1

Sie will befreundet bleiben - hat sie noch Gefühle?

Lorne87

5
2
1
Hallo Liebes Forum, Ich schildere euch kurz meine Geschichte. Ich war mit meiner Ex-Freundin 6 Jahre zusammen. Am Anfang war alles schön, so wie immer am Anfang einer Beziehung. Wir haben nie gestritten. Wirklich nie. Eine war mal etwas maulig wegen etwas(zu spät kommen z.B.) aber es wurde nie laut. Im Nachhinein habe ich festgestellt das wir leider auch nie über Probleme gesprochen haben. Und die letzten Monate haben wir eher nebeneinander her gelebt. Wir haben nicht zusammen gewohnt aufgrund von Missverständnissen. Ich dachte sie will noch nciht weil sie es sich nicht leisten kann und sie dachte ich will nicht, weil sie nicht so viel besteuern kann(Hätte mir die Wohnung auch alleine leisten können).

Nun hat sie vor 3 Wochen Schluss gemacht. Die Begründung ist, das sie sich nirgendwo richtig zu Hause gefühlt hat und es bei uns momentan nur so nebenher war. Sie hat nie etwas angesprochen, nur mit ihrer besten Freundin darüber geredet, aber nie deutlich mit mir. Vor drei Tagen haben wir uns bei einer Veranstaltung getroffen und hatten bis dahin keinen Kontakt. Dort hat sie mir erzählt das sie momentan glücklich ist, weil sie sich endlich wieder irgendwo zu Hause fühlt, ihr es gleichzeitig aber schlecht geht, weil sie weiß das es mir Schlecht geht. Alles sie Vor 3 Wochen Schluss gemacht hat, sagte sie noch das sie mich noch liebt, aber es halt momentan nicht passt. Und bei dem zufälligen Treffen sagte sie, dass sie gemerkt hat( in den 2 Wochen) das sie mich nicht mehr liebt. Da ist bei mir alles zusammen gebrochen. Ich hatte gehofft das wir es mit genug Abstand noch mal versuchen könnten und über die Probleme reden, aber das sie nach 2 merkt das sie mich nicht mehr liebt, hat mir alles unter den Füßen weg gezogen.

Ich meine Die Gefühle können doch nicht ganz weg sein? Sie will befreundet bleiben und wir sollen uns regelmäßig treffen. Aber das kann ich nicht. Dann kann ich nicht loslassen. Ich wäre froh wenn wir wieder zu einander finden. Aber wenn die Liebe nach 6 Jahren weg ist, und sie keine Gefühle mehr hat, dann ist da die Hoffnung wohl weg

MFG
Thorben

27.09.2017 15:02 • #1


Paragon

Paragon


126
10
148
Ich würde mal behaupten, dass sie Dich schon eine ganze Zeit vor der Trennung nicht mehr geliebt hat. Ich befürchte Du wirst sie loslassen müssen.

27.09.2017 17:24 • #2



Sie will befreundet bleiben - hat sie noch Gefühle?

x 3


Luto

Luto


5676
1
4335
Zitat von Lorne87:
so wie immer am Anfang einer Beziehung.

och, geht auch anders...
Zitat von Lorne87:
Die Begründung ist, das sie sich nirgendwo richtig zu Hause gefühlt hat

Bei ihr selbst zu Hause konnte sie sich nicht wohlfühlen? weil sie da allein war?
wobei: sehr viele Frauen keine Lust haben auf 6 jahre ohne Zusammenziehen, und dann sich auch nur ab und zu mal sehen, und dann vermutlicher auch mit untertouriger Leidenschaft ...
Zitat von Lorne87:
Dort hat sie mir erzählt das sie momentan glücklich ist, weil sie sich endlich wieder irgendwo zu Hause fühlt,

Das wird voraussichtlich nicht halten, aber sie lebt wahrscheinlich jetzt, mit etwas Trotz, was sie vorher nicht hatte. Das ist aber meistens nur ein Sprungbrett, und dann kommen auch da Probleme ...
Zitat von Lorne87:
Ich meine Die Gefühle können doch nicht ganz weg sein?

warum nicht? das geht notfalls schlagartig...
Zitat von Lorne87:
Sie will befreundet bleiben und wir sollen uns regelmäßig treffen.

Freundschaft geht nicht, vielleicht in 5 Jahren, aber nicht jetzt.
Bei einer totalen Kontaktsperre schaffst Du die Trennung schneller, habe ich persönlich aber nie gemacht.

Zitat von Lorne87:
wenn die Liebe nach 6 Jahren weg ist, und sie keine Gefühle mehr hat, dann ist da die Hoffnung wohl weg

das ist, insbesondere wenn das Gefühl der Frau weg ist, fast ausschließlich so.

Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!

27.09.2017 17:24 • x 1 #3


Lorne87


5
2
1
Was ich mittlerweile weiß ist, das sie eigentlich nur eine Auszeit haben wollte von 2 Wochen, das aber nicht so ausgedrückt hat. Nun Sind ihrerseits gar keine Gefühle mehr da. Nicht mal ein bisschen. Sie sagte selbst das bei der Trennung die Gefühle noch da waren. Ihr ging es auch schlechter als mir. Sie hat 2 Wochen nur geheult. Ich verstehe nicht so ganz, wie da jetzt gar nichts mehr sein kann. Redet sie sich das nur ein?

Wir haben ab und zu Kontakt, der von ihr aus geht. Ich bin dann meist kurz angebunden und beende das Gespräch schnell wieder.
Es kommen immer die Fragen: Wie gehts dir? Was machst du so? Wie war die Arbeit?
Ich mein wie soll es mir schon gehen. Ich antworte meistens nur gut und sage das ich keine Zeit mehr habe.

Sie hat sich auch bei einem Freund ausgekotzt und meinte seit der Trennung mache ich genau das was sie immer wollte.
Ich mache es nciht bewusst, weil ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe was sie immer wollte, weil sie unfähig war mit mir darüber zu sprechen.

01.10.2017 16:03 • #4


Luto

Luto


5676
1
4335
Zitat von Lorne87:
Redet sie sich das nur ein?

Natürlich nicht! Warum sollte sie?
Zitat von Lorne87:
meinte seit der Trennung mache ich genau das was sie immer wollte.

vielleicht, dass Du kaum noch redest?
Hat der Freund das dann Dir erzählt?

Es ist letztendlich auch egal, entweder ist die Liebe bei ihr vorbei, oder sie hat gar keine zu geben, weil sie irre ist.
In beiden Fällen bringt Dir nichts mehr, als den Kontakt zu ihr komplett abzubrechen.

01.10.2017 16:15 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag