67

Sie ist schwanger von einem anderen - wie verhalten?

Wich92

Wich92

12
1
Hallo Leute,
Es geht darum ich war mit meiner großen Liebe zusammen . Sie hat sich vor zwei Monaten von mir getrennt weil sie sich erstmal selber finden wollte und viel Stress privat hatte .. In diesen zwei Monaten hatte sie eine Affäre mit einem Mann wodurch sie nun schwanger ist . sie hat mir nun gestanden das sie schwanger ist . Sie möchte mich wieder haben und will das ich das Kind als meins sehe und ich auch der Vater bin . Jetzt ist meine Frage wie und ob ich damit umgehen kann der Vater zu sein ohne es gezeugt zu haben ? Sie ist in der 9. Woche nun . Wie würdet ihr euch verhalten ? Könntet ihr das Kind als euer eigenes sehen ?

26.09.2016 09:31 • #1


Rüde

Rüde


629
568
Ich hätte kein Problem eine Beziehung zu einer alleinerziehenden Mutter einzugehen und würde auch für das Kind da sein. Aber mit dieser Vorgeschichte auf keinen Fall. Sie hat dir gezeigt, dass du maximal zweite Wahl bist und plötzlich möchte sie dich zurück? Lass dich um Gottes Willen nicht als Versorger instrumentalisieren.

26.09.2016 09:35 • x 9 #2



Sie ist schwanger von einem anderen - wie verhalten?

x 3


mafa

mafa


2606
6
2508
Ich glaube das ist ganz allein deine Entscheidung .. du sollltet dich nicht durch Meinungen von anderen hier beeinflussen lassen bei so einer Entscheidung. Schlussendlich musst du ehrlich in dich reinhören und dich fragen ob du es kannst bzw willlst ....

26.09.2016 09:42 • x 3 #3


Grace_99


Als erstes: Das Kind kann nichts für diese Situation. Das heißt, dass Kind hat alle Liebe und Fürsorge verdient, die ein Kind nur bekommen kann.

Ein Kind darf nicht instrumentalisiert werden, niemals.

Dessen solltest du dir vor Augen halten und dich fragen, ob du dir dessen immer bewusst sein wirst und ob du das kannst.

Bei dieser Überlegung lass dich nicht unter Druck setzen oder emotional erpressen.

Alles Gute.

26.09.2016 09:48 • x 2 #4


Guten153Nacht


Ob du da mitmachst oder nicht, kann auf Grund des kurzen Eintrages nicht beurteilt werden Ich kenne Paare, die sich kurz getrennt haben und danach noch viele Jahre glücklich zusammen lebten.
Aber es geht ja um das Kind. Das Kind eines anderen aufzuziehen ist nicht trivial. Informiere Dich mal über das Thema Kuckuckskinder, vor allem, was für Kinder wichtig ist. Und eines steht ganz oben, Kinder wollen ihre Wurzeln kennen, Ehrlichkeit.
Und frag Dich auch, ob du den anderen in Dein Leben integrieren könntest.

26.09.2016 09:59 • x 1 #5


deepdown


327
1
265
Soweit ich rechnen kann war diese "Affäre" ziemlich nahe an ihrem Auszug oder sogar davor.

Zitat:
Sie möchte mich wieder haben und will das ich das Kind als meins sehe und ich auch der Vater bin .

Meint sie das in finanzieller Hinsicht? Also auf diesen Deal würde ich keinesfalls eingehen. Also ich gebe Rüde da Recht- lass Dich in keinem Fall dafür einspannen.

Zitat:
Sie hat sich vor zwei Monaten von mir getrennt weil sie sich erstmal selber finden wollte und viel Stress privat hatte

Bist Du Dir da sicher?

Aus meinem ersten Gefühl heraus war es so, dass sie Dich wegen einem anderen verlassen hat- und nun schwanger ist- und der andere von dem Kind nichts wissen will.

26.09.2016 10:13 • x 3 #6


Urmel_

Urmel_


6649
9298
Mal abseits Deiner Emotionen gibt es aber auch eine Dynamik, die zwar weh tut, aber die Du dennoch nicht außer acht lassen solltest.

Zitat:
Sie hat sich vor zwei Monaten von mir getrennt weil sie sich erstmal selber finden wollte und viel Stress privat hatte .. In diesen zwei Monaten hatte sie eine Affäre mit einem Mann wodurch sie nun schwanger ist


Sie hat sich bewusst von Dir getrennt um mit einem anderen Typen Spaß zu haben. Kann man machen, ist kein Verbrechen. Nun bekommt sie kalte Füße, da sie zwar Spaß hatte, aber nun die Realität (Kind) an die Tür klopft. Und ihr fällt nix besseres ein (Lies: sie hat völlig planlos gehandelt), als Dich als verlässlichen Hafen zu reaktivieren, um für das Kind (welches nicht Dein Kind ist) sorgen zu lassen.

Wenn Du da mitspielst, dann wird in wenigen Jahren ein anderer Typ vor der Tür stehen und dann machst Du hier einen Thread "Ich habe mich wie ein echter Vater um ihr Kind gekümmert und dennoch hat sie sich getrennt" auf.

Nicht, weil sie ein schlechter Mensch ist, sondern weil sie durch die Aktion (abschießen, Spaß haben und dann noch so dreist sein, Dich als Provider zurück ins Boot zu holen) zeigt, welchen Stellenwert Du für sie hast. Das läuft zum Teil unterbewusst ab, aber ich kann Dir wirklich nur raten, die Dame die Suppe alleine auslöffeln zu lassen. Du kannst dabei nur verlieren. Wenn sie vor Dir als vollwertiger Mann Respekt hätte, dann wärst Du nicht in der Lage. Und ohne Respekt vor Deinen Gefühlen ist Dein derzeit Dir zugedachter Platz nicht der, einer heißen Affäre (Anziehung) sondern der eines verlässlichen Providers (sicherer Hafen). Und wenn sie die Sache geschaukelt hat (in trockenen Tüchern hat), wird die Anziehungskraft eines anderen Mannes wieder ins Spiel kommen. Weil Du bereits jetzt zweite Wahl bist.

Das tut im Moment weh, bietet aber auch so viel Poten., um an Dir selbst zu arbeiten. Und das könnte dazu führen, dass sie den Respekt vor Dir wieder aufbaut. Und das würde dann zu echter Anziehungskraft führen. Und eben nicht zur Anziehungskraft Deines Bankkontos.

26.09.2016 11:04 • x 9 #7


unbel Leberwurs.


7663
1
7466
Wie alt seit ihr?
Wie lange zusammen?
Habt ihr schon zusammen gewohnt?

26.09.2016 11:23 • #8


Katalina


kann alles sein.. kann aber auch ganz anders sein.
die Wege sind manchmal unergründlich.. es sei denn
man ergründet alles rational bis ins letzte I-Tüpfelchen..
wichtig ist doch erstmal das offen miteinander gesprochen wird.
hab erlebt das ein Studienkollege kein Problem damit hatte das
Kind eines anderen großzuziehen..
bin zwar nicht mehr auf dem Laufenden wie es sich entwickelt hat..
anrüchig oder negativ war da gar nichts.
wichtig ist doch das du/ihr miteinander glücklich und gute Eltern sein könnt.
Wünsche in jedem Fall.. wie auch die Entscheidung ausfällt alles Gute für dich und
das Kind das noch nichts von all dem mitkriegt und hoffentlich nie davon einen Schaden nimmt.

26.09.2016 11:31 • #9


Urmel_

Urmel_


6649
9298
Zitat:
kann alles sein.. kann aber auch ganz anders sein.


Naja, Taten>Worte.

Die Dynamik (Trennen, Spaß mit dem anderen Typ haben) spricht Bände und zeigt ohne Interpretationsspielraum, dass ein anderer Mann interessanter war. Kann man mal so als Fakt stehen lassen, oder?

Mir ist schon klar, dass viele Frauen, in einer ähnlichen Lage, dieses Handeln (die Motivation dahinter) unter einem riesen Berg Zuckerwatte "Ich habe Dich immer geliebt....nur in dem Moment, wo der andere Typ so traurig geschaut hat, da hab ich die unsterbliche Liebe kurz vergessen" verstecken möchten.

Schafft sie es nicht und hat der Mann den Überblick, ist ihre Verhandlungsposition extrem bescheiden.

Ich finde, mann darf Frauen durchaus für ihr Handeln zur Verantwortung ziehen. Jetzt, wo Konsequenzen drohen, wird es eng für sie. Tut mir echt leid für alle beteiligten, aber wenn man so bescheuert ist, dann hat man es nicht anders verdient.

26.09.2016 11:48 • x 2 #10


unbel Leberwurs.


7663
1
7466
Noch eine Frage:

Wird sie das Kind auf jeden Fall bekommen?
Ist es von Dir abhängig, ob sie es bekommt?

26.09.2016 11:57 • #11


Wich92

Wich92


12
1
Also ich hab viel mitgelesen .. Das Problem ist ich komme zudem auch noch als Vater in frage zwar eher gering aber ist möglich .. Sie hat sich mit ihm nur getroffen um über mich und sie und die Trennung zu reden und dabei ist es wohl passiert wie sie sagt das übliche halt .. Sie möchte das Kind bekommen mit allen Konsequenzen

26.09.2016 12:00 • #12


Rüde

Rüde


629
568
Mal zu den Fakten Wich:
- sie hat die Beziehung beendet
- sie hat danach umgehend mit einem anderen Mann S. gehabt
- sie ist jetzt schwanger
- ihr beide kommt als Vater in Frage
- sie möchte zu dir zurück

Kind und Beziehung ist in meinen Augen voneinander zu trennen. Warum habt ihr euch getrennt? Die Gründe dafür verschwinden nicht durch ein Kind. Selbst wenn du Vater bist, gibt es erstmal Gründe für die Trennung aufzuarbeiten. Dann das Thema zweite Wahl und 6uelle Anziehung, die empfindet sie offensichtlich nicht für dich wie für andere. Ich würde mich persönlich auch fragen, wieso so schnell ein anderer Typ auftauchen und ihn reinstecken kann. Entweder war der schon länger am Start oder die tolle Frau ist extrem leicht flach zu legen. Beides sind rote Flaggen für eine Beziehung. Lies Urmels Posts, ich weiß gar nicht wie der das immer so gut erklären kann.

Ich finde es übrigens unmöglich, dass einige hier an sein Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem ungeborenen Kind appellieren. Wenn er doch wahrscheinlich noch nicht einmal der Vater ist. Diese Frau wollte ihn nicht mehr, hat Schluss gemacht. Wurde vermutlich von einem anderen geschwängert und will jetzt einen lieben Kerl, der ihr ein sicheres Nest bieten soll. Damit würde sie für ihr verantwortungsloses Handeln erstens belohnt und zweitens auch noch ermuntert es jederzeit wieder so zu tun.

Kläre, wer Vater ist. Durch einen Vaterschaftstest, nicht durch ihren Kalender. Wenn du Vater bist, unterzeichnest du hoffentlich eine Vaterschaftsanerkennung und kommst deinen Pflichten als Vater in allen Belangen nach. Aber wenn nicht, dann lass dir dein Leben nicht durch so eine Sch***pe verbauen.

26.09.2016 12:13 • x 3 #13


deepdown


327
1
265
Zitat:
Sie hat sich mit ihm nur getroffen um über mich und sie und die Trennung zu reden und dabei ist es wohl passiert

Wer ist "ihm"?
Kannte sie ihn schon vorher?
Kennt ihr ihn beide?
Wo ist "er" plötzlich aufgetaucht?

Zitat:
Das Problem ist ich komme zudem auch noch als Vater in frage

Nun, Du wirst ja vielleicht noch wissen wann Du mit ihr den in Frage kommenden GV hattest- wenn Du als Vater in Frage kommst, muss sie ja um diesen Termin herum auch mit dem anderen Mann geschlafen haben. Wer hat denn die "9.Woche" festgestellt? Ein Arzt?
Ich bin kein Arzt, würde aber meinen, dass die eigentliche Befruchtung vor ca. 7 Wochen stattgefunden hat.

Was erzählt sie über den anderen Mann? Weiss er, dass sie schwanger ist?

26.09.2016 12:22 • #14


hansharald


387
1
322
ich stand mal vor der situation, dass meine nicht wusste, ob ich oder ihr ex, mit dem sie fremdgegangen ist, der vater ist.

ich bin geblieben.

ich gebe dir nur einen tip: nimm die beine in die hand und renn so schnell du kannst!

das kann und wird nicht gut enden. ich weiss das aus eigener erfahrung! ich habe zehn jahre meines lebens an sie verschenkt und wurde immer wieder in den Ar. getreten. und jetzt steh ich vor den trümmern meines lebens und darf noch einmal neu anfangen.

26.09.2016 12:32 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag