57

Neu verlieben wem ist es gelungen

Sabine72


317
2
667
Zitat von U-I-B:
Aber so in real sind wir 40er und 50er leider nicht gerade die Vorzeigefiguren in Sachen Beziehung.

Wieso nicht? Wir haben langjährige Erfahrung in Beziehungen - das heißt, wir sind kompromissbereit und umgänglich. Aus der gescheiterten Beziehung nehmen wir noch mal eine ganze Menge an Erfahrung mit!
Eigenltich sind wir der perfekte Fang

Ob ich mich neu verlieben kann? Vertrauen? Dafür ist es noch viel zu früh.

30.07.2019 22:40 • x 2 #16


Catalina

Catalina


394
2
531
Meine Beziehung dauerte 16 Jahre, davon 15 verheiratet, dann wurde ich quasi aus dem Nichts verlassen. War eine harte Nummer und hat mein Vertrauen in die Männer arg angeknackst. Trotzdem hab ich mich ein gutes Jahr nach der Trennung Hals über Kopf neu verliebt und bin mit diesem Mann jetzt seit zwei Jahren glücklich zusammen. Das Vertrauen hat allerdings Zeit gebraucht und ist noch immer nicht vollständig wiederhergestellt. Aber ich bin da auf einem guten Weg.

Zitat:
Mit Verlaub, wenn Du schon 55 Jahre jung bist, wird es vermutlich auch nicht einfach mit dem Neuverlieben und so. Vielleicht benötigen wir eine Kommune mit Zwang zum Verlieben, Vertrauen usw. - dann finden sich vielleicht manche Menschen. Aber so in real sind wir 40er und 50er leider nicht gerade die Vorzeigefiguren in Sachen Beziehung.


Ich glaube nicht, dass es nur mit dem Alter zu tun hat, sondern mehr mit damit, wirklich offen für etwas Neues zu sein. Und das ist natürlich erstmal schwer, wenn man eine schlimme Erfahrung gemacht hat.

30.07.2019 22:41 • x 1 #17


Mingo79

Mingo79


32
1
25
...das mit dem "joggen" kenn ich auch - und das mit dem...ich fahr nochmal zur Tankstelle ist gerade günstig...abends um 22h auch...

30.07.2019 23:38 • x 2 #18


BrokenHeart


2651
3253
Neu verlieben kann man sich nur, wenn man dazu bereit ist (also ich meine damit, alles vergangene abhakt und verarbeitet zu haben) und es auch möchte ......
die Sache mit dem Vertrauen muss man erarbeiten und sehr auf sein Bauchgefühl hören

Liebe Grüße

30.07.2019 23:53 • x 3 #19


Hitachi


Zitat:
Erster Mann Alk.
Zweiter Mann: Ebenfalls meist betrunken unterwegs.
Also Mädels, Kopf hoch, wir rocken das.


..... ...und ich dachte schon , ich hatte alleine den "Jackpot geknackt!"....


"Neu verlieben wem ist es gelungen"!........MIR! Jaaaaaa nur gebracht hatte es mir nichts, dieser war mal zwar kein "Stoffer", dafür ein feiger Feigling!.....beim Verarbeiten meiner Verliebtheit bin ich so dermassen am Stock gegangen, ich hab kein Land mehr gesehn.....aber hey....was dich nicht umbringt, macht dich stärker......

31.07.2019 01:26 • x 4 #20


U-I-B


Zitat von Sabine72:
Wieso nicht? Wir haben langjährige Erfahrung in Beziehungen - das heißt, wir sind kompromissbereit und umgänglich. Aus der gescheiterten Beziehung nehmen wir noch mal eine ganze Menge an Erfahrung mit!
Eigenltich sind wir der perfekte Fang

Ob ich mich neu verlieben kann? Vertrauen? Dafür ist es noch viel zu früh.


Na ja .

Krompromissbereit und umgänglich - von erfahrenen "älteren" Singles gehen da die meisten Menschen ja gerade nicht aus, eher im Gegenteil: Gerade WEIL wir entsprechende Erfahrungen haben, sind wir eher weniger kompromissbereit. Wir wollen keine halben Sachen, wenn es um Beziehungen geht. Alleinerziehende Singles in dem Alter nehmen auch nicht jeden freien Partner, da wird sehr genau hingeschaut.

Im Grunde ist es wie auf dem Arbeitsmarkt für uns: Unsere angebliche "Erfahrung" und Menschenkenntnis wird da nicht belohnt durch leichtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Im Gegenteil, jüngere Arbeitnehmer/Bewerber sind form- und knetbar und lassen sich eher was gefallen als gestandene Arbeitnehmer im höheren Alter - ich habe es nicht anders erlebt.

In der Liebe und in Beziehungsdingen sind m.E. ältere Singles eher unbequem, weil sie andere Ansprüche haben, keine oder kaum Kompromisse eingehen. Darum zieht es ja gerade Männer eher zu jungen Frauen - die sind noch ne Weile beeinflussbar, sehen zudem noch jugendlich aus usw. Die typischen Klischees halt. Wenn ein Mann von sich sagt, er war schon verheiratet, ist insolvent, sieht nicht perfekt oder gut genug aus, vielleicht noch gesundheitlich angeschlagen usw. - der hat bei den Damensingles nun einmal sehr schlechte Karten. Flirten, Einladen, etwas unternehmen auf Freundschaftsbasis - das ist u.U. manches Mal sogar recht leicht, zumeist jedoch das höchste der Gefühle.

Aber eine feste Beziehung - sprich Bindung - kaum eine Chance.

Ich habe mich daher auch eher auf ein Leben als alleiniger Single eingestellt. Merkwürdigerweise stehen eher gebundene Frauen auf mich - warum die auf mich "fliegen" - keine Ahnung. Aber die Singles, da komme ich nicht zum Zug.

Daher nehme ich, was sich bietet, denn das Angebot ist für mich rar, sollte es mal wirklich um Liebesdinge, Beep etc. gehen. Ich muss da sehr kleine Brötchen backen. Das ist kein Frust - wäre ich eine Frau, würde ich vermutlich genauso handeln.

Deshalb - interessiert sich das nächste Mal eine Frau ernsthaft für mich, egal ob frei oder ungebunden, werde ich schauen, was möglich ist - ohne Rücksicht, ohne Reue, ohne Schuldgefühle oder sonstwas. Der "Markt" ist hart umkämpft, da brauchen wir nicht lange drum herumreden. Als alleinlebender älterer Single musst Du nehmen, was verfügbar und machbar ist.

An eine neue Liebe bzw. ein Neuverlieben glaube ich per se eher nicht. Dazu gibt es, in meinem Fall ,einfach keine adäquaten Frauen. Weder hier, noch draußen in der Welt. Das ist nicht weiter schlimm, ich akzeptiere mein Leben als alleinlebender Single.

Bin ich damit glücklich ? Die Frage kann nur theoretisch mit "Nein" beantwortet werden, weil ich nur an mir und meinen Bedingungen arbeiten kann bzw. es versuche, da was zu ändern. Aber die Welt bzw. die Frauen kann und werde ich niemals ändern. Gerade das müsste aber die Bedingung und Voraussetzung sein, um garantiert einen Erfolg zu verbuchen. Ansonsten ist es wie beim Lottospiel - mit ähnlichen Gewinnchancen.

Daher, liebe @Sabine72 , der perfekte Fang sind wir wahrlich nicht. Wir denken es uns so vielleicht, aber überleg´ mal:

Die meisten von uns älteren "Semester" sind schon länger alleine oder es dauert verdammt lang. Oder haben nie wieder etwas. Was für eine Zeitverschwendung - aber Liebe kann man nicht erzwingen. LEIDER .

31.07.2019 18:47 • x 1 #21


Angi2


1905
3
1485
Liebe TE,
wenn du alleine glücklich bist, dir selber genug bist, kommt alles andere von alleine.

Und wenn es nicht kommt, bist du doch auch alleine glücklich.

Zitat von U-I-B:
Gerade WEIL wir entsprechende Erfahrungen haben, sind wir eher weniger kompromissbereit.


Genau so ist es. Ich habe in meinem Leben so viele Kompromisse schließen müssen, mir reicht es.
Freundschaften - ohne jeden Zwang und Erwartung - sind mir immer herzlich willkommen - aber anpassen, ständig verfügbar sein, für alle ein Ohr haben, möglichst Essen kochen und Wäsche waschen, morgens pünktlich aufstehen und 2x im Jahr Urlaub buchen, statt herumzudüsen, wo und wann ich will....ne, das ist nichts mehr für mich.

Ich möchte nur noch genießen...vor allem meine Freiheit und mich nicht mehr auseinandersetzen über alles Mögliche und Unmögliche.

31.07.2019 18:52 • x 2 #22


U-I-B


Zitat von Angi2:
Liebe TE,
wenn du alleine glücklich bist, dir selber genug bist, kommt alles andere von alleine.

Und wenn es nicht kommt, bist du doch auch alleine glücklich.


Ist sie/man das? Immer?


Oder redet man(n)/frau es sich ein? Das ist hier die Frage.

Ich würde es eher "man hat sich damit arrangiert/abgefunden" nennen. Ohne böse Absichten oder Intentionen, aber wer schon mal tief geliebt hat, wird eigentlich immer einen liebenswerten Partner zum Wunsch haben. Oder etwa nicht?

31.07.2019 18:55 • #23


MalheurDocteur


Zitat von U-I-B:
Ich denke, bei mir wird es irgendwann auf eine Freundschaft plus hinauslaufen - oder eine Affäre mit einer gebundenen Frau. Dann habe ich mal etwas Zeitvertreib und Spaß usw. Verantwortung tragen, Vertrauen geben - wo ist das zu finden? Selbst hier im Forum wird sich manches Mal recht schnell verabschiedet, obwohl man vorher Interesse bekundet hat an einem.


Bitte? Das ist doch wohl ein Spaß? Freundschaft + führt ins verderben ebenso wie eine Affäre.
Hier im Forum wird sich verabschiedet nach Interesse? Was ist denn das bitte?

31.07.2019 19:02 • x 1 #24


U-I-B


Zitat von MalheurDocteur:

Bitte? Das ist doch wohl ein Spaß? Freundschaft + führt ins verderben ebenso wie eine Affäre.
Hier im Forum wird sich verabschiedet nach Interesse? Was ist denn das bitte?


Frag´ mich nicht!

Affären und Freundschaft plus-Geschichten führen nicht immer zum Verderben - nur wenn man altmodische Werte und Normen zugrunde legt. Die sind heutzutage aber verpöhnt - Es gibt da m.E. zwei Extreme - entweder wird geghostet, was das Zeug hält. Oder, man hat nur noch beziehungsähnliche Konstrukte, wo das eigene Ego an vorderster Stelle steht.

Frauen sind was wunderbares - das ist sicher. Die Zeit und die Umstände, unsere Gesellschaft, dazu unsere individuellen Vorstellungen, Wünsche und Ansprüche. Vieles ist heutzutage in einer Beziehung kaum unter einem Hut zu bringen. Sehr wohl kann man aber als alleinlebender Single, egal ob Mann oder Frau, wenigstens sowas wie Spaß etc. haben. Nähe und so, Zufriedenheit, dass muss jeder Mensch für sich selbst finden und zumeist anderswo holen.

Ein Spruch trifft zu: Man kann tun und machen, was man will - es findet sich von alleine. Aber dann, wenn man jemanden frisch gefunden hat, muss dann unnachgiebig dem hinterher gegangen werden. Die Konkurrenz schläft nie. Das Leben steht nicht still, die Kugel dreht sich immer weiter. Entweder man geht mit - oder unter.

Willst Du ein wenig Spaß im Leben haben, musst Du halt mitmachen. Gegenströmung "is not allowed."

31.07.2019 19:29 • #25


Sabine13

Sabine13


246
4
230
Das mit dem Vertrauen ist eine schwierige Sache, wenn man mal voll reingelegt wurde. Ich hab meinem Ex voll vertraut und er hat mich belogen und betrogen. Das Misstrauen wird wohl bleiben.
Aber verlieben würd ich mich schon gerne wieder. Ich würd auch niemanden nur für Spaß und Action wollen. Ich möchte gerne jemanden umsorgen, für einen anderen da sein, Alltag leben. Das würde mir nichts ausmachen. Aber ich hätte halt auch gerne jemanden, der auch für mich da ist. Bin halt altmodisch.

31.07.2019 19:34 • x 4 #26


MalheurDocteur


Zitat von Sabine13:
Das mit dem Vertrauen ist eine schwierige Sache, wenn man mal voll reingelegt wurde. Ich hab meinem Ex voll vertraut und er hat mich belogen und betrogen.


Aber da verbietet es sich doch zu generalisieren. Menschen sind doch nicht gleich.

31.07.2019 19:38 • x 1 #27


Angi2


1905
3
1485
Zitat von MalheurDocteur:

Aber da verbietet es sich doch zu generalisieren. Menschen sind doch nicht gleich.


Auch wenn Menschen nicht alle gleich sind, heißt es nicht, dass der Nächste nicht auch lügt und betrügt.
Wer sagt schon immer die Wahrheit.

31.07.2019 19:41 • x 1 #28


U-I-B


Zitat von Sabine13:
Das mit dem Vertrauen ist eine schwierige Sache, wenn man mal voll reingelegt wurde. Ich hab meinem Ex voll vertraut und er hat mich belogen und betrogen. Das Misstrauen wird wohl bleiben.
Aber verlieben würd ich mich schon gerne wieder. Ich würd auch niemanden nur für Spaß und Action wollen. Ich möchte gerne jemanden umsorgen, für einen anderen da sein, Alltag leben. Das würde mir nichts ausmachen. Aber ich hätte halt auch gerne jemanden, der auch für mich da ist. Bin halt altmodisch.



Kann ich gut verstehen.

Habe auch mal so gedacht, gelebt - selbe Spiel wie bei Dir. Und - nicht böse sein - Dein Nickname war der Name meiner Ex. Die Sabinerinnen - da muss ich mich hüten und fürchten.

(Nochmal zur Erläuterung: Es gibt zwei Namen, die haben sich aus gegebenen Anlass wie ein brennendes Hufeisen in mein Fleisch gebrannt: Sabine - und Klaus).

Ich denke, ich brauche das auch nicht mehr. Nur mich, meine Hobbies, mein Kater, mein Aquarium, mein Sport mein neues Leben. Einfach, überschaubar, strukturiert - und mein Erfolgsmodell.

Eine Frau - ja, als Freundin mit plus super, als Affäre okay, als Partnerin - kaum vorstellbar. Nicht heute, nicht in dieser Zeit. Vielleicht mal in 20 oder 30 Jahren - wenn sich Greise auf einer Parkbank treffen und sich vergucken Aber nicht mehr mit Mitte 40 oder so, der Zug ist abgefahren.

Ich schaue auf mich, sehe zu, dass es mir und den Dingen und Lebewesen, die ich noch liebe, gutgeht. Dann - nach mir die Sintflut. Klingt hart, brutal, schlimm - aber es ist ein Weg. Nicht immer ist uns allen Liebe vergönnt durch einen Partner. Da gehört verdammt viel Glück, Zufall etc. zu - zuviel davon. Kann ich nicht stemmen.

31.07.2019 19:42 • x 1 #29


U-I-B


Zitat von MalheurDocteur:

Aber da verbietet es sich doch zu generalisieren. Menschen sind doch nicht gleich.


Wird wohl stimmen. Aber die Bedingungen im Leben und "auf dem Markt" sind für alle gleich. Dadurch ergeben sich häufig ähnliche oder gar gleiche Ergebnisse. Sogar hier im Forum.

31.07.2019 19:43 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag