55

Parallelbeziehung 5 Monate auffliegen lassen?

helia008

4
1
4
Ein Hilferuf und eine Frage an alle,
Ich dachte nie, dass mir so etwas passieren würde. Ist es aber. Ich war über 5 Monate eine Parallelbeziehung zu schon einer bestehenden Beziehung. Ich war leider erst nach 5 Monaten mißstrauisch und bin dann eher durch Zufall darauf gekommen.
Der Klassiker, dating Portal, der Mann gab sich als Single aus und lebte allein ein einem Haus, in dem ich über 5 Monate 1-2 mal die Woche war und übernachtet habe. Diese Beziehung war geprägt von hoher Emotionalität des Mannes, täglicher Kontakt, whatsapp, emails, allerdings haben wir selten telefoniert. Er sagte mir schon früh am Anfang, dass er noch ein 2. Haus hat, dass er gerade renoviert und saniert und an den Wochenenden wenig Zeit hat. Was mich lange Zeit doch an meinem Mißtrauen zweifeln ließ war, dass (mann) diese Menge an Gefühl nicht spielen kann, das war echt, aber gleichzeitig auch völlig abgebrüht. Der Kontakt brach ab, als ich mein Mißtrauen nach 5 Monaten sprachlich formulierte, es war ein Telefonat, wie denn das Verhältnis zu den Mietern des 2. Hauses war - er meinte freundschaftlich. Daraufhin brach er den Kontakt ab, dadurch, dass er sich nicht mehr meldete. Es vergingen 6 Wochen und er bat um ein Wiedersehen, etwas geheimnisvoll, worauf ich mich einließ. Als er da war, waren sämtliche Zweifel verflogen und der letzte wunderschöne Nachmittag, den wir hatten. Meine Frage blieben aber unbeantwortet und ich blieb verwirrt zurück. Er meldete sich nicht mehr über drei Tage und ich brach den Kontakt dann ab. Und habe bis heute nicht verstanden, warum er mich zu Hause besuchen wollte.
Ich suchte dann selber nach Antworten, hatte die Adresse des geheimnissvollen Hauses, weiß, wer dort wohnt, wer die Mieter sind. Einer Mieterin folgte ich dann auf facebook, sympathische Frau in meinem Alter, die viele private Dinge auf ihrer Seite auch öffentlich teilt.  Vor ca. einer Woche las ich dann den Eintrag von ihr, dass sie die nächsten 30 Jahre mit ihrem Schatz!(und Name) verbringen möchte. Die Frau scheint sehr verliebt in ihrem Beziehungspartner zu sein, mit dem sie die langen Wochenenden verbringt.
Vor ein paar Tagen, nach dem ersten großen Schmerz der Entdeckung ist mir klar geworden, dass er nicht nur mich, sondern auch sie über 5 Monate betrogen hat.
Der Mann weiß nicht, dass ich das weiß.
Was ich jetzt nur noch will, ist Klarheit und Antworten auf jede meiner Fragen. Und das sind eine ganze Menge und die stehe ich durch. Ich will ihn persönlich sehen. Ihn damit konfrontieren und sagen, was ich davon halte.  Optional habe ich die Möglichkeit, wenn er sich darauf nicht einlässt, das Ganze auffliegen zu lassen. .stellt sich nur die Frage wie?
Ich fragte natürlich in meinem Freundeskreis. Die Meinungen sind geteilt.
Ich frage Fremde jetzt einfach hier.
Vielen Dank.

06.10.2019 22:20 • x 1 #1


jaqen_h_ghar


74134
Liebe TE,
ich verstehe Dein Ansinnen und Deine Frage.
Du hast die Erfahrung machen müssen, über eine relativ lange Zeit betrogen und hintergangen worden zu sein. Jetzt bist Du nachvollziehbarerweise wütend, enttäuscht und sinnst auf Rache. Du suchst nach Antworten, von denen Du glaubst, dass Dein Ex-Partner sie Dir schuldig wäre. Das ist eine ganze gefährliche und explosive Mischung, denn Du hast ein sprenggewaltiges Druckmittel bei der Hand.

Es gibt mit Sicherheit kein Patentrezept für diese Situation. Allerdings möchte ich Dir mitgeben, Dir über die jeweiligen Konsequenzen der einzelnen Optionen Gedanken zu machen. Wir tendieren oft dazu, uns nur an kurzfristig positiven Konsequnezen zu orientieren - z.B. den Drecksack für seine Lügerei büßen zu lassen. Aber was bringt das längerfristig - positiv wie negativ?

Außerdem bin ich der Meinung, dass es kein auch nur irgendwie verbrieftes Recht auf die finale Aussprache nach einer Trennung gibt. Das mag man auch anders sehen. Du kannst nichts erzwingen, wenn er nicht will. Schlägst Du dann zurück und lässt die Sache hochgehen, muss Du Dir der Konsequenzen bewusst sein.

Darum: Tu was Du für richtig hälst.

06.10.2019 22:57 • x 3 #2



Parallelbeziehung 5 Monate auffliegen lassen?

x 3


Wurstmopped

Wurstmopped


7415
1
11374
... kläre die Frau auf...er ist ein Ar...muss man nicht schützen!

06.10.2019 23:22 • x 9 #3


Vegetari

Vegetari


8091
3
7474
Klingt nach skrupelloser notorischer Fremdgänger mit Touch von Hochverrat

06.10.2019 23:36 • x 2 #4


Corbian


1000
1444
@te

Er wird sich nicht rechtfertigen und nichts erklären. Warum auch. Er hat was anderes, was ihm die Zeit vertreibt.

Wenn du der Frau sagst was los ist, dann wird sie dich für eine rachsüchtige, verschmähte Ex halten.

Lass ihn ziehen. Verbuche alles auf das Konto Erfahrung und orientiere dich neu. Er ist es nicht wert ihm nach zuheulen.

Viel Glück.

06.10.2019 23:48 • x 4 #5


tina1955


74134
Ich weiß nicht, was es Dir persönlich bringen soll, der anderen Frau die Augen zu öffnen?
Bist Du denn sicher, dass er sie auch über die 5 Monate parallel zu Dir hatte?
Natürlich verachte ich total die Fremdgeherei und die damit verbundene Unehrlichkeit.
Einerseits kann einem auch diese andere Frau leid tun, die ja offensichtlich komplett ahnungslos ist und von seinem Betrug nichts weiß.
Wenn Du sie informierst, kann es sein, dass es sie vielleicht zu einer Kurzschlußhandlung treibt oder sie ist der Typ von Frau, der verzeiht und bei ihm bleibt.
Auf jeden Fall würde ich den Mann informieren, dass Du über alles Bescheid weißt und andeuten, die Frau mit Beweisen, z. B. WhatsApp - Nachrichten die Du von ihm bekommen hast usw., in Kenntnis zu setzen.
Damit wirst Du ihm ganz sicher Magenschmerzen, Herzrasen und Kopfkino verursachen, was schon eine Strafe für sein Verhalten Dir gegenüber ist.

07.10.2019 00:17 • x 2 #6


helia008


4
1
4
ja, Danke, das war auch schon meine Überlegung, es zumindest nur anzudeuten ich weiß Bescheid und offen zu lassen, was ich tun werde. Ich selber würde mir die Kugel geben in so einer Situation zu sein, täglich auf einem Pulverfass zu sitzen. Die Frage, die ich mir auch stelle ist, darf ich soweit in das Leben eines anderen Menschen ( in dem Fall die Frau) eindringen? Kann ich überhaupt noch etwas kaputtmachen, was schon so kaputt ist? etwas restmoral besitze ich noch.
Nach dem Facebook Profil besteht die Beziehung wohl seit knapp zwei Jahren und beide machen sich zusammen das Haus hübsch. ( also das andere Haus) keine Kinder. Wir sind alle Mitte 50.
Ich bete immer noch zu irgendwelchen Göttern, dass das Ganze ein riesengroßer Irrtum meinerseits ist und versuche mir einzureden, dass ein Schatz auch eine gute Freundin oder Schwester sein kann. Aber es funktioniert nicht. Die Geschichte ist so unglaublich! Es gibt keine Peinlichkeiten mehr in meinem Leben!

07.10.2019 00:55 • x 2 #7


Sternchen1987

Sternchen1987


38
1
40
Ich finde,die arme Frau sollte nicht eingeweiht werden. Es reicht doch wenn eine unglücklich ist,wenn Sie es selber nicht merkt,ist es ihr Problem. Ich habe meinen Ex auch verlassen,die Neue 2 Wochen später eingezogen,auch sa denkt man,komisch,wie schnell das geht und ich war wirklich skeptisch und hatte den Verdacht. Ich habe mir dann auch Gedanken gemacht,wie ich mich räche...im Internet standen tolle Ideen (wenn Frauen hassen,dann wirklich richtig,gut Ideen,kann ich nur empfehlen mal durchzulesen)
Am Ende stand da aber...verschwendet deine Zeit nicht mit Rache,sondern werde wieder die Frau,die du sein willst,konzentriere dich auf dich und dein Leben,ein glückliches Leben ist die größte Rache am Ex. Ich fand es schön,hab alle Rachegedanken verworfen.

Und ich habe einen Kumpel,von dem ich weiß,dass er seine Verlobte belügt und betrügt...aber zu mir ist er fair,ich habe schon mal drüber nachgedacht,sie einzuweihen,aber ich würde ihn als Menschen verlieren...und man kann auch nun mal nicht die ganze Welt retten,rette deine eigene Welt...schau nach vorne,schließe mit ihm ab,er wird seine Strafe irgendwann bekommen,Kharma vergisst nie.

07.10.2019 01:07 • x 4 #8


whynot60


3890
6648
Zitat von helia008:
Optional habe ich die Möglichkeit, wenn er sich darauf nicht einlässt, das Ganze auffliegen zu lassen. .stellt sich nur die Frage wie?


Das kommt halt darauf an, was Dir wichtiger ist (auch längerfristig gedacht): Die Rache oder Deine Würde.
Ich würde mich da jedenfalls sicher nicht einmischen. Für den Moment mag das zwar Erleichterung und Genugtuung verschaffen, aber hinterher kann man sich eigentlich nur schämen. Daher würde ich diese Idee, so verständlich sie im ersten Augenblick auch sein mag, wieder fallen lassen.

07.10.2019 01:49 • x 3 #9


Drops

Drops


11
5
Wäre ich die andere würde ich das wissen wollen... Ich wäre dankbar für diese Info. Aber ja das zieht vermutlich noch einen Rattenschwanz nach sich. Da musst du wissen ob du die Kraft dafür hast

07.10.2019 12:48 • x 3 #10


helia008


4
1
4
Danke auch für diesen Beitrag. Das ist alles schon äußerst nachdenkenswert, keine Frage. Geht es um Rache oder um Würde? Es geht um Klarheit.
Mittlerweile glaube ich auch, dass ein Gespräch nichts bringen wird. Und ich würde dazu sicherlich eine große emotionale Kraft aufbringen müssen. Eine finale Offenheit und Ehrlichkeit kann ich nicht erzwingen, auch mit einem Druckmittel nicht. Spielen und ein bischen Angst machen.....auf diesen Überlegenheitsmist kann ich verzichten.
Das einzige, was ich mir erhoffe aus einem Kontakt zu der anderen Frau ist.....die fehlenden Puzzleteile zu dem großen Ganzem und, möglicherweise bleibt ihr eine folgende 30jährige Lebenslüge erspart.
Ich denke, der Wunsch ist legitim.
ich überlege weiter......und das Leben zieht an mir vorbei. Ich sollte es bald entscheiden. Die vielen Erfahrungen hier sind wirklich Gold wert. Danke.

07.10.2019 23:57 • x 1 #11


helia008


4
1
4
der nachgeschobene Beitrag unten sollte eigentlich hier stehen. Rache und Würde als Stichwort!

08.10.2019 00:06 • #12


baba

baba


588
5
506
Aus eigener Erfahrung lass es bleiben. Lass den Typen dort wo der Pfeffer wächst. Geh weiter deinen Weg.

08.10.2019 02:45 • #13


Simone1978

Simone1978


858
10
999
Guten Morgen liebe TE

Würdest du es wissen wollen? Dann kennst du die Antwort auf deine Frage.

Ich persönlich möchte nicht, dass andere wissen, wie ich verar... werde, nur ich als Betroffene habe keine Ahnung.
Zudem ist da noch das Thema Geschlechtskrankheiten. Für mich ein Albtraum, wenn mir Wissende nichts sagen würden...
Wie sie dann damit umgeht, ist ihre Sache. Du kannst sie nur hinweisen. Mehr nicht. Was sie über dich denkt, ist auch egal.
Und was Stolz und Ehre betrifft... ich sehe das anders. Gerade mein Stolz will ihm doch zeigen 'du, mit mir nicht'. Einfach stillschweigend die Verarsc... hinzunehmen, wäre für mich klein machen. Kuschen. Er lacht doch darüber, dass du nicht den A. in der Hose hast und macht weiter...

Meine Meinung

08.10.2019 06:24 • x 3 #14


Erenyx


104
5
140
Also ich stecke genau in der Situation dieser Frau.
Habe gerade erfahren, dass meine Ex neben mir noch eine weitere Beziehung hatte und zusätzlich noch MINDESTENS 3 weitere Kerle mit denen sie regelmäßig Verkehr hatte. Und wahrscheinlich noch mehr.
Ich habe das alles erfahren und muss sagen, für den Moment und jetzt die Tage darauf, ist es die pure Hölle. Aber langsam kommt die Erkenntnis. Und ich bin insgesamt dankbar gewesen für die Informationen. Dadurch sind die ganzen Fragen aus meinem Kopf verschwunden. Es war zwar ein richtig hartes Brett aber das war notwendig.

Wie @Sternchen1987 erwähnt hat, man kann nicht die ganze Welt retten. Aber warum nicht einfach das retten, was es einem möglch ist zu retten. Die Frau würde es vielleicht erst in ein paar Jahren rausfinden. Jahre, die sie dann mit dem Typen verschwenden würde und die sie verlieren würde, Jahre, die es ihr noch schmerzhafter machen würden, dann von ihm wegzukommen. Und wer weiß, ob er danach nicht jetzt wieder eine neue Parallelbeziehung sucht.
Ich persönlich finde. dass Fremdgehen einfach eine der schlimmsten Sachen ist, die man seinem Partner antun kann. Wenn man nicht den Ar. in der Hose hat, offen zu sein, dann sollte Karma mal richtig zurückschlagen. Aber manchmal lässt sich Karma etwas Zeit und braucht einen kleinen Anschubser, um ins Rollen zu kommen. Diesen Anschubser könntest du machen.
Ich an deiner Stelle würde es der Frau zukommen lassen, aber mit Beweisen, ehe sie wirklich denkt, dass du nur irgendeine Ex von ihm bist.

10.10.2019 03:37 • x 5 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag