20

Ohne Vorwarnung von heute auf morgen verlassen

karin_66


967
4
101
Zitat von Karma:
Also ich verstehe Angela's Satzzeichen an den entsprechenden Stellen durchaus, und auch weshalb sie die dort gesetzt hat... sie haben ja in der Gesamtaussage jeweils den entsprechenden Sinn, und ich halte die Geschichte durchaus für glaubwürdig...

Schreib' Dir hier einfach weiterhin alles von der Seele, wie DIR danach zumute ist, liebe Angela und lass' Dich hier bitte von niemandem gängeln, wie Du was zu schreiben hast...

(selbst Schreibfehler und Kriegsführung mit der Rechtschreibung sollten kein Hindernis sein, hier im Forum Hilfe und Zuspruch zu bekommen; hier geht's um die Menschen und ihre Geschichten )


Viele liebe Grüsse,

Karma




Kann dir da nur zustimmen Karma!
Also - immer weiter so und Kopfi hoch!

13.12.2012 14:45 • #16


Juli


74092
Liebe Angela,

Karma hat ihre Vermutung ja schon geäußert.
Deine Geschichte ähnelt meiner ersten Trennung von meinem Mann.
Da war es genau so, eiskalt, keine Gesprächsbereitschaft, sofort eine Neue, übertriebene yeah, ich bin frei-Aktionen.

Vieles von dem Verhalten deines und meines Mannes deutet tatsächlich auf die von Karma benannte Persönlichkeitsstörung hin.

Mein Mann hat sich zum zweiten mal von mir getrennt, 8 Wochen nach unserer Hochzeit.
Nur diesmal ist einiges anders...er bietet seine Hilfe an, ist gesprächsbereit, nimmt alle Schuld auf sich (er wäre nicht beziehungsfähig) usw.
Ein Muster allerdings bleibt: er ist fröhlich und unbeschwert und es gibt auch schon wieder eine neue Frau, die ihn bewundert und der er bei Problemen helfen kann. Sie wäre allerdings nur ein gute Freundin...sagt er...ich sage: NOCH!

Ich wünschte, ich könnte so klar sagen wie du den will ich nicht zurück!, meine Hochachtung!

Ehrliche Antworten auf die all die Fragen werden wir wohl nie wirklich bekommen und mein Herz hängt sehr an ihm, so sehr er mich auch weh getan hat

13.12.2012 15:19 • x 1 #17



Ohne Vorwarnung von heute auf morgen verlassen

x 3


Juli


74092
Zitat:
so sehr er mich auch weh getan hat


wie war das mit den Fehlern?

so sehr er MIR auch weh getan hat

13.12.2012 15:33 • #18


ici


74092
Wow, also ich bin geplättet. Es tut mir wirklich leid für Dich.

Warum er das macht? Tja, das weiß vielleicht mal nicht mal er selbst. Aber dieses ganze 'ich erklär mich nicht, aber gebe Dir für alles die Schuld' und das totale Abgeblocke stinkt mir danach, als ob er das machen muss, um sein Weggehen vor sich selber zu rechtfertigen.
So wie einen Sündenbock. Er macht Mist und kann sich das nicht eingestehen. Also muss jemand anderes dafür verantwortlich sein. Soviele stehen nicht zur Wahl, Du bleibst übrig.

Was immer da auch gewesen ist: Du bist nicht Schuld, dass er gegangen ist. Das war seine (zugegeben sehr kurzfristige) Entscheidung.

Vielleicht gibt er Dir eines Tages die Möglichkeit und kann Dir ehrlich erklären, was ihm gefehlt hat oder was in dieser Beziehung wann schief gelaufen ist. Aber ich wette: Du wirst Dich an den Auslöser nicht mal erinnern können.
In Stephen Kings Das Bild verlässt eine Frau ihren Mann nach 11 (?) Jahren Ehe voller Prügel und Erniedrigungen und einer (vom Ehemann verursachten) Fehlgeburt. Der Auslöser waren nicht die Schläge oder alle anderen Dinge, sondern dass sie eines Tages beim Saubermachen einen Tropfen Blut auf ihrem Bettlaken gesehen hat. Und weg war sie.
Ich weiß natürlich, dass dies Fiktion ist, aber ich glaube, dass da was wahres dran ist. Irgendwas war der Auslöser und es wird nichts sein, was Du getan oder nicht getan hast.

Ich weiß es ist schwer, aber ich wünsche Dir viel Kraft, um das zu verarbeiten.

Fühl Dich umarmt.

13.12.2012 22:26 • #19


Gypsophila


102
2
15
Fassungslos !

Wir sind bei dir !

13.12.2012 22:56 • #20


Izzy


74092
Liebe Angela!

Ich bin fassungslos und zugleich geschockt! Und ich dachte, mein Freund hätte sich plötzlich von mir getrennt....
Halt durch, gib DICH nicht auf, er ist es nicht wert. Ich weiß, dass du jetzt nicht an dich selbst denken kannst, aber langsam, Tag für Tag wird es dir besser gehen, auch wenn du es nicht gleich merken wirst.
Es scheint mir so, als ob er das perfekte Leben, das ihr geführt habt, einfach nicht ertragen konnte. Vielleicht war es auch Panik, dass er viel verpassen wird... leider können wir nie genau wissen, was in anderen menschen abgeht.

auch meine Empfehlung wäre, blockiere ihn vom fb und alle freunde, die irgendwie durch gemeinsame posts in deinen feeds auftauchen könnten. Ich habe aus dem Grund mehr als 30 Leute gelöscht.

Drück dir ganz fest die Daumen und halte durch!

13.12.2012 23:31 • #21


Jess


214
8
25
Ich denke, entweder Torschlußpanik. Das kommt überall mal vor , und ist nur auf eine kurze Zeit begrenzt, oder er fühlte sich durch die ewige Harmonie einfach nur bedrängt und verschmolzen. Er schaffte es sich zu lösen, und musste mal weg, damit er wieder zu sich kommen kann- Ich glaube nicht, dass es für ewig ist.

Ich glaube mit der Schuld meint er ,dass du immer zuviel hast zudurchgehen lassen , oder ihm ein langweiliges Leben geboten hast.

Zuviel Harmonie ist nämlich tödlich für jede Ehe auf der Welt. Es gibt dieses nicht. Das ist verlogen.

Also, ich habe im Gefühl, bald ist er wieder da und wird dir genau das erklären. Liegt ja auch auf der Hand und ist klar.

Solltet ihr nochmal zusammenkommen achte einfach darauf, dass mehr Pep reinkommt ,, gepefferte Diskussionen und Reibungsfläche , und schon läuft es wie geschmiert. Ohne das ÖL ( Streit , Krach, Zoff) läuft nichts, und es läuft ins Aus.

Eben weil gar nichts kam, und gar keine Gefühle kamen, außer Liebe , Liebe ,. Liebe und das ist ja sehr langweilig auf Dauer und eines Tages hat er es nicht mehr ausgehalten und ist gegangen.

Du hast nix falsch gemacht ! Du hast alles richtig gemacht ! Tut mir wirklich leid für dich. Kopf hoch :-*

14.12.2012 00:20 • #22


Jess


214
8
25
Ich hoffe , du bist mir nicht böse. Ich möchte dir einfach die Augen für das Wesentliche öffnen. Ich möchte von Herzen, dass du genau hinsiehst. War wirklich alles i. O, oer habe ich nur aus lauter AlltagsLiebe nicht mejhr auf die wahren Bedürfnisse meines Mannes geachtet , oder ist mir sogar mehr oder weniger etwas durch die Lappen gegangen ?! War ich nicht mehr wirklich so aufmerksam, oder habe ich mich im Grunde viel um mich gekümmert ? Es war ganz sicher nichts mehr in Ordnung , als er ging. Das kannst du glauben, auch wenn du es viell. so siehst, weil es für dich ein Ganzes ergab , was für ihn nicht mal mehr 1/10 el war. Stell dir auch die Frage . nach dem warum und zwar ganz genau. Nicht oberflächlich heulend , sondern Tatsachengerecht und sachlich. Du hast sicherlich einige an Vorwarnungen nicht gesehen , oder übersehen ?! Er ist auch kei n Narzisst. Das ist ein ganz normaler Mann. dem diese ganze Harmoniewelt auf die Nerven ging und ihm die Luft zum Weiterentwickeln nahm. Nichts weiteres geschah . ES gibt keine Märchenwelt er ewigen Liebe Es gibt keine ewigen Harmoniegründe oder eher sogar Abgründe, weil wo zuviel da ist, existieren psychiche Probleme , aufgrunddessen fast alle eines Tages die Flucht ins Partyleben starten.
Lasse sie nochmal Revue passieren , bitte realistisch und nicht in der üblichen Traumwelt von Damen, die dieses am liebsten ewig hätten.

Lieben Gruss und lass dich nicht unterkriegen Er ist bald wieder da und mach ihm dann keine Vorwürfe , denn dann ist er endgültig weg . Einfach nur sachlich reden und beim Thema bleiben, dann wird sich genau das obige bestätigen.

Umarm

14.12.2012 00:47 • #23


Karma


74092
Guten Morgen!

Mein Beitrag gilt weniger der TE als Dir @Jess.Bin 'nen Moment um Deinen Post rumgeeiert und habe überlegt, ob ich ihn so stehenlasse, denn ich kritisiere eigentlich nie andere Schreiber; aber möchte nun doch mal ein paar Zeilen dazu schreiben, weil ich Deinen Beitrag hochgradig gefährlich für die TE finde!

Zitat von Jess:
Ich hoffe , du bist mir nicht böse.


Ich hoffe, Du bist mir auch nicht böse @Jess... aber ich halte Deinen Beitrag ehrlich gesagt für sehr leichtsinnig und destruktiv, bzw. um genau zu sein, die TE sogar schädigend, sollte sie sich tatsächlich etwas davon annehmen.Deshalb muss ich hier auch noch mal senfen.

Zitat von Jess:
Ich möchte dir einfach die Augen für das Wesentliche öffnen. Ich möchte von Herzen, dass du genau hinsiehst.


Das ist sicherlich gut gemeint von Dir, bezweifel nicht Deine gute Absicht und dass Du ein grosses Herz hast.

Aber entschuldige, DU kannst hier der TE definitiv NICHT die Augen für's Wesentliche öffnen, aus dem einfachen Grund, da DU das Wesentliche gar nicht kennst! (oder hast Du irgendwelche weitergehenden privaten Informationen von der TE erhalten, die hier nicht stehen, und die WIR anderen nicht haben?).

Hier tappt jeder erst mal mehr oder weniger im Dustern und ist wohl befremdet, selbst ein Fachmann (Fachfrau) mit fundierter langjähriger Berufsausbildung würde sich sicherlich NICHT getrauen, solche Aussagen zu treffen, wie Du es durch Deinen gesamten Beitrag hindurch machst.Das ist einfach leichtsinnig!

Und 'ne Glaskugel mit 100%iger Treffsicherheit wirst Du wohl auch kaum daheim haben

@Jess ist Dir bewusst, dass Du hier einem Menschen, der momentan erst ein einmal sehr verzweifelt ist, vollkommen neben sich steht und gefühlt wohl auf Watte wandelt und der nicht weiss, wie er überhaupt durch den jeweiligen Tag kommen soll, versuchst, eine SCHULD einzureden, dass es ihm so schlecht geht? Und ist Dir bewusst, dass man einen Menschen in einer solchen Situation und in dieser puren Verzweiflung, die momentan gar keine Antworten parat hat, mit solchen Sprüchen unter Umständen sogar in den Suizid treiben kann...?

Vollkommen egal, wie es in der Ehe von Angela für den Ehemann ausgesehen haben mag, ist es definitiv NICHT ihre Schuld, dass ihr Ehemann sich so (!) verhalten hat.Denn das ist keinesfalls normal und deutet klar und deutlich auf schwerwiegende psychische Probleme hin und nicht auf Beziehungsprobleme.Denn man muss sicherlich kein Psychologe sein, um die Aussage treffen zu können, dass gesunde Menschen (auch mit Problemen) sich so NICHT verhalten!

Zitat von Jess:
War wirklich alles i. O, oer habe ich nur aus lauter AlltagsLiebe nicht mejhr auf die wahren Bedürfnisse meines Mannes geachtet


Eine Partnerin (Ehefrau) ist keine Bedürfnisanstalt für den anderen Partner.Erst ein mal ist jeder Mensch für sich und seine Bedürfnisse selbst verantwortlich!

Zitat von Jess:
War ich nicht mehr wirklich so aufmerksam, oder habe ich mich im Grunde viel um mich gekümmert ?


Und noch mal implizierst Du, dass die TE Schuld ist am kranken Verhalten des Ehemannes! Wirklich gefährlich, was Du machst!

Zitat von Jess:
Es war ganz sicher nichts mehr in Ordnung , als er ging.


Jess, der Mann ist nicht gegangen, er ist getürmt, geflüchtet! Hast Du gelesen, WIE er Angela verlassen hat? Und hierbei spielt es ganz sicher keine Rolle, was für ihn ggfs. nicht mehr in Ordnung war, Fakt ist sein Verhalten ist ins krankhaft gehende UNNORMAL! Und das kann nicht Angela's Schuld sein.Normale Menschen trennen sich, aber flüchten nicht auf eine solche Weise voreinander!

Zitat von Jess:
Stell dir auch die Frage . nach dem warum und zwar ganz genau.


Ich vermute mal, dass diese Frage ständig durch ihr Hirn rattern wird... und Du schürst bei ihr noch Schuldgefühle, in dem Du hier versuchst ihr einzureden, dass sie die Situation verursacht habe...

Zitat von Jess:
Nicht oberflächlich heulend , sondern Tatsachengerecht und sachlich.


Nicht oberflächlich heulend... ? (ehrlich, ich glaube, es hätte niemandem weh getan, hättest Du Deinen Beitrag an die TE nicht geschrieben, im Gegenteil!...)

Zitat von Jess:
Du hast sicherlich einige an Vorwarnungen nicht gesehen , oder übersehen ?!


Du gibst hier Schuldzuweisungen an die TE ohne Ende; noch mal: nichts, aber auch gar nichts (!) rechtfertigt so ein Verhalten, wie ihr Ehemann es hingelegt hat...!

Zitat von Jess:
Er ist auch kei n Narzisst.


Woher willst DU das wissen? Wie kannst Du das so treffsicher behaupten? Das kann niemand von uns, Jess.Das könnte nicht mal ein Psychologe allein anhand der Forenbeiträge beurteilen, was Du hier so sicher behauptest!

(Wenn ein Patient mit versengter, schwarzer Haut und Brandblasen in eine Klinik eingeliefert wird, wäre die naheliegendste, allererste Diagnose erst mal eine Verbrennung, oder nicht? Und hier spricht aus den Schilderungen von der TE vorerst alles für ein Cluster B!)

Zitat von Jess:
Das ist ein ganz normaler Mann.


Ähm, Jess... bist Du im richtigen Topic? Hast Du den ET von Angela vollständig gelesen...?

(falls ja, zweifel ich, bei allem Respekt, wirklich auch an Deinem Verstand... NEIN, Jess! Das ist KEIN normaler Mann... ! Normale Menschen, selbst in Anbetracht ihrer individuellen Eigenheiten, verhalten sich so ganz sicher NICHT!)

Zitat von Jess:
dem diese ganze Harmoniewelt auf die Nerven ging und ihm die Luft zum Weiterentwickeln nahm. Nichts weiteres geschah .


Du vermutest wieder irgendwas, von dem Du nur spekulieren kannst... tapst mitten ins Dustere und versuchst wieder die Verantwortung für das Verhalten des Mannes der TE aufzubürden! Wieder Schuldzuweisungen! Was bitte soll das?

Zitat von Jess:
ES gibt keine Märchenwelt er ewigen Liebe Es gibt keine ewigen Harmoniegründe oder eher sogar Abgründe, weil wo zuviel da ist, existieren psychiche Probleme , aufgrunddessen fast alle eines Tages die Flucht ins Partyleben starten.


Märchenwelt und ewige Liebe? Die TE war gerade mal süße, unschuldige 1,5 Jahre verheiratet, die Ehe war jung und frisch, liebe Jess...

Ehrlich, bin schon beinahe geneigt, meinen Post hier wieder zu löschen, alles was Du hier äusserst ist irgendwo so verquast-küchenpsychologisch-schädigend, dass mir wirklich die Worte fehlen (auf den zweiten Teil des selbigen Satzes bezogen).Wie alt bist Du denn und hast Du mal wirklich eine langjährige oder sogar jahrzehnte lange gute Beziehung geführt, um da überhaupt mitreden zu können zu dem von Dir verpsychologisierten Thema... ? (zudem Du offenbar auch überlesen hast, dass die TE keineswegs nur von Harmonie schrieb, sondern auch von Streitigkeiten über den Zeitraum von ca. einem Jahr; das was Du Dir hier zusammenschusterst, ist also obendrein noch sinnfrei, weil es überhaupt nicht zu dem passt, was Angela schreibt... ).

Zitat von Jess:
Lasse sie nochmal Revue passieren , bitte realistisch und nicht in der üblichen Traumwelt von Damen, die dieses am liebsten ewig hätten.


Du kannst wohl davon ausgehen, dass die Gedanken der TE sich um nichts anderes drehen... Dein Senf nach dem ersten Komma finde ich Angela und ihrer Situation gegenüber wirklich schon anmaßend.

Zitat von Jess:
Er ist bald wieder da und mach ihm dann keine Vorwürfe , denn dann ist er endgültig weg .


Entschuldigung, aber spätestens nach diesem Zitat zweifel ich (sehr!) ernsthaft an DEINEM Verstand, Jess... !? Machst Du Dich auf eine süffisant-lapidare Weise über das Leid und den Schmerz der TE lustig mit Deinem grossen Herzen... ? Das ist doch total verquast, was Du von Dir gibst...

Zitat von Jess:
Einfach nur sachlich reden und beim Thema bleiben, dann wird sich genau das obige bestätigen.


Das ist jetzt ein Witz? Ich glaube, Du bist wirklich im falschen Thema...


Tut mir leid Jess, vermutlich fühlst Du Dich jetzt von mir angegriffen, ist dann auch nicht zu ändern.Aber ich finde Deinen Beitrag ehrlich gesagt genauso IRRE, wie das Verhalten des Ehemannes von der TE!

Und wie gesagt, ich halte ihn für hochgradig gefährlich, vor allem wenn ein Mensch in solch einer akuten Situation ist wie die TE!

Es ist wirklich das erste Mal, seitdem ich in diesem Forum angemeldet bin, dass ich den Beitrag eines anderen Schreibers (Dir) demontiere @Jess, aber hier war es mir wirklich ein Bedürfnis, denn sonst hätte ich keine ruhige Minute mehr gehabt, diesen gequirlten Unsinn gelesen und nicht reagiert zu haben...

Wäre ich die TE und akut in der Situation, und müsste diesen Wust von Schuldzuweisungen und auf nichts basierenden Spekulationen lesen in meiner Verzweiflung, würde ich Dich glaube ich, teeren, federn, an die Wand tackern und Dir 'nen Zettel an den linken Zeh hängen mit dem Kommentar:

Zitat von Jess:
Lieben Gruss und lass dich nicht unterkriegen


und an den rechten Zeh 'nen Zettel mit dem Kommentar:

Zitat von Jess:
Umarm



Mann, mann, mann...


Netten *musste raus*-Gruss,

Karma

14.12.2012 10:28 • x 2 #24


Jess


214
8
25
Nein,
ich gebe der TE nicht die Schuld.
An diesem Beitrag war nichts schlimmes.
Es hagelt auch keine Vorwürfe.
Weiss nicht woher du nun diese Worte aus deiner Tastatur zauberst. Der Beitrag ist auch nicht hochgradig irre. Er ist realistisch und so wie es ist.
Sorry, dass ich es neutral sehe , und nicht im Schmerz gefangen, wie andere es tun.
Man muss nicht von sich auf andere schließen. Weil einem selbst das Widerfahren ist, muss man nicht zu anderen gehen und den eigenen Schmerz da lassen und ein wenig Neutralisation hat noch keinem geschadet.
Man muss jeden Fall individuell sehen, und nicht das eigene Leid auf alle anderen Damen und Herren münzen.
Ich will dich auch nicht angreifen. Dein Beitrag ist leider unnötig .

LG

14.12.2012 12:59 • #25


Jess


214
8
25
Nur weil mich damals mal mein Freund mit meiner Freundin betrog , geh ich auch nicht hin, und verdächtige jeden und sehe nur von meiner Warte aus alle Schicksäle.

Nur weil ich Opfer eines bösartigen Narzissten wurde , sehe ich auch nicht in jedem Mann ein Narzisst und verfolge diese leute so . Ich schaue nicht auf mein Leben , und formiere dann die ganzen anderen Leidensgeschichten drum. So machen es aber viele. Sie sind nicht mehr neutral und wir wissen doch gar nicht von dem Päärchen.
Da ist wirklich etwas fragen angebracht vorab.
Ich weiss wirklich nicht was an Fragen stellen so schlimm is. Ich habe schon 10000 Menschen in noch viel schwereren Situationen so geholfen , und die waren dankbar für jede Frage und neutrale Hintersehung. Dank diesem dann konnten sie ein neues Leben,- oder die Beziehung neu anfangen und ich habe schon viele gerettet . Ich bleibe so ! Mir egal wer was sagt . Ich bin gut ,ich bin richtig und so muss es sein ! Tschüss

14.12.2012 13:05 • #26


Nippes

Nippes


823
8
180
@karma

du schreibst mir aus der seele....mir ist heute jeff das erste mal aufgefallen, aber nicht positiv. er schreibt als hätte er die weissheit mit dem löffel gegessen und macht opfer zu tätern.

14.12.2012 13:10 • x 1 #27


Karma


74092
Hallo Jess,

ich finde meinen Beitrag keineswegs unnötig, sondern ich finde ihn bitter nötig als Erwiderung auf Deinen meinem Empfinden nach wie gesagt, gefährlichen Beitrag für die TE.Ich hoffe, sie liest ihn, vergegenwärtigt sich in ihrer Verzweiflung selbst, dass nicht sie die Verrückte ist...

Darüberhinaus kann ich für meinen Teil auch mit diesem Post von Dir nichts anfangen.Es wirkt auf mich konfus, und ich habe doch den starken Eindruck, dass Du schon wieder 'vergessen' hast, was Du der TE in Deinem Vorgängerbeitrag geschrieben hast... lies' doch einfach noch mal in Ruhe Deinen eigenen Text.Deine Sätze sind ja keine Auslegungssache, man kann sie nachlesen.Sie stehen dort Schwarz auf Weiss.Und wie gesagt, passen sie ja teilweise gar nicht zu dem, was die TE berichtet hat... (Du schreibst irgendwas über Harmonie (sinngemäss, dass diese dem Ehemann wohl zu langweilig gewesen) und sie berichtete tatsächlich jedoch zuvor, dass sie schon seit ca. einem Jahr Streitigkeiten hatten... Du nimmst also zu einem ganz anderen Sachverhalt Stellung, als zu dem, den die TE schildert!).

Wie gesagt, ansonsten verstehe ich nicht, was genau Du mit Deinem letzen Beitrag sagen möchtest, aber das ist ja auch nicht so wichtig.Ich denke, es geht erst mal darum, dass die vollkommen entgeisterte und verzweifelte TE hier aufgefangen wird, so gut dass in einem Forum möglich ist...


Karma

14.12.2012 13:13 • #28


balle21

balle21


93
2
41
ist doch klar dass der typ ein narziss ist, was gibt's da zu labern. Bottom line : das kann nix mehr werden, wenn Du ihn zuruecknimmst sitzt du doch auf dem Schleudersitz - vertrauen weg, alles weg.

ciao

14.12.2012 13:16 • x 1 #29


Jess


214
8
25
Ich mache keine Opfer zu Täter.
Neutral ist das Zauberwort.
Die Herangehensweise muss neutral von statten gehen.
Ihr macht das so , das ist gut so , und ich mach das so .
So ist alles dabei und die TE kann sich ihr eigenes Süppchen daraus kochen.
Na, dann war es ja doch nicht aus heiterem Himmel. Dann war es vohersehbar.
Sorry, aber ich werde nichts verändern , wegradieren und zu entschuldigen habe ich auch nichts.
Nichts destrotrotz rede ich nur noch mit der TE.
Nur sie hat das Recht mir eine zu verpassen, und da werd ich dann auch drauf eingehen.
Ständig tausende von Meinungen, und Sichtweisen.
Jeder soll seine eigene behalten und mit der TE reden.
Ich wünsche keine Kontaktaufnahme mehr, denn es ist ja wohl kaum euer Problem , oder wird es zu eurem gemacht ?
Also tschüss

14.12.2012 13:20 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag