9

Neuanfang nach über 8 Jahren mit Vater meines Sohnes?

Kontra

Kontra

1422
2488
Meine Liebe,
Ich rufe dir mal das @Kaetzchen herbei, die gibt die besten Tipps. Und mal als Laie von meiner Seite: Nicht Worte, sondern Taten sprechen lassen. Ihr fliegt zusammen in den Urlaub? Super Ausrede, vorher mal einen Abend bei ein oder drei Wein zu viel Pläne schmieden zu müssen auf deiner oder seiner Couch. Eben wieder eine andere Ebene als die der Eltern erklimmen. ;)

19.02.2019 21:42 • #16


ma777


34
3
11
Cool, ich kann gute Tipps gebrauchen ;-) Ja, es ist sauschwierig, nach einer so langen Zeit, die gewohnte Eltern- und Freunde-Ebene zu verlassen und plötzlich wieder eine andere Ebene zu schaffen. In so einer Situation war ich auch noch nie.

19.02.2019 21:51 • #17


Kontra

Kontra

1422
2488
Zitat von ma777:
Cool, ich kann gute Tipps gebrauchen ;-) Ja, es ist sauschwierig, nach einer so langen Zeit, die gewohnte Eltern- und Freunde-Ebene zu verlassen und plötzlich wieder eine andere Ebene zu schaffen. In so einer Situation war ich auch noch nie.

So schwierig nun auch wieder nicht, schließlich hast du drei Vorteile: a) du bist eine Frau, b) er fand dich schon mal scharf und c) es gibt keine Konkurrenz. Also ran da, subtil, aber einfach mal machen. ;)

19.02.2019 21:53 • x 1 #18


ma777


34
3
11
Haha, eigentlich würde ich ja lieber umworben werden, aber da ich ihn monatelang von seinem Nachfolger vollgequatscht habe, sollte ich wahrscheinlich tatsächlich tätig werden, anstatt darauf zu warten!

19.02.2019 22:50 • x 1 #19


ma777


34
3
11
Hallo ihr Lieben, die ihr mir zurück geschrieben hattet.... ich wollte euch mal kurz auf dem Laufenden halten, was in der Zwischenzeit passiert ist. ;-) Am letzten Samstag hatte sich mein Sohn plötzlich entschlossen, dass er unbedingt bei Oma schlafen will, also hatte ich unerwartet einen kinderfreien Abend - und sein Papa dementsprechend ebenso. Also bin ich spontan und unangekündigt zu ihm rüber gefahren. Haben lange geredet, dann habe ich gesagt, dass ich wirklich traurig bin darüber, dass wir es damals vor vielen Jahren beide so dermaßen verbockt haben. Er war sehr überrascht, hat gesagt, ihm geht´s genauso, aber er hätte eigentlich über die Jahre nie in der Richtung über mich nachgedacht, weil ich ja andere Beziehungen hatte zwischendurch und immer vermittelt habe, dass ich nach einem anderen Mann suche als ihm. Nichts körperliches gelaufen zwischen uns an dem Abend, aber sehr viel geredet... im Grunde sehen wir die Dinge genau gleich... wir können uns beide das Zusammenleben, insbesondere zu dritt mit unserem Sohn wunderbar vorstellen Aber wir haben beide Angst, dass es zu sehr Kopfentscheidung sein könnte und dass die Romantik vielleicht ein bissel kurz kommen könnte..
Es gibt 1000 gute Gründe, die für ihn sprechen, weil wir uns schon irgendwie seit sehr langer Zeit sehr nahe stehen, vieles durchgestanden haben und uns sehr genau kennen. Und eigentlich gibt es nur einen Grund, der gegen ihn spricht: Nicht die ganz großen Schmetterlinge und das Gefühl, sich ständig anfassen zu müssen. Auf der anderen Seite, wären die Dinge damals gut gelaufen bei uns und wir wären die ganzen 12 Jahre zusammen gewesen, dann wären ja die Schmetterlinge jetzt genauso wenig mehr da, oder? Weil die eben nun mal vergänglich sind. Deshalb sollte ich diesen Punkt vielleicht nicht zu sehr überbewerten, oder? Was meint ihr?
Haben uns jetzt seit 5 Tagen nicht gesehen und sehr wenig Kontakt gehabt und sind wahrscheinlich beide mit diesen neuen Gedanken ein bisschen in uns gegangen. Morgen Abend haben wir ein Date, kinderlos. Ich bin gespannt......

28.02.2019 21:17 • #20


la_donna

la_donna

171
105
Na ja, dann sind doch die Weichen gelegt. Wenn er dir eine Chance gibt, ist es bestimmt eine gute Idee, es noch einmal mit ihm zu versuchen. Bei dir besteht der Wunsch, und die Möglichkeit, dass es klappt, ist durchaus gegeben. Man weiß bei keiner Beziehung, wie lange sie dauert, und bei dieser hier kann es auch nicht anders sein. Probieren geht über studieren!
Du kannst deinen Sohn nicht vor jedem Schmerz schützen, zumal er worunter mehr darunter leiden würde, wenn es die Versöhnung gar nicht gäbe und du wieder eine kurze Beziehung mit jemand anders hättest. Viel Glück!

28.02.2019 21:27 • #21


Vegetari

Vegetari

5007
3
3623
Zitat von ma777:
Und eigentlich gibt es nur einen Grund, der gegen ihn spricht: Nicht die ganz großen Schmetterlinge


...DAS ist doch normal wenn man sich schon solange kennt! Kann man nicht vergleichen mit einer neuen Liebe ,wo der Partner neu ist und die Schmetterlinge ca. 6-8 Monate etwas flattern....und dann sollten sich die Schmetterling legen und aus Verliebtheit sollte sich liebe entwickeln. ...
Diese Halbwertszeit schaffen manche nicht. Und Anziehung und Schmetterlinge allein garantieren nicht ob es länger hält!

Macht doch morgen an eurem kinderfreien Tag mal was Schönes oder Verrücktes! Kissenschlacht oder sonst was! :freuen:

Tanzkurs um sich körperlich näher zu kommen vielleicht? Und dabei hätte man zudem Viel zu lachen ! :D

Wenn ihr euch doch gut versteht. ...was verbiegst Du Dich ?....Solange ihr euch gut zu verstehet ...das schaffen manche Paare nicht mal

28.02.2019 23:26 • #22


ma777


34
3
11
Hallo Ihr Lieben, und danke für eure netten Mails! Ja alles gut, glaub ich.... ich bin einfach nur ein kleines bisschen verwirrt, weil ich derzeit in anderem Gefühlschaos bin als gewohnt ;-) Von Natur aus bin ich eher ein herzgesteuerter emotionaler Chaot, und dieses Kopf und Verstand einschalten und keine großen Schmetterlinge und keine rosarote Brille in der "Dating-Phase" ist mir unbekannt... ist aber glaub ich auch gar nicht mal so schlecht, dass der Kopf auch mal bissel mitmachen darf ;-)
Bei den beiden Männern, mit denen ich seit "ihm", meinem demjenigen Ex, zusammen war, lief es halt mehr so nach gewohntem Schema ab... bei beiden wurde mir dringend von Bekannten abgeraten, beim ersten, weil er Alk. war, beim anderen, weil es eine sehr sehr sehr ferne Fernbeziehung war.. was ich aber natürlich nicht hören wollte, weil ich ja sooo verliebt war... und natürlich ging beides total in die Hose und hat mich zeitweise ziemlich zerstört.
Also bin ich mal optimistisch, dass mein Verstand mir vielleicht schlauere Dinge mitteilen mag als mein Herz! Und irgendwie ist es ja doch alles sehr aufregend und spannend... ist ja schon 8 1/2 Jahre her, dass wir zusammen waren! Ich halt euch auf dem Laufenden!

01.03.2019 13:55 • x 2 #23


ma777


34
3
11
Haben uns gestern Abend getroffen, war nett, viel geredet, bisschen Händchen gehalten.... eigentlich haben wir beide die gleichen gedanken, wollen eine Beziehung, aber haben beide ein klein bisschen Angst. Ich glaube, uns fehlt tatsächlich das große anfangskribbeln, das bewirkt, dass man alle bedenken über bord schmeisst und es einfach macht... hat jemand eine idee, wie wir uns schmetterlinge machen können?!?!?

02.03.2019 18:22 • #24




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag