2

Neue Bekanntschaft seinen Worten trauen oder abhacken

lexi79

2
1
1
Hallo Zusammen

Zuerst einmal ein liebes Hallo an euch alle hier im Forum

Ich war sonst immer nur stille Mitleserin, brauche jetzt aber doch mal euren Rat.

Anfangs April hat mich bei Instagram ein Typ angeschrieben und wir kamen dann auch ins Gespräch.
Hatten dann jeweils täglich Kontakt und haben auch telefoniert. Wir waren uns beide sehr sympathisch und wir verstanden uns echt super gut.

Vor ca. 10 Tagen hat er mich dann gefragt, ob wir nicht mal was ausmachen wollen betreffend einem Treffen. Er arbeitet in Ostdeutschland, ist aber ursprünglich aus Düsseldorf und fährt auch jedes 2te Wochenende nach Hause.
Ich wohne direkt an der Grenze zur Schweiz, dies wusste er aber und war nie ein Thema zwischen uns.

Da ich in der Nähe von Düsseldorf Bekannte habe, die ich eh seit langem wieder mal besuchen wollte, habe ich dann gedacht, das ich jetzt über das lange Woe hochfahren könnte und wir uns somit dann sehen können. Habe ihm das vorgeschlagen und er war auch direkt begeistert davon und hatte sich gefreut.

Nun ist es so, dass bis letzten Dienstag alles wie gewohnt war und ab Mittwoch war er dann plötzlich komisch, also sprich es kam nur noch wenig von ihm und meistens nur eine Rückmeldung auf meine Nachrichten an ihn. Hatte ihm Donnerstagabend dann noch geschrieben und da kam aber nichts mehr zurück. Freitagmittag hatte ich ihm dann geschrieben das es schade sei aber okay und ich ihm einen schönen Tag wünsche.
Er schrieb mir dann, dass am Abend zuvor anscheinend seine Ex vor der Türe stand und Stress gemacht hätte und er das mit ihr klären musste.
Er aber hoffe das jetzt Ruhe sei und es ihm leid tue das er so zu mir war.

Hatte mich dann bedankt das er so ehrlich zu mir war und hatte ihm Mut zugeredet. Die Situation wurde aber nicht besser und es kann an dem Tag nichts mehr von ihm. Am Freitagmorgen hatte ich dann eine Nachricht auf dem Handy, ob ich ihn gelöscht hätte ( hatte mein Bild bei Whats App raus genommen ).

Hatte ihm dann geantwortet das ich seine Nummer sicher nicht gelöscht hätte. Ich aber auch nicht doof sei und merke wenn etwas nicht stimme und er ja wisse das er mir gegenüber ehrlich sein könne, das er jederzeit mit mir reden könne und es nicht fair sei, wenn er von einem Tag auf den Anderen mir gegenüber kalt sei, obwohl die Ex das Problem ist und ich das aber nicht wissen könne Vor allem weil er am Anfang immer derjenige war, dem Ehrlichkeit so wichtig war. Er kennt halt auch meine ganzen Vorgeschichten und ich hatte dann auch geschrieben, das ich hoffe das er versteht, dass ich auch keine Lückenbüsserin oder so sein möchte.

Er hatte dann geantwortet, das er mich da einfach nicht mit reinziehen wollen oder es an mir auslassen möchte wegen der Ex.
Weil sie hätte es jetzt wieder geschafft, das es ihm schlecht gehe und er wieder schauen müsse das er den Streit schlichten könne.
Er brauche jetzt einfach Zeit um das zu klären und er werde sich bei mir aber wieder melden und ich sei auf keinen Fall eine Lückenbüsserin oder sowas

So weit so gut, bin die letzte die da kein Verständnis für hat. Habe ihm dann am nächsten Morgen nochmals eine Sprachnachricht gesendet und einfach gesagt, dass er sich wegen mir keinen Druck machen müsse und er sich jederzeit melden können, auch wenn er das Bedürfnisse habe sich auskotzen zu müssen.

Es kam dann noch als letztes von ihm ein Danke für meine Worte und das er das sehr schätze. Er werde mir auf jeden Fall schreiben und mich nicht vergessen!

Habe darauf dann nichts mehr geantwortet, ich will ihm seine Zeit ja lassen.

Nun hat die ganze Sache seit gestern aber einen kleinen faden Beigeschmack.
Ziemlich am Anfang unseres Kontaktes hatte er mir erzählt, wieso es zur Trennung vor 2 Monaten kam; sie liess wohl keine Nähe mehr zu und hatte dann im betrunkenen Zustand seine Schwester und seine Mutter wohl extrem beleidigt. Die beiden hätten dann auch den Kontakt zu ihr abgebrochen.
Am Samstag hatte er mir jetzt erzählt, das bei dem Streit wohl wieder die Familie involviert sei und anscheinend gibt es auch auf der Arbeit Stress diesbezüglich ( er und sie sind beides Soldaten und in der selben Kaserne ).
Ist wohl alles wieder eskaliert.

Ich habe jetzt gestern aber per Zufall gesehen, das die beiden bis sicher Mitte März noch zusammen waren und nicht wie gemäss ihm seit anfangs Februar getrennt und zudem vertragen sich seine Schwester sowie seine Ex- Freundin wohl immer noch gut.

Ich bin was Vertrauen anbetrifft ein sehr gebranntes Kind und das jetzt macht mich einfach nur wieder stutzig. Ich möchte ihm ja gerne glauben aber nach dem was ich gestern so gesehen habe, ist direkt wieder der Gedanke da, das er keine Eier hatte einfach zu sagen das er kein Interesse mehr hat.

Vor allem wird jetzt aus dem Treffen nächstes Woe wohl nix, obwohl ich ja eigentlich wegen ihm das geplant hatte.

Weiß jetzt halt nicht wie mich Verhalten. Seinen Worten glauben das er sich wieder melden wird oder das ganze abhacken?

Daanke für eure Zeit und eure Tipps / Erfahrungen

07.05.2018 14:47 • x 1 #1


Leonie85


Finger weg, der ist noch lange nicht über die Ex hinweg. Und auch wenn du seine Liebe auf ersten Blick wärst, würde ihn das früher oder später einholen und du wärst aller Wahrscheinlichkeit nach dann die Geschmierte.

Vor allem, wie kann ein Mann noch interessant bleiben, wenn er sich zum vereinbarten Treffpunkt einfach nicht mehr meldet? Finde das sowas von unsexy!

Und zu dir: Man präsentiert einem Menschen den man gerade kennenlernt nicht sein ganzes Innenleben inkl. all dem was zuvor schiefgelaufen ist? Hier verstehe viele Frauen einfach nicht, sowas interessiert doch niemanden, zu mal er ja nix dafür kann und nur weil du dich im Vorfeld absichern willst indem dir Zustimmung zum Ehrlichkeit und was weiss einholst, heißt das was genau? Richtig, absolut nichts! Gesagt heißt nicht getan!

07.05.2018 15:10 • x 1 #2


lexi79


2
1
1
Heii Leonie85

Vielen Dank für deine Antwort....

Betreffend dem nicht mehr melden zum vereinbarten Treffpunkt. Das war ja nicht der Fall. Also wir haben uns ja noch nicht getroffen sondern hätten das jetzt erst nächstes Wochenende vorgehabt.

Zu deinem letzten Abschnitt, ich verstehe deine Ansicht voll und ganz, habe mich da aber vielleicht ein wenig unglücklich ausgedrückt. Es ist nicht so, das ich ihm mein ganzes Leben bereits dargelegt habe. Da gebe ich dir Recht, das wäre viel zu früh gewesen.
Wir hatten einfach das Thema, was einem wichtig ist in einer Beziehung, als wir das erste Mal über seine Trennung gesprochen haben und da hatte ich halt gesagt, das mir Respekt, Loyalität und vor allem Ehrlichkeit enorm wichtig sind und er hatte dann einfach gesagt er sehe das genau so und hätte keine Lust mehr auf Spielchen....

Aber ja, du hast Recht... Das ist da noch alles zu frisch, vorallem jetzt wo ich weiss das er erst seit ein paar Wochen getrennt ist und nicht seit Monaten....

Ich werde somit abschliessen mit dem Thema, danke für deine Worte!

07.05.2018 15:42 • #3


KBR


9630
5
15945
Abhaken, nicht abhacken. Einen Haken hinter etwas machen. Keine Hacke (wie Beil oder Fuß hinten) und auch keine Harke (für Laub, Sand etc.).

07.05.2018 16:59 • #4


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7877
3
9521
Achja, diese InstergramFacebookWhatsApp Freundschaften. So viele laufen nach dem gleichen Schema ab.

Sei froh, dass Du ihn nicht getroffen hast, wer weiß, wie tief Du Dich da noch verstrickt hättest.

07.05.2018 17:03 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag