2

Sie hat ständig schlechte Laune und Stimmungsschwankung

Profiverlieber

Moin,
seit drei Monaten bin ich mit meiner Freundin zusammen. Wir arbeiten gemeinsam im Projektmanagement, befristet dieses Jahr 2014 noch. Anfangs lief alles recht releaxed an. Sie war stark an mir interessiert, Feuer und Flamme. Ich habe mich sehr in sie verliebt. Ich bin 32 Jahre alt, sie 27 Jahre.

Als ich sie im Sommer kennengelernt habe, war alles leicht, unbeschwert und fröhlich. Der Job wurde härter, für mich kein Problem, für sie eine große Belastung glaube ich. Sie hat ein zeitintensives Hobby, Triathlon, auch nicht gerade billig. Ihre Eltern finanzieren ihr das ganze und sie wohnt in einer Wohnung, die den Eltern gehört. Insgesamt scheint sie mental sehr gefangen und unzufrieden. Raus kommt sie aus dieser Abhängigkeit nicht, sie ist dort schon seit Geburt drinnen.

Oft merke ich, sie belastet etwas, sie weiß selbst, sie kann über Probleme nicht reden. Ich muss dann bohren und das nervt mich und sie auch, ansonsten ist der gesamte Tag und Abend durchtrieben, bevor wir das Problem nicht geklärt haben.

Sie hat in den letzten Wochen dermaßen an Stimmungsschwankungen "gewonnen", hat täglich andere Launen. In der Firma merke ich das auch, mal küsst sie mich intensiv, mal stößt sie mich fast schon weg, mal so mal so. Dauerhaft hab ich darauf keine Lust. Spreche ich sie darauf an, gibt sie nur zu verstehen "das wusstest du doch vorher, dass ich viel um die Ohren habe".

Ich habe auch Stress, aber ich lasse den nicht an ihr aus, umgekehrt scheint das der Fall. Ich höre bei ihr auch selten bis nie ein "wir" heraus, immer nur ein "Ich mache dies und jenes", am Wochenende entspannt sie meistens mit ein paar Freunden auf dem Rennrad, stundenlang. Das ist kein Thema, aber ich komme neuerdings auch immer seltener in der Wochenendplanung vor und auch das stört mich massiv.

Phasenweise komme ich auch nicht mehr an sie heran, kann mit ihr über Probleme nicht reden und habe manchmal das Gefühl, sie ist so mies drauf, dass ich das an der Körperhaltung erkenne. Ich helfe gern, aber sie lässt sich nicht helfen, und ich weiß nicht, was ich tun soll, denn ich hab das Gefühl, ich hab mittlerweile ein trotziges Kind an meiner Seite, so fühlt sich das an.

08.01.2014 21:24 • #1


Hannoveraner40


1008
10
559
Hallo Profiverlieber,

das hört sich an wie meine letzte Beziehung. Du liebst aber wirst nicht geliebt, jedenfalls nicht so, dass die Gefühle die sie dir entgegenbringt für dich dauerhaft so einzuschätzen sind dass du entspannt sein kannst.

Nur ein Tip: Ziehe dich zurück. Mache dein Ding, lebe deine Leben und überlege dir ob du das wirklich willst.

Bei mir war es so: Die Stimmungsschwankungen, das wegstossen, ranholen, wieder wegstossen wurde immer schlimmer. Ich habs am Anfang erklärt mir ihren Problemen auf der Arbeit, aber irgendwann gehen dir die Erklärungen aus. Dann hast du viel investiert an Gefühlen und wenn du nicht mehr kannst kommt der große Knall.

Also, mein Ratschlag der meine persönliche Meinung ist: Lass den großen Knall jetzt kommen. Meine Ex war dann auf einmal gesprächsbereit und wollte an sich arbeiten...viel zu spät wenn man den Kummer darüber 2 Jahre in sich reingefressen hat. Mach es jetzt, rede Klartext und sage dass du dir eine Beziehung anders vorstellst. Vielleicht merkt sie was sie an dir hat, vielleicht nicht. Aber Fakt ist: Irgendwann passiert es eh.

Alles Gute für dich.

08.01.2014 23:54 • #2



Sie hat ständig schlechte Laune und Stimmungsschwankung

x 3


Alena-52


Zitat von Profiverlieber:
Sie hat ein zeitintensives Hobby, Triathlon, auch nicht gerade billig.

Ihre Eltern finanzieren ihr das ganze und sie wohnt in einer Wohnung, die den Eltern gehört. Insgesamt scheint sie mental sehr gefangen und unzufrieden. Raus kommt sie aus dieser Abhängigkeit nicht, sie ist dort schon seit Geburt drinnen.

Ich höre bei ihr auch selten bis nie ein "wir" heraus, immer nur ein "Ich mache dies und jenes", am Wochenende entspannt sie meistens mit ein paar Freunden auf dem Rennrad, stundenlang. Das ist kein Thema, aber ich komme neuerdings auch immer seltener in der Wochenendplanung vor und auch das stört mich massiv.

Phasenweise komme ich auch nicht mehr an sie heran, kann mit ihr über Probleme nicht reden und habe manchmal das Gefühl, sie ist so mies drauf, dass ich das an der Körperhaltung erkenne. Ich helfe gern, aber sie lässt sich nicht helfen, und ich weiß nicht, was ich tun soll, denn ich hab das Gefühl, ich hab mittlerweile ein trotziges Kind an meiner Seite, so fühlt sich das an.
hallo profilverliebter

sie hört sich nach einem verwöhntem und egoistischen kind an, das alles bekommt, was es will und was ihm spass macht.
die unabhängigkeit und abnabelung von ihren eltern ist notwendig, damit sie sich ohne "schuld und verpflichtung" fühlen kann.
diesen inneren stress bekommst du wahrscheinlich zu spüren. meiner einschätzung nach wirst du es recht schwer haben neben ihr zu leben, denn beziehungmäßig fehlt ihr so einiges.
was hält dich bei ihr ?

09.01.2014 00:22 • #3


MannmitBekannte.


3747
1
888
@Alena52, Eltern und Gesamtsituation hat sie länger. Da sehe ich keine Erklärung enthalten.

@Profi..., ihre Texte machen nicht den Eindruck von Wahrhaftigkeit. Mehr was wie leidliche Gründe gesucht und aber auch nichts gefunden von dem was Ambach ist.

Wie sieht ihr Partnerverbrauch aus?

Sie kommt als auf einem nach Atem lechzenden Langlauf rüber, in dem Run sind männliche Beziehungsmenschen mal ein Hit und erfüllen nie. Zügige Entwertung von ihr aus was wie einem unstillbaren Urthema, als ob Partner was wie zu besteigende Gipfel für Bergsteiger sind. Danach geht's ins Tal.

Da läuft ein Film ab. Du selbst hast dabei keine Handlungen wirklich beeinflussende Rolle. Die wechselt ihren Input nicht wie annehmbar, gibt auf die Dauer mehr und mehr von ihrem im Leben fälschlich eingeprägten Auah ab und das führt zu eigenen Schmerzen.

Die bekommt nie die Luft zu einem freien Atem, da kann die rennen was sie will. Du merkst das in sich kommend verdichtenden Baffsituationen, da bleibt der eigene Atem einfach mal weg.

Die Beziehung ist nicht gewinnbar, die Annahme eines vollen Menschen in der Partnerin nett und falsch. Der Schlag weg in ihr überträgt sich noch, haut bei mangelnder Vorbereitung selbst um.

Die Botschaft von Hannoveraner40 Lass den großen Knall jetzt kommen hat selbst im Fall meiner völligen Fehleinschätzung was für sich.

Die Frau kommt in sich nicht an, auf einer Beziehungsebene der perfekte Mismatch.

Möge alles falsch sein

09.01.2014 01:22 • #4


Alena-52


Zitat von MannmitBekannter:
@Alena52, Eltern und Gesamtsituation hat sie länger. Da sehe ich keine Erklärung enthalten.
@MmB
die erklärung ist, dass er darauf keinen einfluss hat, es ist ihre geschichte.
er ist aber frei zu entscheiden ob er das mitmachen will und kann ...

PS: meine frage war auch, was ihn bei ihr hält ?

09.01.2014 01:36 • x 1 #5


MannmitBekannte.


3747
1
888
Alena52 ja scheinbar oder formal sicher Eigener Mensch, eigene Entscheidung

Getroffen wird die anstehende Entscheidung gegen sie bzw. deren Probelauf nicht zeitig, dafür ist die normal wechselbare Information über die Frau zu perfekt. Das wird eine Granate sein, in wesentlichen Kriterien weit oben weit

Die Information über sie ist unvollständig bzw. wird erst in der Zeit und auch nur in Teilen sichtbar. Da wartet unser Profi ab und aus der schönen Frau entpackt sich eine Welt seiner Verzweiflung, sie selbst bleibt wie sie ist und merkt nichts. Er versumpft in der gestellten Unverständigkeit, geht mit normaler Verarbeitung auf nicht verstehbare Frau drauf. Das gibt Hirnkrätze ohne Ende

Die Beziehung ist über die Zeit nicht darstellbar, gibt bei Profi noch mehr von einem Klatschengefühl und das ist aus der fehlenden Logik ihrer Texte zwingend.

09.01.2014 02:13 • x 1 #6


Alena-52


Zitat von MannmitBekannter:
Die Beziehung ist über die Zeit nicht darstellbar, gibt bei Profi noch mehr von einem Klatschengefühl und das ist aus der fehlenden Logik ihrer Texte zwingend.
@MmB

yes !

09.01.2014 19:08 • #7


2tePerspektive


223
76
Zitat von Profiverlieber:
Spreche ich sie darauf an, gibt sie nur zu verstehen "das wusstest du doch vorher, dass ich viel um die Ohren habe".

na wenigstens sagt sie dir doch direkt was du zu erwarten hast: sie wird sich für dich nicht verbiegen. ihre gesamte abhängigkeitssituation von den eltern und die kompensation über ihren sport ist ja sicher bereits von anfang an so gewesen, wird so bleiben, darf auch so bleiben. für dich selbst bleibt schlichtweg abzuschätzen ob du die energie und den willen mitbringst wieder mehr unabhängigkeit zu leben.

ich weiss nicht ob dus bemerkt hast, aber durch dein gejammere bist du ein stück näher an die nervenden dinge gerückt. die dinge, die sie durch sport kompensieren muss. solltest wieder auf die andere seite.

09.01.2014 20:22 • #8


profiverllieber


Was mich bei ihr gehalten hat, war irgend eine innere fast schon magische Anziehungskraft, totale verliebtheit. Ist immernoch da, aber dieser Egoismus und diese Stimmungen machen mich kaputt, so dass die Beziehung, ich will dieses Konstrukt fast mehr Affäre nennen, zu Ende ist. Derzeit leide ich wie ein Hund aber ich weiss, dass ich sonst andernfalls ständig leiden würde und dann lieber begrenzt leiden.


Sie hat einen Affärenverbrauch vor mir gehabt, den man schon als bedenklich einschätzen konnte. Keine Ahnung wofür sie überhaupt einen Mann will, mit dem sie in ihrer Freizeit nichts anfängt ausser S.. Sowas nenne ich dann auch Affäre und nicht Beziehung

10.01.2014 10:36 • #9


DieterRoristen


Du bist sehr wahrscheinlich an eine Borderline-Patientin oder eine Dame mit einer anderen, ICD-10-klassifizierten Persönlichkeitsstörung, geraten. Das Auf und Ab der Gefühle wechselt schneller, als du schauen kannst? Du wirst erst glorifiziert und dann abgewertet, erlebst dies im weiteren Verlauf auch bei anderen Personen, die ihrer Wertung unterliegen? Abwechselnd zieht sie dich heran und stößt dich weg, so schnell, dass du das Gefühl von Wechselduschen bekommst? Du bestaunst ihre widersprüchlichen Reaktionen auf ein- und denselben Sachverhalt ("gefällt mir/gefällt mir nicht", etc.) zu unterschiedlichen Zeitpunkten? Du stehst manchmal nur noch da und überlegst, ob das, was du gerade siehst, wirklich passiert?

Herzlichen Glückwunsch, du hast den Hauptgewinn. Diese Dame VERBRAUCHT ihre männlichen Mitspieler, labt sich an ihren Vorlieben und ihrer Persönlichkeit, macht sie zu ihrer (eine eigene, komplexe Persönlichkeit hat sie nicht, Stichwort fragmentiertes Ich) und stößt sie dann ab und zieht weiter, wenn sie sich soweit haben abwerten lassen, dass sie sie nicht mehr als Krafttankstelle missbrauchen kann. Sie bringt deinen eigenen Hormonhaushalt durcheinander, lässt dich erst hoch fliegen (totale Verliebtheit, Endorphinausschüttung auf hohem Niveau) und dann sehr tief fallen (Adrenalin, Cortisolausschüttung) - diese Gefühlszustände haben einen Effekt auf dich. Egal, wie fest du im Leben stehst - du wirst irgendwann ein Abhängigkeitsgefühl entdecken oder aber dich umdrehen und gehen, wenn der Schatten, über den du springen musst, zu lang geworden ist, um drüberzuspringen.

Viele Grüße, komm weg da!

14.10.2016 13:32 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag