93

Aus Fehlern gelernt - wie Ex von mir wieder überzeugen?

Fidschicat

Fidschicat


5373
3
8713
@mcteapot
Männer kämpfen wie Löwen nur in ihren Köpfen!
Weißt du doch!
Wenn ich schon höre: wie ein Löwe gekämpft!
Pfffff
Löwen sind Tiere der taten!

18.10.2018 05:42 • x 3 #136


mcteapot


Zitat von Fidschicat:
Wenn ich schon höre: wie ein Löwe gekämpft!

Wer das mal live gesehen hat - wird sowas nicht leichtfertig in den Mund nehmen

18.10.2018 05:44 • #137


Puppenspieler

Puppenspieler


980
2
718
Zitat von Fidschicat:
@mcteapot
Männer kämpfen wie Löwen nur in ihren Köpfen!
Weißt du doch!
Wenn ich schon höre: wie ein Löwe gekämpft!
Pfffff
Löwen sind Tiere der taten!



Der typische Löwe möchte ich auch nicht sein, ein Pascha der den größten Teil des Tages schläft, sich von der Löwendame das Essen jagen und servieren lässt. Vielleicht eher was für andere Männer *lach*

Wenn es um die Rudelführung geht, dann kann es für den neuen Revalen schon mal böse ausgehen.

Zu diesen Männern, die nur im Kopf kämpfen wie ein " Löwe" gehöre ich nicht dazu.

18.10.2018 12:15 • #138


schufa


Zitat von Puppenspieler:


Der typische Löwe möchte ich auch nicht sein, ein Pascha der den größten Teil des Tages schläft, sich von der Löwendame das Essen jagen und servieren lässt. Vielleicht eher was für andere Männer *lach*


Sorry, aber du bist für mich ein typische Löwe
was soll sie ( deine Meinung nach) deine Löwendame tun,
Wenn du dich wirklich geändert hast und sie weiß es und glaubt dir.


Und liebt dich immer noch




Wenn es um die Rudelführung geht, dann kann es für den neuen Revalen schon mal böse ausgehen.



Das glaube ich dir


Zu diesen Männern, die nur im Kopf kämpfen wie ein " Löwe" gehöre ich nicht dazu.



Doch

31.01.2019 07:19 • #139


Viribus


21
1
47
Genau mein Thema, nur aus der anderen Perspektive. Puppenspieler, warum liegt dir der Gedanke fern, dass sie einfach abgeschlossen hat? Es gibt Menschen, für die ist die Beziehung nach einer Trennung auch wirklich zu Ende. Warum macht man sich Hoffnung, gegründet auf völlig fadenscheinigen Annahmen? Warum lässt man den Ex nicht einfach sein Ding machen und macht seins? Das ist doch wie im Kindergarten: nur nicht das Lieblingsspielzeug aufgeben...

06.02.2019 15:43 • x 1 #140


scallisia

scallisia


1715
7
2578
@Viribus , weil es eben nicht so einfach ist. Punkt. Der, der geht, hat doch schon während der Beziehung längst abgeschlossen. Für den Verlassenen ist es oftmals ein Schock. Für den beginnt die Abnabelung eben erst mit der Trennung. Du hast dich getrennt, richtig? War es bei dir so, dass du auf plötzlich keine Gefühle mehr für deine Partnerin hattest und sofort gehen konnstest oder hast du nicht doch eine zeitlang emotional mit dir gehardert und bist erst gegangen als dein Leid zu groß war? Dieser Prozess fehlt den Verlassenen vor der Trennung. Wurdest du schon einmal verlassen? Du bist ja auch schon in einem etwas gesetzterem Alter. Da sollte doch etwas mehr Weitsicht drin sein. Das Verhalten der Verlassenen (in deinem Strang beklagst du dich ja über das Verhalten deiner Ex) ist meist geprägt aus Angst, Not und Unverständnis. Das als Kindergarten abzutun finde ich schon fast frech.
Es gibt Menschen, die können das nicht einfach so abtun und gut ist. Man klammert sich aus größter seelischer Not heraus an noch die kleinsten Dinge und ja, man hegt noch Hoffnung. Glaube mir, das ist das beschissenste Gefühl überhaupt. Der Kopf weiß das alles, nur das Herz spielt da leider nicht mit. So einfach ist das nicht.
Ich wünsche dir von Herzen, dass du niemals diese Not an eigenem Leib erfahren musst.

06.02.2019 16:37 • x 7 #141


Shufa


Zitat von scallisia:
Der, der geht, hat doch schon während der Beziehung längst abgeschlossen.

Nicht immer.
Wenn man, egal, aus welchen Gründen aber in Guten auseinander geht , so wie zum Beispiel bei mir ein paar mal gewesen war.
Die ( Männer) waren einfach viel zu gut für mich und ich wollte was normales, was zu mir besser passte, habe dann die "Freundschaft " beendet, viele andere Männer kennen gelernt und fest stellte, dass mit dem anderen war ich glücklicher.
Dafür ,leider, hatte ich immer ein paar Jahren und Lover gebraucht um sicher zu sein, was ich wirklich will und mit wem ich glücklich bin.
Oft habe ich an ihn gedacht und dachte, wenn die Götter es wollen, dann eines Tages werde ich ihn wieder begegnen und dann lasse ich ihn nicht mehr los
Und das war auch so.
Manche brauchen eben mehr Zeit dafür und andere Männer kennen zu lernen. ( nicht Akademiker )

07.02.2019 08:13 • #142




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag