9

Resignation Ich bekomme es nicht hin

Stella89

Liebe Forum-Leser,

Ich bedanke mich erstmal, dass ihr meine Nachricht liesst.

Ich bin weiblich, 30 und seit 5 Jahren Single. Davor war ich 7 Jahre in einer Beziehung und hatte seit dem 17 Lebensjahr immer einen Partner an meiner Seite. Seit 5 Jahren bekomme ich es nicht mehr hin, eine Beziehung anzufangen. Ich hatte Männer kennengelernt, aber ich merkte, es ist einfach nicht er. Ich empfinde keine Liebe und Anziehung zu den Mann. Ich habe die alte Beziehung verarbeitet.

Ich hatte in den 5 Jahren über 100 Dates, bin am Ende und mein Körper zeigt sogar Symptome auf, dass ich es nicht mehr will. Ich werde komisch angeguckt von Bekannten, wieso ich noch immer Single bin und Fragen ständig wie es jetzt aktuell aussieht, ich sage schon immer, ich mache extra Twitter Account für die auf, damit die up to date sind. Ich habe ständig einen Druck und treffe sogar alte Freunde nicht mehr, weil diese Frage gestellt wird. Ich bin es leid, dass mir anhören zu müssen.

Ich fühle mich eledig und krank. Ich suche schon einen Psychologen auf, um das aufzuarbeiten. Ich bin so unglaublich traurig und es fühlt sich wie der tot an, dass ich wohl einfach für keinen Partner gemacht bin und wohl keine Kinder haben werde.
Es ist ein unglaublicher Schmerz, der mich quält und ich mich Frage, wie ich sowas einfaches wie Kinder und Familie nicht hinbekomme.

Jede andere Frau bekommt es hin nur ich nicht. Ich suche an mir Fehler, analysiere mich. Lese jeden Ratgeber aber das alles hilft nicht.

Ich wollte meine Gedanken und Worte mit euch Teilen, vielleicht gibt es auch Menschen die so denken. Ich weiß, dass es dafür kein Rat gibt und klar wie immer ich an mir selbst arbeiten muss. Aber der unreflektiersteste Mensch bekommt es hin mit all seinen psychischen Macken, nur ich nicht.

Es soll vielleicht einfach so sein, ich weiß es nicht. Ich bin wirklich fertig mit dem Thema Partnerschaft. Es hat mich zuviel Zeit und Energie gekostet.

Vielen Dank an euch!
Stella

26.01.2019 12:33 • #1


Fahrradkette

Fahrradkette

417
1
552
Das ließt sich sehr deprimierend.

2 Sachen.

Zitat von Stella89:
Ich werde komisch angeguckt von Bekannten, wieso ich noch immer Single bin und Fragen ständig wie es jetzt aktuell aussieht,


Kenne ich auch zur genüge. Ist gelegentlich nervig. aber was zum henker geht es andere leute an, wie ich mein leben lebe. Warum ist "jeder" der Meinung mir Lebensqualität abzusprechen, nur weil ich das und das und das nicht habe?
Es interessiert mich einfach nicht mehr. Mein leben ist schön. Ich liebs so wies is un gut.
Da du ja in Therapie bist, wirds vermutlich einfach Zeit brauchen herrauszufinden warum du dein Leben nicht so wertschätzen kannst, dass dir die Meinung von anderen dahingehend egal ist.

Zitat von Stella89:
Jede andere Frau bekommt es hin nur ich nicht. Ich suche an mir Fehler, analysiere mich.



Trugschluss. Du siehst nur dass, weil du da in dir selber ne schwäche siehst.

Das ist das gleiche wie: wenn man sichn kind wünscht, sieht man überall nur schwangere, will man sich nen Labradudel kaufen hängt son tier plötzlich an jeder ecke rum. Dein Fokus liegt so sehr auf deinen -vermeintlichen- schwächen, dass du scheinbar nur siehst, was andere besser können.

26.01.2019 12:45 • x 3 #2


mitsubi

923
7
1328
Hallo Stella,
puh, da machst Du Dir aber eine Menge Druck und Dich selbst ganz schön schlecht. Und ich denke, beides ist der Grund, warum Du nicht in Partnerschaft kommst.
Zunächst aber möchte ich Dir den Kopf waschen:
Du bist bei Weitem nicht die einzige Frau, die länger Single ist. Es ist nicht richtig, dass alle Frauen schaffen was Du nicht schaffst.
Der Großteil der Single-Ladies meint, sie schaffen es nicht in Beziehung zu kommen.
Viele Partnerschaften sind nicht so toll, wie es nach außen hin den Anschein hat. Ich kenne eigentlich niemanden, wo alles super ist.
Die mit den psychischen Macken wissen ja oft nicht, dass sie psychische Macken haben und leben einfach nur in Dauerschleife ihre Muster aus. Äußerdem, wer hat denn keine Macken?

Du scheinst mir in einer sehr negativen Grundstimmung zu sein, weshalb es gut ist, dass Du Dir Hilfe gesucht hast. Dein erstes Ziel sollte sein, Dir den Druck von den Schulter zu nehmen. Mit 30 bist Du für nichts zu alt!
Mach Dir klar, dass alle potentiellen Partner merken werden, dass Du voller Negativität bist. Insofern wäre eine Datingpause angebracht, da es nur zusätzlichen Frust schafft und Du Dich erstmal nur um Dich kümmern solltest.
Deinen Freunden kannst Du sagen, sie mögen bitte mit den dummen Fragen aufhören und Dich stattdessen aufmuntern, indem sie dieses Thema einfach lassen. Wer dazu nicht in der Lage ist, ist nicht Dein Freund und kann weg.

Du wirst hier ganz viel Zuspruch erhalten und kannst Dir alles von der Seele schreiben. Das wird Dir gut tun. Irgendwann aber wird der Zeitpunkt kommen, indem Du Dich wieder aktiv um Deine Lebensfreude kümmern solltest, die Lage akzeptierst wie sie ist und Hoffnung bekommst auf eine schöne Zukunft. Partnerschaft sollte dabei erstmal eine untergeordnete Rolle spielen. Wichtiger ist, dass Du Dir selbst genügst und Dich von dem Gedanken frei machst, Du müsstest in Beziehung sein oder Mutter sein oder oder oder.

Im Übrigen werde ich nie komisch angeguckt von Leuten, nur weil ich mit 37 weder Mutter noch in Partnerschaft bin. Möglicherweise fällt mir das auch gar nicht auf, weil es mir einfach egal ist was andere darüber denken. Vielmehr ist es so, dass ich beneidet werde um die Freiheiten die ich habe.

26.01.2019 12:54 • #3


aquarius2

aquarius2

3355
6
2923
Zitat von Stella89:
Ich hatte in den 5 Jahren über 100 Dates, bin am Ende und mein Körper zeigt sogar Symptome auf, dass ich es nicht mehr will. Ich werde komisch angeguckt von Bekannten, wieso ich noch immer Single bin und Fragen ständig wie es jetzt aktuell aussieht, ich sage schon immer, ich mache extra Twitter Account für die auf, damit die up to date sind. Ich habe ständig einen Druck und treffe sogar alte Freunde nicht mehr, weil diese Frage gestellt wird. Ich bin es leid, dass mir anhören zu müssen.


Warum datest du 100 Männer, nur weil dein Umfeld dich drängt, oder weil du einen Partner willst? Uns was sind körperliche Symptome? Wenn es mir nicht gut geht, dann treffe ich eben keine Männer da würde ich erst mal meine Gesundheit in den Vordergrund stellen.

Zitat von Stella89:
Jede andere Frau bekommt es hin nur ich nicht. Ich suche an mir Fehler, analysiere mich. Lese jeden Ratgeber aber das alles hilft nicht.


Dann lass es doch einfach erst mal. Du gehst zum Psychologen, was sagt denn der? Wer den Kopf nicht frei hat oder es eben nicht um seiner selbst willen macht, der wird keinen Mann finden.

Zitat von Stella89:
Es soll vielleicht einfach so sein, ich weiß es nicht. Ich bin wirklich fertig mit dem Thema Partnerschaft. Es hat mich zuviel Zeit und Energie gekostet.


Mach mal eine Datepause und lass die Leute reden! Zur Not hälst du dich eine Zeit lang fern, wenn sie dir nicht guttun.

26.01.2019 12:57 • #4


Stella89

Vielen Dank, für eure schnelle Antwort und für euren Mut! Ich bin auf der Suche nach einem Psyhologen, ich habe noch keinen Termin bekommen. Meine körperlichen Symptone sind eher Kopf- und Magenschmerzen, sobald ich nur ein Gedanken darüber habe.

Ihr hab Recht, ich muss Pause machen mit dem allen. Auch, wenn es wie ein Entzug ist und extreme Angst vor der Zukunft.

26.01.2019 13:15 • #5


mafa

mafa

2012
6
1710
Einfach mal das Alleinsein annehmen und lernen auszuhalten ... durchgegebend einen Partner zu haben mag zwar schön sein aber es ist viel wichtiger zu lernen sich selbst auszuhalten ... das Leben zeigt dir ja gerade das du das mal lernen sollst , du rennst nur davon weg und jetzt denkst du auch noch du bist krank und brauchst einen Psychologen ?

26.01.2019 13:23 • x 2 #6


mitsubi

923
7
1328
Angst ist ein denkbar schlechter Berater. Angst blockiert.

Sie abzuwehren ohne zu wissen, woher sie kommt, wird sie eher verstärken.

Nimm die Situation erstmal so an, wie sie ist. Gönn Dir eine Auszeit von dem Druck, den Du Dir machst. Geh mit Dir um, wie Du mit Deiner besten Freundin umgehen würdest.

Du bist ERST 30 und nicht SCHON 30.

26.01.2019 13:24 • #7


aquarius2

aquarius2

3355
6
2923
Zitat von Stella89:
Ich bin auf der Suche nach einem Psychologen, ich habe noch keinen Termin bekommen. Meine körperlichen Symptone sind eher Kopf- und Magenschmerzen, sobald ich nur ein Gedanken darüber habe.


Überlege dir mal, was dein Körper dir damit sagen will.

26.01.2019 13:30 • #8


bumali

bumali

618
5
620
Ein Single Leben hat viele Vorteile.
Fast tagtäglich sind in diesem Forum Geschichten wo es mit einem Partner nicht klappte. Lese diese Erlebnisse und vor allem warum eine Trennung eingeleitet wurde. Daher sei zufrieden das Dir vieles erspart blieb. Auf biegen und brechen findet man selten einen passenden Partner.

26.01.2019 13:38 • x 1 #9


butzwurst

120
2
122
Wie kommt es, dass du kein bisschen Anziehung empfindest. Nicht mal ein kleines Stück? Passt es optisch nicht oder datest du nur Ar.?
Verschließt du dich vielelicht selbst?
Oder öffnest du dich zu schnell? Nach dem Motto: Willst du denn auch Kinder haben? Wie stehst du zur Heirat?
Hast du Angst enttäuscht zu werden?
Kannst du dir nicht vorstellen einfach nur etwas Spaß mit jemandem zu haben? Ich meine jetzt nicht körperlich. Sondern einfach nur etwas zusammen Unternehmen.

26.01.2019 20:05 • #10


Dattel

741
1
1255
Du darfst nicht alles glauben, was man Dir erzählt und präsentiert.
Glaube mir, bevor ein Paar (oder einer der Teilnehmer) auch nur ansatzweise erzählt, wie grottenschlecht die Beziehung läuft, friert eher die Hölle zu.
Bewunderung, Neid und Wohlwollen der Außenwelt ist für viele Menschen überlebenswichtig, so dass sie lieber jahrelang schlimme Dinge erdulden als sich zu trennen. Sie opfern lieber ihr Glück, als ihr Unglück zuzugeben.
Soviel zu geschönten Propaganda auf whattapp Bildchen und Urlaubsfotos auf FB.

Des weiteren darfst Du selbstverständlich auch das Privatleben der Anderen ruhig kritisch hinterfragen?
"Bist Du etwa immer noch mit diesem Michael zusammen? Versteh' ich nicht..."
Wer Dich so impertinent und übegriffig angeht, dem darfst Du selbstverständlich ruhig solche Fragen stellen.

Was treibt Dich eigentlich in dieser Sache?
Willst Du Babys haben? Das geht auch hervorragend ohne Mann.
Ist es ein Kopf an Kopf-Rennen mit den anderen Damen, wer die bessere Partie abgreift?
Irgend etwas lässt Dir keine Ruhe, was ist es genau?

28.01.2019 14:51 • x 2 #11


Stella89

Hallo Dattel,

Vielen Dank, dass du geantwortet hast. Ich selbst habe Jahrzehnte lang eine schwere Ehe meiner Eltern gesehen und miterlebt, aber außen wirkten wir als glückliche Familie und nach 24 Jahren Ehe kam die Scheidung und große Augen von Menschen, die uns nur vom sehen kannten. Ich denke aber auch, dass es Menschen gibt, die sehr glücklich sind, wobei ich eher ein neutraler Mensch bin mit dem leichten Hang zur Negativiät.

Ich wünsche mir natürlich auch ein Kind, aber ich sehe immer die romantische Seite. Wenn ich aber bedenke, alleinerziehend zu sein und das ich niemals, dem Kind dann die Zeit geben könnte, wird mir wieder rum vieles bewusst. Ich wünsche mir anzukommen, ich bin eine unabhängige Frau, lebe alleine und komme sehr gut zur Recht. Aber trotzdem fehlt was und der Druck auch Familie zu haben ist groß, da ich niemand kenne aus meinem Kreis, der alleine ist. Und dann fühle ich mich als Außenseiter und auf der Arbeit wird nur über Kinder geredet und manchmal stehe ich auf, weil ich einfach das nicht mehr hören kann. Auch lacht innerlich mein Ex, den ich verlassen habe. Er ist seit 3 Jahren mit neuer Frau und ich bin noch immer in Singleportalen. Er weiß das durch Freunde, die da drin sind. Das ist mir auch sehr unangenehm.

Wenn Gott mir mehr Zeit geben würde, und sagen würde ich bin jetzt 10 Jahre lang 30. Dann würde ich mein Leben so lassen als Single und locker an die Sache gehen. Aber meine Zeit rennt mir durch die Finger und ich realisierte, dass ich die nicht habe.

30.01.2019 00:36 • x 1 #12


Gast2019

Hey...

lies doch bitte noch einmal den Beitrag von mitsubi.

30.01.2019 01:02 • #13


bravecat

Hallo Stella,

du wirkst echt verzweifelt.
Warum muss man mit 30 Mann und Kind haben?
Nur weil's alle anderen so machen?
Warum denkst du, das du allein nicht glücklich sein kannst?

Was tust du so für dich? Hast du Freunde, Hobbys und einen Job?

Ein bisschen kann ich dich verstehen. Manchmal ist es wirklich doof wenn alle Freunde gerade Hochzeit und Kinder planen und man selbst sehnt sich nach einem tollen Mann aber hey, Where your attention goes, energy flows and results show!
Also richte deine Aufmerksamkeit auf deine Vorteile, auf die Vorteile deines Single-Lebens. Du bist frei! Leb dich aus! Mach das, was du schon immer wolltest. Knutsch jeden Tag nen anderen Kerl oder leb enthaltsam, mach nen Falschirmsprung, reise mit dem Rucksack durch die Welt, fang an zu stricken, kümmere dich um alte Menschen oder streunende Katzen. Was auch immer dir gefällt.
Dazu musst du deine Ängste natürlich überwinden. Aber glaub mir, es lohnt sich! Du wirst unglaublich stolz auf dich sein und schon mal ist dieses extreme Bedürfnis nach Mann und Kind in den Hintergrund gerückt und du kannst ohne Druck agieren.

Alles Gute für dich!

P.S. Ich bin auch 30. Ohne Mann. Ohne Kind. Ich versuche meinen obigen Rat zu beherzen und umzusetzen. Manchmal ist es schwer und manchmal leicht. Manchmal bin ich traurig und manchmal glücklich. Das Gefühl mein Leben selbst in die Hand zu nehmen ist auf jeden Fall sehr befriedigend

30.01.2019 11:23 • #14


Dattel

741
1
1255
Stella,

ich bin erstaunt, wie Mainstream Dein Umfeld ist, aber vielleicht ist das ja Deinem jungen Alter geschuldet.
In meiner Welt gibt es ALLES, Singles jeden Alters, Kinderlose, Quere, dreimal geschiedene, Alters-WGs, unglückliche Ehepaare, ewige Geliebte, fünffach Mutter mit drei Vätern...das Leben ist nun mal enorm bunt.
Jede Form des Lebens ist für mich absolut gleichwertig, ich verstehe überhaupt nicht, dass Deine Lebenssituation für Dich eine persönliche Niederlage ist?

Niemals käme jemand auf die Idee, jemanden als minderwertig zu betiteln, weil er Yoga anstelle von Skilaufen mag, Klassik statt Pop hört und Katzen lieber als Hunde mag. Und bei dem Rest der persönlichen Lebensgestaltung ist das ganz genauso.
Wenn Du Dich auf impertinente Fragen, freche Gespräche über Dein Privatleben und übergriffige Äußerungen tatsächlich einlässt, dann solltest Du Dir ganz schnell gute Strategien und freundliches Abwürgen aneignen.
Mir erscheint es sehr merkwürdig, dass Dein Ex über Dein Profile auf irgendwelchen Dating-Seiten so gut informiert ist? Das muss doch nicht sein?

Es ist im übrigen immer klug, einen Plan B, besser noch, einen Plan B und C für das Leben in der Schublade zu haben.
Wir tun das immer, wenn es ernst wird: Job, Gesundheit, Geld, da gibt es grundsätzlich immer Zweitmeinungen und Alternativen. Für die Gestaltung eines Lebens sollte derlei ebenfalls existieren.

31.01.2019 11:25 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag