28

Schlussstrich nach ständigem Auf und Ab

Lo151

5
1
3
Guten Morgen,
Ich 28 und mein Partner (51) waren seit Juli 2020 zusammen. Er war nie verheiratet und hat keine Kinder und wir wohnen nicht zusammen.
Am Anfang war alles wunderschön, spontan, leicht und unbefangen. Wir haben viel unternommen und sind viel gewandert. Wenn ich etwas getrennt machen wollte, war er danach immer sehr wortkarg. Ich habe mir anfangs mit der rosaroten Brille nichts dabei gedacht.
Wir fahren beide Harley, sind abenteuerlich und der S. war auch super gut. Jetzt das Manko: wir schaffen es nicht ausreichend zu kommunizieren, ich fühle mich immer zu wenig beachtet und er fragt einfach nicht wirklich etwas.
Dann ging es irgendwann los mit Nachrichten lesen, weniger Kontakt zu meiner Familie und einige Aktionen in denen er mir hinterherspioniert hat.
Er weiß, dass ich meinen ex betrogen habe und er wurde früher ebenfalls schmerzhaft betrogen. Nur gibt es von meiner Seite absolut nichts zu verheimlichen und ich habe aus diesem Fehler gelernt.
Jetzt war es zum Schluss so, dass ich nach 2 Tagen zusammen jedes Mal einen Tag für mich brauchte, weil es einfach mehr Kraft kostete als gab.
Seit Freitag ist Funkstille, wieder ein eifersuchtsanfall und dann einfach ignorieren. Kein liebevoller Umgang und keine gute Nacht Nachricht. Einfach nur kühl und still.
Ich habe ihm gesagt, dass ich keine Kraft mehr habe und es unheimlich gemein finde mir zu Misstrauen und das offen auszusprechen. Ich fühle mich unsicher, ob das was ich sagen möchte wieder falsch ankommt.
Jetzt bin ich aktuell wie in einer schockstarre, fühle mich wütend, traurig und weiß den ganzen Tag garnichts mit mir anzufangen. Es geht mir aber nicht so schlecht, wie ich gedacht hätte und das macht mir etwas Angst.
Kennt ihr so eine Situation?
Ich traue mich nicht zu schreiben und um ein klärendes Gespräch zu bitten. Er ist auch sehr emotional und das wird dann entweder voller Wut und Vorwürfe, dass ich nur ein Spiel spiele oder er wird vor mir emotional zusammenbrechen.
Mich plagt ein schreckliches schlechtes Gewissen, dass ich ihn mit seiner Renovierung alleine lasse und weiß nicht wie ich mich verhalten soll.
Teilt bitte eure Erfahrung mit mir, fühle mich allein gelassen

22.11.2021 07:35 • #1


Tin_

Tin_


3740
7041
Grundsatzfrage, da es etwas durchscheint und für mich persönlich das immer die oberste Relevanz hat: gibt dir die Partnerschaft mehr als sie nimmt?

Bei einem krassen Ungleichgewicht, hast du deine Antwort - egal in welche Richtung.

22.11.2021 07:47 • x 3 #2



Schlussstrich nach ständigem Auf und Ab

x 3


RyanG

RyanG


785
3
1417
Hallo Lo,

gehe erstmal aus der Gedankenwelt raus, was ihn betrifft. Damit meine ich die Renovierung, wie er sich aktuell fühlt und was passiert, wenn Du ein klärendes Gespräch forderst.....

Hellhörig wird man, wenn Du schreibst, es geht Dir nicht so schlecht, wie man es eigentlich in Deiner Situation erwarten würde. Und dass die Tage mit ihm Kraft kosten, aber keine geben. Geh da mal weiter in Dich. Wenn Du die Dinge wie die Schuldgefühle ihm gegenüber (die Renovierung) etc. einfach mal aussen vor lässt und Du nur Euch beide siehst, hälst Du die Beziehung dann für gewinnbringend? Liebst Du ihn?

Ich würde mir da viel Zeit nehmen, das zu hinterfragen.

22.11.2021 07:48 • x 1 #3


Lo151


5
1
3
Ja ich liebe ihn für seine sensible Seite und die Zärtlichkeit wenn wir Zeit zusammen verbringen. Aber ich kann ja nicht mein komplettes Umfeld außen vor lassen, nur damit es keinen Streit gibt. Ich muss an meiner Unsicherheit arbeiten und nicht so abhängig von seiner Aufmerksamkeit sein. Das weiß ich. Aber ich habe sehr feine Antennen und habe das Gefühl, dass er jemand ist, der aus frühester Erfahrung (Scheidung,Betrug,instabile Familie) nicht in der Lage ist eine sichere Bindung zu schaffen. Vielleicht liegt es auch an eigener Unsicherheit die zu diesen beidseitigen emotionswellen führt

22.11.2021 08:14 • x 1 #4


Charla

Charla


1135
2
2667
Zitat von Lo151:
Ja ich liebe ihn für seine sensible Seite und die Zärtlichkeit wenn wir Zeit zusammen verbringen.

Wenn er dich so behandelt, wo zeigt er dir da seine sensible Seite ? Gilt sie nur für ihn ?
Bei dir zeigt er Sturheit, Manipulation und Ego-Verhalten.

Er zeigt sich als dein Energyvampir, zieht mehr raus als er zu geben bereit ist, das schafft keine gesunde Basis für ein Fundament, auf das gebaut werden kann.

Willst du immer Schweigen wenn dir etwas nicht passt, aus Angst, daß er dann wieder austickt ?
Stellst du dir so eine Beziehung vor ?

22.11.2021 08:30 • x 3 #5


CanisaWuff


426
5
575
Zitat von Lo151:
Er ist auch sehr emotional und das wird dann entweder voller Wut und Vorwürfe, dass ich nur ein Spiel spiele oder er wird vor mir emotional zusammenbrechen.

und wo ist das nun sensibel und zärtlich?

Ich sehe da einen erwachsenen Mann mit Kleinkindverhalten.

22.11.2021 08:41 • x 2 #6


CiRa78

CiRa78


381
7
672
Puhhh...das ist nicht schön. Aber, kann auch Euer großer Altersunterschied ein Problem sein? Immerhin hat er schon ein Leben hinter sich, Erfahrungen gemacht und tatsächlich aus der letzten Beziehung Narben davon getragen. Das macht was mit seinem Selbstwert und Du blutjung, noch alles vor Dir. Ich denke, er kann da gar nicht aus seiner Haut und ist unsicher im Bezug auf Dich. Und letztendlich tut es Dir nicht gut. Ist gut rauszulesen aus deinem Beitrag.,

22.11.2021 08:46 • x 2 #7


Lo151


5
1
3
Ich würde so gerne den Schalter umlegen und ihn wachrütteln aber mehrere Versuche sind gescheitert. Es gibt immer wieder Ignoranz wenn es schwierig wird. Haben darüber gesprochen, aber er sagt er hat Angst es durch Reaktion noch schlimmer zu machen und ist dann wie gelähmt.

Habe noch mein Motorrad und ein paar Sachen bei ihm. Und wir haben jeweils unsere Schlüssel. Ich bin mir unsicher, ob ich mich ordnen sollte oder sich ein Lebewohl irgendwann richtiger anfühlen wird.
Im Moment ist es einfach nur Orientierungslosigkeit

22.11.2021 10:06 • x 1 #8


CanisaWuff


426
5
575
Du kannst ihn nicht beeinflussen oder ändern, nur sein Verhalten akzeptieren und Dich damit entweder arrangieren und hinnehmen oder gehen.
Du kannst keinen Einfluss auf andere Menschen nehmen, das muss der Mensch ganz alleine machen oder eben nicht.

22.11.2021 10:19 • x 1 #9


Begonie


1090
3522
Zitat von Lo151:
Ich würde so gerne den Schalter umlegen und ihn wachrütteln aber mehrere Versuche sind gescheitert. Es gibt immer wieder Ignoranz wenn es schwierig wird. Haben darüber gesprochen, aber er sagt er hat Angst es durch Reaktion noch schlimmer zu machen und ist dann wie gelähmt.

Mach seine Probleme nicht zu den Deinen. Entweder Du kannst ihn ertragen wie er ist oder aber Du gehst.
Abgesehen von dem Altersunterschied, der gewaltig ist und der Dir - je älter Ihr werdet - stärker auffallen wird, zeigt er dass er nicht kommunikationsfähig ist. Wenn es schwierig wird, taucht er ab und lässt Dich warten.
Das ist seine Art Macht zu zeigen.
Gleichzeitig will er Dich vereinnahmen und Dir Dein eigenes Leben nehmen. Du sollst andere Kontakte reduzieren oder am besten gleich sein lassen, damit er keinen Grund für Eifersucht hat. Der Mann hat ein geringes Selbstwertgefühl. Das haben alle Eifersüchtigen und sie können mit ihren Verdächtigungen, unbegründeten Vorwürfen Beziehungen kaputt machen. Sie streben nach einer Sicherheit, die kein Partner erfüllen kann und auch will. Wenn die ausbleibt, versuchen sie krampfhaft sich diese Sicherheit zu verschaffen und drangsalieren damit den Partner. Der merkt irgendwann, dass egal was er tut, immer mehr gefordert ist, weil Eifersüchtige ein Fass ohne Boden sind, und zieht dann die Reißleine.

Der Typ ist Anfang 50 und hat Probleme mit sich und wohl auch dem Umfeld. Nie verheiratet gewesen, das spricht in seinem Alter schon dafür, dass er ein Sonderling ist.

Du bist 28, was willst Du mit diesem unreifen Opi? Mensch, Mädchen, Du hast das Leben noch vor Dir und das solltest Du Dir auch zugestehen. Das Leben ist bunt, Du kannst noch so viel anstellen, aber Du musst Dich doch nicht an einen zu alten Mann hängen, der Dich nicht mal gut behandelt und Dich immer wieder im Regen stehen lässt.
Mach was aus Deinem Leben, aber hänge Dir nicht einen alten Mann ans Bein, der Dich einschränkt und für sich allein haben will und dazu nicht mal nett ist.

Ja, er hat auch nette Seiten, aber Du kennst auch die andere und das ist eben doch zu wenig, wenn nur die eine Hälfte des Partners erträglich ist. Der wird sich nicht mehr viel ändern, der hängt in seinen Mechanismen und Mustern fest.
Du brauchst doch kein schlechtes GEwissen zu haben, weil Du ihm beim Renovieren nicht hilfst. Es ist seine Wohnung und nicht Deine. Er müsste ein schlechtes Gewissen haben, aber vermutlich ist er es gewöhnt, dass Du schon wieder antrabst und zu seinen Füßen liegst. Dann geht es wieder für eine Weile, ehe er wieder anfängt Dich zu kontrollieren.

Schau Dir mal Eure Machtverhältnisse an. Mir scheint, Du investierst da viel zu viel und kriegst wenig zurück.

22.11.2021 11:02 • x 4 #10


Lo151


5
1
3
Vielleicht hat es mich ja gerade gereizt, dass es abenteuerlich und genau anders war als mit meinem letzten Partner.
Er ist wirklich nicht wie ein normaler 50jähriger, sondern etwas Crazy.
Ich denke am Anfang habe ich einfach völlig vergessen was ich mir von einer Beziehung verspreche und daran geglaubt, dass mich das Abenteuerliche und die Leidenschaft zufrieden stellt. Nun stelle ich immer mehr fest, dass er eigentlich unreifer als ich ist, und damit zu leben kann ich einfach nicht. Ich möchte Verständnis, Rückhalt, Geborgenheit, gute Unterhaltungen und respektvollen Umgang auch bei Meinungsverschiedenheiten.

Es ist wirklich nur außerhalb des Alltags zuhause erträglich und das haben wir lange Zeit überschattet mit dem vielen unterwegs sein
Kennt jemand das Gefühl, dass der Partner zuhause ganz anders ist als er sich draußen benimmt?

22.11.2021 12:30 • x 1 #11


RyanG

RyanG


785
3
1417
Ja, kenn ich. Und das ist sehr schwierig. Ich halte die umgekehrte Version von Deiner Beschreibung schon für schwierig, aber wenn der Alltag fast unerträglich ist, worüber sprechen wir (sprichst Du?) dann noch?

Zitat von Lo151:
Ich möchte Verständnis, Rückhalt, Geborgenheit, gute Unterhaltungen und respektvollen Umgang auch bei Meinungsverschiedenheiten.

Wenn Du sagen kannst, dass Du das momentan in der Beziehung nicht bekommst oder sogar bislang nicht bekommen hast, dann kann ich Dir ruhigen Gewissens empfehlen: GEH!

Was Du beschreibst ist das, was ein Partner Dir automatisch gibt, wenn er Dich liebt. Um was Du nicht betteln musst. Völlig egal, aus welchem Grund er das nicht leisten kann, er ist dann der falsche und treibt Dich ins Unglück........

22.11.2021 13:21 • x 1 #12


Wollie

Wollie


2690
5790
Kurz und knapp: passt nicht, kannst beenden.
In

22.11.2021 13:28 • #13


TriTraTrullala

TriTraTrullala


22
25
Deine Geschichte erinnert mich in vielen Punkten an meine. Mein Ex ist 13 Jahre älter als ich...Wenn die Beziehung dir mehr Energie raubt als sie dir gibt,dann mach nen Haken dran.

22.11.2021 14:02 • x 1 #14


Begonie


1090
3522
Ach was, Du hast einen Abenteurer als Partner. Vom Verhalten her denke ich eher an einen Finanzbeamten, der alles unter Kontrolle haben will, damit er ruhig schlafen kann.

By the way, eine Beziehung wird im Alltag gelebt und nicht in Abenteuern. Und wenn der Alltag nicht klappt, dann ist das kleine Bisschen "extra" was Easy Rider Dir bietet, doch zu wenig.

Ich seh ihn schon vor mir: gelichtetes Haupthaar, dafür die restlichen Haare lang gewachsen und zu einem supercool-lässigen Pferdeschwanz zusammengebunden. Dazu die Lederkombi mit Fransen und so eine Art ärmellose Jeansweste mit irgendeinem Logo eines Motorradclubs, dicke Stiefel, trendy Helm und natürlich Handschuhe. Er ist so wundervoll anders, so abenteuerlustig, so lebendig und im Bett auch nicht zu verachten trotz seines fortgeschrittenen Alters. Naja, der kleine Bauch ist nicht so schlimm, kann man darüber hinweg sehen.
Aber was dann kommt, ist nicht mehr gute Ware. Abtauchen, Unverständnis gegenüber der Partnerin, Eifersucht, Kontrollwahn und Vereinnahmung.
Da ist er dann nicht mehr super-cool und lässig, sondern hat seine Defizite erfolgreich ins Erwachsenenleben importiert, ohne auch nur einmal über sich nachzudenken geschweige denn umzudenken.

Ich würde sagen: Harley-Opi kann weg. Du brauchst was anderes und das weißt Du auch.

22.11.2021 17:22 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag