Online kennengelernt und nie gesehen - werde ignoriert

Tatoli

6
1
1
Hallo,
es tat heute so unheimlich weh, das mir auf Arbeit schon die Tränen kamen, dabei habe ich seit vielen Jahren nicht geweint. Irgendwas musste ich also unternehmen, vielleicht helfen eure Erfahrungen und Antworten ja.

Ich (heute 28) habe Sie (heute 23) vor ca. 2 jahren im Internet getroffen, ganz zufällig, eine Sekunde später und es wäre nie passiert. ich weiß noch genau wie es ablief. Alles schien perfekt, wir verstanden uns so gut das wir gegenseitig unsere Sätze beenden konnten. Wir hielten Kontakt über Whatsapp und es dauerte ca. 3 Monate, da war von Liebe die Rede. Wir haben sehr viel zusammen gemacht (online, aber nicht nur spiele auch kreative und produktive sachen), obwohl es für mich schwer war. Denn sie stand fest im Leben mit Wohnung, Auto, Arbeit, viele alte Freunde. Ich beendete gerade mein Master Studium und war in einer Zeit des Umbruchs. Sie half mir sehr damals die Zeit während der Abschlussarbeit zu überstehen. vor allem ihr das nicht zurück geben zu können macht mich so traurig.

Da ich eher schüchtern bin und bisher wenige Beziehungen hatte, recherchierte ich etwas über Beziehungen und machte gleich zu Beginn mit ihr aus das wir immer über unsere Probleme mit dem jeweils anderen reden bzw. unsere Meinung eben sagen und uns nie wortlos aus der Beziehung stehlen werden. Sie antwortete, das sie eh keine Geheimnisse hat und immer alles offen heraus sagt, das sei ihre Art. Aus dem gleichen Grund (schüchtern) habe ich mich auch mit ihr nie getroffen, weil ich erst ebenso fest im Leben stehen wollte wie sie. Sie hatte nach 2x leichten Andeutungen nie wieder über Treffen geredet.

Nach dem Studium lief es noch eine Weile sehr gut, dann habe ich einen schlechten Job angenommen bei dem wir entgegengesetzte Schichtzeiten hatten. Dadurch hatten wir immer weniger Zeit, aber ich zeigte ihr deutlich das ich daran arbeite das zu ändern. Ich merkte das es nicht so weiter gehen kann, das ich sie verlieren würde, wollte mich mit ihr aussprechen am letzten Wochenende im April, wollte Pläne machen wie es weitergeht. In dem Monat davor fiel mir schon auf das sie dauernd am Wochenende keine Zeit hat (Sie schrieb etwa: "Muss zu meinen Eltern am WE " ) und das sie meine Nachrichten nur noch halb las. Ich schob die Begründung dafür darauf das sie eben beschäftigt war und dachte den Grund zu kennen.

Naja. am Freitag vor dem angesprochenen Wochenende schrieb Sie mir sogar von Ihrer Arbeit aus, was habe ich mich gefreut! Das hat Sie sonst eher selten gemacht, weil es ja auch nicht erlaubt ist. Es schien alles in Ordnung, ich war ihr Schatz. Die Nachrichten hörten ziemlich abrupt auf. Meine Antworten wurden erst Tage später gelesen. Sie antwortete gar nicht mehr, nimmt keinen Anruf an, aber ihr Handy ist dauernd online, viel öfter als früher. Wenn ich etwas schreibe, steht manchmal Minuten, manchmal Tage später da, das es gelesen wurde. Aber keine Antwort. Wir haben uns nie gestritten, sie hat nie die Situation kritisiert.

Ich könnte explodieren, ich vermisse ihren Humor, ihre intelligente Art . es ist jetzt ca. 6 Wochen her.

07.06.2017 16:28 • #1


Leonie85


Hallo Tatoli,

verstehe ich das richtig: Ihr habt euch nie gesehen? Kein einziges Mal?

07.06.2017 16:34 • #2



Online kennengelernt und nie gesehen - werde ignoriert

x 3


Kontra

Kontra


1541
2751
Kurze Frage zum Verständnis: Ihr habt euch noch _nie getroffen?

07.06.2017 16:36 • #3


Tatoli


6
1
1
ja, wir haben uns nicht getroffen, nur fotos getauscht. das ist meine schuld.
achso und das ist weil wir einige auto stunden auseinander wohnen
in Panik habe ich ihr inzwischen ein Treffen angeboten. keine Antwort
glaubt ihr das kann der zentrale Punkt sein? Ich wollte mich mit ihr Treffen dieses Jahr

07.06.2017 16:37 • #4


Leonie85


Phu, was soll man da sagen. Von einer Beziehung kann hier ja mal keine Rede sein. Aber phu 2 Jahre in einer Scheinbeziehung zu leben, finde ich gerade etwas arg.

Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht was genau schreiben, außer: Hallo Realität ich bin bereit!

07.06.2017 16:43 • #5


Killian

Killian


2097
1562
Ja, denke es ist eine rein virtuelle Fantasiebeziehung die die Beiden da wohl führen leider. Hab das auch so verstanden.

Denke Deine Schüchternheit findet immer neue Ausreden um sich nicht wirklich zeigen und treffen zu müssen, vielleicht Angst das Euer erstes Treffen diese schöne Illusion zerstört die Ihr da fantasiert habt ?

Von Beziehung kann man da nicht wirklich reden weil Ihr schlicht garkeine habt und Euch ausser dem virtuellen Kontakt und schönes Gerede ja schlicht garnichts verbindet, nicht mal ein popeliger gemeinsamer Wochenendeinkauf.

Hm würde Dir raten Dich etwas zu erden wieder, in der Realität anzukommen und bei echtem Interesse den inneren Schweinehund zu besiegen und sie wirklich zu treffen um zu schauen ob das mit Eurer Illusion überhaupt Bestand hat in der Realität. Das ist ja wirklich nur reine Fantasie und Selbstdarstellung gerade.

07.06.2017 16:45 • #6


Tatoli


6
1
1
wie erklärst du dir ihr verhalten? glaubst du man kann da noch was machen?

07.06.2017 16:46 • #7


Killian

Killian


2097
1562
Das sie jetzt abspringt bzw. garkein Treffen will kann den Grund haben das sie wie Du vielleicht nur virtuell eine Beziehung kann oder garnicht anders will, sich darin eingerichtet hat und jetzt beim plötzlichen Sinneswandel wegläuft ... oder sie hat bereits einen echten und realen Partner und warst vieleicht nur ihre Pausenbeschäftigung, kann sein aber muss nicht sein. Sie hätte in den zwei Jahren ja aber auch echte Versuche starten können Dich zu sehen wenn es ihr so wichtig gewesen wäre. Aber 2 Jahre rein virtuell, das ist schon krass und dann muss sie wohl auch echte Probleme haben leider oder spielt falsch.

Gab es während Eurer virtuellen Bekanntschaft auch eine ero. Komponente siehe Bildertausch usw. ? Wäre ne wichtige Info.

07.06.2017 16:49 • #8


Dieter2


Ich kann Dir von mir berichten.
Hatte Stress in der Ehe und habe mit einer Frau über das internet kontaktet.
Beide haben wir uns da in etwas reingesteigert.
Dann trafen wir uns und alles war vorbei.
Alles hat nicht gepasst.
Vorher hat sich jeder über den Anderen Illusionen gemacht.
Träume, Fantasien...
Es sind Projektionen, mehr nicht!

Beide fanden wir uns von den Fotos ausgehend attraktiv.

07.06.2017 16:51 • #9


Tatoli


6
1
1
bei der sache mit der illusion hast du recht, ich hatte Angst zu zerstören was wir hatten.
wir hatten täglich stundenlang miteinander geschrieben, hatten gemeinsame projekte und sind gemeinsam verschiedenen aktivitäten nachgegangen dabei.

es gab eine ero. komponente im sinne von flirtgesprächen die ins s.uelle gingen und zuletzt kamen ein paar etwas freizuegigere bilder von ihr, aber nichts was im internet schaden anrichten könnte. uns war bewusst das man da vorsichtig sein muss.

ok ich sehe in welche richtung eure antworten zielen. letztlich gebe ich mir jetzt die schuld das wir uns nicht getroffen haben. sie sagte zumindest anfangs das es sie freuen würde.

07.06.2017 16:55 • #10


KBR


11261
5
20332
Ich denke mal, die Frau wollte einfach ein reales Leben und nicht ein virtuelles. Man kann sich online sehr nah kommen, aber auf Dauer ersetzt das keine Kontakte zu Menschen aus Fleisch und Blut.

07.06.2017 16:57 • #11


Killian

Killian


2097
1562
Wenn Du eine Adresse hast dann fahr hin, mit einem Strauß Blumen . Aber erwarte nix und am besten das Schlimmste, dann ist die Enttäuschung nicht zu groß aber die Freude umso größer ... je nach dem was passiert.

Und das *Schöne* an diesen seltsamen Online-Beziehungen ist für Viele ja, sie können ganz unverbindlich wieder im Orkus des Internets verschwinden wenn sie keinen Bock mehr haben ... so belanglos wie es angefangen hat, so belanglos wie die Beziehung dort war, so belanglos ist dann auch der Abgang.

07.06.2017 16:59 • #12


Tatoli


6
1
1
Warum hat sie mich dann glauben lassen alles wäre in Ordnung? Da konnte ich 1000 mal nachfragen, die Antworten waren immer gleich. Ich wusste nicht das ihr das so wichtig ist
Auch lässt sie sich gerade ein "Hintertürchen" offen, liest meine Nachrichten, löscht den Kontakt nicht.

Danke. Die Sache ist, es hat ewig gedauert bis sie hat durchblicken lassen wo sie wohnt und auch nur die Stadt. Ich habe viel früher gesagt wo ich wohne. Naja egal. Danke euch. Ihr holt mich aus der Fantasie.

07.06.2017 17:01 • #13


Amy_Farah_Fowle.


Boahh ... also gelinde ausgedrückt finde ich das mehr als heftig. Aber vielleicht ist das auch eine Generationenfrage - was eben 15 bis 20 Jahre so ausmachen können. Auf jeden Fall käme mir das nie in den Sinn, über so eine lange Zeit hinweg nur in dieser Online-Scheinwelt sowas zu führen, was eigentlich den Namen Beziehung nicht verdient. Früher - als es noch Papier und Füller statt dem Smartphone gab - nannten wir sowas Brieffreundschaft. Und wenn uns damals eine Person wirklich wichtig gewesen ist, dann haben wir alles daran gesetzt, dass man sich sehen konnte.

Interessant finde ich halt den Aspekt, was das im Endeffekt über dich aussagt: Bist du tatsächlich so ängstlich und unsicher, dass du den Schritt in die Realität zwei Jahre lang vermieden hast? Vielleicht solltest Du Dir darüber mal mehr Gedanken machen, als deiner Ghost-Frau hinterher zu heulen.

08.06.2017 09:40 • #14



x 4