Nichts dazu gelernt

Ehemaliger User

Hallo an alle,

brauch mal ein bisschen trost  von euch. Vielleicht kann mir ja auch mal jemand dieses verhalten erklären. Habe mich, nachdem sich mein freund  von mir getrennt hat, ziemlich schnell wieder verliebt. Da uns aber 500 km trennen  haben wir abgemacht wir schauen mal was wird. Da ich in ein paar wochen in seine Nähe ziehe (100 km von ihm entfernt) ist der kontakt nie abgebrochen. Wir haben uns seit unserm kennen lernen 3 mal gesehen, da ich immer für mehrer Tage beruflich in seiner nähe war. Da wir uns super verstanden haben und auch die gefühle stärker geworden sind, haben wir abgemacht wir schauen mal was passiert. Ich habe sein verhalten immer damit begründet das es etwas noch offenes ist und er schon oft enttäuscht wurde. Aber auch ich litt immer noch etwas an gebrochenem herzen und habe ihn deshalb um ehrlichkeit  gebeten d.h. keine spielchen. Trotz das ich das gefühl hatte mehr zu investieren als er habe ich die sache aufrechterhalten. Sein verhalten wechselte zwischen totalem dessintresse und euphorie wenn ich bei ihm war. Bei unserm zweiten treffen zeige er mir seine kontaktanzeige die er im internet vor meiner zeit geschaltet hatte. Dabei schien er wohl vergessen zu haben das auch ich sie mir zu hause ansehen konnte und das datum verfolgen konnte wann er das letzte mal drin war. Mir war klar das man automatisch mal schaut was sich so tut, aber trotzdem machte mir die häufigkeit dessen doch zu schaffen. Also ich nun das letzt mal bei ihm war war es wieder das selbe theater, erst totale zweisamkeit  und dann wieder die kalte schulter. Nur diesmal tat es mir wirklich weh da er mich dauern versetzt hat und sich nicht wirklich entschuldigte. Ich bin wirklich in ihn verliebt gewesen, habe es ernst gemeint und mich bemüht. Von ihm kam nur gefühle und interesse rüber wenn ich bei ihm war außerhalb dessen war da ziemliche gleichgültigkeit. Ich habe dann den entschluss gefast ihn darauf anzusprechen und ihm die wahl zu lassen ob wir uns noch mal wieder sehen wollen oder nicht. Da sagte er mir was ich für dumme fragen stelle,selbstverständlich will er mich wieder sehen. Nun könne man denken er will mich nur fürs bett, aber da lief auch nie wirklich was. Er hat sich also von mir verabschiedet, mir noch sein altes handy geschenkt , mit dem satz ,ich hätte jetzt was  um jeden tag an ihn zu denken. Also echt ich konnte sein verhalten nicht mehr deuten , war mir alles zu undurchsichtig. Fazit, das handy geht nicht ,obwohl er es mir versicherte iund noch am selben abend war er wieder im netz auf seiner kontaktanzeige. Ja ich weiss, ich bin selber schuld wenn ich nicht auf die alarmglocken höre, aber wenn man jemanden um ehrlichkeit bitte und darum keine spielchen zu spielen , so denke ich kann ich das voraussetzen. Ich habe mich halt geirrt und bin nun wieder so enttäuscht , weil ich mir total blöd vorkomme. Ich verstehe nicht warum menschen mit den gefühlen anderer spielen wo sie doch selber schon oft genug enttäuscht wurden. Meine ehrlichkeit und mein bemühen wurden nicht belohnt , sondern mit füssen getreten. Es tut mir weh das ich innerhalb kurzer zeit so negative erfahungen machen musste. Ich weiss nicht ob ihr mich versteht aber ich bin der meinung man sollte nicht mit den gefühlen von menschen absichtlich spielen. Ich weiss nicht wie ich mich jetzt verhalten soll außer das ich mich nicht mehr melden will. Wenn ihr ein paar anmerkungen habt , dann würde ich mich darüber freuen. Hoffe ich konntet mir folgen und danke fürs lesen.

18.09.2003 16:52 • #1


Kalamazoo


6
Ich kann sehr gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst da mir derzeit etwas ähnliches Passiert.
Und ich denke nicht einmal das es wirklich böse Absicht, der Menschen die uns so weh tun, ist sondern einfach nur eine gewisse Unfähigkeit ehrlich mit dem anderen Umzugehen weil sie denken durch diese Ehrlichkeit könnten sie einen Verletzen.
Nur sind die Verletzungen die entstehen durch Unehrlichkeit und Lüge meisst, durch die Ungewissheit, viel schlimmer zu ertragen als die eiskalten Fakten.
Sicherlich jemand der immer die Wahrheit über seine Gedanken kund tut wirdin unserer Geselschaft oft als der böse dargestellt da er es sich ja "nicht erlöauben kann eine Meinung zu haben" nur ist es so das alles auf ehrlichkeit basiert und die harte aber gerechte Ehrlichkeit leichter zu verarbeiten ist als gehäuchelte Lügen.

Nur ist es leider so das man erst zu spät merkt ob jemand ehrlich mit einem Umgeht oder man nur die Marionette in einem beschissenen Spiel ist.

Aufmunternd zu dieser Thematik kann man eigentlich kaum etwas sagen ausser Dir die Gewissheit geben das es nicht nur dir so geht und nach dem Motto zu leben gemeinsam sind wir stark denn oft hilft es einem in diesen Belangen schon, sich einfach nur austauschen zu können und die gewissheit zu haben das es laute gibt die einem zuhören.
Und auch wenn es überwindung kostet, aber in solchen zeiten sieht man wem man wichtig ist und wer widerum nur häuchelt. Such dir jemanden dem du vertraust und bei dem Du sicher bist das der jenige dir, deinetwegen und nicht weil er dazu vepflichtet ist, zuhört.
Das ist nämlich ein Punkt wo man sieht was man anderen Wert ist. Freunde fühlen sich dir gegenüber vepflichtet weil du ihnen wichtig bist. Pseudo-Freunde fühlen sich der ach so tollen Freundschaft verpflichtet und da braucht man echt nichts drauf geben.

 

19.09.2003 08:15 • #2


Ehemaliger User


Hallo KleineMaus,

das ist schon schlimm was du da gerade durch machst. Du schreibst leider nicht wie lange deine Trennung her ist und wie lange du deinen Neuen schon kennst.
Das einzigste was ich dazu sagen kann, wenn man verliebt ist dann schaut man nicht in Kontaktanzeigen nach und sucht nach etwas anderem, beim Verliebt sein ist man in der Regel blind für alles andere. Warum hast du ihn denn nicht zur Rede gestellt und gefragt was das denn soll?
Lass mit deinen Gefühlen nicht spielen, wenn du weißt was du willst aber der andere dir dieses Gefühl nicht erwiedern möchte oder kann, dann wird es wohl besser sein du gehst deiner eigenen Wege um dir diesen Kummer zu ersparen.
Im Prinzip habt ihr zwar regen Kontakt wie du schreibst, aber kennen tust du ihn doch eigentlich nicht, und wenn da von Anfang an etwas "schief" läuft, dann kann das doch nicht gut für dich sein, oder?


LG Charly

19.09.2003 09:32 • #3


Ehemaliger User


Hallo Leute,

danke für eure Antworten. Habe jeglichen Kontakt von meiner Seite abgebrochen und hoffe er meldet sich nicht mehr. Ist zwar nicht die "feine Englische Art" aber meine Familie hat mir versprochen mich zu verleugnen. Ja ihr habt recht, wer ständig auf seiner Kontaktanzeige zugange ist, der kann kein wirkliches Interesse an mir haben. Darauf ansprechen konnte ich ihn nicht , da das ja wie Kontrolle aussieht, die es ja auch eigentlich ist.Doch ich denke in diesem Fall war mißßtrauen angebracht. Ich war etwa 3 Monate von meinem Freund getrennt als er mir über den Weg lief. Gekannt haben wir uns jetzt ca. 2 Monate. Das schade an der Sache ist eigentlich nur das ich mir vorgenommen hatte mir nicht mehr so leicht weh tun zu lassen. Trotzdem hat er es geschaft mich zu enttäuschen und zu verletzen. Ich habe daraus gelernt das man nicht vorsichtig genug sein kann und das ich beim nächste mal mehr auf meinen Kopf als auf mein Herz hören darf.

Liebe Grüße an alle

20.09.2003 18:38 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag