9

Neuanfang in Zeiten von Corona

Aibhlin

37
2
65
Guten Morgen,

mich würde mal interessieren, wie die relativ frisch getrennten unter euch mit der aktuellen Situation zurecht kommen.

Mein Partner hat sich nach 16 Jahren Beziehung Anfang Januar von mir getrennt, nachdem wir vorher ein halbes Jahr versucht haben, es wieder hinzubekommen. Für mich war's, obwohl ich's hab kommen sehen, ein richtiger Schock, ich habe ziemlich gelitten. Aber nachdem der ganze Umzugsstress vorbei war, ich es mir in meiner Wohnung richtig gemütlich gemacht hatte, war ich eigentlich soweit, das neue Leben anzunehmen, wieder raus zu gehen und Freundschaften/Bekanntschaften zu intensivieren. Und dann kam Corona. Keine Treffen mehr mit Freunden/Bekannten. Homeoffice, also keine netten Kollegen, die einen tagsüber ablenken. Das neu gekaufte Fahhrad steht abholbereit im jetzt geschlossenen Fahrradladen.

Klar, Whatsapp und Telefon helfen, Kontakt zu halten. Aber eigentlich wollte ich mich jetzt wieder so richtig ins Leben stürzen, und dann wird man so ausgebremst. Die erste Woche zuhause war noch ganz ok, aber ich habe gemerkt, dass ich in der letzten Woche zunehmend trauriger geworden bin, trotz regelmäßiger Laufrunden an der frischen Luft, und auch trotz zahlreicher Hobbies, mit denen ich mir allein die Zeit vertreiben kann. Mir fehlen einfach Menschen um mich rum. Wie geht ihr damit um ?

29.03.2020 09:11 • x 2 #1


Tuvalu123

Tuvalu123


903
2
1118
Morgen,

Ganz unterschiedlich. Es gibt Ups und Downs. Im Großen und Ganzen hilft mir sich immer wieder selber zu erden und die Mitte zu suchen. Sport daheim. Mit Freunden, Familie und Kollegen telefonieren. Meine Katzen geben mir Kraft, sie sind wie immer und relaxed.

Rausgehen und die Natur auf einen wirken lassen. Dann Deutschlandradio Kultur hören, lesen.

Du bist nicht alleine. Versuche es mal auf der Plattform Meet up, da gibt es eine Vielzahl an Online-Angeboten mit anderen zusammen zu kommen.

29.03.2020 09:20 • x 2 #2



Neuanfang in Zeiten von Corona

x 3


Laralein


13
1
8
Das ist schon eine Herausforderung im Moment vor allem wenn man gerade so weit ist sich ins Leben zu stürtzen.

Weitermachen mit den Laufrunden auf jeden Fall und in Kontakt bleiben, viel Skypen mit guten Freunden, Familie und netten Kollegen.

Ich nehme mir dann zb gerne die Zeit für ein paar gute Bücher, bzw. auch Bücher zur persönlichen Weiterentwicklung weil ich dann eben viel Zeit für mich habe. Aber das ist natürlich nicht für jeden etwas.

Sonst gibt es zahlreiche Angebote für Online Dating und im Moment gibts für Single eh keine Option also müsste die Auswahl größer als eh und je sein : )

29.03.2020 09:27 • x 2 #3


bananendieb


14
2
9
Mir geht's ähnlich wie dir. Mein Freund hat sich gerade getrennt. Normalerweise würde ich jetzt rausgehen, mich mit Freunden treffen und Abends den Frust wegtanzen. Jetzt sitze ich oft alleine zuhause und das Aufstehen morgens fällt mir sehr schwer. Ich vermisse es zum Sport zu gehen. Mache zwar auch Sport zuhause mit internetvideos zur Motivation aber das ist alleine nicht das selbe. Ich denke ständig an meinen Ex. Zum Glück habe ich einen besten Freund in der Nähe und wir sehen uns noch, gehen spazieren oder schauen Abends zusammen nen Film. Sonst würden wir beide glaube ich verrückt werden. Er wohnt auch alleine und wurde auch vor kurzem verlassen. Trotzdem ist die Situation schwer auszuhalten finde ich. Was mir etwas hilft sind intensive Hobbies wie Klavierspielen und im Garten arbeiten. Außerdem telefoniere ich wieder mehr mit Freunden.

Ich wünsche dir viel Kraft. Wir packen das

29.03.2020 09:31 • x 2 #4


Aibhlin


37
2
65
Zitat von Tuvalu123:
Versuche es mal auf der Plattform Meet up, da gibt es eine Vielzahl an Online-Angeboten mit anderen zusammen zu kommen.


Danke, das kannte ich noch gar nicht. Schau ich mir gleich mal an.

29.03.2020 09:35 • x 1 #5


Bones


3940
6706
Eine Freundin von mir hat über FB eine Gruppe Musiker gefunden,die jetzt online gemeinsam musizieren.
Es bieten in manchen Städten Clubs und Kneipen auch " online Stammtische " an.

29.03.2020 09:37 • #6


Aibhlin


37
2
65
Zitat von Laralein:
Sonst gibt es zahlreiche Angebote für Online Dating und im Moment gibts für Single eh keine Option also müsste die Auswahl größer als eh und je sein : )


Darüber habe ich tatsächlich auch schon nachgedacht. Aber ich bin noch nicht so weit, glaube ich.

Ich wollte diese Phase eigentlich als Chance sehen, zur Ruhe zu kommen, wieder bei mir anzukommen, mir selbst genug zu sein. Aber das fällt soooo schwer...

29.03.2020 09:38 • #7


Luk


Zitat von Aibhlin:
mich würde mal interessieren, wie die relativ frisch getrennten unter euch mit der aktuellen Situation zurecht kommen

Ich bin zwar schon länger Single, aber ich find's furchtbar.

30.03.2020 00:32 • #8


Andie


14
1
8
Zitat von Aibhlin:
ch wollte diese Phase eigentlich als Chance sehen, zur Ruhe zu kommen, wieder bei mir anzukommen, mir selbst genug zu sein. Aber das fällt soooo schwer...

... ich bin seit dem 28.3. Single - die ersten zwei Wochen fand ich im nach hinein okay mit Corona. Konnte im Home Office arbeiten, weinen, sch.... aussehen und niemand hat es mitbekommen. Telefoniere viel mit Familie und Freunden und versuche die Beziehung/Trennung zu verarbeiten.
Aber mit jedem Tag ohne mal unser Menschen zu kommen, zu Freunden zu fahren wird es schlimmer und ja, wie Du schreibt es ist sooooooooooo schwer....

19.04.2020 00:04 • #9


AsiEsLaVie2


59
58
In die Arbeit stürzen hilft bei mir manchmal (kurzzeitig, z.B. 1 Woche, nicht dauerhaft).
Ansonsten sind Bücher und rausgehen gut. Ich treffe mich oft mit Leuten und wir gehen mit etwas Abstand spazieren.

06.05.2020 07:48 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag