5

Sie hat nur noch freundschaftliche Gefühle

tkfreund263

3
1
1
Nach 14 Jahren Ehe und 16 Jahren Beziehung hat mir meine Frau klar gemacht, dass sie nur noch freundschaftliche Gefühle für mich empfindet. Mich hat dies mit voller Wucht getroffen und mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Wir haben erst zusammen eine Wohnung gekauft und haben zwei Kinder. Meine Frau hat mir klar und deutlich gesagt, dass sie mir nicht versprechen kann, ob das jemals wieder etwas wird. Ausziehen möchte sie auch nicht, da dann unser System (Arbeit, Schule..) zusammenbrechen würde. Ich liebe meine Frau immer noch so sehr und es tut mir jeden Tag aufs neue weh, dass sie mir aus dem Weg geht, nur noch auf der Couch schläft... Bin nur noch am heulen und weiß nicht mehr ein und aus, da ich das ganze immer noch nicht begreifen kann und mich noch so sehr an meine Frau klammere. Es gab Tage, da hatte ich wieder Hoffnung, da wir uns normal unterhalten konnten. Dann wenn sie mir aus dem Weg geht und auf der Couch schläft, zerreißt es mich wieder innerlich. Ich benötige dringend Hilfe, da ich so fertig bin und nicht mehr weiter weiß...

06.09.2014 00:07 • x 1 #1


NoOne


52
1
27
Hi,

Das tut mir wirklich leid für dich, ich weiß wie du dich fühlst, ich erleide aktuell das gleiche (4 Monate her), auch wenn unsere Ehe nicht so alt ist wie die eure und keine Kinder im Spiel sind.
Viele werden eine Kontaktsperre vorschlagen und ich muss mittlerweile sagen, es ist wahr. Dieses hin und her in deinem Kopf, manchmal hoffend, denn sie hat dich ja nett angeschaut, manchmal tot traurig, das ist nicht gut für dich! Du rennst ihr hinterher, willst für die Ehe kämpfen, alles versuchen - doch sie (aktuell) nicht.

Ihre Aussage, dass sie dir nicht versprechen kann, ob das wieder wird, kenne ich auch. Meine hat einen klaren Strich gezogen und ist ausgezogen. Auch ich würde aktuell noch alles für meine Frau machen, aber das ist der Fehler - sie möchte gehen, du kannst sie (leider) nicht zwingen. Dieser blöde Spruch, dass sie selbst zurückkommen muss, ist wahr! Zurückkommen bedeutet aber auch, dass jemand gegangen ist. Emotional ist sie gegangen und sie hat ihre Entscheidung mit Sicherheit nicht kurzfristig getroffen, sie hat sich schon viel früher von dir getrennt.

Ich weiß, du willst sie nicht verlieren, willst nicht noch mehr Konfliktpotential aufbauen, aber sie geht den für sie netten Weg. Sie will nicht mehr und ich bin der Meinung, SIE (nicht du!) muss (temporär) ausziehen (z.B. Ferienwohnung). Mit Sicherheit wirst du nun beim Lesen sagen: Nein, das will ich nicht, die Kinder usw.. - ich bin da eigentlich deiner Meinung - Kinder haben meiner Meinung nach Vorrang, aber man muss ja keinen Rosenkrieg anzetteln, sondern nur Entschieden auftreten.
Du musst dir die Fragen stellen, die relevant sind:
Warum sollte es plötzlich wieder besser werden, warum sollte sie plötzlich wieder Gefühle haben? Weil du ja so nett bist, weil sie sieht, dass es ja doch funktioniert ?- die Erkenntnisse hatte sie, bevor sie es dir gesagt hat, als sie noch überlegte. - Nochmal ganz deutlich, ich weiß, du willst kämpfen, aber manchmal bedeutet dies auch Freirraum geben. Es gibt einen Unterschied zwischen entschieden auftreten und Rosenkrieg - Das eine bedeutet nicht das andere. Mach' nichts, was einer zukunftigen Reunion im Wege steht, aber mach auch deinen Standpunkt deutlich. Mit meiner aktuellen Erfahrung würde ich nun an deiner Stelle sagen:

"Frau, werde dir über deine Gefühle klar, wir sind kein gutes Vorbild für unsere wunderbaren Kinder, du willst nicht ausziehen, dennoch such' dir bitte eine Ferienwohnung. Dort kannst du dir klar werden, was du in deinem Leben willst und ob du eine gemeinsame Zukunft mit mir und den Kindern haben willst. Das System (Arbeit, Schule) wird anders, ja wahrscheinlich schlechter funktionieren, aber es wird gehen."

Gruß und dies ist nur meine Meinung - deine ist die viel wichtigere und bessere Meinung - denn es ist dein Leben
NoOne

06.09.2014 11:03 • x 3 #2



Sie hat nur noch freundschaftliche Gefühle

x 3


tkfreund263


3
1
1
Hallo, vielen Dank für die ehrlichen Worte.
Wie ich ja schon geschrieben hatte, habe ich bereits meine Frau gebeten zu gehen, dass sie aber nicht möchte, sondern einfach nur so weiter machen wie bisher. Nur dass eben ausgesprochen wurde, dass nur noch freundschaftliche Gefühle da sind. Damit soll ich dann leben. In den letzten Wochen hatte ich soviel Zeit um über mich nachzudenken und über die Dinge die zu der jetzigen Situation geführt haben. Da ich durch diese Situation wachgerüttelt worden bin, arbeite ich ernsthaft an mir. Das habe ich auch mehrfach meiner Frau klargemacht, dass ich nicht einfach weiterleben möchte wie bisher, sondern ernsthaft etwas ändern möchte. Dann kommen Antworten wie "ich möchte nicht unter Druck gesetzt werden" und "das braucht jetzt Zeit"
Das heißt für mich, ich quäle mich jeden Tag, Wochen, Monate ? bis dann vielleicht eine Entscheidung fällt. Nur für meine Frau ist dies beschlossene Sache. Sie duldet keine "nervenden" Gespräche mehr , die ich suche. Ich habe die Situation jetzt so zu akzeptieren, wie sie ist und laufe jetzt so nebenbei mit.
Und dies verleitet jeden Tag zum Grübeln und reißt einen wieder und wieder zu Boden...

06.09.2014 17:20 • #3


Kiki 82


31
1
3
Lies mal ex zurück gewinnen

06.09.2014 18:14 • x 1 #4


tkfreund263


3
1
1
Ich hätte dies früher lesen sollen - wie es scheint habe ich alles was man nur falsch machen kann, falsch gemacht

06.09.2014 21:38 • #5


Xanadu


Hallo Tkfreund263,
mach Dich nicht damit verrückt, daß nur Du der Schuldige bist, es gehören immer Zwei dazu.

07.10.2014 20:09 • #6