3

Nach Trennung noch Gefühle/Liebe

Malchik

5
1
Hallo liebes Forum,

nachdem ich im Internet sehr viel unterwegs war und vor allem hier ganz viel gelesen habe, wollte ich nun meine persönliche Geschichte hier loswerden.

Ich (M, 27) habe meine Ex(W, mitte 40) auf einer Veranstaltung kennengelernt. Und ja es waren 15 Jahre+ Unterschied zwischen uns. Wir haben von uns von Minute 1 verstanden und verbrachten sehr sehr lange Zeit miteinander, wir haben geflirtet und uns so verstanden, als ob wir schon länger zusammen wären
An dem Abend haben wir Nummern ausgetauscht und waren bei der Veranstaltung die letzten.

Sie hatte zu der Zeit noch einen Freund, über den sie nichts gutes sagen konnte und sich aufgeregt hat. Soweit so gut, am nächsten Morgen hat Sie sich bei mir gemeldet und wir haben sehr schön miteinander geschrieben.
Und das ging eine Woche so, bis wir uns getroffen haben und dann wurde eine Affäre daraus, wir hatten beim ersten Treffen direkt S., sie hat sich in meiner Nähe sehr sehr wohl gefühlt, hat mir vertraut und sie hat sich kurze Zeit später von ihrem Freund getrennt. Sie hatte am Anfang fast kein Selbstbewusstsein und ich wollte es ihr zu Liebe mit ihr gemeinsam wieder aufbauen, damit Sie stark wird und das hat auch funktioniert, sie wurde immer stärker an meiner Seite. Wir hatten den besten S. ihres Lebens nach Ihrer Aussage und das hat Sie mir sehr oft gesagt und ich habe es ihr auch angesehen, dass sie es wirklich ernst meint was sie sagt, sogar nach der Trennung.

Wir haben uns schnell verliebt. Ich habe Sie bei mir mit ihrem Kind aufgenommen und es hat nicht lange gedauert (3 Monate) und schon hatten wir eine gemeinsame Wohnung (ich weiß das ging alles viel zu schnell). Wir waren in dieser Zeit sehr sehr stark und unser Zusammenhalt war nicht von dieser Welt. Und ich dachte ich hätte meine Frau fürs Leben gefunden, trotz des großen Altersunterschiedes, was die Liebe doch mit einem macht.

Nachdem wir zusammengezogen sind haben die Probleme begonnen, der Alltag ist eingetreten und wir haben uns sehr oft gestritten. 2 Monate später haben wir uns sehr heftig gestritten und ich habe Schluss gemacht. Bin dann aber aus Mitleid wieder zurückgekehrt, weil ich Sie nicht alleine lassen wollte und habe mich mehr denn je in Sie verliebt! Leider war das alles ein großer Fehler, weil Sie nicht mehr so verliebt war, was ich etwas später gemerkt habe.

Danach haben wir uns weiter gestritten und ich bin wieder ausgezogen, den Kontakt hatten wir trotzdem noch und haben uns sehr sehr oft getroffen. Leider hat Sie sehr geklammert und wollte unbedingt das ich mich immer melde, wenn ich weg bin. Außerdem wollte Sie nicht das ich zu bestimmten Freunden gehe und wollte deswegen Schluss machen. Wir hatten sehr heftig gestritten und ich bin ein paar mal rausgegangen, weil ich nicht wollte das es eskaliert.


Nungut später habe ich die Beziehung in Frage gestellt aufgrund davon wie wir zusammengekommen sind.
Am nächsten Morgen hat Sie dann Schluss gemacht und es hat mich brutal getroffen, ich konnte nicht schlafen, nicht Essen, einfach gar nichts mehr machen. Habe gebettelt und wollte Sie unbedingt zurück. Danach haben wir uns getroffen ein paar mal und hatten die ganze Zeit über Kontakt. Die Treffen waren wunderschön und wir haben das gemacht, was wir in der Beziehung oftmals nicht gemacht haben.

Dann hat Sie gesagt das sie das nicht kann und ich habe es akzeptiert. Und doch kam eine Nachricht von ihr, ich solle meine Sachen abholen und danach hatten wir S.. Danach haben wir uns wie in einer Beziehung benommen und sie kam noch ein mal zu mir und das war das letzte mal. Wir hatten die 2 schönsten Tage unserer ''Beziehung''. Eine Woche später meinte sie zu mir wieder, dass sie sowas nicht kann und hat sich wieder ''getrennt''. Dann hatten wir zwei Wochen keinen Kontakt und meine Gefühle haben verrückt gespielt, sodass ich ihr meine Liebe gestanden habe.

Ich habe um Sie sehr gekämpft und habe Sie oft gefragt ob es wieder geht und es waren sehr sehr widersprüchliche Sätze, die von ihr kamen. Bin ihr hinterhergelaufen, wir haben viel telefoniert, geweint, geredet und gelitten. Das ging jetzt fast 3 Monate so und nun wollte Sie eine Kontaktsperre, weil ihr das alles zu viel wurde und sie Zeit braucht. Das habe ich akzeptiert und mich nun eine Woche nicht mehr gemeldet aber es fällt mir verdammt schwer das ganze.

Sie sagt es liegt am großen Altersunterschied, an den Umständen und das Sie ihr Leben in den Griff kriegen will. Ich weiß nicht wieso, sie hat Recht mit dem ganzen aber es tut mir so schwer loszulassen. Ich konnte nicht schlafen, habe mich in Arbeit gestürzt und mir geht es etwas besser. Aber es ist schon verdammt schwer das Sie nicht da ist. Leider bin ich momentan derjenige der kein Selbstbewusstsein mehr hat, sie aber ganz viel. Fühle mich benutzt. Und natürlich tut ihre Kälte brutal weh. Sie sagt auch wir können es vielleicht in ein paar Jahren versuchen, wenn Sie ihr Leben im Griff hat. Ich denke sehr oft an Sie und sie geht mir nicht aus dem Kopf, was kann ich tun? Sorry für den langen Text, aber wer bis hierhin gekommen ist, danke an euch

Achja und unseren Altersunterschied hat man uns nicht wirklich angesehen.

21.11.2020 21:15 • #1


Urmel_

Urmel_


8707
12797
Zitat von Malchik:
dann wurde eine Affäre daraus

Puh, kein guter Start. Erst alles klären und dann was starten wäre besser gewesen.

Weil es nicht ganz klar ist: wart ihr ab der Veranstaltung nur zwei Monate bis jetzt zusammen oder ging es länger?

21.11.2020 21:42 • #2



Nach Trennung noch Gefühle/Liebe

x 3


Malchik


5
1
Zitat von Urmel_:
Puh, kein guter Start. Erst alles klären und dann was starten wäre besser gewesen.

Weil es nicht ganz klar ist: wart ihr ab der Veranstaltung nur zwei Monate bis jetzt zusammen oder ging es länger?


Ups so ein langer Text und ich schaffe es nicht das mit reinzuschreiben
Es waren etwa 10 Monate ab der Veranstaltung

21.11.2020 21:46 • #3


Urmel_

Urmel_


8707
12797
Zitat von Malchik:

Ups so ein langer Text und ich schaffe es nicht das mit reinzuschreiben
Es waren etwa 10 Monate ab der Veranstaltung

Also die Sache mit den Erzählungen über den Ex und der viele Wirbel in den wenigen Monaten ist schon ungünstig.

Sie wird auf jeden Fall einen Teil der Verarbeitung der letzten Beziehung übersprungen haben und das hat sie eingeholt. Ich weiß, willst Du mit ihr durchstehen, aber so läuft es leider nicht.

Ich würde ihr Raum geben und ihr auch (über Monate!) die Gelegenheit geben, von sich aus auf Dich zuzugehen. Das erfordert sicherlich ganz schön viel Kraft und Ruhe von Dir.

21.11.2020 21:52 • x 1 #4


Malchik


5
1
Auch wenn Sie immer gesagt hat ihr Ex ist für sie Luft, nachdem Sie mich kennengelernt hat. Er hat ihr echt schlimme Sachen angetan und sie war froh da raus zu sein. Da ist aber definitiv was wahres dran. Es ist echt schwer sich nicht zu melden, ich muss es durchziehen irgendwie

21.11.2020 22:05 • #5


Urmel_

Urmel_


8707
12797
Zitat von Malchik:
Auch wenn Sie immer gesagt hat ihr Ex ist für sie Luft, nachdem Sie mich kennengelernt hat. Er hat ihr echt schlimme Sachen angetan und sie war froh da raus zu sein. Da ist aber definitiv was wahres dran. Aus der Sicht habe ich es noch gar nicht betrachtet, weil sie sehr glücklich mit mir war.

Es ist selten eine entweder/oder-Situation. Von daher mag sie viele Gefühle für Dich haben, aber der Ballast ist über die Monate immer mehr in den Vordergrund gerückt.

Geduld.

21.11.2020 22:08 • x 1 #6


Malchik


5
1
Danke Urmel,

ich versuche es mit der Geduld
Was ich noch bei meinem Text total vergessen habe, einer ihrer Geschwister ist schwer krank und sie zieht in eine andere Stadt um (200 km etwa)War so gut es geht für Sie da und habe Sie sehr unterstützt in der Zeit. Würde das ganze noch gerne im Anfangspost ergänzen

21.11.2020 22:16 • #7


Urmel_

Urmel_


8707
12797
Zitat von Malchik:
Danke Urmel,

ich versuche es mit der Geduld
Was ich noch bei meinem Text total vergessen habe, einer ihrer Geschwister ist schwer krank und sie zieht in eine andere Stadt um (200 km etwa). War so gut es geht für Sie da und habe Sie sehr unterstützt in der Zeit

Schau Dich mal im Forum um. Da findest Du Geschichten, wie ein Mann Jahre bei der Fortbildung unterstützt und als sie erfolgreich ist, geht sie. Oder eine Frau ist krank, er pflegt sie und als sie gesund ist, geht sie.

Ich will damit nur sagen, dass in Sachen Liebe die guten Taten zwar für Dankbarkeit sorgen, aber keine Garantie für Liebe sind.

Also bist Du in einer Situation, mit einem Mädchen, wie jeder Junge in der Schule. Oder wie jeder Ehrmann nach 20 Jahren Ehe.

Du hast also ein verwirrtes Mädchen, dass auf Distanz geht. Willst Du sie dabei gegen die aktuellen Gefühle festhalten? Oder anrufen und argumentieren, dass ihre Emotionen gar nicht so wild sind und sie diese ignorieren soll?

Beides wird nicht funktionieren. Zeit und Ruhe (sowohl als auch in Dir) sind das beste Rezept.

21.11.2020 22:24 • x 1 #8


Malchik


5
1
Das sind wahre Worte, ich finde deine Beiträge toll Urmel, bei meinem Liebeskummer mal eine andere Sicht/Meinung zu hören tut mir richtig gut. Das mit der Zeit/Ruhe werde ich mir zu Herzen nehmen, weil es wirklich in dieser Situation das Beste ist

21.11.2020 22:36 • #9



x 4