6

Neustart aber wie?

Naomi37

1
1
Hallo liebes Forum
Ich plage mich seit Tagen mit einem Thema, welches mich nicht los lässt und hoffe hier ein paar Ratschläge zu bekommen.
Mein Expartner (32) hat sich vor ein paar Monaten von mir (37) getrennt.
Grund war das wir uns ziemlich auseinander gelebt haben.
Jeder hat nur noch seine eigenes Leben gelebt und somit kam es zu der Trennung.
Wir hatten eine Weile keinen Kontakt und nun seit ungefähr 1 Monat immer mehr.
Er schläft fast alle 2 Tage bei mir und wir haben viel miteinander gesprochen.
Zum Beispiel über das was uns gestört hat und was wir in Zukunft anders machen können. Wir wollen beide die Beziehung zurück. Er sagt von 0 auf 100 geht nicht und er hätte Angst das es dann nach hinten los geht. Bei mir ist es ähnlich, ich wurde von ihm verlassen und ich habe Angst das es wieder so kommt.
Er sagte mir gestern ihm wurde geraten ein halbes Jahr Zeit zwischen Trennung und Neustart zu lassen.
Mir fällt jeder Tag schwer ohne ihn obwohl er auf eine Weise ja wieder da ist.
Ich habe keine Erfahrung mit einem comeback und weiß oft auch nicht was richtig und was falsch ist und wie ich mich verhalten soll.
Ich hoffe es gibt hier Personen die erfolgreich die Partnerschaft neu gestartet haben und mir etwas Rat geben können.
Ich versuche nicht die alte Beziehung wieder zu erwärmen, sondern ihn neu zu erleben und neu an zu fangen.
Ich weiß nur nicht wirklich wie

Liebe Grüße und vielen Dank

06.06.2022 13:02 • #1


Iunderstand


1988
2
4675
Ich bin kein Freund von Ex Back, weil man in der Regel schnell wieder am Ausgangspunkt ist, so meine eigene Erfahrung.
Was wollt ihr denn konkret anders machen? Bzw was bedeutet bei euch auseinander gelebt?

06.06.2022 13:29 • x 1 #2



Neustart aber wie?

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6828
1
12879
Zitat von Naomi37:
Er sagte mir gestern ihm wurde geraten ein halbes Jahr Zeit zwischen Trennung und Neustart zu lassen.

Warum? Damit ihr in dem halben Jahr einander vergeßt oder aber zufällig auf einen anderen trefft?

Wieder miteinander weiter zu machen ist ein bewußter Entschluss. Den man nur fassen sollte, wenn die Gründe klar liegen, die zur Trennung führten oder zur Entfremdung vorher. Und indem man nicht auch noch die Angst hoch kommen läßt, der Neubeginn müsse scheitern. Und indem man nicht rumeiert mit diesem 0 und 100 Kram.

Da muss er sich doch mal von dir die Frage stellen lassen, ob er nur mal alle zwei Tage vorbei kommen will und ansonsten frei wie ein Vogel ist oder ob er mit dir weitermachen will - ja oder nein.

06.06.2022 14:03 • x 2 #3


tina1955

tina1955


10001
21435
@Naomi37 , ein halbes Jahr Pause bedeutet ja kein oder wenig Kontakt miteinander zu haben.

Wenn die Gründe für die Trennung so belastend waren, man in der Beziehung nicht darüber reden konnte, glaube ich nicht daran, dass es sich nach einer Aussprache plötzlich ändert.
Sonst bräuchte man ja keine Pause für einen Neubeginn....

Er schiebt Dich praktisch ins Wartezimmer ab und erinnert sich an Dich, wenn er inzwischen keine bessere Frau gefunden hat oder mal wieder S. braucht.

Dafür wäre ich mir zu schade.

06.06.2022 14:11 • x 3 #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag