1

Plötzlich alleine nach 11 Jahren WG- Beziehung !Was nu

Michele2021

Michele2021

3
1
Hallo zusammen und guten Abend an Alle. Bin neu hier und hoffe das ich hier vieleicht ehrliche Freunde finde , die mir vielleicht helfen können , wäre so super. Ja nun zu meinen Problem: Ich wurde nach 11 Jahren jetzt plötlich alleine gelassen von einer Frau. Wir hatten so ein ähnliches WG- Beziehung . Sie war für mich eine gute Freundin , eine Beziehung so gesehen hatten Wir keine . Aber jetzt nach 11 jahren lässt Sie mich von heute auf morgen sitzen , Mutterseelen alleine dazu auch noch , und ich weis nicht wo mir der Kopf steht , noch was ich machen soll . Ich half Ihr damals als sie sehr krank war ( Sie ist wieder genesen ) Ich wohne in meinen Elternhaus ,meine Eltern sind leider schon lange verstorben , Ich war alleine und sie war alleine . Nach kurzen kennen lernen zog sie dann zu mir nach Bayern. Zusammen machten wir den Garten usw. es lief ab als wären wir ein Paar gewesen , aber das waren wir nicht . Damit wir nicht mehr alleine waren , fanden wir uns auf diesen weg. Kurz zuvor als ivch sie kennnen lernte war ich auch ziehmlich krank , aber erholte mich so einiger masen gut wieder . Ich habe auch 2 Hunde und da fängt es schon an . sie eiferte unsagbar stark auf die Hunde immer , (hängen beide sehr stark an mir )Durch meine Erkrankungen verlor ich auch meine Arbeitsstelle und schliesslich landete ich dann beim JC, da ich bis heute noch bin . Ich habe Sie hier Mietfrei wohnen lassen ,bezahlte nur Ihren Strom , das Telefon und die Kanalgebühren , das war alles . Im gegenzug kochte sie für mich und half mir halt so beoi den altäglichen arbeiten im oder draußen im Garten . Es lief auch gut eine zeoitlang , aber dann fingen so nach und nach die Probleme an . ( Muss sagen sie war 10 jahre älter wie ich )beziehte schon vor Ihren kennen lernen Rente . Lies sich aber auch schon scheiden damals von Ihren Mann ) die hälfte dann von unseren 11 jahren gab es dann immer wieder Streit , immer ums Geld . Ich lebe ja nur vom ALG.II und sollte fast für alles auf kommen. Sie hatte kein Auto, ich habe eines, lies sich auch überall hinfahren , dafür bekam ich immer woieder mal 20-30,-Euro Benzingeld von Ihr . Für Reparaturen , egal in welcher art /Form hat sie nie was bezahlt , Sogar die Müllgebühren lies sie sicjh von mir bezahlen von meinen Alg.II . Ich versuchte immer wieder ein ruhiges, ehrliches und offenes Gespräch mit Ihr darüber zu führen . aber es kam nur zum Streit , zu mehr auch schon nicht mehr . Auf jedenfall sagte sie mir vor knapp 14 Tagen das sie geht , sie geht zurück zu ihrer Tochter , die Mittlerweile verheiratet ist und eine 3 jährige Tochter hat , und die Tochter würde sie so sehr brauchen wegen der kleinen (Tochter ist überfordert wohl damit ) Naja , ab diesen momant packte sie ihre sachen , räumte alles aus den Schränken usw. und geht nur in 2 tagen für immer von mir weg . Für mkich ist es ein schock irgendwie , ich kanns nicht ganz verstehen . Ich hatte Ihr die komplette wohnung überlassen und zog mich mit meinen Hunden nach oben unters dach zurück . Sie machte Schulden dazu , verspielte 400,-Euro an solche Bingo-Spiele , wo wir da schon längst kaum mehr was zu essen hatten ( schäme mich wan ich sage ICH habe gehungert oft genug ) Sie wollte das ich genbauso meinen beitrag dazu leiste wie sie , aber mit ALG.II kann ich unmöglich das machen , im gegensatz zu Ihr mit ihrer Rente von knapp 1600,-Euro, aber das verstand sie nicht . ja und nun geht sie , hat weder eine feste wohnung in aussicht noch sonst was ( bleibt erst mal bei Ihrer Tochter mit Mann u Kind da wohnen . Ich habe nun das Problem , das ich hier alleine mit meinen bißchen Geld nicht das Haus finanzieren kann , und wenn es knübeldick kommt ich von hier mit meinen 2 Hunden ausziehen muss. Es macht mich total fertig , da ich sowas nicht kenne , hatte immer eine behüttete Kindheit , Jugend usw. Sie ist so kalt geworden diese Frau , ich erkenn sie kaum mehr . Auf einer seite bin ich froh das es endlich vorbei ist , und ich mich so nach Ruhe einfach sehne , ohne streit bei kleinsten anlass, aber jetzt bin ich total überfordert und weis nicht was ich zuerst machen soll ! Jemand da mit ähnlicher erfahrung vieleicht , die mir helfen könnte mit Tips ect. . Würde mich aufrichtig freuen über eure Hilfe .

Vor 1 Stunde • #1


Elfe11


1964
3
1716
Vermiete unter!

Vor 1 Stunde • #2



Plötzlich alleine nach 11 Jahren WG- Beziehung !Was nu

x 3


Michele2021

Michele2021


3
1
Hallo Elffe, danke erst einmal ..
Ja aber da gibt es nur ein Problem , und zwar ist das nur ein Einfamilienhaus , ( Sprich , es gibt nur eine Ölversorgung für dieses Haus , das ist blöd, weil man dann nicht weis wieviel , ich oder derjenuge an Heizöl verbraucht , leider .. ansonstzen wäre es eine ganze komplette Wohnung unten , Ist schon gut das ich hier einen 2 Stromzähler kasten habe , damit so jeder seinen Stromverbrauch bezahlen kann , sonst hätte ich wohl den auch noch bezahlen dürfen ..
Mit 300,-Euro mehr wäre alles prima , und könnte allles behalten , Als DErinnerung blieb mir nur noch das Elternhaus , und daran hänge ich halt mal so sehr , da ich schon viel verloren habe ( Eltern, Freund usw )

Vor 40 Minuten • #3


Sonnenblume53


1772
2964
Hallo Michele,

trostlose Situation momentan für Dich!

Elfe´s Idee war auch meine Erste. Aber wenn ich recht informiert bin, werden die auf das ALG II angerechnet.

Es wäre toll, wenn Du Dich von ALG II befreien könntest. Wie ist es mit Erwerbsunfähigkeitsrente?
Du schreibst, Du bist erkrankt, zumindest öfter eingeschränkt, so, wie es sich für mich liest.

Ein Haus mit Garten?

Du hast zwei Hunde und sicher Erfahrung. Könntest Du Hunde zusätzlich in Pflege nehmen, evtl. Deinen Garten für Selbstversorger gegen Bezahlung anbieten? Keine Ahnung, nur so erste Ideen...

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Vor 26 Minuten • x 1 #4


Michele2021

Michele2021


3
1
Hallo auch an dir ein liebes Dankeschön für deine antwort ...
Ja ich hatte eine Bandscheiben-OP gehabt vor paar jahren , leider ist da jetzt irgendetwas kaputt gegangen , Ich kann dadurch nicht mehr körperlich schwer arbeiten , keine langen Wegstrecken mehr zurück legen , alles zum heulen , sorry .. Hilfe bräuchte ich schon für den Garten ..alles so kompliziert , vor allem habe null ahnung von all dem , da ich immer eine " Heile Welt hatte " aber jetzt steh ich echt dumm da .. Ich habe mich zu sehr auf meine Freundin da verlassen , zu zweit ging es prima , aber Sie kehrt jetzt nach 11 jahren zurück zu ihrer Tochter halt . Erst als die Tochter noch nicht verheiratet war haben sie auch ihre Mutter alleine sitzen gelassen , darum auch dann der Wegzug aus NRW nach Bayern zu mir .. Und jetzt .. Geht ja schon lange so , sie sitzt tagtäglich zusammen und versucht sie weg zu bringen von hier ... Ich lass Sie gehen , denn wie ich schon schrieb gab es viele Streit immerzu ... Ich konnte doch nicht für alles aufkommen , fand Sie hat hier wirklich billig gelebt ..

Sie ging schon mal vor ca. 5 Jahren weg , blieb fast über ein halbes jahr lang bei ihrer Tochter oben , als dann die auch noch zu streiten begangen hat sie mich gebittelt und gebettelt , sie möchte wieder zurück kommen, sollte Ihr die chance doch geben ...ja so gut wie ich war hab ich es auch gemacht , es war ein fehler sie wieder zurück kommen zu lassen .. Ja aber jetzt , jetzt bekommt sie bestimmt keine Chance mehr , nochmal mache ich die Hölle nicht mehr durch wie es die letzten Jahre lief .. Dachte halt auch immer an das gute , an den menschl. Verstand , Einsicht , eben ein Mitteinander statt gegeneinander , aber sie ist so sturr, so kalt , In diesen 11 jahren weis ich bis heute nicht mal richtig wie sie denkt , das ist so traurig finde ich .. Eins weis ich , ich könnte nicht so kalt sein , Nein das könnte ich nicht ..
Es zerbricht alles jetzt und ich kann mir nicht helfen viel selbst .. Hab keine Freunde mehr war viel für sie da einfach , und hab die freunde vergessen ... Sie hat ja ihre Fam. noch , ich dageben Niemanden mehr .. Gute Freunde an meiner seite wären jetzt gut ...

Vor 2 Minuten • #5