93

Aus Fehlern gelernt - wie Ex von mir wieder überzeugen?

Puppenspieler

915
2
644
Hallo,

ich weiß nicht mehr was ich machen soll, meine Ex Partnerin hat vor 3 Monaten die Beziehung beendet.

Leider habe ich in unserer Beziehung sehr schwer wiegende Fehler begangen. Durch einen Schicksalsschlag habe ich mich stark

verändert bin zu einem " Nörgler" geworden. Leider habe ich meie schlechte Laune oft an Ihr ausgelassen und Sie auch noch etwas eingengt. Vor 5 Monaten musste Sie aufgrund einer schweren Erkrankung Ihrer Mutter in Ihre Heimat reisen ( 500 km) entfernt. Bei Ihrer Mama wurde dann Lungenkrebs im Endstadium festgestellt.
Leider habe ich nach der Trennung einige Fehler gemacht, anstatt Sie zur Ruhe kommen zu lassen ( Trennungsgrund Sie möchte den alten lustigen und positiv denken Mann zurück, den Sie kennengelernt hat, Sie glaubt nicht das ich mich ändern kann),
habe ich Ihr Briefe usw. geschrieben Habe Sie gefragt, ob Sie einen anderen Mann kennengelernt hat und das obwohl Sie Ihre kranke Mutter pflegt. Sie meinet des öftern gibt mir Zeit. Es ging immer auf und ab, dann fragte ich Sie ob Sie keinen Kontakt mehr möchte, dass wollte Sie aber. Jetzt herrscht seit drei Wochen Funkstille, von Ihr kommt nichts mehr. Wir haben uns jetzt seit 5 Monaten nicht mehr gesehen, wohnen aber noch zusammen. Ich habe aus meinen Fehlern gelernt und an meinem Verhalten gearbeitet. Ich möchte Sie nicht verlieren, aber ich denke um so länger wir keinen Kontakt haben, um so schlechter ist es. Ich kann nur noch den ganzen Tag an Sie denke, wie es Ihr geht usw. Was kann ich noch tun, wie kann ich Sie überzeugen das ich mich geändert habe? Sie ist ein ein ganzbesonderer Mensch und meine Frau fürs Leben.Vielleicht hat Sie bereits einen Neue, warum diese Distanz? Brauche Tipps. Danke

30.08.2018 15:17 • #1


Lyrrebird

Lyrrebird


701
2
1296
Ach du liebe Zeit...
Warum werden Menschen so oft erst "vernünftig", wenn es praktisch schon zu spät ist?
Du weisst um deine Fehler...Ok. Sie auch! Du möchtest sie zurück. Du möchtest dass sie dir glaubt, dass du dich verändert hast. Hast du das denn wirklich? Ich würde da genauso meine Zweifel haben. Ob diese Veränderung nicht nur das Produkt der Angst sie zu verlieren ist....
Du kannst ihr nur Zeit lassen - Zeit dich (den "neuen" alten Menschen) wieder kennenzulernen. Zeit diesem neuen alten Mann wieder zu vertrauen, dass er ECHT ist. Zeit ihre Gefühle für dich zu überdenken. Zeit zu überlegen, ob die Beziehung für sie überhaupt nochmal wünschenswert ist, oder ob zu viel zerstört ist.
Zeit eben.
Erstmal würde ich an deiner Stelle versuchen mit mir selbst klarzukommen! MIR zu beweisen, dass ich mich verändert habe!
Alles Gute dir! Und Geduld...

30.08.2018 15:28 • x 3 #2


Puppenspieler


915
2
644
Hallo Lyrrebird,

das frage ich mich auch, warum man seine "Schollkappen" nicht schon früher abgenommen hat. Das mit dem Zweifeln kann ich
nachvollziehen, ich weiß das wenn es mir passiert wäre, es auch erst einmal dauern würde wieder Vertrauen aufzubauen. Ich habe schon sehr an mir gearbeitet und habe schon sehr viel verändert und meine Baustellen in Angriff genommen. Bin wieder zufriedener mit mir selbst, die Arbeit läuft wieder gut, mit dem Tod meines Papas komme ich nach einem Jahr zu recht. Aber ich weiß nicht wie ich es angehen soll, 500 km sind viel,also es ist nur per WA und am Telefon möglich, schwere Aufgabe es so zu zeigen. Danke Dir recht herzlich für deine Antwort.

30.08.2018 16:11 • x 1 #3


Femira

Femira


2665
4
3177
Hmmm...also ich könnte mir vorstellen, dass sie einen starken Partner an ihrer Seite gebrauchen könnte. Wenn du dir Urlaub nimmst, ein Hotel buchst und dann für sie mit deiner starken zuversichtlichen Art unterstützt, während sie ihre Mama pflegt? Da müsstest du dich ganz schön hinten anstellen. Keine Beziehungsgespräche usw. nur für sie da sein. Sie massieren, für Mama und sie einkaufen, dich nicht aufdrängen, sondern denen auch viel Raum lassen...

Meinst du, das ist eine Idee? Langt ja manchmal, wenn man das ne Woche macht...

30.08.2018 17:08 • x 3 #4


Tin


1172
1
1639
Zitat von Lyrrebird:
Ach du liebe Zeit...
Warum werden Menschen so oft erst "vernünftig", wenn es praktisch schon zu spät ist?

Trifft ja nur auf Männer zu. Aha!

30.08.2018 17:54 • #5


Femira

Femira


2665
4
3177
Zitat von Tin:
Trifft ja nur auf Männer zu. Aha!

wo steht das denn bitte?

30.08.2018 17:55 • #6


Tin


1172
1
1639
Zitat von Femira:
wo steht das denn bitte?


Sowas nennt man Ironie.

30.08.2018 18:05 • #7


EBMFan


Das funktioniert im Netz doch nicht

30.08.2018 18:08 • x 2 #8


Puppenspieler


915
2
644
Hallo Femira,

daran habe ich auch schon gedacht.

Hinten anstellen könnte ich mich und ich habe Ihr auch schon alles gesagt wie ich fühle und denke und das ich für Sie da bin, sie sich melden kann, also kein Problem nicht über sdie Beziehun zu reden und hinten anzustehen.

Gerne würde ich Sie massieren und für Sie da sein.

Sie tut mir richtig Leid, mich macht auch wahnsinnig nicht zu wissen, wie es Ihr und Ihrer Mama geht

Ich habe nur Angst, dass dort schon ein neuer Mann ist.

30.08.2018 21:25 • x 1 #9


Puppenspieler


915
2
644
3 Wochen und immer noch Funkstille.

31.08.2018 14:13 • #10


Khaleesee


Tut mir leid für dich.

Aber sie hat gerade schon genug um die Ohren. Da braucht sie nicht noch einen Nörgler, der ihr zusätzlich das Leben zur Hölle macht.

31.08.2018 14:15 • x 1 #11


Lyrrebird

Lyrrebird


701
2
1296
Zitat von Tin:
Trifft ja nur auf Männer zu. Aha!


Tin. tztztz

31.08.2018 14:44 • #12


Arnika

Arnika


2596
4
3492
Die wird jetzt andere Probleme haben, als auf Männerfang zu gehen. mE ist das nur eine Ausrede, nichts zu tun. Lass ihr noch eine Woche Zeit und dann nähere dich vorsichtig und auch selbstlos etwas an.

31.08.2018 15:08 • x 1 #13


GiuliettaV


Wie lange dauerte denn Deine Nörgelphase in der Beziehung an ?

Wie hat Sie begründet, daß Sie Dir nicht glaubt ?

Deine Ex hat momentan denke ich andere Sorgen als sich um Deine Wehwechen auch noch zu kümmern und Ihr seid getrennt. Sorry, wenn das jetzt hart klingt.

Denke Du solltest anfangen mit Dir selber wieder klar zu kommen. Verlustangst allein bewirkt keine langfristige anhaltende Einsicht und Verhaltensänderung.

Darf ich fragen weshalb Du Deinen Nick ausgewählt hast ?

31.08.2018 16:14 • #14


Puppenspieler


915
2
644
Wir waren 1,5 Jahre zusammen. Die Nörgelphase begann, als mein Vater verstorben ist dauerte vll. 2 Monate.
Es war ja kein richtiges Nörgeln, ich hatte zu der Zeit Probleme mit meinem Selbstwertgefühl. Habe Sie leider immer wieder gefragt ob ich der richtige für Sie bin usw. Sie hat immer gesagt, dass ich für Sie etwas ganz besonders bin, ein Mann der sich um Sie kümmert, Sie liebt, bei dem Sie sich angekommen fühlt und zu Hause.
Weil Sie mir nicht glaubt, dass ich es schaffe mich zu ändern, vor der pöltzlichen Reise ging es Berg auf und zu Beginn haben wir auch noch normal über alles gesprochen. Die Trennung kam als es Ihrer Mutter von Tag zu Tag schlechter ging.

Ich denke das einfach viel zusammen gekommen ist, ich denke der wirkliche Grund liegt daran, weil Sie sich um Ihre Mama kümmern möchte und nicht weiß wie lange Sie noch lebt. Und wenn Sie wieder 500km entfernt ist, ist sie nicht schnell vor Ort wenn etwas passieren sollte.

Ich kann definitiv sagen, dass es sich bei meiner Ex nicht um Verlustangst handelt, es ist Liebe.Ich bin ein Mensch der auch alleine sehr gut zu recht kommt. Ist auch das erste Mal, dass mich eine Trennung belastet. Selbst nach meiner 10 jährigen Beziehung habe ich nie das Bedürfnis gehabt um meine Ex Frau zu kämpfen.
Ich komme sehr gut zu Recht, bis auf das mich die Trennung sehr belastet
Gerne, dass ist mein Beruf betreibe erfolgreich ein Figurentheater.

31.08.2018 23:51 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag