12

Pauschalisierung Männer nach Trennung

nati11

32
3
2
Hallo!

ich, w29, war über drei Jahre mit meinem Ex31 zusammen.
unsere beziehung glich am ende einer on/off beziehung. wenn alles schön war, waren wir ein Traum von Paar. Wenn wir stritten, war es absolut brutal. Ich war die, die alles tot diskutieren wollte. er war der, der bei der kleinsten Meinungsverschiedenheit sagte, dass er das Gespräch jetzt abbricht. Geredet haben wir nie über Probleme.
Und vor drei Wochen beendet er es gänzlich.
Zwei Tage davor, fragte ich ihn noch, ob er die Beziehung will. "Ja will ich!" Als er sich trennte sagte er, dass es ihm schwer fallen würde, er das aber durchziehen muss. kurz davor sagte er mir noch, dass ich das beste in seinem Leben bin und er mich mehr lieben würde, als man lieben kann.

tja. dann kam die trennung. er sagte, dass es ihm ohne mich besser geht, ich auch noch an den Punkt kommen werde. Er würde das für ihn durchziehen, damit er einen gesunden Cut rein bekommt, weil es nichts mehr bringt, wir zu unterschiedlich sind. ich solle mirgedanken darüber machen, wieso es ihm so leicht fällt.
zwei wochen später stand ich nochmal vor seiner tür, einfach, um mit ihm zu reden. das gleiche spiel. "mir geht es gut ohne dich, versprochen. ich denke gar nicht mehr über uns nach. kannst du bitte gehen, du nervst!". ich wurde überall blockiert.

nun. er hat sich nach einer woche trennung direkt auf einer Singlebörse angemeldet. Ich habe gesehen, dass er aktiv nach S. sucht, wenn sich daraus eine Beziehung für ihn ergibt - wunderbar.
mir tut das im Herzen weh, dass er einen "Schalter" kippen kann, uns völlig ausblenden kann. ich zweifel an jedem einzelnen Wort mir gegenüber. Wie kann man als Mann direkt mit der Ex so abschließen und sich direkt einer neuen Frau öffnen? Ich wollte ihn die ganze Zeit zurück, aber bei dem Gedanken, dass er direkt über eine andere herfallen kann, während ich weinend da sitze und ihn abbettel. da kommt nur noch Ekel auf. Der S. wäre für mich irgendwie eine Besiegelung. Ein Beweis von ihm an mich und auch an sich selber, dass es kein zurück mehr gibt. ich verstehe die welt nicht mehr, wie er direkt *beep* WILL. kann, kann er ja immer. aber er sucht aktiv und WILL das. vor kurzem sagte er mir noch, dass ich mich immer auf ihn verlassen kann. immer. und jetzt so? wieso können männer das so? so schnell mit der Ex abschließen?

bereuen Männer solch eine Entscheidung, wenn sie so entschlossen sind, diese durchzuziehen? Bereuen Männer überhaupt irgendwann mal irgendwas?

25.02.2020 09:13 • x 1 #1


Marketing100


207
2
148
Willkommen hier im Forum.

Das ist eine Form von - ich lieb Dich nicht, wenn Du mich liebst. - Gibt i.ü. ein gutes Buch dazu,

Er merkt, dass Du immer wieder ankommst, daher kann er sich zurück ziehen.
Entgegen weitläufiger Meinung solltest Du nicht hinterherlaufen, sondern eine Kontaktsperre einleiten.

Sprich: aus seinem Kosmos erstmal komplett verschwinden - sonst kann er nicht anfangen, Dich zu vermissen.

Dass er direkt wieder auf S- Suche ist, ist bei Männern so. Es geht ihm sicherlich auch nicht sso gut, und er versucht, sich mit 6 abzulenken.

Ajf hast Du nur eine Chance, wenn Du ihn komplett in Ruhe lässt - dann warte mal ab, so in 1-4 Wochen wird er sich von selbst bei Dir melden.
Nutze die Zeit für Dich selbst.

25.02.2020 09:26 • x 1 #2



Hallo nati11,

Pauschalisierung Männer nach Trennung


nati11


32
3
2
hallo und ganz herzlichen Dank für deine Antwort.

Die Trennung liegt nun drei Wochen zurück. In den drei Wochen hat er sich keinmal gemeldet. vor einer Woche (sprich zwei Wochen war die Kontaktsperre bereits gelaufen) stand ich unangekündigt vor seiner Tür, weinend. es hatte ihn vorher nie gestört, im gegenteil, er hatte sich immer gefreut. an dem tag war er eiskalt, sagte mir wieder, dass er nicht mehr will, ich es verstehen soll. auf meine Frage hin, wieso er vor zwei Wochen noch sagte, er will die Beziehung und er liebe mich mehr als man lieben kann... ist das selbstschutz?
auch mit dem 6.. ich bekomme mit, wie sehr er nach ablenkung zu neuen Frauen sucht. ist das nicht nochmal ein Stoß in die Todesrichtung für unserer Beziehung für ihn?
Ich glaube irgendwie nicht, dass er sich melden wird.... ich habe so angst, dass diese Frauen ihn schneller vergessen lassen.

25.02.2020 09:55 • #3


Gast22


4
Hallo,
das ist mein erster Beitrag hier.
Bisher war ich nur stille Mitleserin.

Dein Beitrag erinnert mich genau an meine Geschichte! Anfang Dezember hat sich mein Ex aus den gleichen Gründen getrennt!
Ich habe am Anfang alles falsch gemacht! Gekämpft aber nicht nervig oder übertrieben .... ohne Erfolg!
Dann habe ich 7 Wochen Kontaktsperre gehalten und mich danach wieder gemeldet! Er wollte diesen Kontakt nicht und sagte er hat jemand anderen kennengelernt und hat mich blockiert!
Ich habe das dann akzeptiert.... mir blieb ja nix anderes übrig! Verstehen kann ich nicht wie man sich so schnell auf wen anders einlassen kann.... ich kann es nicht!

Zwei Wochen später war ich wieder entblockiert! Dies ist jetzt 4 Wochen her! Gemeldet hat er sich nicht! Wird er wohl auch nicht mehr! Der Schmerz ist nach wie vor riesig!

25.02.2020 09:58 • #4


Marketing100


207
2
148
Zwei Wochen Kontaktsperre sind noch gar nichts. Das kann auch 5, 6, 10 Wochen gehen.
Du solltest in der Zeit an Dich denken (ich weiss, ist leichter gesagt als getan), Lenk Dich irgendwie ab.

Du siehst doch, dass das mit dem Hinterherlaufen nicht funktioniert - so kann er dich nicht vermissen.

Er muss sich melden - und selbst dann solltest Du ihn auf keinen Fall direkt zurück nehmen.
Er muss sich das dann erst erarbeiten; sonst denkt er, er kann machen, was er will.

Ich weiss das ist hart. Aber anders funktioniert es nicht.

25.02.2020 10:00 • x 1 #5


FrauLindemann

FrauLindemann


233
4
275
Hallo und erstmal tut es mir sehr leid. Diese Gedanken gehen jeden, der getrennt wurde, durch den Kopf.

Aber ich möchte dir sagen:

Mach ihm die Trennung leicht , verschwinde aus seinem Dunstkreis. Steh nicht weinend vor seiner Tür. Und ja, natürlich ist er da kalt und abweisend zu dir, er hat sich getrennt , er ist de facto nicht mehr dein emotionaler Anker.

Mach es ihm leicht , dann machst du es ihm leicht dich zu vermissen. Und leicht, darüber nach zu denken.

Aber frage dich, ob du ein ständiges On Off selbst wieder leben möchtest, ich denke nein. Das ist keine gesunde Beziehung und das macht es so schmerzhaft. Es ist wie Dro..

Das mit dem S. ist Ablenkung, nichts weiter. Dem würd ich , ich weiß das ist fast unmöglich! , nicht die größte Bedeutung beimessen.

Alles gute

25.02.2020 10:04 • x 1 #6


nati11


32
3
2
Zitat von Marketing100:
Zwei Wochen Kontaktsperre sind noch gar nichts. Das kann auch 5, 6, 10 Wochen gehen.
Du solltest in der Zeit an Dich denken (ich weiss, ist leichter gesagt als getan), Lenk Dich irgendwie ab.

Du siehst doch, dass das mit dem Hinterherlaufen nicht funktioniert - so kann er dich nicht vermissen.

Er muss sich melden - und selbst dann solltest Du ihn auf keinen Fall direkt zurück nehmen.
Er muss sich das dann erst erarbeiten; sonst denkt er, er kann machen, was er will.

Ich weiss das ist hart. Aber anders funktioniert es nicht.



so viele Wochen? ich glaube dann wäre ich zu angeekelt von seinem Verhalten. mir ist klar, dass er single ist und sich jedes Recht rausnehmen kann. aber ich könnte ihm nicht verzeihen, dass er uns aufgibt und statt zu reflektieren er sich lieber Affären sucht. uns einfach streicht. ich könnte das nicht mit mir vereinbaren.
Zudem glaube ich, dass nach 10 Wochen Funktstille eine Art Mauer aufgebaut ist und man sich denkt "ich habe es bis hierher geschafft mit dem Schmerz, dann halte ich den Rest auch noch aus"...

ich habe ihm zuletzt eine Ansage gemacht, dass ich von seinem Singlebörsenprofil jetzt weiß, ich alle seine Worte dadurch in Frage stelle und ich ihm Recht gebe, dass es ein Uns nicht mehr geben kann. KEINE Antwort. Spricht für sich, richtig?

25.02.2020 10:07 • x 1 #7


SlevinS

SlevinS


2407
2
4648
Hallo @nati11

Auch wenn der Anlass kein schöner ist, willkommen hier im Forum.

Ich kann dich gut verstehen, dass die Trennung schmerzt, doch du solltest diese akzeptieren.

Zitat von nati11:
ist das nicht nochmal ein Stoß in die Todesrichtung für unserer Beziehung für ihn?


Nein, denn für ihn ist die Beziehung vorbei.
Das Verhalten eines ExPartners kann nicht pauschalisiert werden.

Sein Verhalten dir gegenüber kann ganz viele Ursachen haben. Vielleicht ist es Selbstschutz, Verdrängung oder was anderes.
Er wird bestimmt keinen Schalter haben und die drei Jahre einfach so ausblenden können.

Zitat von nati11:
auf meine Frage hin, wieso er vor zwei Wochen noch sagte, er will die Beziehung und er liebe mich mehr als man lieben kann... ist das selbstschutz?


Vielleicht war er sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sicher, was er will und wie er das ganze ansprechen soll.

Ich stimme da @Marketing100 zu und empfehle dir ebenfalls, dass du den Fokus auf dich setzen solltest.
Du kannst ihn nicht von etwas überzeugen, wenn dann muss er selbst darauf kommen.

Zitat von nati11:
Zudem glaube ich, dass nach 10 Wochen Funktstille eine Art Mauer aufgebaut ist und man sich denkt "ich habe es bis hierher geschafft mit dem Schmerz, dann halte ich den Rest auch noch aus"...


Das denke ich nicht. Um dich abzulenken, kannst du dich mal ein wenig durch das Forum lesen. Oder im Netz gibt es viele gute Berichte darüber, welche Phasen auch ein Verlasser nach der Trennung durchmacht. Das eine oder andere wird auch bei ihm noch hochkommen

Zitat von nati11:
ich habe ihm zuletzt eine Ansage gemacht, dass ich von seinem Singlebörsenprofil jetzt weiß, ich alle seine Worte dadurch in Frage stelle und ich ihm Recht gebe, dass es ein Uns nicht mehr geben kann. KEINE Antwort. Spricht für sich, richtig?


Je mehr Druck du ausübst, umso mehr wird er blocken.

25.02.2020 10:08 • x 1 #8


nati11


32
3
2
Zitat von Gast22:
Hallo,
das ist mein erster Beitrag hier.
Bisher war ich nur stille Mitleserin.

Dein Beitrag erinnert mich genau an meine Geschichte! Anfang Dezember hat sich mein Ex aus den gleichen Gründen getrennt!
Ich habe am Anfang alles falsch gemacht! Gekämpft aber nicht nervig oder übertrieben .... ohne Erfolg!
Dann habe ich 7 Wochen Kontaktsperre gehalten und mich danach wieder gemeldet! Er wollte diesen Kontakt nicht und sagte er hat jemand anderen kennengelernt und hat mich blockiert!
Ich habe das dann akzeptiert.... mir blieb ja nix anderes übrig! Verstehen kann ich nicht wie man sich so schnell auf wen anders einlassen kann.... ich kann es nicht!

Zwei Wochen später war ich wieder entblockiert! Dies ist jetzt 4 Wochen her! Gemeldet hat er sich nicht! Wird er wohl auch nicht mehr! Der Schmerz ist nach wie vor riesig!



hallo Leidensgenossin. Wow, 7 Wochen durchgehalten. Ich glaube, da wäre mir mein Stolz zu groß und hätte nichts mehr von mir hören lassen. auch wenn es so weh tut. dafür habe ich mich zu Beginn der Kontaktsperre zu oft gemeldet.
ich denke,dass er noch immer wen neues hat aber eben neugierig ist, was mit dir ist. ist doch irgendwie logisch mit der Neugier? und da das alles wieder wooochen bei dir her ist... ich drücke dir, UNS, die Daumen, dass wir schnell jemand anderes finden!

25.02.2020 10:10 • #9


nati11


32
3
2
Zitat von FrauLindemann:
Hallo und erstmal tut es mir sehr leid. Diese Gedanken gehen jeden, der getrennt wurde, durch den Kopf.

Aber ich möchte dir sagen:

Mach ihm die Trennung leicht , verschwinde aus seinem Dunstkreis. Steh nicht weinend vor seiner Tür. Und ja, natürlich ist er da kalt und abweisend zu dir, er hat sich getrennt , er ist de facto nicht mehr dein emotionaler Anker.

Mach es ihm leicht , dann machst du es ihm leicht dich zu vermissen. Und leicht, darüber nach zu denken.

Aber frage dich, ob du ein ständiges On Off selbst wieder leben möchtest, ich denke nein. Das ist keine gesunde Beziehung und das macht es so schmerzhaft. Es ist wie Dro..

Das mit dem S. ist Ablenkung, nichts weiter. Dem würd ich , ich weiß das ist fast unmöglich! , nicht die größte Bedeutung beimessen.

Alles gute



Hallo!

da ER mich ÜBERALL blockiert hat, kann er gar nichts bei mir sehen. er setzt alles daran, dass ich nichts von ihm mitbekomme und er nichts von mir.. er streicht m ich einfach so aus seinem Leben und schwenkt seine Fahne in der Gegend rum..
das mit dem On/off... natürlich nicht... aber es wären Probleme gewesen, die man hätte lösen können. nur wir beide waren einfach zu festgefahren. ich glaube, dass er deswegen auch niemals sich mehr melden wird. einfach aus dem Grund, weil er weiß, dass es eh wie "Immer" bleiben würde...

das mit dem S. tut mir so sehr weh. ich habe es m it ihm geliebt, er es mit mir. und deswegen tut es glaube ich nochmal mehr weh. wäre es sch. gewesen, hätte ich es verstanden.. aber ich bekomme Brechreiz, wenn ich dran denke, dass jemand anderes auf mir liegt. wie kann er da so abschalten? er WILL das ja.

25.02.2020 10:12 • #10


Gast22


4
Ich denke er blockiert dich um sich selbst zu schützen!
Er will nicht mit dir konfrontiert werden, weil es ihm weh tun würde!

Männer kommen oft wieder zurück..... vielleicht solltest du wirklich einfach dein Ding machen und abwarten!
Wenn ein Mann dich wirklich will kommt er wieder.... ansonsten ist er es nicht wert!
Das sag ich mir immer!
Hilft zumindest ein bissel um nach vorne zu schauen.

25.02.2020 10:22 • #11


nati11


32
3
2
Zitat von Gast22:
Ich denke er blockiert dich um sich selbst zu schützen!
Er will nicht mit dir konfrontiert werden, weil es ihm weh tun würde!

Männer kommen oft wieder zurück..... vielleicht solltest du wirklich einfach dein Ding machen und abwarten!
Wenn ein Mann dich wirklich will kommt er wieder.... ansonsten ist er es nicht wert!
Das sag ich mir immer!
Hilft zumindest ein bissel um nach vorne zu schauen.



ist das nicht eine indirekte Hoffnung? Denn die habe ich... ich denke mir: ach lass den mal sich austoben, er muss erstmal wissen, was er an mir hatte. und direkt kommt der gedanke: was ist, wenn er eine findet, die so viel besser, positiver ist, als ich und er merkt, wie schlecht die Zeit mit mir war? ich kann daran nichts ändern, es kommt, wie es kommen wird. aber es macht mich verrückt.. auch, dass er sein bestes Leben zu leben scheint momentan und überall angeln will.

25.02.2020 10:26 • #12


AnnaLena49


344
1064
Liebe TE,

wie gut ich deinen Schmerz verstehen kann. Das alles habe ich jahrelang hinter mir.

Ständig on/off. Und ich machte den absoluten, typischen "Frauen-Fehler". Ich bin ihm regelrecht hinterher gelaufen. Habe meinen Schmerz und meinen Kummer gezeigt, anstatt wütend ihm die Türe vor der Nase zuzuknallen und alles abzubrechen. Ich bewundere Frauen, die das können und durchziehen. Und meist sind es diese Frauen, wo ER dann irgendwann wieder vor der Türe steht.

Ich denke, es ist eine Frage der Geduld. Manchmal muss man jemanden ziehen lassen, damit er andere Erfahrungen machen kann. Und manchmal ist es so, dass diese Erfahrungen nicht so sind, wie die Herren es sich erträumt haben. Und dann stehen sie irgendwann (das kann auch 1 Jahr dauern) wieder vor der Türe und zeigen sich....erst vorsichtig, um abzutesten, wie der Stand ist und dann offensiver, wenn sie Interesse spüren....

Allerdings rate ich persönlich ab, dann nochmals darauf einzugehen. Ich habe es leider mehrmals gemacht und bin so auf die Nase gefallen, irgendwann gab es den absoluten rumms und ich hatte den größten Schmerz meines Lebens. Das hätte ich mir gerne erspart....ich glaubte an die große Liebe und verlor dabei (rosarote Brille) fast meine Selbstachtung....


Und ja, es gibt viele Männer, die Sechs dann einfach konsumieren, um die alte Beziehung zu vergessen. Funktioniert natürlich nicht. Auch unfair gegenüber den Frauen, die sich dann große Hoffnungen machen, der Mann aber mit dem Herzen noch bei der Ex-Partnerin hängt. Also mein Ex-Partner der hat sich dann wirklich richtig in die neuen Sechs-Verbindungen gestürzt, dabei sicherlich viele Herzen gebrochen und hat dabei nie gefunden, was er gesucht hat....


.und dann bekam er sein Karma....er fand, was er nun wirklich nicht gesucht hat und hat jetzt die Verantwortung für zwei kleine Kinder, eine völlig unselbständige Partnerin (die hohe Anforderungen stellt an ihn)...und große finanzielle Belastungen....


Tja, so kann das Leben eben auch gehen....

Lass ihn ziehen....wenn es LIEBE war, meldet er sich eines Tages wieder und dann kannst du entscheiden, ob du ihm wieder vertrauen willst....aber wie ein Vorredner sagte,....ER muss es sich erst wieder verdienen...dein Vertrauen und deine Liebe....geschenkt gibt es nichts mehr.....

25.02.2020 10:28 • x 3 #13


Gast22


4
Ja man darf sich keine Hoffnung machen.... aber wir beide sind in der gleichen Situation und wissen, dass man sich insgeheim Hoffnung macht!

Ich unternehme viel mit Freunden..... gehe neuerdings zum Sport und lenke mich viel ab! Und es wird besser! Man muss einfach raus und sein eigenes Ding machen!

Ab und an fall ich auch nach 3 Monaten noch in ein Loch!

25.02.2020 10:31 • #14


nush

nush


16
23
in solchen fällen frage ich mich beim lesen dann immer, wie deutlicher die zeichen noch sein müssen? wie klarer können taten und worten noch ausgedrückt werden, um die absichten zu untermauern? er will nicht mehr, ja sogar noch mehr: er will alles, solange es nur nicht mit dir ist.

dein selbstwertgefühl ist leider verständlicherweise unter der last der trennung zusammengesunken und bedarf einer auffrischungskur. dein größter wohltäter wird sicherlich die zeit sein. leider will man ihr aber permanent vorgreifen und vor der zeit fordern, was erst die zeit bringen kann. das ist sicher mit das schwierigste dabei.

viel erfolg!

25.02.2020 10:33 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag