6

Psychische Gesundheit und beziehungsunfähig wegen Depression

anonymes

61
3
15
Ich bin bereits auf der Suche nach einem geeigneten Thereapeuten welcher Platz hat mich aufzunehmen, leider bislang nur Absagen aber mir gehts momentan nicht gut und ich würde mir das gerne von der Seele schreiben.
Ich fühl mich ungeliebt und wie ein Looser den kein Mann lieben kann.

Es gibt zwar viele Typen die sich teilweise schon seit Jahren um ein Date mit mir bemühen aber ich hab an keinem davon Interesse da ich ja auch ein bisschen auf die Optik schaue und zumindest halbwegs gefallen sollte er mir schon.

Auch gibt es welche die ich im Urlaub kennengelernt habe und mit denen ich Urlaubsflirts hatte. 2 davon kommen jetzt diesen Winter sogar nach Österreich zum Arbeiten (Saison/Hotel) weil sie mich unbedingt sehen wollen (da steck ich wohl in einer Zwickmühle weil ich hab sie nie darum gebeten und hab dann beide an der Backe). ALso einen gewissen Eindruck werde ich bei den Männern wohl hinterlassen. Optisch bin ich ja wirklich nicht grade hässlich. Ich hab ja auch eine Ausstrahlung, das sagen mir sehr viele (nicht nur Männer die S. wollen sondern auch Arbeitskollegen oder Frauen mittleren Alters, was hätten denn die davon mich anzulügen?)
Und eigentlich finde ich mich selbst auch schön, also optisch und ich weiß dass ich vom Charakter her auch ganz zufrieden mit mir bin. Ich hab Humor, bin offen, ehrlich, für andere da und man kann mit mir gut über alles reden.

Aber wenn ich so darüber nachdenke kann es wirklich sein dass ich unbewusst Typen anziehe die von Haus aus nichts Ernstes wollen.
Immerhin wollte ich bis 2018 auch nichts Ernstes und bekam sofort kalte Füße wenn mich jemand nach einem Date bat.
Und seit 2018 hab ich halt Fehlgriffe gemacht mit einigen Männern die sowieso nichts Festes wollten und auch noch nie wirklich was Ernstes hatten.
Mein Exfreund zb und ich waren 1 Jahr lang zusammen. Ich war die einzige Beziehung die er je hatte. Vor mir hat er ziemlich viele Frauen verletzt weil er nur S. mit ihnen wollte. Er fand mich am Anfang ziemlich attraktiv und dachte sich auch, dass er mich unbedingt flachlegen will und obwohl ich ziemlich schnell mit ihm geschlafen hab, hat er sich dann irgendwann unerwartet doch in mich verliebt und wir kamen zusammen (er hat mir dann sogar einen Antrag gemacht). Aber irgendwann holte ihn sein altes beziehungsunfähiges Ich wieder ein und wir trennten uns. Heute bereut er was passiert ist und wir sind Freunde (auch wenn ich oft merke dass er mehr will als nur Freundschaft, so sehe ich ihn mittlerweile als guten Freund an).

Ich weiß es auch nicht woran es liegt aber so oft verliebe ich mich ja nicht.
Es gab seit 2018 wie gesagt 10 Männer an denen ich auch Interesse hatte: 3 davon wollten allgemein nichts Ernstes (und hatten auch noch nie was Ernstes), einer war heimlich vergeben und hat seine Freundin mit mir betrogen (jetzt bereut er es übrigens und schreibt mir immer noch total oft aber ich antworte nie), mit einem hatte ich rein gar nichts aber da sprang trotzdem seinerseits kein Funke über obwohl er mein Aussehen und meinen Charakter mochte, jetzt das selbe mit dem Studenten nur dass ich mit dem halt was hatte, bei einem waren es die kulturellen Unterschiede die es schwierig machten, einer war alleinerziehend und hatte dadurch total selten Zeit für mich, einer war die ganze Zeit nur mit seinen Kumpels unterwegs und hatte dadurch auch nur sehr selten Zeit für mich und einer war so extrem gläubig und unterstellte mir Untreue und meinte ich muss mich ihm unterordnen, beim Beten ein Kopftuch tragen und alle Frauen gehören in die Küche usw.
Verliebt war ich davon eigentlich nur in 4, bei den anderen 6 war halt einfach Interesse meinerseits da aber mehr auch nicht.

Also von so vielen die an mir interessiert waren und sich wirklich um mich bemühen, hab ich mir ausgerechnet diese 10 rausgepickt. . vielleicht wirklich unbewusst weil ich Angst habe oder weil ich einfach was Spannendes erleben wollte

Ich will mich jetzt eh einfach auf mich konzentrieren: reiten, schlafen, chillen, fernsehen, Freunde, essen
Das sind die Dinge die mir gut tun und ich werde bis 2023 vermutlich auch nur das tun und nichts anderes. Aber ich hab dennoch Angst dass mir dadurch etwas fehlen könnte. .

Ich will echt nicht nerven und ihr müsst nicht antworten aber ich denke grad einfach sehr viel nach und grüble und mir das von der Seele zu schreiben tut trotzdem gut. Vielleicht mag sich ja der ein oder andere mit mir trotzdem nochmal darüber austauschen.
Ich mach mir momentan einfach sehr viele Selbstvorwürfe und weiß selbst dass ich mich nicht mehr so abhängig von anderen machen soll. Dennoch fühle ich mich einfach momentan sehr uncool und mach mir Vorwürfe ob andere es komisch finden könnten dass ich nie in einer langen Beziehung bin.

09.11.2022 09:45 • #1


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar

2926
1
5617
@Forenleitung

Bitte die Stränge verbinden. Lieben Dank für eure Arbeit!

09.11.2022 09:51 • x 1 #2



Psychische Gesundheit und beziehungsunfähig wegen Depression

x 3


Charla

Charla

2324
3
5651
Zitat von anonymes:
Dennoch fühle ich mich einfach momentan sehr uncool und mach mir Vorwürfe ob andere es komisch finden könnten

Dieses Gefühl uncool zu sein, strahlst du vermutlich überwiegend auch aus und ziehst Menschen an, die dich dann langfristig auch nicht on top finden könnten.

Fange an dich selbst zu achten, wertzuschätzen und dich so anzunehmen wie du bist, wer dich so nicht mag, hat dich auch nicht anders verdient.
Was findest du an dir gut ? Wie sieht dein Freundeskreis aus ?

Was dir gut tut verstärke, so kannst du schon vor Therapieantritt vorarbeiten und kannst auch ohne Partner ein dich erfüllendes Leben führen, bis er dir dann irgendwann zufällt.

Alles Gute !

09.11.2022 09:59 • x 1 #3


alleswirdbesser

alleswirdbesser

8796
18968
Zitat von anonymes:
Das sind die Dinge die mir gut tun und ich werde bis 2023 vermutlich auch nur das tun und nichts anderes. Aber ich hab dennoch Angst dass mir dadurch etwas fehlen könnte. .

Warum? Sind doch nur 1, 5 Monate.

09.11.2022 11:43 • x 1 #4


anonymes

61
3
15
@alleswirdbesser weil ich momentan zur kalten Jahreszeit sehr unmotiviert bin überhaupt was anderes zu tun und ich total froh bin wenn Weihnachten und Silvester vorüber sind, das beschäftigt mich nämlich schon die ganze Zeit, was ich da tun werde und ob ich da vielleicht allein zuhause sitzen werde, also an Silvester....

09.11.2022 11:46 • #5


Charla

Charla

2324
3
5651
Sofern du Depression bedingt dich so antriebslos fühlst kann es sinnvoll sein dich zunächst in eine Tagesklinik zu begeben um dann ambulant weiterzumachen.
Mache dir einen Plan welche Möglichkeiten du hast dich Weihnachten/Sylvester zu verabreden oder etwas zu planen, was dir Freude macht.

Sei selbst dein bester Freund, statt Feind. Suche dir für die dunkle Jahreszeit ein schönes Hobby, mit dem du dich beschäftigen und vielleicht so deinen Freundeskreis auch erweitern kannst, ernähre und bewege dich ausgewogen. Vielleicht kannst du ehrenamtlich deine Unterstützung anbieten?

09.11.2022 12:27 • x 1 #6


alleswirdbesser

alleswirdbesser

8796
18968
@anonymes du hast ja ziemlich viele Dinge hier aufgelistet, die du gerne machen möchtest
Zitat von anonymes:
Ich will mich jetzt eh einfach auf mich konzentrieren: reiten, schlafen, chillen, fernsehen, Freunde, essen
Das sind die Dinge die mir gut tun und ich werde bis 2023 vermutlich auch nur das tun und nichts anderes.

Damit 1,5 Monate zu füllen sollte ja machbar sein. Die Frage ist nur, was machst du ab 2023? Vielleicht ein paar neue Hobbies anfangen? Wobei Reiten schon sehr zeitintensiv sein kann mit allem drum und dran. Hast du ein eigenes Pferd?

09.11.2022 12:47 • #7


Tin_

Tin_

11193
1
17579
Zitat von anonymes:
@alleswirdbesser weil ich momentan zur kalten Jahreszeit sehr unmotiviert bin überhaupt was anderes zu tun und ich total froh bin wenn Weihnachten ...

Und? Rechner an und ne Runde zocken.
Gibt ein neues Call of Duty und Warzone 2.0 kommt am 16. November.

Was hast du denn nun? Borderline? Depression? Mix? Und du fragst dich echt, warum du nicht beziehungsfähig bist? Es gehört mehr dazu als ein hübsches Äußeres. Komm erstmal mit dir selbst klar - wenigstens suchst du nun nach einem Therapieplatz.

09.11.2022 15:10 • x 1 #8


anonymes

61
3
15
@alleswirdbesser Ja ich hab ein eigenes Pferd und verbringe eh sehr viel Zeit im Stall und ich denke bis zum Frühling werde ich auch wirklich nur das tun: reiten, ab und zu Freunde, viel schlafen, essen, chillen und es mir oftmals einfach nur zuhause gemütlich machen. Ohne S., ohne Männerdrama. Auch wenn das auf viele vielleicht bemitleidenswert wirken mag...


@Tin_ Ich hab Borderline einhergehend mit einer Depression diagnostiziert bekommen.

Ich hab außerdem extreme Stimmungsschwankungen.
Erst heute morgen zum Beispiel dachte ich mir, eigentlich gehts mir ja gut. Ich hab gut geschlafen und freue mich schon wieder heute Abend auf mein gemütliches warmes Bett. Ich hab ja außer dass das mit dem Typen nicht geklappt hat keine Probleme. Also worüber rege ich mich auf? Gut gelaunt ging ich dann zur Arbeit aber dann bin ich ausgerutscht, hingefallen und hab mir mein Knie aufgeschürft. Ich hatte kurz leichte Schmerzen und Schürfwunden und ab da gings mir wieder total schlecht. Ich schrie mein Leben ist sch., ich fing zu weinen an und blieb erst mal 5 Minuten auf dem Boden liegen....

10.11.2022 08:08 • #9


alleswirdbesser

alleswirdbesser

8796
18968
Zitat von anonymes:
Auch wenn das auf viele vielleicht bemitleidenswert wirken mag...

Absolut nicht, ich halte es für einen guten Vorsatz, und bin mir sicher, dass du dann selbst merken wirst, wie gut es dir tut.

10.11.2022 09:36 • x 1 #10


alleswirdbesser

alleswirdbesser

8796
18968
Zitat von anonymes:
ging ich dann zur Arbeit aber dann bin ich ausgerutscht, hingefallen und hab mir mein Knie aufgeschürft. Ich hatte kurz leichte Schmerzen und Schürfwunden und ab da gings mir wieder total schlecht. Ich schrie mein Leben ist sch., ich fing zu weinen an und blieb erst mal 5 Minuten auf dem Boden liegen....

Das passiert dir aber nicht jeden Tag, natürlich ärgert man sich über das Missgeschick und die kleine Wunde, aber das vergeht dann auch wieder

10.11.2022 09:38 • #11


Jrock

1
Ich weis nicht ob ich zu deiner jetzigen Situation positives beitragen kann, aber ich kann nur sagen das es anderen Menschen auch so geht. Meine persönliche Meinung ist es, das man zuallererst mit sich selbst klarkommen muss, zu einem Punkt, wo man sagen kann das man sich selbst auch liebt für den Mensch der man ist. Dann kann man diese Liebe auch mit anderen Menschen teilen, wie mit seinen Mitmenschen, und dann evlt. auch sich speziell auf einen besonderen Menschen einlassen. Ich weis persönlich, das viele Menschen inklusive mir, weit davon entfernt von so einem Punkt sind, aber jeder braucht auch Nähe und möchte auch nicht alleine sein. Aber nur deswegen sollte man keine Beziehung mit jemanden eingehen. Und so Gelegenheitsgeschichten führen zumindest laut eigener Erfahrung auch meist zu nichts. Selbstakzeptanz und Selbstliebe sind hier der Schlüssel und aus vergangenen Fehlern lernen und es in Zukunft besser machen. Ob man dan den einen besonderen Menschen findet, den man so lieben kann aus ganzen Herzen und der es einem gleich tut, ist die andere Frage und zu gewissem Teil wahrscheinlich auch Glückssache. Aber an sich selbst zu arbeiten und Fehler zu erkennen und ggf. in Therapie zu gehen ist bestimmt der richtige Weg vorwärts. Jeder Mensch zieht auch bestimmte Typen an, diese Muster zu erkennen ist oft auch viel Wert. Ich kenne in meinem Freundeskreis Leute, die in glücklichen Beziehungen sind, aber von sich aus sagen das sie den Partner nicht vollen Herzens lieben, aber der Partner ihnen Stabilität gibt und sie sich mit Ihnen eine Zukunft vorstellen können, den der andere Typ, den sie eigentlich anziehend finden, tut ihnen einfach nicht gut. Irgendwann wird der richtige vor der Tür stehen, und wenn man mit sich selbst im reinen ist und man bereit ist, wird es passen. In dem Sinne, Ich hoffe das es dir bald besser geht. Lg

Gerade eben • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag