18

Probleme mit Intimität führen zu Distanzierung

MöchteFrieden

MöchteFrieden

8
1
2
Hallo,

Ich weiß nicht ob es viel Sinn macht solche privaten Themen öffentlich zu machen, aber ich weiß nicht wohin mit all den Gedanken und Gefühlen.

Wo soll ich anfangen. Die letzten 5 Wochen waren wirklich die Hölle. Kein Abend verging an dem ich nicht ständig darüber nachdachte ob ich noch geliebt werde oder immer mehr auf das Abstellgleis gerate. Es gibt auch niemanden mit dem ich darüber reden könnte, weshalb mir leider nichts anderes übrig bleibt als euch damit zu belästigen.

Eigentlich war alles perfekt. Weder musste ich mich verstellen noch musste ich irgendwelche Geschichten erfinden. Sie hat starke Gefühle für mich entwickelt einfach nur, weil ich, ich bin. Sie hat mir zum Valentinstag Blumen geschickt was schon sehr lange niemand mehr für mich gemacht hat. Sie hat an meinen Geburtstag gedacht. Wir haben regelmäßig stundenlang über Gott und die Welt geredet. Sie ist auf mich zugegangen und hat mich geküsst. Sie hat das erste mal ich liebe dich gesagt.

Aber ich war derjenige von dem die erste S. Intimität ausging. Ich wünschte mir, ich hätte es nicht gemacht, wirklich… obwohl ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe ob das im Endeffekt so einen großen Einfluss gehabt hätte. Irgendwann wäre es wohl trotzdem ans Tageslicht gekommen.

Jedenfalls gab es keinerlei Anzeichen was darauf folgen würde. Hätte ich es gewusst wäre ich ganz anders vorgegangen aber keine Ahnung. Es ist wie es ist. Wir haben zwar immer wieder über ihren Exfreund geredet aber hauptsächlich ging es darum, dass er nie da war und mit der Zeit immer toxischer wurde. Wir haben sehr häufig darüber geredet, aber ich hatte nie den Eindruck, dass die Nachwirkungen dieser Beziehung sie immer noch so sehr belasten würden.

Die Tage und Wochen vergingen und ich merkte, dass sie dem S. aus dem Weg ging. Ich dachte es würde an mir liegen, aber dann kam heraus, dass ihr Exfreund Sie zum Ende der Beziehung immer wieder S. belästigt hat. Das ging so weit, dass sie solche Angst hatte, wenn sie nur gehört hat, wie er nach Hause kam. Erst hat sie keine Gegenwehr geleistet. Irgendwann hat sie damit angefangen die Schlafzimmertür abzusperren was dem Kerl natürlich gar nicht gefiel. Er hat sie nie geschlagen, aber der psychische Druck war enorm.

Als sie mir das alles erzählt hatte fing sie an sich langsam von mir zu distanzieren, obwohl ich ihr gesagt habe, dass es wirklich kein Problem für mich ist, wenn sie Zeit braucht. Ich liebe sie auch dann, wenn sie nicht mit mir schlafen kann.

Das hat aber nichts daran geändert, dass mittlerweile jegliche emotionale Nähe mir gegenüber nur noch ganz selten vorkommt. Und das ist tausendmal schmerzhafter als keinen S. zu haben. Mitansehen zu müssen wie die Person die dich vor ein paar Wochen noch abgöttisch geliebt hat es nicht mal mehr über die Lippen bringt dir zu sagen, dass sie mich vermisst.

Trotzdem habe ich versucht weiter durchzuhalten, in der Hoffnung, dass irgendwann alles besser wird, wenn ich ihr nur zeige wie wichtig sie mir ist. Vor einem Monat haben wir uns das letzte mal persönlich gesehen, weil sie aus beruflichen Gründen kaum Zeit hatte. In der Zeit haben wir trotzdem viel telefoniert auch wenn sie sehr distanziert war, was mir aber dennoch etwas Hoffnung gegeben hat. Immerhin hat sie sich trotzdem viel Zeit für mich genommen. Eigentlich wollten wir uns heute das erste mal wiedersehen, aber sie hat kurz davor wieder abgesagt. Sie möchte immer noch keine körperliche Nähe und sie hat Angst, dass sie diese irgendwie provozieren könnte, weil sie mir etwas gutes tun möchte. Danach aber würde sie sich aber schrecklich fühlen.

Ich hab versucht sie davon zu überzeugen, dass es keine körperliche Nähe bräuchte. Wir könnten doch einfach bisschen spazieren gehen, Schach spielen. Irgendwas. Mir ist völlig egal was. Ich hätte sie doch einfach nur gerne wieder gesehen. Ich vermisse sie so sehr, aber ich kann ihr das nicht mal sagen, weil das den Druck auf sie nur noch erhöhen würde. Ich kann einfach nichts machen außer dabei zuschauen, wie immer mehr Zeit vergeht ohne, dass sich irgendwas zum positiven verändern würde.

Sie ist der Meinung ihr Problem würde sich nach einer gewissen Zeit von alleine lösen. Sie bräuchte nur "etwas Luft" zwischen uns und dann würde sich irgendwann alles wie aus dem nichts zum besseren wenden.

Ich würde ihr so gerne glauben, wirklich. Wenn ich wüsste, dass das stimmt würde ich jetzt nicht hier sitzen und verzweifeln, aber diese Vorstellung, dass sich so ein traumatisches Erlebnis irgendwann in Luft auflösen würde hört sich nicht sehr realistisch an.

Ich hab bereits versucht sie darauf hinzuweisen, dass eine Therapie ihr mehr helfen könnte anstatt einfach nur abzuwarten, aber davon möchte sie nichts wissen.

Langsam aber sicher fange ich an zu begreifen, dass ich sie wahrscheinlich nie wieder sehen werde. Und dabei habe ich mir wirklich so viel Mühe gegeben,aber ich kann nichts machen. Ich kann einfach nichts machen außer zu hoffen, dass irgendein Wunder geschieht.

Eigentlich wollte ich euch nach Tipps fragen. Vielleicht hat jemand Erfahrung mit so einer Situation und kann mir ein paar Tipp geben, aber ich schätze, ich kann nichts machen außer für sie da zu sein, wenn sie mich jemals nochmal brauchen sollte.

Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben diese Textwall bis zum Ende durchzulesen.

14.05.2022 16:15 • #1


la_donna


74893
Zitat:
Ich hab bereits versucht sie darauf hinzuweisen, dass eine Therapie ihr mehr helfen könnte anstatt einfach nur abzuwarten, aber davon möchte sie nichts wissen.

Lieber "MöchteFrieden",
ist das denn für dich ein Zustand, der sich nicht mehr ändern soll?
Vor der Liebe zum anderen kommt immer noch die Liebe zu sich selbst und eine Beziehung ist erst dann eine Beziehung, wenn die körperliche Komponente in ihr enthalten ist. Wir müssen alle berühren und berührt werden und dann hoffentlich den Partner bzw. die Partnerin.
Ich denke nicht, dass Geduld auf unbestimmte Zeit in deinem Fall hilft. Ich würde in deinem Fall die Segel streichen, wenn die Partnerin keine Bereitschaft zeigt, etwas an dem Zustand zu ändern.
Liebe Grüße

14.05.2022 16:35 • x 4 #2



Probleme mit Intimität führen zu Distanzierung

x 3


Milly85

Milly85


1130
2440
Zitat von MöchteFrieden:
Sie bräuchte nur etwas Luft

Die kann sie bekommen. Aber wenn dann richtig. Du darfst ihr nicht weiter hinterherlaufen ! Du hast nichts verkehrt gemacht! Du warst lange genug geduldig, und irgendwann reicht es auch mal. Das kannst du ihr in einem RUHIGEN, vernünftigen Ton sagen!

in etwa so: hey, ich kann das jetzt leider nicht mehr. Ich merke, dass du zurzeit wirklich Probleme hast und ich hoffe du wirst sie lösen können. Du hast mir gesagt du möchtest Luft zwischen uns und brauchst Zeit für dich. Die möchte ich dir gerne hiermit geben. Ich muss auch auf mich acht geben , und ich kann jetzt nicht monatelang in der Schwebe sein, in der Hoffnung, dass du wieder mehr Nähe zu mir willst.

Und damit beendest du die Beziehung!


S. ist was ganz normales in einer Beziehung! Wenn sie keinen S. will, DU ABER SCHON, dann passt es einfach nicht bzw geht sie 0 auf deine Bedürfnisse ein! (Das ist ein normales Bedürfnis in einer Beziehung, und du musst dich nicht verbiegen nur um mit ihr zusammen sein zu können. Denk mal drüber nach, was dir so eine Beziehung überhaupt für einen Mehrwert für dein Leben bringt… gar keinen. Du bist ständig am grübeln und nie richtig glücklich! Meiner Meinung nach sind das die einzigen Gründe, überhaupt eine Beziehung zu führen! Sie sollte ein PLUS sein! Ein Bonus fürs Leben - denn das ist kurz und du hast nur 1!)

was ist eine Beziehung ohne S. und alles was dazu gehört? Eine Freundschaft ! Wieso könnt ihr für die Zeit nicht einfach nur Freunde sein, das wäre in meinen Augen dasselbe.

sie sollte ne Therapie machen um Vergangenes zu verarbeiten , ansonsten ist sie momentan sowieso nicht in der Lage eine normale Beziehung zu führen.

14.05.2022 17:03 • x 3 #3


Chrome

Chrome


918
1225
Fühle dich mal gedrückt, aber vergiss nicht, solche emotionalen Traumata wird man leider nicht so einfach los.

Sie kann da eigentlich nur von alleine wieder rausfinden. Es liegt an ihr eine Therapie zu machen, es zu verarbeiten. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und das du es schafft schnell los zu lassen.

Leider werden sich Menschen erst oft Dinge bewusst wenn sie passieren. In dem Fall bist du leider der was jetzt leidet. Man kann echt nur hoffen das Sie daraus lernt und so etwas nicht dem nächsten auch wieder an tut.

Lieber TE, ich denke deine Zeit ist zu wertvoll um auf so eine Frau zu warten.

Lebe lieber ein glückliches Leben alleine als unglücklich mit einer Frau die dich nicht anfassen kann.

14.05.2022 17:23 • x 2 #4


Ayaka

Ayaka


1942
2
4289
beende es - für mich ganz klar

indem du es weiter durchstehst hilfst du ihr nicht - sie muss erst mal verstehen, dass der erhebliche Schaden den sie da genommen hat, verarbeitet werden muss. Das vergeht nicht einfach so von ein bisschen mehr Luft in der Beziehung. So lange du dieses verdrängende Verhalten noch unterstützt mit diesem Sterben auf Raten in der Beziehung wird sie auch nichts ändern.

je länger du das mitmachst umso mehr bekommst auch du selbst einen Knacks - selbst ein solides Selbstwertgefühl leidet nach Wochen/Monaten an Ablehnung.

Dieses Verweigern des von dir angebotenen rein platonischen Kontakts finde ich auch sehr komisch. Das eine ist ja vielleicht noch aus der Story mit dem Ex zu erklären, aber die komplette Weigerung jetzt irgendwas mit dir zu machen klingt auch komisch.

ich denke du tust dir hier nichts Gutes, sie wird dir nie das geben was du dir wünscht, und dabei beschleicht mich das Gefühl, dass es nicht nur an der Behandlung durch den Ex liegt, sondern ein grundsätzliches Problem deine körperliche Nähe zuzulassen sobald es gefährlich wird.

14.05.2022 17:54 • x 3 #5


MöchteFrieden

MöchteFrieden


8
1
2
Hey Leute, ich wollte euch nur ein kleines Update geben. Wie @Ayaka schon richtig vermutet hat war die toxische Beziehung mit ihrem Ex nicht das Hauptproblem. Vielmehr war es nur eine geschickte Ausrede um die körperliche Nähe mit mir zu vermeiden.

In den letzten 2-3 Wochen haben sich die Ereignisse überschlagen. Ich bin mir mit der Zeit immer unsicherer geworden ob sie immer noch Gefühle für mich hat und ob sie wieder zu mir zurück kommt also habe ich sie vor ungefähr 3 Wochen direkt darauf angesprochen und da meinte sie noch, dass ich wichtiger bin als ihre Freunde und dass sie nicht wie die anderen ist, die eine Person durch die andere austauschen. Ich sollte ihr vertrauen oder es sein lassen hat sie gesagt.

Natürlich war ich so dumm und hab ihr vergewissert, dass ich ihr vertrauen möchte. Am Freitag hat sie mich dann nochmal in ihrer Mittagspause angerufen und wir haben ganz normal geredet. Mir ist nichts ungewöhnliches aufgefallen. Am Sonntag habe ich sie dann ein paar mal angerufen aber sie hat mich immer wieder weggedrückt. Sie hat mir dann geschrieben, dass sie zwar gerne mit mir telefonieren möchte, aber sie hätte gerade Besuch und deswegen könne sie nicht ans Handy usw.

Zu dem Zeitpunkt habe ich mir noch versucht einzureden, dass bestimmt nur eine Freundin oder Familie zu Besuch ist, denn vor ein paar wochen hatte sie mir noch eindrücklich erklärt, dass sie niemals einen Fremden Mann in ihre Wohnung lassen würde geschweige denn bei ihr schlafen dürfte. Am Donnerstag hat sie mich dann angerufen während ihr Besuch im selben Zimmer saß. Sie war extrem glücklich als sie mich angerufen hat. Ich hab sie dann gefragt wer denn bei ihr zu Besuch ist. und es hat sich herausgestellt, dass es ein Mann war.

Sie meinte, eigentlich wollte er nur über das Wochenende bleiben, aber weil sie sich so gut verstehen würden, ist er dann die ganze Woche geblieben. Ich hab sie dann natürlich gefragt wie es sein kann, dass ein Mann 7 Tage bei ihr übernachtet obwohl sie doch meinte, sie würde niemals einen fremden Mann bei sich übernachten lassen. Ihre Antwort war nur Sie könne ja trotzdem Besuch haben.

Ich hab daraufhin das Thema nicht weiter vertieft. Wir haben dann noch eine Stunde telefoniert während der Kerl bei ihr war und war danach natürlich am Boden zerstört. Das darauffolgende Wochende ist sie dann mit ihm und seiner Familie auf den Campingplatz gefahren usw.

Letzte Woche habe ich einen letzten Versuch unternommen und sie gefragt ob wir nicht auch eine Beziehung ohne S. führen und vielleicht gemeinsam eine Lösung für das Problem finden könnten. Daraufhin hat sie extrem genervt reagiert und hat aufgelegt. Am nächsten Tag hat sie mir dann gesagt, dass sie nur Freundschaft für mich empfinden würde und jetzt einen neuen Freund hätte. Die Geschichte mit ihrem Ex sei zwar wahr gewesen, aber das war nie wirklich der Grund gewesen, die Beziehung mit mir zu beenden. Wir würden charakterlich nicht zusammenpassen. Sie könne sich keine langfristige Beziehung mit mir vorstellen.

Fazit: Die Geschichte mit ihrem Ex war nur eine Ausrede. Sie hat mich drei Monate hingehalten und mir immer wieder versichert, dass sie mehr für mich empfinden würde nur um mich warm zu halten bis sie einen neuen gefunden hat. Als die beiden zusammen kamen hat sie mich endgültig abgesägt und fährt nächste Woche mit ihrem neuen Freund nach Belgien usw.

Gestern haben wir noch telefoniert und da wollte sie allen ernstes Tipps von mir wie sie mit ihrem neuen Freund umgehen kann, weil seine Ex immer noch eine große Rolle in seinem Leben spielt. Dieses Wochenende kommt diese Ex vorbei und sie ist auch da und meinte dann, dass ihr das voll unangenehm sei und ob sie nicht mit mir schreiben könnte wenn die Ex da ist bla bla bla.

Keine Ahnung ob das alles wirklich passiert oder ob das alles nur ein Fiebertraum ist. Ich bin echt fassungslos, wie skrupellos jemand sein kann. Mich drei Monate hinhalten und darauf warten einen besseren zu finden. Mich mehrmals anlügen, damit ich weiter Hoffnung habe. Sie hat absolut null Gewissensbisse. Sie denkt allen ernstes ich wäre ihr neuer bester Freunde. Das hätte ich ihr wirklich nie zugetraut. Was hat sie mir nicht alles erzählt bevor wir zusammenkamen.

Sie verstehe nicht, wie Menschen von einer Beziehung zur nächsten springen können
An einer Beziehung müsse man auch arbeiten
Zu jemanden Ich liebe dich sagen, sei etwas besonderes
Sie würde mir ihr Herz schenken

Alles nur Geschwätz. Alles gelogen. Das genaue Gegenteil hat sie gemacht und es interessiert sie nicht mal. Hauptsache ihr geht es gut. Alles andere geht ihr am Ar. vorbei...

Vor 5 Stunden • x 1 #6


MöchteFrieden

MöchteFrieden


8
1
2
Ich bin einfach nur Fassungslos. Ich weiß gar nicht was ich noch dazu sagen soll. Ich fühle mich wie das letzte Stück Dreck. Minderwertig. Nur ein Lückenfüller bis jemand besseres kommt.

Vor 5 Stunden • x 1 #7


unbel Leberwurs.


12263
1
14375
Zitat von MöchteFrieden:
Ich bin einfach nur Fassungslos. Ich weiß gar nicht was ich noch dazu sagen soll. Ich fühle mich wie das letzte Stück Dreck. Minderwertig. Nur ein Lückenfüller bis jemand besseres kommt.


Hast Du ihr wenigstens ordentlich die Meinung gegeigt?

Vor 5 Stunden • #8


Lumba


1599
3315
Zitat von MöchteFrieden:
Ich bin einfach nur Fassungslos. Ich weiß gar nicht was ich noch dazu sagen soll. Ich fühle mich wie das letzte Stück Dreck. Minderwertig. Nur ein Lückenfüller bis jemand besseres kommt.

Wieso fühlst DU Dich wie ein Stück Dreck, wenn sie sich wie eines benimmt?! Du hast vertraut und hast geglaubt. Mach Deinen Wert NICHT von ihr abhängig.

Aber über was Du mal nachdenken solltest, sind Deine Reaktionen und Aktionen:


Zitat von MöchteFrieden:
Ich hab sie dann gefragt wer denn bei ihr zu Besuch ist. und es hat sich herausgestellt, dass es ein Mann war.

Sie meinte, eigentlich wollte er nur über das Wochenende bleiben, aber weil sie sich so gut verstehen würden, ist er dann die ganze Woche geblieben.

(...)

Ich hab daraufhin das Thema nicht weiter vertieft. Wir haben dann noch eine Stunde telefoniert während der Kerl bei ihr war und war danach natürlich am Boden zerstört. Das darauffolgende Wochende ist sie dann mit ihm und seiner Familie auf den Campingplatz gefahren usw.

Letzte Woche habe ich einen letzten Versuch unternommen und sie gefragt ob wir nicht auch eine Beziehung ohne S. führen und vielleicht gemeinsam eine Lösung für das Problem finden könnten.

Was lässt Dich so agieren? Die hat einen Typ bei sich sitzen, drückt Dich weg, fährt mit ihm in den Urlaub und hälst immer noch fest? Hast Du ne Idee warum? Was hast Du Dir da erwartet?

Vor 4 Stunden • x 1 #9


Ella


534
3
1158
Warum fühlst du dich minderwertig? Verstehe ich nicht.... Meinst du, all das hat irgendwas mit dir zu tun? Wohl kaum.....

Gut, ein wenig gutgläubig warst du schon, aber ich nehme an, du bist noch jung.

Die Mühe, die sich diese Frau am Anfang gab, finde ich auch nicht so üblich, es klang als hätte sie dir den Hof gemacht. Blumen zum Valentinstag, Liebesbekundungen etc. Es hat dir verständlicherweise geschmeichelt, aber so etwas ist eher mit Skepsis zu betrachten.

Schau dir dein Selbstbild an, denn ich vermute einige ungünstige Komponenten für dich, zum Beispiel dein Wunsch verständnisvoll für ihre Trauma zu sein war stärker als dein Selbsterhalt. Das ist nie gut.....

Vor 4 Stunden • #10


MöchteFrieden

MöchteFrieden


8
1
2
Zitat von unbel Leberwurst:
Hast Du ihr wenigstens ordentlich die Meinung gegeigt?


Nein, ich habe mich dieses mal bewusst dagegen entschieden. Das ist nicht das erste mal, dass mir so etwas passiert. Einzig und allein der Ausmaß der ganzen Situation ist neu für mich, aber ich hab mich trotzdem dafür entschieden das ganze Abzuhaken anstatt wieder eines diese Streitgespräche zu führen. An der Situation würde es nichts ändern, weil es ihr völlig egal ist und ich wäre ebenfalls wieder deprimiert, dass ich mit jemanden im bösen auseinandergehe den ich eigentlich mal sehr gern hatte.

Ich möchte einfach nur noch meine Ruhe und nach vorne schauen.

Vor 4 Stunden • #11


MöchteFrieden

MöchteFrieden


8
1
2
Zitat von Lumba:
Wieso fühlst DU Dich wie ein Stück Dreck, wenn sie sich wie eines benimmt?! Du hast vertraut und hast geglaubt. Mach Deinen Wert NICHT von ihr abhängig. Aber über was Du mal nachdenken solltest, sind Deine Reaktionen und Aktionen: Was lässt Dich so agieren? Die hat einen Typ bei sich sitzen, drückt Dich weg, ...


Was lässt mich so agieren? Gute Frage...

Ich wollte einfach nicht wahr haben, was sie da mit mir abzieht. Ich dachte, ich wäre jemand besonderes für sie und das sie meine Geduld und Toleranz zu schätzen wüsste. Ich wollte daran glauben, dass sie mir die Wahrheit sagt und das Problem wirklich nur an ihrem Ex liegen würde. Sie hat mir gesagt, ich solle ihr Zeit geben. Keinen Druck machen, ihr Vertrauen. Das sie mehr für mich empfinden würde und ich wollte, dass das stimmt.

Vor 4 Stunden • #12


Blanca

Blanca


4613
28
7055
Zitat von MöchteFrieden:
Ich bin einfach nur Fassungslos. Ich weiß gar nicht was ich noch dazu sagen soll. Ich fühle mich wie das letzte Stück Dreck. Minderwertig. Nur ein ...

Stop!
Sie hat sich komplett daneben benommen, nicht Du!

Und jetzt, wo sie ihre Maske hat fallen lassen, würde ich es mir egal sein lassen, für was sie Dich hält. Die Meinung so einer verlogenen Person sollte Dir egal sein.

Schick ihr einen Text, sie möge ja nicht auf die Idee kommen, daß Du nun den netten Kumpel für sie machst. Das habe sich gestern so angehört und dem würdest Du nun eine klare Absage erteilen - auch indem Du sie blockierst und auch sonst aufforderst, sich von Deinem Leben ab sofort fernzuhalten.

Keine weitere Begründung, kein Palaver, nix mehr. Weg mit ihr, raus aus Deinem Leben. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob die das kapiert oder sich was anderes einreden wird.

Sie ist nicht die, für die Du sie gehalten hast. Das - zusammen mit ihrer Lügerei - reicht, um sie zu entsorgen.

Alles Gute Dir und bitte verlier deswegen nicht den Glauben an die Menschheit. Gibt auch Menschen in echter Not, denen man sonst ungemein wehtut.

Vor 4 Stunden • x 2 #13


MöchteFrieden

MöchteFrieden


8
1
2
Zitat von Ella:
Warum fühlst du dich minderwertig? Verstehe ich nicht.... Meinst du, all das hat irgendwas mit dir zu tun? Wohl kaum..... Gut, ein wenig gutgläubig warst du schon, aber ich nehme an, du bist noch jung. Die Mühe, die sich diese Frau am Anfang gab, finde ich auch nicht so üblich, es klang als hätte sie dir den Hof ...

Irgendwas muss es ja mit mir zu tun haben, dass mich Personen immer wieder sitzen lassen und austauschen. Sie hat mir auch ein paar Gründe indirekt gesagt. Ich hätte zu wenig mit ihr unternommen, wäre ihr zu unsportlich usw. Ihr neuer Freund ist das genaue Gegenteil von mir.

So jung bin ich gar nicht. Ich bin 29 und habe schon meine Erfahrungen gemacht. Ich war anfangs auch sehr skeptisch, aber als mir dann Blumen geschickt hat, mit einer Karte auf der stand sie würde mir ihr Herz schenken oder als sie mich da auf offener Straße das erste mal geküsst hat dachte ich wirklich, ich wäre jemand besonderes für sie. Das sich jemand so viel Mühe wegen mir gemacht hat war zu dem Zeitpunkt eine Ewigkeit her. Das alles und was sie mir persönlich gesagt hat, hat mich unvorsichtig werden lassen. Zu dem Zeitpunkt wäre ich niemals auf die Idee gekommen, dass ausgerechnet sie so etwas mit mir abziehen würde.

Vor 4 Stunden • #14


Blanca

Blanca


4613
28
7055
Zitat von MöchteFrieden:
Irgendwas muss es ja mit mir zu tun haben, dass mich Personen immer wieder sitzen lassen und austauschen.

Ach, darin bist Du sicher nicht allein. Spricht aber nichts dagegen, wenn Du Deine Partnerwahlkriterien mal überdenkst.

Zitat von MöchteFrieden:
Ich hätte zu wenig mit ihr unternommen, wäre ihr zu unsportlich usw.

Kann alles vorgeschoben sein - nur um nicht zugeben zu müssen, daß ihre Gefühle nicht für eine Beziehung reichten, sie Dich aber noch ein wenig als Lückenfüller nutzen wollte, um nicht allein zu sein.

Würde ich nicht viel drauf geben. Ob und wieviel Sport Du machst, ist Deine Sache. Solange Du das von Anfang an klar kommuniziert hast, statt ihr diesbezüglich was vorzuflunkern, mach das nicht zu Deinem Problem, wenn ihr plötzlich nach Monaten einfällt, daß ihr dacwas nicht reicht.

Und was die Unternehmungen betrifft, hätte sie ja dann auch mal bei Dir nachbohren können. Oder tat sie das und Du hast es ignoriert? Doch wohl kaum:
Zitat von MöchteFrieden:
Vor einem Monat haben wir uns das letzte mal persönlich gesehen, weil sie aus beruflichen Gründen kaum Zeit hatte.

Vor 4 Stunden • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag