusammen und mein Mann macht alles für Sie.
Ich weiß nicht ob ich je wieder Vertrauen haben werde zu einem Mann, aber eines habe ich aus dieser Geschichte gelernt. Ich kann meinen Instinkten voll vertrauen, denn alles was ich fühle war im nachhinein gesehen alles richtig. Auch habe ich gelernt, das eine Frau mehr erreicht, wenn sie den Kontakt erst mal abbricht, als wenn sie sich Mühe gibt und dem Mann alles Recht machen möchte.
Mein Fehler ist , dass ich immer noch Kontakt halte mit ihm und vieles über unsere gescheiterte Ehe wissen will... aber eigentlich reagiert er nicht viel da drauf. Ich hoffe das sich der Rest, mit neuer Wohnung, Umzug und Sachen raus, in den nächsten zwei Wochen aufklärt, denn erst dann kann ich wieder frei atmen hier. Auch den Kontakt werde ich minimieren, nur noch Besuchszeiten für unser Kind werden besprochen. Ich werde mich jetzt auf mich konzentrieren und überlegen, was ich eigentlich will. Mir meine Wohnung, endlich einrichten, wie ich es will und versuchen auch alleine zu sein. Ich bin nur so wahnsinnig sauer/enttäuscht, das sich mein Mann jetzt zu einer anderen Frau so verhält, wie ich es mir viele Jahre gewünscht habe. Ist er ein Heuchler oder sind das echte Gefühle, die so eine Veränderung bewirken , ich weiß es einfach nicht.

Liebe Grüße

13.10.2013 21:00 • #1


Mimose

Mimose


326
1
104
Hey...

erst einmal Herzlich Willkommen hier und Du
hast mein vollstes Mitgefühl.

Eine Sache macht mich immer stutzig, wenn ich sowas lese.
Was ist mit der Liebe?
Die ist doch nicht einfach weg?
Oder war sie schon vorher nicht mehr da?
Schon länger, vielleicht über Jahre?

Nach 26 Jahren Ehe, da geht man doch nicht so einfach.
Ich verstehe sowas nicht.

Ich selber unterscheide immer zwischen verliebt sein und Liebe.

Verliebt sein ist toll, ja. Aber nicht die Realität.
Es ist ein Ausnahmezustand.
Liebe hingegen wächst und überdauert die Zeit.
Aus meiner Sicht.
Und Liebe kann auch machen, dass man
durch Täler und Durststrecken durchwandert.
Gemeinsam!

Mensch, wie haben das denn die Generationen vor uns gemacht?
Als hätte es da nie Versuchungen gegeben?

M.

14.10.2013 10:07 • x 1 #2



Nach 28 Jahren plötzlich Single

x 3


frosch 21


11
1
1
Ja nach 26 Jahren geht man nicht so einfach. Klar die Ehe war nicht mehr wie früher, jeder ging seinem Alltag nach. Ich mit Kind und er mit seinem Hobby. Viel geredet wurde auch nicht mehr, aber es sind doch auch viele Jahre schön gewesen. Ich kann ihm jedenfalls keine frisch verliebt Frau bieten, nach so vielen Jahren und vielleicht wollte er auch schon früher ausbrechen.
Ich habe ihn immer sehr den Rücken freu gehalten, weil er viel arbeiten musste und dann auch noch gerne in seinem Garten arbeitete. Nachdem unserer zweites Kind kam, war mir alles zu viel und ich konnte ihm nicht mehr so helfen im Garten. Hatte schließlich Haushalt und zwei Kinder. Wir gingen immer mehr in verschiedene Richtungen. Ich konnte ihm nicht mehr helfen, aber traute mich auch nicht ihm um Hilfe zu bieten. Jahre fühlte ich mich sehr allein mit meinen Sorgen und Nöten. Auch Dinge die ich tat, waren nie perfekt genug für ihn.
Eigentlich kann ich froh sein, denn mein Mann war nicht gut zu mir. Ist mir im nachhinein auch klar jetzt, denn er knallte mir an den Kopf, das es für ihn schon lange nicht mehr das "wahre" war. Wenn man jemanden nicht liebt, kann man auch nicht gut sein zu ihm und sollte eigentlich den Schlussstrich ziehen, aber er tat es nicht. Er hatte wohl auch Angst vorm Alleinsein.
Das schlimme ist, das ich nach 28 Jahren nur einen Mann, keine Ahnung habe wie andere Männer so ticken, sind sie alle so "kalt" und berechnend?
Es stelle sich jeden Tag neue Fragen, worauf ich erst mal Antworten finden muss.

Was mich noch so verwundert hat, er sagte ich bin hübsch und intelligent und finde schnell einen Neuen, DAS hat er mir noch NIE gesagt?Das tut weh..........

14.10.2013 11:09 • #3


Mimose

Mimose


326
1
104
Klar. Dass das weh tut kann ich mir vorstellen.

Ob alle Männer so kalt sind?
Und berechnend?

Nun, er ist erst gegangen als er eine Neue
am Start hatte.
Und das, gibt es auch bei Frauen, glaub mir.
Ich weiß wovon ich rede.

LG M.

14.10.2013 11:26 • #4


frosch 21


11
1
1
"Nun, er ist erst gegangen als er eine Neue
am Start hatte."

Soll ich das als gut bewerten? Du als Mann kannst mir evtl. erklären, wie ich das verstehen soll?
Als Frau wäre ich sicher besser klar gekommen, wenn wir beide uns so getrennt hätten ohne das da eine Jüngere am Start wäre und ohne gleich nach einem Tag Trennung eine Neue mit ihm das Bett teilt.
Ich fühle mich nach dem Ganzen eigentlich nur benutzt. Ist es nicht schön, wenn die Frau alles im Griff hat zu Hause und der Mann seinem Hobby und Arbeit nachgegen kann. Ich war viel zu blöd, ich hätte ihm das nicht alles immer so leicht machen sollen.

Ich weiß das es auch Frauen gibt, die genauso ticken. Aber ich war immer eine treue Seele. Klar habe ich hier und da mal geflirtet, ist ja auch nicht schlimm, aber mehr nicht.
Ich weiß noch nicht mal wie man Singles erkennen soll?schei. Kopfdrehmomente!Wie soll ich einem Mann zeigen, dass ich Interesse habe, ohne mich "anzubieten"....Ich bin so hin und her gerissen in meinen Gefühlen...

14.10.2013 11:40 • #5


Hexle 7


23
1
1
Hallo frosch 21,
kann mit dir fühlen und erkenne in deiner Geschichte auch meine wieder . Mein Mann ist vor 2 Monaten nach 31 Ehejahren ( 34 Jahren zusammen) von jetzt auf nachher zu seiner Geliebten gezogen. Mit ihr ging es wohl schon seit einem 1/2 Jahr ( ich denke / fühle es war schon länger)- in dieser Zeit hat er sich mir gegenüber auch ziemlich mies und kalt verhalten ohne dass ich wusste warum- er hat entsprechende Fragen immer feige verneint. Auch er meinte dass er mit ihr Anfangs sehr gut reden ? ! konnte und dann die Liebe zu mir immer mehr abnahm und zu ihr zunahm. Man fühlt sich echt missbraucht ! das hab ich ihm auch nochmals deutlich gesagt. "Sie" wusste von mir - ich nichts von ihr. Auch ich habe ihm immer den Rücken frei gehalten, zwei tolle Kinder großgezogen, Haus in Schuß gehalten, nebenbei gearbeitet etc. und ihn bis zu seinem Geständnis zu 100 % treu geliebt.
Ich und du waren wohl echt zu naiv ! Das tut sooooooooooo weh ! wenn man nach so langer einfach ausgetauscht wird. Man begreift es einfach nicht- auf jeden Fall nicht so schnell ! Dazu das plötzliche "Single" dasein bzw. die Einsamkeit Abends und am Wochenende. Freunde können halt doch nicht alles abdecken. Ob wir jemals wieder einem Mann so blind vertrauen können ? Denke nein und das ist das traurige dabei !

Fühl dich von einer "Leidensgenossin" ganz lieb gedrückt
Grüßle vom Hexle

14.10.2013 20:03 • #6


frosch 21


11
1
1
Hallo Hexle 7,

das ist alles echt traurig, wir sitzen hier und heulen uns die Augen aus dem Leib und unsere Männer sind frisch verliebt.
Das was ich noch besonders schlimm finde, ist das unsere gemeinsame Tochter (11) hin und her gerissen ist. Liebt nun mal beide Elternteile und muss jetzt noch mit einer anderen Frau klar kommen. Ja sie mag diese Frau als Freundin und sie unternehmen ganz viel zusammen, da diese Frau auch noch zwei Kinder hat. Ich sitze alleine zu Hause und die "feiern" ne neue Familie. Ich will mein Kind jetzt aber nicht verwöhnen um die liebste Mama zu werden, das würde irgendwann nach hinten losgehen. Bis jetzt ist unsere Tochter ne ganz liebe, ich hoffe durch dieses Hin und Her wird sie nicht "durchtrieben".
Mein EX- Mann ist im Moment völlig Hormongesteuert, dass ich mich fast schon wieder über ihm amüsieren könnte, wenn es nicht so traurig wäre. Er hat plötzlich sooo viel Zeit und vernachlässig sein Hobby. Isst Dinge, die er bei mir nie gegessen hätte. Mag plötzlich Katzen( sie hat zwei) die er bei mir immer gehasst hat und am liebsten mit dem Auto drüber gefahren wäre. Er ist ein ganz anderen Mensch, aber ist er das wirklich oder macht er sich selbst etwas vor. Meine Gefühle reichen von , ich mach mir Sorgen um ihn bis er soll in der Höhle schmoren. Ich bin froh morgen wieder arbeiten zu gehen, denn ich brauche Ablenkung.

Sei auch von mir gedrückt und wir schaffen das auch ohne diese Männer, die uns einfach nicht verdient haben...

14.10.2013 21:21 • #7


Daisy12


110
1
3


Meine Güte: bei mir sind es "nur" 10 Jahre und ich komme mit meinem Leben schon nicht klar.
Ich will garnicht hinfühlen, wie es für Euch sein muß!
Deshalb kann ich auch Garnichts aufbauendes sagen!
Nur eines: es ist einfach so schwach von Euren Männern Euch einfach auszutauschen. Das habt ihr nicht verdient!

14.10.2013 21:22 • #8


frosch 21


11
1
1
Danke Daisy

Ich glaube das der Schmerz sicherlich gleich ist , ob 10 Jahre oder 34 Jahre. Man denkt nach so vielen Jahren kann einem so was nicht passieren, aber ... Die Männer denken scheinbar, das mit einer neuen Frau alles bester wird.

Ich wünsche uns allen eine neue Liebe und viel Glück für die Zukunft. Auf das wir in einigen Wochen oder Monaten merken, dass diese Männer uns nicht verdient haben.


Fühlt euch gedrückt Liebe Grüße

14.10.2013 21:36 • #9


chaosfee


393
1
54
wie schlimm, doch wenn jemand mitreden kann ,dann ich..
nach fast genau 44 Jahren verlässt mich mein mann . auch weil eine ANDERE im spiel ist ! er streitet noch alles ab
...... es geht .....festhalten..... mindestens 7 jahre. !
ja, genau so ist es. Arbeitskollegin !
@frosch, die Gedanken kenne ich, wir hatten sie doch ständig, über Jahrzehnte..
wie, bitte wie kann man aufhören zu denken...geht es ihm gut...

ich kann ihn NICHT hassen !

allerdings bin ich so unendlich enttäuscht, wütend, eifersüchtig, schrei rum , könnte ihn hauen...
es ist sooo traurig

fühl dich gedrückt, alles liebe

14.10.2013 21:53 • #10


Hexle 7


23
1
1
Hallo Frosch 21, ja du sagst es- unsere Männer sind derzeit glücklich verliebt und wir sitzen alleine, weinend, ständig nachdenkend zu Hause ( Erinnerungen in jeder Ecke) . So langsam hab ich das echt satt- ich will auch wieder glücklich sein und leben ! Nur geht das leider (bei Frauen ?) nicht so schnell- gibt einfach keinen Schalter im Kopf der die lange , schöne Vergangenheit und diesen Betrug , das monatelange gemeine Verhalten der Männer ausschalten könnte.
Du hast dann ja auch noch deine Tochter die den Papa regelmäßig sehen sollte und sich dort bei der "Next" auch noch wohl fühlt- oh je . Ich habe zum Glück schon erwachsene Töchter, die mich ganz toll unterstützen und die selbst entscheiden ob sie ihn sehen wollen oder nicht. Die "Next" ( die 1 Jahr älter ist wie ich - macht es aber auch nicht besser da sie ihn besser halten/ betütteln kann wie eine jüngere) möchten beide derzeit noch nicht kennenlernen das muss er akzeptieren. Die jüngere meiner Töchter möchte durch sein mieses Verhalten derzeit so gut wie gar keinen Kontakt zu ihm- auch das muss er hinnehmen.
Es ist ein kleiner Trost wenn wir uns hier ein bisschen austauschen können--können uns wohl beide sehr gut in den anderen reinversetzen - fühl dich umarmt. Grüßle Hexle

@ chaosfee- 44 Jahre ! das ist ja noch krasser und dazu 7 Jahre Betrug ! das ist noch bitterer- tut uns aber glaub ich alle gleich weh !Bin bei meinem NM auch nicht sicher ob er mir mit 1/2 Jahr die Wahrheit gesagt hat - ich fühl und glaub es geht auch schon länger. Was kann man solchen untreuen Männern ,denen man sein halbes Leben geschenkt und gewidmet hat, schon noch glauben ? Auch ich kann ihn (noch nicht) hassen- es kommt noch nicht einmal Wut auf was wohl besser wäre !. Es ist sogar noch Restliebe da ( die er nach alldem überhaupt nicht verdient hat- mein Verstand weis das- mein Herz macht immer noch nicht mit - so blöd !) Denke /Hoffe das wird sich aber in den nächsten Wochen wenn die Scheidungsvorbereitungen beginne, sicher ändern !
Fühl dich ebenfalls umarmt Grüßle Hexle

@Daisy 12- viele Dank ! Auch bei 10 Jahren tut es mit Sicherheit furchtbar weh- denk der Schmerz ist bei allen Verlassenen und Betrogenen ähnlich. Man hat halt nur viele Jahrzehnte mehr nicht mehr alleine gelebt ( hab ihn mit 18 Jahren kennen und lieben gelernt) und muss das nun ganz brutal lernen. Dazu dieses sch.. Gefühl des monatelangen Betruges..in dem er ein sehr mieses und kaltes Verhalten mit viel Schuldzuweisungen an mich (um sein sch... Gewissen zu beruhigen) an den Tag gelegt hat ohne dass ich gewusst habe warum- das hat man wirklich nicht verdient- das hat so kein Mensch verdient ! Daher wenden sich auch einige unsere Freunde und die Töchter von ihm ab. Hätte er es von Anfang an gesagt dann wäre das zwar auch schlimm gewesen aber nicht so bitter. Aber nein- er wollte ja zuerst testen ob es mit "ihr" auch gut geht ! Fühl auch du dich gedrückt ! Grüßle Hexle


Ich wünsch uns allen hier viel Kraft für die nächste Zeit und dass auch wir bald wieder glücklich werden, vielleicht sogar glücklicher wie mit unseren untreuen NM und wie sie selbst es sind ! Wenn die rosa Seifenblase bei unseren NM eines Tages mal platzt und der Alltag und die Gewohnheit auch dort einzieht dann werden wir erleben wer zum Schluß glücklicher ist. Wir müssen gerade lernen alleine zurecht zu kommen ob wir das wollen oder nicht unser NM können, wenn es bei ihnen schief geht , das dann (noch) nicht !

14.10.2013 23:16 • #11


AlexW


701
2
85
Zitat von Hexle 7:
So langsam hab ich das echt satt- ich will auch wieder glücklich sein und leben ! Nur geht das leider (bei Frauen ?) nicht so schnell- gibt einfach keinen Schalter im Kopf (...)


In diesem Punkt kann ich nur sagen, dass es nicht geschlechterspezifisch ist. Ich bin zwar nicht betrogen worden, aber die Trennung nach 6 Jahren macht mir als Mann auch sehr stark zu schaffen. Hatte dieses Wochenende gar das Gefühl völliger Verzweifelung und Hilflosigkeit; finde den Schalter auch nicht.

Alex

14.10.2013 23:28 • #12


Hexle 7


23
1
1
Hallo Alex W
ich wollte das natürlich auch einem "Mann" nicht absprechen ! Es spricht für dich wenn du auch den Schmerz so fühlst- dann bist du nicht einer von der ganz kalten Sorte
Wenn du so Gefühle zeigen kannst, dann wirst auch du bestimmt, wenn du das willst, mit einer neuen Partnerin irgendwann wieder glücklich. Es ist schön für Frauen wenn sie einen Mann mit Gefühl haben. Meiner hatte es auch einmal - sogar über 30 Jahre lang- dafür liebte ich und meine Kinder ihn auch über alles - nun ist aus einem gefühlvollem Menschen ein sehr kalter geworden nur um sein sch... Betrugsverhalten zu rechtfertigen und das tut weh !
Wünsch auch dir alles Gute - fühl dich gedrückt
Grüßle vom Hexle

15.10.2013 16:47 • #13


frosch 21


11
1
1
Heute war ein erst netter Tag, ich war arbeiten, mich haben einige Kunden auch vermisst und gefragt wo ich den war( 14 Tage Herz-Schmerz krank) Dann bombadiert mich mein Ex mit SmS sen, die seine gute Laune wohl wieder spiegelten sollten. Ach ich konnte nicht anders und musste ihm in die Schranken weisen, was das soll . Der scheint irgendwie aber auch noch gerne was von mir hören zu wollen, denn wenn ich nicht sms schreibe macht er es?
Er isst Dinge die er bei mir nie gegessen hätte, verbiegt sich total .Schmeißt mir an den Kopf, das mit Liebe gekocht, auch das schrecklichste Essen gut schmeckt(Ar.) .....Ich habe ihn immer wieder nach der Nase gekocht und er war nie zufrieden und gab mir Vorhaltungen ich mach das nicht mit Liebe und Freude. Nie zufrieden war der und nun muss ich hören das er altes essen würde von der Frau....Der verbiegt sich total. Mal sehen wann seine Fassade bröckelt und er sein wahres Gesicht zeigt, ich hoffe nur das er in der neuen Frau nicht wieder so eine naive Person gefunden hat, die ihm dann alles durch gehen lässt.
Der Spruch, dazu gehen immer noch zwei, ist so abgedroschen, das er schon gar nicht mehr mein Herz trifft, nur meine ganze Wut. Denn benutzt er ständig. Aber wenn einer nicht mehr merkt, wie sich der andere anstrengt.....sind doch eigentlich nicht immer alle beide Schuld.
Er kam eben rein, mit seinem Noch Schlüssel und ich hätte ihn gerne eine mit der Bratpfanne übergezogen.
Musst ihn seine Briefe geben. Ich mache drei Kreuze, wenn der mit seinen Sachen raus ist, wenn alles geklärt ist und nur eine oder zwei SMS sen geschrieben werden müssen wegen dem Kind. Bitte bitte lass er schnell gehen, ich komme hier einfach nicht zur Ruhe,

Meine Arbeitskollegin hat gesagt, jetzt muss ich öfter zur Disco und /oder tanzen gehen. Na dann versuchen wir es mal. Karten habe ich jetzt auch schon für die Ü 35 ... einfach Spaß haben und alles vergessen......

LG euch allen, kämpft weiter für euch selbst, wir schaffen das...

15.10.2013 17:19 • #14


Hexle 7


23
1
1
Hallo Frosch 21,

ja unsere NM sind echt Könner im verbiegen geworden nur um bei der Next super rüber zu kommen. Aber das halten die nicht lange durch und dann wird man sehen was die Next mit ihnen macht. Hoffe für uns beide, das was wir ihnen insgeheim wünschen...
Dein NM hat noch einen Hausschlüssel ? Ich hab meinem diesen abgenommen ( Rat der RA beim Erstberatungsermin). Fühl mich nun etwas sicherer und er muss sich anmelden wenn er etwas braucht und kann nicht einfach so was raustragen. Uns Frauen gehört immerhin die Hälfte von fast allem . Wenn es dann mal ans aufteilen geht, wird das zwar heftig aber auch gerechter.

Wünsch dir weiterhin alles Gute
Grüßle vom hexle

15.10.2013 17:32 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag