7

Nach dem ersten Date

Franzi1234

Hallo zusammen,

ich habe vor einigen Wochen jemanden gedatet den ich echt super fand und er schien mich auch zu mögen.

Er schrieb gleich nachdem das erste Treffen vorbei war, das er sich ein weiteres Treffen vorstellen kann, aber wir haben keinen Tag ausgemacht, ich habe das aber erwiedert.

Haben dann so etwas hin und her geschrieben, er meinte er wollte mir erst zum Abschied statt einer Umarmung einen Kuss geben und ich meinte den müsste er sich erst verdienen (so aus Spaß).

Dann haben wir uns noch eine gute Nacht gewünscht und dann kam Tagelang gar nichts.

Irgendwann schrieb er mir dann und es ging kurz hin und her, wie unser Tag war usw.
Dann hab ich ihn auf den Weihnachtsmarkt eingeladen und darauf kam eine Woche erstmal gar nichts, bis er mir ne Sprachnachricht geschickt hatte, dass er momentan viel im Stress ist und sich zwischen Silvester und Weihnachten treffen will. Ich meinte dann in einer Sprachnachricht, dass ich verstehe wenn man Stress hat aber ich mir schon eine Antwort auf meine Einladung gewünscht hätte und mir die Funkstille die Lust an einem weiteren Treffen genommen hat.

Er meinte er aktzeptiert das und sei nunmal nicht so oft am Handy (Bei Instagram werden aber ständig Bilder von mir geliked). Eine Woche später fragte er nochmal wegen einem Treffen und ich meinte wieder, dass ich noch den gleichen Standpunkt habe und ohne sauer zu sein, mir jemanden wünsche, der schon auf Nachrichten von mir eingeht und sich nicht nur einmal die Woche meldet (ich bin einfach jemand der das auch in der Anfangsphase schon braucht das man sich öfter schreibt und es ist vorallem für mich auch eine Respektsache auf eine ausgesprochene Einladung zu antworten, auch wenn es ein nein ist).

Naja und er meinte dann wieder das ich das selber für mich wissen muss. Liked weiterhin meine Bilder und hat mich letztes Wochenende wieder gefagt was ich mache, als ich ihm dies beantwortet habe kam darauf wieder eine Woche keine Reaktion
Ich rege mich auf der einen Seite darüber auf und denke mir, dass es nicht passt und auf der anderen Seite reizt er mich gerade weil das erste Date sonst wirklich sehr schön und angenehm war.

Meine Vermutung ist er hat noch andere Eisen im Feuer aber man kann es nicht wissen.
Würde ihn irgendwie schon gerne nochmal sehen, aber wie unglaubwürdig kommt das denn, wenn ich jetzt all meine Prinzipien und Werte über den Haufen werfe und mich ihm wieder an den Hals werfe und ein Treffen vorschlage.

Habt ihr Anregungen?

09.01.2020 15:18 • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7858
3
9483
Zitat von Franzi1234:
Habt ihr Anregungen?


Ja. Mach einen Haken dahinter.

Merkst ja selbst, dass er nicht will.

Und dann hast Du auch noch signalisiert, dass Du böses Ding nicht so schnell zu bekommen bist (Kuss verdienen), das war vermutlich eher seine Intention (Dich ins Bett zu bekommen) und hat nun sein Interesse auf 0,00 gesenkt.

Verschwende nicht weiter Deine Zeit.

09.01.2020 15:24 • x 2 #2


mitsubi


1541
7
2453
Ich finde, Du hast alles richtig gemacht und ich kann Dein Bauchgefühl nachempfinden. Es ist einfach unglaubwürdig, wenn jemand angeblich so selten bei WA ist, deswegen nicht antworten kann (was schon eine dämliche Herleitung ist) und dann aber oft bei Insta unterwegs ist.

Wenn ich eines im Leben gelernt habe, dann, das Bauchgefühl hatte immer Recht und hab ich nicht drauf gehört, gab es Herzschmerz.

09.01.2020 15:25 • x 2 #3


Franzi1234


Danke ihr zwei

09.01.2020 15:28 • #4


Lanamalis


40
2
19
Ich finde es richtig toll, wie klar und konsequent du geblieben bist. Ich denke, dass dir damit die Bruchlandung einige Zeit später erspart geblieben ist.

09.01.2020 15:38 • x 1 #5


HeartOfGold

HeartOfGold


1003
6
1316
Hallo Franzi,

Ich denke, dass genau dieses Thema mit dem "Wie regelmäßig sollte der Datepartner sich melden?" sehr viele beschäftigt.

Ich finde es sehr gut, dass du da deine Prinzipien hast und finde es auch stark, dass du diese ziemlich durchziehst und ihn damit konfrontierst!

Das Thema hat aber nun mal mehrere Seiten...
Es gibt sicherlich diejenigen, die sich sporadisch melden, hinter Ausreden verstecken, nicht das wirklich aufrichtige Interesse haben und eben anderen Dingen nachgehen. Vielleicht auch andere Frauen treffen.
Aber ich denke mittlerweile auch, dass es wirklich auch die gibt, die einfach sehr aufregendes Leben führen, ihrer Passion (welche vielleicht sogar die Arbeit ist) nachgehen, sich selbst an erste Stelle setzen, alles etwas lockerer angehen aber trotzdem Interesse haben können.

Für mich kommt es nicht mehr so sehr darauf an wie oft sich jemand meldet, sondern wie er mit mir kommuniziert.
Antwortet er auf meine Fragen?
Erkundigt er sich auch nach mir?
Machen seine Aussagen in Bezug auf sein Verhalten Sinn? Oder passt das irgendwie nicht zusammen?

Zum Beispiel würde es mich skeptisch machen, wenn ich zum Beispiel einen Arzt, Lehrer, Handwerker etc. date, er mir sagt, dass es auf Arbeit momentan extrem viel zu tun gibt und er abends total kaputt nach Hause kommt und schon 20 Uhr auf dem Sofa einschläft; aber permanent online ist.
Da kommt man sich natürlich veräppelt vor. Auch, wenn meine Nachricht gelesen wird und öfter mal "vergessen" wird zu antworten, habe ich schnell die Nase voll...

Dass man den Datingpartner mal für eine gewisse Zeit lang etwas hinten anstellt, weil man zum Beispiel gewisse Dinge (Abschlussprüfungen, ein Arbeitsprojekt, einen Vorfall in der Familie) regeln muss, kann ich mittlerweile aufrichtig verstehen, weil ich gerade selbst in dieser Situation bin.

Auch mit Freunden habe ich mich vor einiger Zeit über das Thema unterhalten.
Da ging es speziell um die These:

"Niemand ist zu beschäftigt, um sich nicht melden zu können."

Einige meiner Freunde stimmten dem direkt zu.
Doch andere (darunter auch Männer) sagten, dass das eben doch nicht zutrifft. Sie erklärten, dass manche Dinge eben geregelt werden müssen, Zeit, Aufmerksamkeit und Kraft brauchen. Dann kann es eben wirklich sein, dass man eben mal auch keinen Kopf hat, um zu antworten. Und dass das Erwarten einer Antwort seitens des Dating-Partners dann als zusätzlicher Druck wahrgenommen wird.
Das sind eben die unterschiedlichen Charaktere, die es gibt. Ich habe eingesehen, dass die einen nicht besser oder schlechter sind als die anderen.

Schließlich wird einem doch immer gesagt, man solle sein eigenes Leben in die Hand nehmen und sich an erster Stelle um sich selbst kümmern. So lange man respektvoll und aufrichtig gegenüber anderen ist, ist das okay.
Dann sollte man in gewissen Situationen auch erwarten können, dass der andere entspannt bleibt und Verständnis hat.

Doof wird es wie gesagt, wenn man sich aber veralbert und hingehalten vorkommt.

Letztlich muss man sich immer vor Augen führen:
Man kann andere Menschen nicht ändern und nicht zu irgendetwas zwingen.
Man kann immer nur schauen, wie man selbst damit klarkommt und ob es zu den Vorstellungen von Beziehung/Kennenlernen/Dating passt.

09.01.2020 15:40 • #6


NurBen


981
2
1182
Zitat von HeartOfGold:
"Niemand ist zu beschäftigt, um sich nicht melden zu können."

Grundsätzlich stimme ich dem zu.
Wenn man eingeladen wird, kann man zumindest schreiben, dass es momentan nicht passt.

Zitat von HeartOfGold:
Doch andere (darunter auch Männer) sagten, dass das eben doch nicht zutrifft.

Ganz klar, manchmal hat man gerade keinen Kopf dafür. Manchmal brauche ich auch 1 Tag um zurück zu schreiben.
Aber wenn ich es vergessen habe, schreibe ich spätestens, wenn es mir wieder einfällt.
Andernfalls ist es mir auch nicht wichtig.

Zitat von HeartOfGold:
Und dass das Erwarten einer Antwort seitens des Dating-Partners dann als zusätzlicher Druck wahrgenommen wird.

Das kommt auf den Datingpartner an. Druck ist es für mich, wenn ich das Gefühl habe "Ich muss jetzt antworten, sonst..."
Wenn ich z.B. schreibe "Heute ist schlecht, bin gerade auf dem Weg zu einen wichtigen Essen."
Und dann kommt sowas wie: "Mit wem?" "Was gibst denn zu essen?" "Wann bist du denn wieder da?" "Hallo?"
Einerseits möchte man natürlich keinen Desinteressierten Eindruck machen, andererseits hat man dafür gerade keine Zeit.
Und dann entsteht Druck.

Wenn es zeitlich länger nicht passt, dann sage ich es im Voraus. Und klar kann man das als "Desinteresse" oder "Er datet gerade mit einer Anderen" interpretieren. Aber das Problem liegt dann wohl eher bei der Frau.

Generell ist es aber auch so, dass man schon realistisch sein sollte.
Ein Date bedeutet in der Regel nicht viel.
Klar bemüht man sich, wenn Man(n) hin und weg ist. Aber in der Regel ist es eher ein "Ganz sympathisch".
Ich denke in der Schiene "Ganz sympatisch" bist du gerade. Da steht man vor der Wahl, es entweder zu probieren um ihn vielleicht zu überzeugen oder es sein zu lassen.

09.01.2020 16:19 • x 1 #7


HeartOfGold

HeartOfGold


1003
6
1316
Zitat von NurBen:
Grundsätzlich stimme ich dem zu.
Wenn man eingeladen wird, kann man zumindest schreiben, dass es momentan nicht passt.


Stimme dir da auch zu!
Nun ist es aber auch so, dass selbst das, was man nun genau unter "nicht melden" Interpretationsfreiraum lässt.
Manche sagen schon: "Er meldet sich nicht.", wenn er sich eben von sich aus (über einen Zeitraum) nicht meldet. Also gerade keine Initiative ergreift.

In anderen Fällen wird von "nicht melden" eher mit Hinblick auf "nicht zurück melden" gesprochen. Texte werden also "vergessen" zu beantworten.

Und auch der Zeitraum ist eben Auslegungssache. Kann man wirklich bei 24h Funkstille schon sagen, dass der andere sich nicht meldet?
Das ist einfach sehr individuell und eine Frage der eigenen Wahrnehmung.

Und wie gesagt, auch eine Frage des "Wie".
Ich finde auch, dass man eine Einladung ablehnen kann, indem man halt erklärt, dass es zeitlich gerade wirklich nicht passt.
Wenn es eben für mich nachvollziehbar ist, dass im Leben des anderen gerade viel passiert, kann ich da schon recht geduldig sein. Aber da spielt eben auch der Faktor mit hinein wie lange man sich bereits kennt.
Direkt mit jemanden, der schon vorm ersten Date vermittelt: "Ich bin ein viel beschäftiger Mensch und nur selten zu erreichen." bin ich auch nicht so nachsichtig...

09.01.2020 16:28 • #8


NurBen


981
2
1182
Zitat von HeartOfGold:
Manche sagen schon: "Er meldet sich nicht.", wenn er sich eben von sich aus (über einen Zeitraum) nicht meldet. Also gerade keine Initiative ergreift.

In dem Fall heißt es für mich nicht "Er meldet sich nicht" sondern "Ich krieg den Ar*** selber nicht hoch"

Zitat von HeartOfGold:
In anderen Fällen wird von "nicht melden" eher mit Hinblick auf "nicht zurück melden" gesprochen. Texte werden also "vergessen" zu beantworten.

Du hast es ja selbst in deiner Antwort erwähnt, da kommt es eben auf die Gesamtsituation an.
Natürlich, wenn nach einen Date sich das Verhalten ändert, hat das den Beigeschmack von "Er hat das Interesse verloren."
Aber dann liegt es auch an einen selbst, was man davon macht.
Hakt man noch mal nach, also zeigt man nochmal Interesse oder lässt man es sein und hofft darauf, dass doch noch mal was kommt.
Und da stellt sich die Frage, wie wichtig ist es für mich selbst.

Zitat von HeartOfGold:
Und auch der Zeitraum ist eben Auslegungssache. Kann man wirklich bei 24h Funkstille schon sagen, dass der andere sich nicht meldet?
Das ist einfach sehr individuell und eine Frage der eigenen Wahrnehmung.

Da spielt die Gesamtsituation und die Erfahrungswerte eine Rolle.
24h Funkstille halte ich für normal. Jemand der sich mehrmals täglich meldet ist mir da schon eher suspekt.
Selbst bei einer Woche ist es noch für mich ein normaler Rahmen.
Ich bin aber auch von Natur aus jemand der eher schreibt, wenn er was zu sagen hat oder ein Termin ausmachen will.
Es sei denn, die Frau hat mich beim ersten Date direkt vom Hocker gehauen.
Das ist aber eben nicht die Realität. Die Realität ist meist "Ich finde sie sympatisch und würde sie gerne noch mal treffen."
Also melde ich mich dann wenn ich Zeit habe und frage nach einen erneuten Treffen.

Zitat von HeartOfGold:
Direkt mit jemanden, der schon vorm ersten Date vermittelt: "Ich bin ein viel beschäftiger Mensch und nur selten zu erreichen." bin ich auch nicht so nachsichtig...

Ich bin immer erstaunt, wenn mir Frauen erzählen wie ihnen ihre Dates in den Ohren liegen. Wenn sie aber dann auf jemanden treffen, der genau DAS nicht macht, wird es als Desinteresse interpretiert.

09.01.2020 17:22 • x 1 #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag