8

Schuldgefühle bringen mich um, wem geht es ähnlich?

Kleeblättchen

7
1
Hallo,
Ich werde erst einmal ganz kurz sagen um was es geht und danach für die die es interessiert noch ausführlicher beschreiben.

Ich bin 28 Jahre alt!
Studentin, seit 4 Jahren in einer festen Beziehung!
2 Jahre habe ich so um uns gekämpft und um seine liebe gebettelt.
Im Februar letzten Jahres lernte ich einen anderen Mann kennen der mich auf Händen getragen hat.
Seit dem (immer noch)
Habe ich mit dem anderen eine Liebesbeziehung ich habe es bewusst so genannt da es vordergründig nicht um das s.uelle geht!
Mein Freund hat sich geändert.., bemüht sich um mich und meint es ernst mit mir...
Jetzt steh ich da... Zwischen zwei Männern... Meine Schuldgefühle belasten mich so sehr dass ich nicht mehr weiter weiß.
Bitte helft mir!
Ich kann nicht mehr!

Mein Freund hatte immer Zweifel was uns angeht...
Ich war immer sehr traurig da ich gespürt habe dass er mich nicht richtig liebt.
Ich habe in meinem leben zuvor noch nie betrogen! Ich war nicht stolz darauf denn es war für mich eine Selbstverständlichkeit!
Ich habe schon so Schuldgefühle gehabt als ich nur mit dem anderen ich nenne ihn jetzt einfach mal "...." geschrieben habe...
Habe immer gesagt ich muss damit aufhören...
Trotzdem konnte ich das nicht...
Hab immer weiter gemacht...
Mit ihm spazieren gegangen... Jeden Tag telefoniert...
Es hat mir so gut getan..
Er war so lieb...
Hat für mich gekocht und sich so lieb um mich gekümmert...
Irgendwann haben wir uns geküsst...
Dann ging wieder die Welt für mich unter weil ich mich so schlimm meinem Freund gegenüber gefühlt habe...
Die Beziehung zu meinem Freund ich nenne ihn mal "...." plätscherte vor sich hin

Ich habe ihn irgendwann (vor einem dreiviertel Jahr) zur rede gestellt und ihn gefragt ob es ihn überhaupt interessieren würde wenn ich ihn jetzt verlassen würde...
Er meinte er wisse es nicht... Ist sich nicht so sicher usw..
Ich war sehr verletzt.
Dann war es eigentlich aus! Weil ich sagte dass er sich dann eine andere suchen soll bei der er sich sicher ist.

Ich war sehr verzweifelt und wollte ihn zurück.
Nachdem er sich Tage nicht gemeldet hätte habe ich ihn angerufen und ihn gefragt ob er mich eigentlich liebt... Er hat auch diesmal gesagt er wisse es nicht. Das war so schlimm für mich dass ich dachte ich muss ihm das von .... (teilweise) erzählen um ihm vlt dir Augen zu öffnen.
Ich sagte es gibt jmd der sich für mich interessiert...
.... war geschockt und wollte auflegen...
Trotzdem hat er sich in den Tagen darauf immer häufiger gemeldet und wollte mich plötzlich zurück...
Hatte Angst mich zu verlieren und alles kaputt gemacht zu haben..
Wollte sich mit mir treffen mich zurück und die Beziehung retten.
Wir haben uns getroffen und er hat mir (glaubwürdig) erklärt dass er mit mir zusammen sein will und mich liebt...
Ich war gerührt...
Genau das hatte ich mir über zwei Jahre lang gewünscht...
Wir waren wieder zusammen und ich schwor mir den Kontakt mit .... nun abzubrechen...
Aber ich konnte und hab es nicht getan...
Es hat nie aufgehört..
Ich hasse mich für alles was ich getan habe ich finde keinen Frieden mehr und weiß nicht mehr weiter..
Ich möchte die Beziehung zu ... beenden und wieder glücklich mit ... sein...
Ich weiß nicht wie ich mit den schrecklichen Schuldgefühlen leben soll.
Ich kann es ... nicht Beichten denn es wäre für ihn unverzeihlich..
dann würde ich ihn verlieren..
das will ich nicht!

ICH WILL MEIN LEBEN ZURÜCK, DAS LEBEN VOR DER SCHULD
aber ich kann die Zeit nicht zurück drehen...

Ich kann nicht mehr..
Ich bin wirklich am Ende..
Ich wollte niemals so sein..
bin schon in psychologischer behandlung deshalb.. aber ich finde keinen frieden mehr...

Ich bin jeden Tag nur am weinen..
... und ich haben eine Wochenend Beziehung...
Daher bin ich unter der Woche allein..
Mir geht es gar nicht gut...

Bitte helft mir!
ich gehe sonst kaputt...
Bitte bitte...
Ich habe niemanden..
Ich braucht jemanden..
Der mir hilft..
Oder mich zumindest versteht...
nein.. nicht mal das...Soetwas kann man nicht verstehen/.
Nur Verständnis...
Bitte...
Ich kann nicht mehr..
Wirklich...
Ich bin am Ende...

brauche jemandem zum reden dem es ähnlich geht...

Es tut mir leid dass es so lang geworden ist!

22.01.2014 19:53 • #1


Wunderkeks


Du hast nicht das recht an deinen freund festzuhalten! Du Liebst deinen freund gar nicht, sonst würdest du nicht fremdgehen! Es wäre wenigstens wichtig wenn er die Wahrheit erfahren wurde! Er könnte dann eine neue liebe finden ohne Betrug und Lügen! Er verschwendet seine zeit mit jemanden der ihn nur verarscht!

22.01.2014 20:06 • x 2 #2



Hallo Kleeblättchen,

Schuldgefühle bringen mich um, wem geht es ähnlich?

x 3#3


Invidia


Grad mal den ersten Teil gelesen und schon meine Meinung:

Wenn du zwei Personen zurgleichen Zeit liebst. Dann nimm die Zweite. Denn wenn du die Erste wirklich lieben würdest, gäbe es die Zweite gar nicht.
- Johnny Depp

22.01.2014 20:13 • #3


Wunderkeks


Das sehe ich auch so, da sie den "flo" nicht liebt! Es wäre eigentlich nur wichtig das er es auch weiß! Dann kann er ein neues leben ohne sie beginnen!

22.01.2014 20:24 • #4


stern00


Hallo!

Ich kann dich verstehen. Die Situation ist nicht schön für alle Beteiligten. Nicht für dich und auch nicht für die beiden Männern, zwischen denen du dich entscheiden musst aber nicht kannst.

Beim ersten Lesen deines Beitrages kam mir als erster Gedanke, dass du dich bei deinem zweiten Mann "Chris" wohler fühlst als bei deinem ersten, von dir "Flo" genannt. Denn um die Liebe von "Flo" hast du zwei Jahre lang gebettelt und er konnte bzw. wollte sie dir nicht geben, da er sich eurer Beziehung nicht sicher ist. Dass er sich jetzt auf einmal anstrengt, ist, glaube ich nur dem Umstand zu verdanken, dass er jetzt Konkurrenz bekommen hat. Männer wollen erobern und sich beweisen. Falls du dich nun von "Chris" trennen würdest um wieder mit Flo" zusammen zu sein, befürchte ich, dass er wieder das Interesse an dir verliert und ihr als Paar wieder in alte Verhaltensmuster zurückverfällt. Du bettelst um seine Liebe & Aufmerksamkeit und er lässt dich wieder abblitzen. Ich würde dir raten mal zu überlegen, was für dich wichtig ist. Welche Bedürfnisse und Ziele hast du und wie möchtest du diese mit deinem Partner leben. Wie müsste für dich eine erfüllte Partnerschaft bzw. Beziehung aussehen. Danach würde ich eine Entscheidung treffen, weil auf Dauer geht so eine Dreiecksgeschichte nicht gut. Denn du verletzt nicht nur dich selbst damit, sondern auch die Männer, die dich lieben bzw. gern haben.

Viel Glück wünsche ich dir. Vielleicht konnte ich dir ein bisschen weiterhelfen.

22.01.2014 20:26 • x 1 #5


Kleeblättchen


7
1
kann mir jemand sagen wie man hier seine eigenen beiträge wieder löchen kann?
ich möchte ihn nicht mehr stehen lassen da ich zu viele negative kommentare bekomme die mir einfach nur weh tun...


vielen lieben dank an den letzten beitrag.. das hat mir sehr gut getan.. ich habe mich über deinen beitrag gefreut.

22.01.2014 20:31 • #6


Rüdi


5
1
Hallo Kleeblättchen,

sei einfach Ehrlich... zu Dir und zu den anderen. Wird schwer. Aber das wäre für mich ein richtiger weg.

Liebe Grüße Rüdi

22.01.2014 20:52 • #7


peppina


Hi Kleeblättchen!
versuche die Beiträg, die dir nicht gut tun, aussen vor zu lassen..

kann es sein, dass dein Freund nur so bemüht ist, weil er irgendwie spürt, dass du nicht ganz bei ihn bist..
und wenn er nach 2 jahren nicht wusste, ob er dich noch liebt? oder überhaupt liebt? puh..

es tut mir echt leid für dich alles!

22.01.2014 21:40 • x 1 #8


Kleeblättchen


7
1
vielen dank für die lieben worte peppina und stern00...

mir geht es einfach so schlecht, ich bin so verzweifelt und wenn hier dann manche menschen so verletzende dinge schreiben tut mir das so sehr weh

23.01.2014 00:06 • #9


jonasj


116
2
17
Hei Kleeblättchen,

manche "Gastbeiträge" kann man echt in die Tonne werfen.
Peppis Denkanstöße scheinen mir auch am naheliegendsten...
Mach Dir keine zu großen Vorwürfe, wenn er Dich denn tatsächlich am ausgestreckten Arm verhungern hat verhungern lassen.
Kann ja nicht angehen, dass er sich erst um Dich bemüht, wenn er merkt, dass er Dich verlieren kann/wird...

23.01.2014 01:16 • x 1 #10


peppina


hey Kleeblättchen!
dieses Forum ist eine gute Probe für das Leben: da erfährt man ja auch negatives. und hier kannst du das gut üben, da wegzusehen.
schau, es sind fremde Menschen, die Berechtigung auf ihre Meinung haben..

die Situation scheint dich aufzufressen!

wie klappt das denn überhaupt? wie gehst du durch den Tag?

23.01.2014 10:24 • x 1 #11


Kleeblättchen


7
1
wie ich durch den Tag gehe?

das kann ich dir gar nicht sagen... am ende des tages bin ich nur jedes mal erleichtert, dass ich auch diesen wieder irgendwie hinter mich gebracht habe.
ich habe bzw halte eigentlich sehr viel von ehrlichkeit und treue deshalb bin ich auch von mir selbst so erschüttert, weil ich mir immer "sicher" war dass ich soetwas niemals machen würde...
ich hatte es nicht vor,... habe es nicht darauf angelegt.. aber ich habe es zugelassen

ich brauche endlich wieder frieden in meinem herzen sonst gehe ich kaputt... aber es erscheint mir alles so aussichtslos da ich mir selbst niemals mehr verzeihen könnte...

ich fühle mich so hilflos... habe keine kraft und keinen lebenswillen mehr ....

23.01.2014 13:54 • #12


peppina


Konntest du denn immer gut für dich sorgen?

mir scheint so, als wolltest du perfekt sein?

23.01.2014 14:01 • x 1 #13


Kleeblättchen


7
1
.. ich glaube das kannst du... peppina...
oder nennt man es intuition oder menschenkenntnis?

ich weiß auch nicht recht...
ich denke dass ich auf gewisse art und weiße noch nie wirklich gespührt habe welche bedürfnisse ich wirklich habe.. mich deshalb auch so zerissen fühle weil ich nicht fühlen kann was gut für mich ist...
ich mache mir schon sehr lange ganz viele gedanken über mich selbst..
aber ich drehe mich im kreis und komme irgendwie nicht weiter...
frage mich weshalb ich so (geworden) bin...
ob es vlt irgendwelche ursachen hat die ich erarbeiten muss bzw erst einmal herausfinden muss...
ach.. ich weiß gar nichts.. ich weiß nicht was falsch mit mir läuft..
ich weo
iß nur dass es mir sehr schlecht geht und ich bald nicht mehr kann...

bin eigentlich ein sehr offener und freundlicher mensch.. aber momentan zieh ich mich immer mehr zurück...

schleppe mich täglich auf die arbeit (Praxissemester)
und hoffe dass ich endlich aufwache von diesem alptraum...

ich fühle mich schlecht und dreckig.. erbärmlich.. diese schuld.. sie wird mich mein leben lang begleiten...

23.01.2014 14:12 • #14


Kleeblättchen


7
1
ja... perfekt will ich sein.. immer.. in fast allen bereichen meines lebens.. aber ich habe versagt...
ich will immer ein schönes leben haben..
freund, heiraten, kinder, einen guten job, gut aussehen...

ich bin eigentlich ganz und gar nicht oberflächlich.. vor allem was andere menschen betrifft... mir ist egal wieviel sie verdienen wie sie aussehen usw.. bin sehr verständisvoll einfühlsam usw..
aber mit mir selbst bin ich streng.. habe meine einstellungen.. möchte nicht versagen.. möchte immer gut vor anderen da stehen..
ich weiß.. das ist sehr peinlich...
aber ich bin einfach so ehrlich und gebe das jetzt zu...

23.01.2014 14:16 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag