2

Nach Jahren noch an den Ex denken ?

Michael07

Hallo,

Ich will mal in die Runde fragen wie oft ihr nach Jahren noch an den ex denkt ? Klar kann das bei jeden unterschiedlich ausfallen oder wie sehr ihr den Menschen geliebt habt . Mich würde es sehr interessieren weil ich finde das es ein interessanter Punkt ist wo es bestimmt viele unterschiedliche Ansichten gibt. Ich für meinen Teil würde mir wünschen das ich irgendwann nur noch eine Waage Erinnerung daran habe weil ich frei sein will für eine "neue" Liebe. Ohne an dem vergangenen zu denken oder mich zu erinnern . Danke schon mal für eure Kommentare lg Michael

18.10.2019 15:20 • #1


Ibims

Ibims


1133
1407
Zitat von Michael07:
nur noch eine Waage Erinnerung

Es kommt darauf an, wieviel die Erinnerung allgemein wiegt, sie muß deshalb nicht vage sein!

18.10.2019 16:03 • #2



Hallo Michael07,

Nach Jahren noch an den Ex denken ?

x 3#3


Michael07


Eine interessante Ansicht

18.10.2019 16:08 • #3


DieSeherin

DieSeherin


1768
1788
erinnerungen an "die exe" sind für mich etwas schönes. mit jedem hat mich ja etwas verbunden, in jedem habe ich ja mal etwas gefunden und jeder von ihnen hat mich ein stück auf meinem lebensweg begleitet.

klar gab es gründe dafür, dass wir uns dann getrennt haben, aber meist waren die trennungen fair und ruhig - und deswegen ist es für mich auch gar kein problem mit sentimentalen gefühlen an diese bestimmte zeit zurück zu denken.

vielleicht hilft dir das ja, damit du deine erinnerungen anders einsortierst, sodass sie dich nicht für eine neue beziehung blockieren

18.10.2019 16:10 • #4


Ariadne1


13
18
'vergessen' wird man eine/n verflossene/n wohl nie. eine 'rückschau' fernab von sehnsucht, groll usw. ist dagegen sehr wohl möglich und sollte sich auch bei jedem menschen irgendwann 'einschleichen'.

18.10.2019 16:13 • #5


tlell


47
3
24
Meine Trennung ist eine Ewigkeit her. Ich bin drüber weg und geniesse mein Leben. Meine Mutter ist dieses Jahr gestorben und ganz besonders in dunklen Momenten denke ich an ihn und die schönen Zeiten zurück. Ich empfinde das als sehr tröstend.

22.11.2019 15:33 • #6


Kater38


Meine letzte Trennung ist 2 Jahre her. Ich hatte mit Ihr eine schöne Zeit.
Aber das negative bleibt durch Ihr mieses Verhalten übrig, was schade ist.
Tja und die anderen verschwinden allmählich ,immer weniger Erinnerungen.

Man hat ja auch kein Kontakt mehr.

23.11.2019 08:35 • x 1 #7


jennlie


69
83
Meine erste Liebe, jetzt eben mein Ex und ich haben knapp 2 Jahre zusammengewohnt und wir sind relativ früh zusammengezogen. Es lief auch super, bis er seine Down Phase hatte und ich ihn leider nicht mehr so unterstützen konnte wie vorher, da ich vor den Prüfungen stand. Also hat es sich irgendwie auseinander gelebt, da es mir sehr wehtat, wie er mit mir umging (Beispiel: er kam nach Hause und ignorierte mich komplett). Das ging ca. 3 Monate so, bis ich das nicht mehr aushalten konnte und 3 Wochen am Stück bei meinem Eltern übernachtet habe. In den 3 Wochen war ich nur aus, habe mit meiner Schwester so viel Spaß gehabt und dann habe ich einen Kumpel wieder getroffen (wir haben uns vorher auf einem Geburtstag kennengelernt da gab es den besagten Ex nicht, und die Chemie passte damals einfach, nur zu viel stand im Weg, ich hoffe es ist verständlich) und wir haben uns bestens verstanden. Wir trafen uns freundschaftlich und das passte meinem Ex überhaupt nicht, was natürlich verständlich ist. Zu der Zeit hattte ich wieder Freunde, mit denen ich ausgehen konnte. Und mein Ex hat viele Dinge getan, die vorher in seinen Augen "Ekelhaft" waren, zum Beispiel in Instagram Bilder geliked, die er vorher immer diskriminiert hat und schlecht gemacht hat. Das hat mir nicht gepasst, da ich ihn so nicht kannte (ja, die Beziehung war etwas "kindisch" in der Hinsicht wegen sozialen Netzwerken zu streiten). Aber mir ging es um das Prinzip, warum soll ich Freunde aufgeben, wenn er sich verändert und Dinge tut, die er nicht mochte?
So dann lief das alles ziemlich *beep* ab, bis es zur Trennung kam und er mir unterstellt hat, dass ich ihm fremdgegangen sei und mich angefangen hat zu beleidigen. Das wurde mir zu blöd, sodass wir einfach getrennte Wege gehen mussten. Schließlich habe ich mit dem besagten Freund nach der Trennung eine Freundschaft plus angefangen. Um siehe da, er ist nun mein Partner, den ich wirklich sehr liebe. Hätte ich niemals gedacht, aber ich bin glücklich. Natürlich frage ich mich hin und wieder wie es meinem Ex Freund geht (haben gemeinsame Freunde, Anfangs habe ich vermieden nochmal in die Stadt zu gehen, wo wir gemeinsam gewohnt haben). Jetzt habe ich meine Freunde, die ich damals hatte, kann tun was ich möchte (Freund lässt mir meine Freiheit) und bin in einer glücklichen Beziehung.

Das war kurzgefasst meine Geschichte, ich hoffe ihr konntet alles gut lesen.
Habe seit neustem erst wieder Kontakt zu den Freunden, die auch was mit meinem Ex zutun haben, aber das stört mich nicht und es interessiert mich auch nicht. Jedenfalls frage ich mich ab und an, ob alles bei meinem Ex in Ordnung ist. Das einzig traurige an der Geschichte ist, dass es nie ein richtiges letztes Gespräch gab, um einfach friedlich auseinander zu gehen, aber was solls. Das Leben geht weiter

28.01.2020 11:39 • #8


Marconiac

Marconiac


131
1
147
Meine Trennung ist 3 Jahre her, ich habe eine neue Freundin seit über 1 1/2 Jahren.

Trotzdem stiehlt "sie" sich manchmal in die Gedanken. Nicht oft und dann auch nur kurz. War halt ne schöne Zeit, auch wenn das Ende sch. war.
Aber nichts wildes. Da ich meine jetzige Freundin sehr liebe und da auch alles super läuft, ist das auch nicht weiter schlimm

28.01.2020 11:47 • x 1 #9


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3568
6
6393
Zitat von Michael07:
Hallo,

Ich will mal in die Runde fragen wie oft ihr nach Jahren noch an den ex denkt ? Klar kann das bei jeden unterschiedlich ausfallen oder wie sehr ihr den Menschen geliebt habt . Mich würde es sehr interessieren weil ich finde das es ein interessanter Punkt ist wo es bestimmt viele unterschiedliche Ansichten gibt. Ich für meinen Teil würde mir wünschen das ich irgendwann nur noch eine Waage Erinnerung daran habe weil ich frei sein will für eine "neue" Liebe. Ohne an dem vergangenen zu denken oder mich zu erinnern . Danke schon mal für eure Kommentare lg Michael


Ich denke, erinnern -ob an gute oder schlechte Geschehnisse- wird man sich immer, auch noch nach einigen Jahren.

Es wird einem lediglich gleichgültiger, wird weniger weh tun, man wird besser damit umgehen können.

Es sind am Ende Erfahrungen, die uns zu dem gemacht haben, was wir heute sind, uns geprägt haben - auch im positiven Sinne.

Grüße

28.01.2020 11:54 • #10


jennlie


69
83
Ja, das ist wohl wahr.
Es tut gut, wenn man darüber schreiben kann, ohne, dass alle gleich denken, dass man am Ex hängt.
Mit Freunden spreche ich ungern darüber, ich kann auch nicht erklären wieso

28.01.2020 14:15 • #11