13

Neuanfang nach Affäre?

cassie97


Zitat von Enidan:
Generell kann ich mir für die Zukunft nur eine offene Beziehung vorstellen. Das entspricht meiner Einstellung.
Aber dazu muss erst mal das Fundament in der Beziehung sicher und stabil sein, von beiden Seiten.
Und das wird Zeit und viel Arbeit brauchen... wenn er es denn überhaupt schaffen


Du nimmst ihn also nur zurück, wenn er dir einen Freifahrschein gibt. Kann es sein, dass das von Anfang an das Ziel der Trennung war? Von der Einstellung des EM zu einer offenen Ehe ist bisher kein Wort gefallen. Jetzt muss er zustimmen, wenn er zurück will.

07.01.2019 19:12 • x 2 #16


Enidan


Zitat von meineMeinung:
Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass der EM nicht so offen mit der (Affäre?) umgehen kann wie die TE. Er schämte sich vielleicht etwas deswegen. Die TE dagegen hat ihm brühwarm den ONs , möglicherweise in allen Einzelheiten erzählt. Ihm könnte das ganze peinlich gewesen sein. Vielleicht ist er auch nicht so der Freund einer offenen Beziehung. Hier direkt von einem großen Vertrauensbruch zu reden, halte ich für leicht übertrieben.

Er war ziemlich schnell begeistert von der Idee und er hatte da ja schon längst die Affäre an laufen.
Ich habe ihm von meinem ONs erzählt (und nicht in allen Einzelheiten, das was er wissen wollte, das habe ich ihm erzählt)... er hat weiter geschwiegen

07.01.2019 19:20 • #17


Enidan


Zitat von cassie97:

Du nimmst ihn also nur zurück, wenn er dir einen Freifahrschein gibt. Kann es sein, dass das von Anfang an das Ziel der Trennung war? Von der Einstellung des EM zu einer offenen Ehe ist bisher kein Wort gefallen. Jetzt muss er zustimmen, wenn er zurück will.

Nein so ist es definitiv nicht.
Seine Einstellung zur offenen Beziehung ist die gleiche, die ich habe.
Wir teilen diese Ansicht beide.

07.01.2019 19:22 • #18


cassie97


Also geht ihr demnächst getrennt aud Pirsch und haltet nachher ehrlich gemeinsam Manöverkritik. Dann ist doch alles gut. Wer was verschweigt kommt vors Forum. Ob ihm das wirklich alles so klar ist. Man möge mir nachsehen, dass ich das zumindest anzweifle.

07.01.2019 19:55 • x 2 #19


Enidan


Zitat von cassie97:
Also geht ihr demnächst getrennt aud Pirsch und haltet nachher ehrlich gemeinsam Manöverkritik. Dann ist doch alles gut. Wer was verschweigt kommt vors Forum. Ob ihm das wirklich alles so klar ist. Man möge mir nachsehen, dass ich das zumindest anzweifle.

Ich glaube du hast das Prinzip offene Beziehung nicht verstanden.
Das man es für sich selbst nicht möchte, okay- aber direkt verurteilen und abwerten nicht!

07.01.2019 19:59 • #20


6rama9

6rama9


2871
3
4552
Das Prinzip offene Beziehung ist sicher ein gangbares in einer funktionierenden Beziehung. Hier sind die beiden Partner getrennt. Die TE phantasiert ihre Wünsche in ihren Mann hinein und ich wette, er hatte an den sehr tiefgehenden Diskussionen die üblichen 10% Redeanteil, die Männer bei Beziehungsdiskussionen im Normalfall haben.

Nur zu Klarstellung: Sie hat die Beziehung beendet, sie hat die offene Beziehung als Bedingung für eine Wiederaufnahme der Beziehugn definiert, sie hat von ihrem ONS brühwarm erzählt. Alles ihre Phantasien und Vorstellungen, aber anscheinend in keinster Weise seine. Er hat lieber getestet, ob er was passenderes als zukünftige Partnerin findet. Hat er wohl nicht, also kam das Geständnis.

Ich verstehe sowieso nicht, warum die offene Beziehung von der TE so entscheidend in den Vordergrund gestellt wird. Das Grundproblem war doch ein völlig anderes: Ein Ehemann, der seine miese Laune tagein-, tagaus an ihr und den Kindern ausgelassen hat. Ist doch eine völlig andere Baustelle, als die Öffnung der Beziehung. Die TE setzt am völlig falschen Ende an.

07.01.2019 20:38 • x 1 #21


perpetuum

perpetuum


183
1
302
Zitat von Enidan:
Diese Ablenkung war eine Frau, die ihm zu der Zeit gut tat,

Du hattest einen ONS, eine einmalige Sache ohne große Emotionen. Bei ihm sah das etwas anders aus.
Ich denke mal, das wird der Grund gewesen sein, dass er dir - erstmal - nichts gesagt hat.


Zitat von Enidan:
Generell kann ich mir für die Zukunft nur eine offene Beziehung vorstellen. Das entspricht meiner Einstellung.
Aber dazu muss erst mal das Fundament in der Beziehung sicher und stabil sein, von beiden Seiten.
Und das wird Zeit und viel Arbeit brauchen... wenn er es denn überhaupt schaffen


Theoretisch finde ich das Konzept spannend, kann es mir für ich nicht vorstellen.
Und funktionieren kann es mM nach nur in einer sehr stabilen Beziehung.

Es liest sich so, als ob du dich getrennt hättest, und danach kam erst die Idee, dass es eine Trennung auf Zeit ist.
Kann mich auch täuschen, wichtig ist, dass du dir selber gegenüber ehrlich ist.

Zitat von Enidan:
er hatte sich der negativ verändert (cholerisch, immer schlecht gelaunt, alles an mir und den Kindern auslassen). das ging schon sehr lange so.


So, und das Problem ist ja auch noch da. Das war ja ein eigentlicher Grund.
Zitat von Enidan:
Aber ich habe plötzlich Lust auf ihn.

Könnte es so simpel sein, dass du dein Spielzeug, mit dem jemand anderes gespielt hat, wieder haben willst?
Das soll nicht despektierlich klingen, wollte es nur anschaulich machen.

07.01.2019 20:40 • #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag