Neue Frau kennengelernt, Verhalten verwirrend

Garoth

So, ich grüße als erstmal alle Leidensgenossen hier, die ebenfalls nach Hilfe suchen und ich hoffe, ich bin im richtigen Forenbereich gelandet. xD
Vorweg muss ich sagen, dass mir dieses Forum hier schon in vielerlei Dingen geholfen hat und ich es super finde, wie die Leute hier miteinander umgehen. Dafür großen Respekt und macht mit eurer guten Arbeit weiter! Finde es auch gut, dass man sich hier nicht extra anmelden muss, um eine Frage zu stellen, ist in der Form auch nicht immer vertreten. Also toll gemacht!

Gut, nun hoffe ich, dass ihr mir bei meinem kleinen Problem weiterhelfen könnt. Dieser Thread hier richtet sich vermehrt an die weiblichen Nutzer hier (männliche Ansichten sind dennoch erwünscht ) und bestenfalls an Leute, die schon etwas älter sind und somit schon mehr Lebenserfahrung gesammelt haben, um die Situation besser bewerten zu können. Grundsätzlich bin ich aber über jede Antwort dankbar.

Die Situation ist folgende: Ich habe gestern in meiner Stammdiskothek eine Frau kennengelernt, werde aber aus ihrem Verhalten nicht wirklich schlau... Liegt wohl an meiner noch nicht allzu großen Lebenserfahrung in meinen jungen Jahren (bin 20 Jahre alt). Das Alles hat so angefangen: Ich stehe an der Tanzfläche, überblicke das Geschehen und erblicke diese Frau. Vielleicht kennt ihr das, wenn ihr einen Menschen seht und ihr von Anfang an von dessen Ausstrahlung wie gebannt seid und euch dieser direkt sympathisch ist. Deshalb habe ich gleich versucht Blickkontakt herzustellen, diesen habe ich auch gefunden und konnte ihn auch halten. Wir haben uns also immer wieder in die Augen gesehen, sie hat auch zurückgelächelt, wenn ich sie angelächelt habe. Eigentlich ein relativ guter Anfang. Haben dann auch ein bisschen zusammen getanzt, aber ansonsten gab es eigentlich noch keinen richtigen Austausch. Später dann hat sie sich zu ihren Freundinnen gestellt und sie haben das Tuscheln angefangen. Dabei haben sie in meine Richtung gesehen, also war es eigentlich offensichtlich, über was sie reden. Nach ein paar Minuten ist schließlich eine ihrer Freundinnen auf mich zugekommen und hat mich gefragt, wie alt ich denn wäre. Habe dann wahrheitsgemäß gesagt, dass ich dieses Jahr 21 werde. Daraufhin hat diese nur gesagt: Oh...
Da hab ich mir schon gedacht: *beep*, schei. Reaktion. Naja, habe mich nicht beirren lassen und dann noch quasi den Abend durchgetanzt. Sie hat mich aber dennoch immer wieder angesehen und haben auch nochmals zusammen getanzt. Dann habe ich mir gedacht, sprichst du sie eben direkt darauf an. Habe gefragt, ob es wohl so schrecklich wäre, das ich so jung bin. Daraufhin meinte sie nur, nee, wäre nicht schlimm und eigentlich hätte sie das nur so interessiert bla und blub... Also eigentlich eine aus meiner Sicht neutralere mit Hang ins negative Antwort. Wer das anders sieht, kann sich dazu ja gerne äußern. Vielleicht interpretiere ich auch einfach falsch.
Da ich mir aber durch so etwas nicht meine gute Laune verderben lassen wollte habe ich ihr noch einen schönen Abend gewünscht und quasi bis Ende durchgetanzt. ^^
Als dann Ende im Gelände war und die Disco für den Abend dicht gemacht hat, musste sie natürlich wie vom Schicksal bestimmt (musste ja so kommen) in die selbe Richtung wie ich. Beim Nachhauseweg hat sie mich angesprochen und gemeint, dass es nicht böse gemeint war mit der Aussage dem Alter. Habe darauf nur gesagt, dass es okay ist. Wir haben uns dann noch über Schule und Beruf unterhalten, wie wir den Abend so fanden, wie lange sie schon hier wohnt (vor 4 Monaten neu in die Stadt gezogen) und so weiter. Als wir dann bei ihrer Wohnung angekommen sind haben wir uns noch gegenseitig vorgestellt und ich habe gefragt, ob sie nächsten Monat wieder kommt (ist eine monatliche Veranstaltung, da gehe ich eigentlich immer hin). Sie hat gemeint, dass sie eigentlich schon kommt. Darauf habe ich mich mit den Worten verabschiedet, dass wir uns dann bestimmt wieder sehen und ich mich schon aufs nächste Mal freue. Jo, das wars.

Und ab hier danke an alle, die sich diesen doch recht langen Thread durchgelesen haben. Ist doch länger geworden als erwartet, aber ist ja eigentlich immer so.
Jetzt kommt es zu meiner Frage, wie soll ich dieses Verhalten deuten? Interesse ihrerseits muss ja vorhanden sein, sonst hätte sie mir ja nicht immer in die Augen geschaut und sich schon dreimal nicht mit mir unterhalten. Aber kann ein so geringfügiger Altersunterschied wirklich so gravierend sein? Da ich erfahren habe, dass sie im 1. Semester studiert, kann sie nur zwischen 23 - 25 Jahre alt sein. Das wären im schlimmsten Fall 5 Jahre. Das ist ja eigentlich keine Zeit, oder? Ist das dann einfach nur persönliche Vorliebe, dass sie keinen Jüngeren möchte? Aber wieso dann noch Kontakt suchen? Und wie soll ich mich dann nächstes Mal verhalten, wenn sie auch wieder da ist? Die ganze Sache einfach abhacken oder dran bleiben?
Vielleicht mache ich ja aus einer Mücke auch einen Elefanten und überbewerte die ganze Sache einfach, kann auch sein. Aber so eine Situation hatte ich eben noch nicht, deshalb überfordert mich das auch so...
Hoffentlich habt ihr ein paar Vorschläge für mich.
Mit den besten Grüßen

Garoth

29.03.2014 13:40 • #1


chico

chico


279
2
70
Hallo

Ich glaube nicht,das euer alter ein Hindernis für eine Beziehung sein könnte.aber die Tatsache,das ich auf eine Hammer Frau warten müsste, die mich total interessiert! Hätte mich mit Sicherheit dazu verleitet,ihr meine Handy Nummer zu geben! Jetzt sitzt du in einer Warteschleife fest,und musst darauf warten und hoffen,das sie das nächste mal Dasein wird! wenn es der Fall sein sollte,würde ich da weiter machen wo du aufgehört hast. Und zwar den Kontakt zu ihr herstellen,und einen schönen Abend gemeinsam zu genießen! Wenn alles im grünen Bereich ist.solltest du ein treffen mit ihr vereinbaren,und evt die Handy Nummern austauschen!

29.03.2014 19:30 • #2



Neue Frau kennengelernt, Verhalten verwirrend

x 3


Ralf2


Junge, sie lässt über eine Freundin fragen, wie alt du bist.
Aufgrund der Reaktion der Freundin fragst du sie, ob dein Alter so schlimm wäre. Warum hast du nicht einfach gefragt, wie alt sie ist? Das wäre doch eine normale Reaktion gewesen.

Nun spekulierst du, wie alt sie sein könnte. Wenn eine Freundin vorgeschickt wird, kommt mir das wie 16 vor.
Wenn sie im 1. Semester ist, dann könnte sie 18 oder 19 Jahre alt sein. Wie kommst du darauf, dass sie mindestens 23-25 Jahre alt sein müsste?
Du machst aus der Sache einen richtigen Krampf oder wie du es nennst: aus einer Mücke einen Elefanten.
Wenn ihr euch beim nächsten Mal seht, dann begrüßt ihr euch einfach und freut euch, euch wiederzusehen und dann ergibt sich der Rest.

29.03.2014 19:46 • #3


Garoth


Schon mal danke an euch beide, das ihr euch die Mühe gemacht habt, euch mit meinem Thread zu beschäftigen.
@chico
Ja, das mit der Handynummer hab ich wohl verpennt. Wäre wahrscheinlich das Klügste gewesen. Aber wie ich schon sagte, ihr Verhalten hat mich eben auch ziemlich aus dem Konzept gebracht. Was eigentlich keine Entschuldigung ist, aber das habe ich schlicht durchtrieben. Und die Sache mit dem Alter... Könnte mir eben vorstellen, dass viele Frauen ein Problem damit haben, wenn der Freund jünger ist. Weiß auch nicht woher ich das habe.

@Ralf2
Diese Gegenfrage zu stellen habe ich mich in diesem Moment eigentlich gar nicht richtig getraut. Die andere Frage hat mich schon einiges an Überwindung gekostet. Und meine Spekulation mit dem Alter rührt eben auch auf der These, die ich den Absatz über diesem hier geschrieben habe. Die Reaktion kam eher negativ rüber. Deshalb gehe ich eben einfach davon aus, dass sie älter sein muss als ich. Reine Spekulation, keine Ahnung ob das stimmt.

Nun ja, jetzt muss ich eben abwarten und währenddessen meinen Kopf gegen die Wand schlagen. Beim nächsten Mal muss ich das eben besser machen.
Eure Tipps haben mir auf jeden Fall geholfen. Dankeschön dafür. [/quote]

29.03.2014 20:14 • #4


Peppilotta


Zitat von Garoth:
Als wir dann bei ihrer Wohnung angekommen sind haben wir uns noch gegenseitig vorgestellt und ich habe gefragt, ob sie nächsten Monat wieder kommt (ist eine monatliche Veranstaltung, da gehe ich eigentlich immer hin). Sie hat gemeint, dass sie eigentlich schon kommt. Darauf habe ich mich mit den Worten verabschiedet, dass wir uns dann bestimmt wieder sehen und ich mich schon aufs nächste Mal freue.


Hallo Garoth,
ich finde du hast die Verabschiedung gut gemacht.
Wer weiss für was es gut war.
Man muss nicht immer gleich in die VOLLEN gehen.

Wenn die Veranstaltung in vier Wochen wieder statt findet, wirst du sehen,

ob sie da ist, wenn ja, auf sie zugehen,
beobachten wie sie dich begrüßt, wenn es für dich positiv ist,
sie zum Tanz auffordern, sowas lieben doch die Frauen.
Und der Rest, ergibt sich dann.

Aber nicht den Kopf an die Wand hauen,
willst doch in 4 Wochen gut aussehen, oder ?

Viel Erfolg, drück dir die Daumen
Und lass es dir derweilst trotzdem gutgehen.

LG Peppi

29.03.2014 20:55 • #5