1

So was habt Ihr noch nie gelesen, Hilfe!

NewPete

5
1
Hallo, bin neu hier und habe die letzten 2 Tage fast alles gelesen und es hat geholfen. Trotzdem schaffe ich es nicht, von Ihr loszukommen.

Hier meine Geschichte:

Ich bin 47 Jahre alt und habe mich 2002 von meiner 2. Ehefrau, mit der ich 2 Kinder habe getrennt ( das wollten wir beide ).

In meinem ziemlich großen Haus war nun eine Leere, die ich so nicht kannte, da ich seit meinem 18. Geb.-tag immer liiert war. Damals mit mit meiner 1. Ehefrau, die ich für meine 2. Ehefrau ( Jugendliebe ) verlassen habe. Das hat mir auch noch Jahre danach sehr weh getan, Ihr das angetan zu haben, weil ich sie auch noch liebte und mich damals entscheiden musste. Da meine Jugendliebe sofort schwanger wurde, habe ich mich für das Leben mit dem Kind entschieden.

Jedenfalls hatte ich nach dem Auszug meiner Jugendliebe ( sie wollte wieder zu Ihren Eltern 600km weg ) einen Tag später ein Blinddate mit der Schwägerin meines besten Freundes, die gerade Ihren Mann verlassen hatte. Ok, das Haus stand leer, ich mochte sie und wir haben vereinbart, dass sie und Ihre 2 Mädchen ( damals 3 u.5 ) zu mir ziehen, und falls sich irgendetwas entwickeln sollte, sehen wir weiter. Es wurde eine Beziehung.

Obwohl ich sehr lange gebraucht habe, sie zu lieben, war es nach einem knappen Jahr so. Kaum hatte ich mich Ihr ganz verschrieben und ich dachte, das ist meine neue Familie, der erste Schock: ein Makler rief in Ihrer Abw. an und sagte, er hätte eine Wohnung für Frau X. Ich war geschockt und rief sie an. Da sagte sie mir, sie wolle ausziehen, da ich mich zu wenig um sie und Ihre Kinder kümmern würde.

Wir hatten lange Gespräche, es war tatsächlich so und ich änderte mich.
Ca. 1 Jahr später, meine Liebe zu Ihr wurde immer größer, der nächste Schock, sie chattete mit anderen Männern und hatte sich gar verabredet. Wieder lange Gespräche, heulen, sie hat Depressionen, wüsste manchmal nicht, was mit Ihr los wäre und und und .....

Ich habe Ihr verziehen und sie fing an, über Heirat zu sprechen. Ich sagte Ihr von Anfang an, dass ich nach 2 gescheiterten Ehen nicht mehr heiraten wolle. Sie bearbeitete mich immer wieder, brachte das Absicherungsargument, wenn mir was passieren würde, müsste sie aus dem Haus ausziehen, blablabla.

Zu der Zeit bemühte sie sich auch echt toll um mich und ich sagte dann irgendwann ja zur Hochzeit.

In diesen Jahren bis zur Hochzeit war ich immer für all Ihre Probleme da, habe sie unterstützt, wo ich nur konnte, egal ob Alk. Bruder, krebskranke Mutter oder Ihre herzkranken Kinder, eins mit ADS.
Habe sogar Ihre Mutter in den letzten 4 Wochen im Haus aufgenommen, obwohl niemand ahnen konnte, dass es bis zu Ihrem Tod nur 4 Wochen sein würden.

3 Monate nach der Hochzeit, wir fuhren oft alle 4 in Urlaub, meine Kinder, mit denen sie immer Probleme hatte und machte, wenn sie bei mir waren, habe ich fast vernachlässigt, hatte sie email Kontakt mit einem Kellner, aus den letzten Urlauben(wir waren immer im selben Hotel).
Ich war rasend eifersüchtig und wütend, sie beteuerte, das wäre nur eine Flucht vor irgendwas, was sie selbst nicht erklären könnte.
Ok, das war im Sept. 2005, bis WEIHNACHTEN war es wieder einigermaßen harmonisch, als der nächste, bisher heftigste Schock für mich kam. Ich hatte meine Kinder vom 26.12.bis 03.01.2006 und freute mich auf ein schönes Miteinander. Nach dem Essen am 26.12. eröffnete sie mir, dass sie mal raus muss und sagte, sie fliegt morgen in Urlaub nach X, wo wir schon immer Urlaub machten. ICH dachte, ich muss sterben, konnte nicht mehr und habe bis zu Ihrer Rückkehr die Hölle auf Erden mitgemacht, das Weihnachts/Silv. Fest war das Schlimmste in meinem Leben. Ich musste den Kindern gegenüber ( auch Ihren, die im gleichen Alter wie meine sind) gute Mine zum bösen Spiel machen.
Sie beteuerte immer, dass sie mich nie betrogen hätte!

Nach Ihrer Rückkehr, ich brannte vor Sehnsucht ( wie bescheuert kann Mann sein? ), wieder Heulen, lange Gespräche und Versprechen, dass das nie mehr vorkommen wird.

3 Monate später erlitt ich einen schweren Herzinfarkt mit 44 Jahren, habe es aber überlebt. Danach Sommerurlaub, wieder in dem üblichen Hotel, wollte erst nicht dahin, aber egal, dachte ich.

Dort, nach einer Woche fiel mir immer wieder ein Kellner auf, der meine Frau anstarrte. Sie meinte, das bilde ich mir nur ein. Aber ich habe ein Gefühl dafür, leider nicht für andere Dinge.

Wir wollen zusammen in den Pool, da sagt sie, sie müsste noch auf Toilette, ich ging schon vor. Vom Wasser aus sah ich zufällig, wie der Kellner auch auf die T. zuging. Ich aus dem Wasser, gezittert, ging hinterher, er schaute sich zweimal um, sah mich nicht und ging in die Damentoilette. Mir wurde schlecht, bin hinterher und nur eine Kabine besetzt, keine Frau und kein Kellner im Vorraum. Ich lege mch auf den Boden, sehe beide Fußpaare gegenüberstehen, stehe auf und hämmere an die Tür. Endlich ging nach mir endlos erscheinenden Sekunden die Tür auf, da habe ich dem Kellner erst mal eine genockt und habe meine Frau angebrüllt. Sie heulte sofort und sagte, sie könne nichts dafür, er hätte sie in dem Moment, als sie die T. verlassen wollte, in die Kabine zurückgedrängt und wollte nur mit ihr reden.

Was für eine gequirlte schei.. Ich zum Manager, der Kellner flog sofort raus, sie überredete mich auf Knien, nicht vorzeitig abzureisen, sie könne nichts dafür. Ich habe Ihr zwar nicht geglaubt, aber blieb trotzdem.

Leider vergesse ich schnell und freue mich, wenn die Beziehung gut läuft. Das tat sie nach diesem Vorfall irgendwie besser als zuvor, ich habe die vielen Schocks einfach verdrängt.

Nach weiteren knapp zwei Jahren, bis dahin war alles prima, wir haben sogar noch groß angebaut, habe ich Depp Ihr auch noch die Hälfte des Hauses überschrieben. Ist aber nicht das Problem, alleine hätte ich es nicht halten können.

Ende 2009, bis dahin passierte ehemäßig leider nicht mehr fiel, habe ich Ersatzbefriedigung gesucht, aber nur in Form von P. im Internet. Ich habe sie nie betrogen, obwohl ich dazu oft die Möglichkeit gehabt hätte.
Manchmal haben wir das auch zusammen angeschaut. Einmal zeigte ich Ihr Seiten, wo ich dachte, hey, das sieht ja echt nach P. aus ( dafür habe ich absolut Null Verständnis und verurteile es ), sie reagierte total neutral.

Als ich zum Besuchswochenende bei meinen Kindern war, klingelte mein Handy, der nächste absolut dicke Hammer: Ihr Exmann rief von unserem Telefon aus an und teilte mir mit, dass mein Laptop von der Polizei beschlagnahmt wurde und ich mir mal über mein Verhalten Gedanken machen sollte, meine Frau wäre jedenfalls für mich nicht zu sprechen. Sie hatte die Polizei gerufen, weil sie Angst um Ihre Mädchen hatte ( da war mir das erste Mal so richtig klar, sie ist krank ) . Ich bin fast in Ohnmacht gefallen, dachte, ich wäre in einem bösen Albtraum.

Nach zwei Monaten endlich die Rückgabe des Laptops, keinerlei Funde. Erst da hat sie mir geglaubt und das letzte Jahr haben wir uns wieder zusammengerauft, bis vor 4 Monaten, als ich merkte, ich kann es Ihr nicht recht machen. Sie meckerte an allem rum, mal rieche ich nach Rauch (sie ist NR, ich schon beim Kennenlernen Raucher) mal bin ich nicht rasiert, mal passt das Aftershave nicht, mal geht es Ihr nicht gut, das Messer darf nicht in die Spülmaschine und und und. Da fing ich endlich an, mich abends mit meinem Freund zu verabreden, der eine WE Beziehung führt, wir haben all das gemacht, was Männer gerne machen: DVDs, Kochen, Billard, Zocken, aber nie andere Frauen.

Vorher war ich immer für die Familie da, habe gekocht, eingekauft, sauber gemacht, aufgeräumt, Gartenarbeit, Holz gehackt und und und.
Jetzt, wo ich auch mal an mich gedacht habe, hat sie dann nach 2 Monaten, in denen ich unter der Woche 2-3 Mal unterwegs war, oft haben wir auch bei uns gekocht, wenn sie zum Training war, um ein Gespräch gebeten. Darauf habe ich eigentlich gewartet, weil ich mir nach dem Laptop Vorfall vorgenommen habe, beim nächsten Vorfall, werde ich mich trennen.

Und wir sprachen über uns und beschlossen, dass wir uns trennen. Im ersten Moment war ich total erleichtert, wir haben alles geklärt, ruhig und sachlich, ich habe ihr das ganze EG überlassen und bin ins OG gezogen. Ich habe absolute Rücksicht auf die Kinder mit Ihr vereinbart und auch eingehalten, anfangs haben wir sogar noch zusammen gegessen, die Kinder kommen auch gelegentlich zu mir nach oben, jetzt waren meine Kinder wieder über Weihnachten da, da haben die 4 zusammen gespielt.
Sie hat seit 2 Monaten, die wir ja jetzt getrennt sind, viele Chatkontakte, das mir anfangs nichts ausmachte. Jetzt war sie über Silvester, nachdem sie ein Essen am 30.12. mit einem Da... hatte, bis heute weg. Und das ist mein eigentliches Problem:

Ich liebe sie einfach von ganzem Herzen, obwohl sie mir all die Dinge angetan hat und es tut einfach saumäßig weh, sich vorzustellen, dass sie jetzt gerade mit einem anderen *beep*. Ich will sie gar nicht mehr, aber trotzdem komme ich nicht los von Ihr!

Was kann ich tun, damit fertig zu werden?
Bin ich ein zu gutmütiger Trottel?

Da unser Haus riesengroß ist, wollen wir zunächst beide hier wohnen bleiben, obwohl ich wenigstens vor der Überschreibung einen Notarvertrag mit ihr geschlossen habe, dass sie im Falle einer Trennung ausziehen muss.

Im Moment wohne ich im OG in einer abgeschlossenen Wohnung, sie im EG, da hier die Kinderzimmer sind.

Über viele Reaktionen und Hilfen würde ich mich sehr freuen!

02.01.2011 17:14 • #1


Maggy


Hi,

wow, dass muss ich erstmal setzen lassen und darüber nachdenken.

Hier jetzt schnell antworten möchte ich nicht. Melde mich nochmal .... jedenfalls kann ich jetzt schon sagen > feste Umarmung!

02.01.2011 17:35 • #2



So was habt Ihr noch nie gelesen, Hilfe!

x 3


NewPete


5
1
Danke ... maggy !

02.01.2011 18:07 • #3


Honey1993


4
1
lieber newpete,

Es gibt ein sprichwort: lieber ein Ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende!

Damit meine ich, dass diese frau dir weiterhin wehtun wird und anstatt das du dein leben lang wegen ihr leidest, beende es lieber jetzt.

Es wird sehr wehtun am anfang aber du weißt das der schmerz irgendwann vergeht und du im leben nie wieder leiden wirst wegen ihr.
Ich hoffe du weißt was ich dir damit sagen will! Du bist ein ganz netter mensch und lieber mensch, du brauchst jemanden der dich schätzt und überalles liebt und nicht eine die dich betrügt!

Was passiert ist tut mir soooo leid, aber du wirst es schaffen da bin ich mir sicher.

Ich wünsche dir noch sehr viel glück und eine frau die dich respektiert und liebt

02.01.2011 19:18 • #4


Kerstin


4
Hallo Pete!

Du hast recht, so was hab ich noch nie gelesen. Deine Geschichte erinnert mich aber an eine Beziehung, die vor Jahren geführt habe. Mein damaliger Freund war Anfang 40 und ich weiß nicht vielleicht hatte er Angst alt zu werden, auf jeden Fall hat er mich über ein halbes Jahr mit meinem Wissen mit einer 16 Jährigen betrogen.

Ich wußte es und hab es mir gefallen lassen. Ich hab all die Demütigungen und Lügen ertragen, obwohl mir all meine Freunde und Familie gesagt hat, ich solle ihn in die Wüste schicken und vergessen.

Mein Verstand sagte mir, daß sie recht haben, aber ich hab es einfach nicht geschafft.Ich konnte es nicht und hab mir die ganze Zeit vorgemacht, ich müßte nur Geduld haben und Krisen gäbe es in jeder Beziehung, und und und ...

Ich mußte selbst an den Punkt kommen zu entscheiden: Bis hierher und nicht weiter.Es hat lange genug gedauert, aber dann war ich so weit, die Sache von mir aus zu beenden.Und das war gut, auch wenn es sehr wehgetan hat.Ich wollte mit diesem Mann mein Leben verbringen.Aber neben dem Schmerz war da auch Erleichterung.Erleichterung daß die Demütigungen, Lügen und Verletzungen endlich zu Ende waren.Ich konnte wieder in den Spiegel schauen, ohne mich fragen zu müssen, warum ich mir das antun lasse.

Deshalb gebe ich dir keinen Rat was du tun sollst. Ich glaube dein Verstand weiß das sehr wohl.Aber an den Punkt es durchzuziehen, die Entscheidung dafür zu treffen mußt du selbst kommen. Und dir dann evtl. nicht nur hier, sondern auch professionelle Hilfe zu suchen.

Es ist sehr schwer und kostet viel Kraft und Leid, aber so bist du ja offensichtlich auch nicht glücklich. Wenn ich aus meiner Beziehung damals etwas gelernt habe,dann daß es immer zwei gibt. Einen, der einem etwas antut und einen, der es sich antun läßt.

Ich wünsche dir bei deiner Entscheidung jedenfalls viel Kraft. Und vergiß nicht, du bist nicht allein in deinem Kummer. Gerade hier im Forum sind viele, die unglücklich sind und denen es ähnlich geht.
Sei umarmt!

02.01.2011 19:29 • #5


Mariechen


Hallo,

habe deine Geschichte erstamal gelesen und dann wieder ausgemacht, überlegt und mich dann doch entschieden zu antworten. Was ich als erstes zu sagen habe wird dir nicht gefallen.

Nun bist du mal in der Situation wie deine 1. Frau mit all den negativen Gefühlen und diesem Warum! Ich sag das so, da es alles mal trifft, der der beim ersten Mal auf der Siegerseite steht ist auch mal der Verlierer.

Ich bin so hart, da ich das meinem Ex auch mal wünsche. Okay, bei dir das ist Schnee von gestern und bei mir ist es erst 4 Monate her.

Doch nun zu deinem jetztigen Problem, einige Passagen hören sich wie meine Geschichte an, nur nicht ganz so grass. Er hat mir geschworen mich während der Beziehung nicht betrogen zu haben und ich glaub ihm, da es sich für mich so besser anfühlt! Die Polizei hat er mir auch noch nicht auf den Hals gehetzt! Aber ich war hier diejenige die nur ausgenutzt und benutzt wurde und dann wurde die Flatter gemacht. Auch wenn es hart und schwer ist, du mußt den Absprung schaffen, wenn es schon an Sachen wie Rasierwasser ... ( war hier auch ähnlich ) liegt, hat das Ganze sowieso keinen Sinn mehr. Es wird nicht mehr der Mensch sondern nur noch Äußerlickeiten bewertet.

Und hat sie dich überhaupt verdient. Sie will nur nehmen und du sollst geben, so geht das auf Dauer nicht (eigene Erfahrung). Das Wichtigste ist jedoch, dass du aus dem Haus ausziehst. Es ist für mich schon schlimm genug dass er in meinem Haus in jeder Ecke war, überall meinte ich ihn am Anfang zu sehen und zu riechen, doch du siehst sie ja noch täglich. So kannst du nie abschließen und die Eifersucht wird dich auffressen. Ich denke "aus den Augen dann auch vielleicht irgendwann aus dem Sinn". Wir haben es nicht nötig uns von anderen nur gebrauchen und ausnutzen zu lassen. Das muss man sich tätglich sagen um zu überleben, nicht verrückt zu werden. Auch solltest du dich dann "nur" wegen der Einsamkeit nicht sofort wieder in die nächste Beziehung stürzen.

Du solltest dir die Zeit nehmen zu überlegen was du in Zukunft möchtest und was nicht. Dies ist ein langer, harter Weg zumal wenn man den Verlassen hat wirklich geliebt hat. Wie gesagt, nach 4 Monaten beherrscht er immer noch mein komplettes Leben. Meine Gedanken drehen sich fast nur um ihn, doch ich hoffe dass auch für uns Verlassene wieder bessere Zeiten kommen und irgendwann jemand kommt, der unsere Liebe wert ist und nicht nur nimmt, sonder uns auch was gibt.
In diesem Sinne ... viel Kraft für den schweren, steinigen Weg.

LG Mariechen

02.01.2011 20:00 • x 1 #6


NewPete


5
1
Danke für die Ratschläge bisher!

@Mariechen
Der Gedanke kam mir auch schon, dass es die Revanche wegen der ersten Ehe war. Das ist aber auch nicht so richtig, da sie mich auch einmal betrogen hatte und die Ehe nicht mehr funktionierte, wir waren 10 J verheiratet und 14 J zusammen. Funktioniert eine Beziehung, kann kein Aussenstehender einbrechen ( ist meine Meinung ). Zudem habe ich trotzdem damals genauso gelitten, wie ein Verlassener, die Schmerzen sind tatsächlich vergleichbar!

Aus meinem Haus werde ich nicht ausziehen, wenn es mir zuviel wird, muss sie ausziehen, das habe ich notariell so mit ihr bei Überschreibung geregelt.

Bin für weitere Statements sehr dankbar!

02.01.2011 20:13 • #7


auchAmKotzen


hey ..
ich kann Dir in einem schon direkt nachempfinden:

Man hat auf einer Seite ,mit dem Verstand alles auf der Hand zu liegen, dass diese Person einem nicht nur nicht gut tut, sondern einen seelisch zu Grunde richtet. Auf der anderen Seite steht die als endlos empfundene Liebe dieser Frau gegenüber. Ich selber bin aktuell in solcher Situation.

Ich ( 37 ) hatte seit April 09 mit einer 10 jahre jüngeren 2 Beziehungen a ca. 5 Monate. Beide Beziehungen waren von ihrer Seite von extremen Lügen und Manipulationsversuchen geprägt, mich so zu formen, wie sie es wollte.

Die Lügen, Intrigen, Eifersuchtsszenen, Dramen und was weiß ich nicht noch alles sprengen jeglichen Rahmen von einer normalen Beziehung, kann man hier garnicht umfassend aufführen. Am Ende der letzten Beziehung wie auch der 2. hatte sie nicht mal einen Monat später einen neuen. Während unser eigentlich ständigen OFF / ON-Beziehung habe ich Seiten aus mir rausgeholt um mich gegen ihre Art zu wehren , bin selber regelrecht zum Schwein geworden und irgendwann nachdem ersten Mal auf einer öffentlichen Festivität durchgedreht, hab sie angespuckt , beschimpft, Anzeige kassiert.

Beim zweiten Mal zog sie die zurück.
Da sind zwischenmenschliche Dinge vorgefallen, buchreif !

Auch die zweite Beziehung wurde von mir diesen Juli beendet, weil ich den Stress und Druck dieser Beziehung nicht mehr ausgehalten hab.
Ich war mir total sicher " nie wieder diese Frau " , hat 2 Monate gehalten, da haben mich die Gefühle wieder eingeholt. Bis jetzt kurz vor Sylvester hatten wir immer wieder Kontakt. Bis mindestens vor 4 Wochen hat sie mich laut eigener Aussage noch unendlich geliebt.

In dieser zeit wollte sie einen Selbstfindungsversuch starten, während ihr neuer 4 Wochen im Urlaub war, um herauszufinden ob sie mit mir wieder zusammenkommen wolle , danach wollte sie dem neuen noch 2 " Probewochen " geben. alle denen ich davon erzählte , tippten sofort mit dem Finger an die Stirn.

Da ich mir das nicht gefallen lassen wollte und auch aus dem ewigen gegenseitigen emotionalen Krieg und meinem eigenen Schwein selber nicht mehr rausgekommen bin , führte wie 3 andere in der Zeit zuvor von ihr impulsierte Kontakte, dazu dass sie lieber auf nummer sicher ging weil es zwischen uns stets eskalierte und mit dem neuen weiter machte obwohl sie mich immer noch unendlich liebte.

Ich für meinen Teil hab mich irgendwann in erster beziehung in abwehr auf ihr verhalten angefangen wie ein charakterloses Schwein zu benehmen, schäme ich mich irre für , ist mir aber auch noch nie zuvor passiert. und bis heute ist extremes Misstrauen Wut , Hass usw. in mir aber die empfundene "endlose" Liebe holt mich immer wieder ein.

All ihre Lügen Intrigen Szenen usw kann ich wie gesagt kaum aufzählen ein Bsp: sie behauptete mal , mein Sohn hätte hinter meinem Rücken ihr einen Dicken gezeigt, würde der nie tun , aber auch ich hab gutmütig geglaubt , später kams mal raus und ich bin ihr ganz fies begegnet.

zwischen diesen beziehungen hatte ich mal nen Gespräch mit nem kollegen darüber , welcher meinte ob ich ernsthaft bereit wäre nur wegen der Vögelei mit einem Menschen zusammen zu sein die solche Charkterzüge hat und ich war bereit nur wegen der V. das einzugehen selbiger Kollege wiederholt seitdem immer wieder folgende Aussagen :

" Sie tut Dir einfach nicht gut"
" Sie wird sich nie ändern, warum sollte sie auch"
" Jeder Kontakt wird Dir nur schaden"

UND ER HAT ABSOLUT RECHT !

den letzten Kontakt hatte ich kurz vor Sylvester mit ihr , wo sie mich in ihrer falschen Art davon abbringen wollte in den selben Club Sylvester feiern zu gehen , wo sie mit ihrem Typen hinwollte sie musste mir noch auf die Nase reiben, dass sie sich nen neues Teil extra bestellt hat. Ich selber in der Angst dort wieder abzuticken hab mir das natürlich gekniffen , aber dieses Sylvester hab ich gelitten wie noch nie in meinem Leben, lag meiner Mutter heulend im Arm und bin eigentlich ein Fall für die Couch mir im Kopfkino vorzustellen , wie sie mit dem *beep*, bringt mich um den Verstand.
Nun aber zu dem was ich eigentlich sagen will (empfinde übrigens just ein besseres Gefühl, wo ich grad den Oberlehrer spielen darf) :

Du wie auch ich ,lieben (oder zumindest bilden wir uns es ein) Frauen , die in der Beziehung total verlogen , rücksichtslos und respektlos sind , sie bringen uns fast um den Verstand und lassen uns GUTMÜTIGE TROTTEL Kompromisse eingehen, eigentlich unvorstellbar oder ? Würdest Du als Aussenstehender Deine Story hören, würdest Du dem Erzähler nen Vogel zeigen und den Kellner eigentlich saucool finden oder ?

Ich bin so fertig , dass ich mich selber schon für den totalen charakterlose, charakterschwachen Versager halte ... mir geht das auch echt an die Substanz. Heut und morgen werde auch ich nicht durch diese Krise sein.

Aber ich bin mir ganz sicher , das ist keine Liebe was ich empfinde, wohl eher Schwanzliebe, Sucht oder sonstwas , weil ich eben auch noch nie so vielen gut S. hatte, wie gesagt auf der einen Seite ist die Charakterlosigkeit dieser Frau absolut offensichtlich und man weiss genau , das wird sich nie ändern, sie wird mir nie langfristig guttun, auf der anderen Seite steht mein gutmütiges verarschtes Herz und die bekloppte Annahme es sei unendliche Liebe, ich selber wurde sehr zur ehrlichkeit erzogen und bin alles andere als ein boshafter Mensch.

Ich kämpfe täglich mit den Fragen warum ist mir das passiert , warum hab ich sie nicht eher konsequent aus meinem Leben gekickt, war ich zu blöd sie unter Kontrolle zu kriegen oder war mein Herz und meine Erfahrung nicht gross genug mit ihr richtig umzugehen, soviel wie in den letzten Monaten hab ich mein ganzes Leben nich geheult ich werde noch lange brauchen bis der Verstand übers " Herz " siegt, aber ich bin mir sicher irgendwann sehe ich nach hinten und bin froh , dass es ein Ende hatte, ich muss durch diese Krise durch und sie oder Kontakt mit ihr ist das letzte was ich dafür gebrauchen kann !

02.01.2011 20:50 • #8


mariechen


Hi NewPete,
sorry kannte die Vorgeschichte nicht! So was passiert halt wenn FRAU einfach aus dem Bauch raus schreibt, die Seele zutiefst durch all die Erniedrigungen verletzt, das Herz traurig und kein Licht am Ende des Tunnels. Gut, dann werf sie halt raus! Es macht dich kaputt wenn du ständig daran denkst wie sie mit anderen. Er sagte er hatte "erst" nach 3 Monaten eine Neue und trotzdem muß ich oft denken ob er jetzt wohl...? und das macht mich krank obwohl er weit weg ist und ich ihn nicht sehe. Du fragst dich jedoch jedesmal wenn sie aus dem Haus geht ob sie jetzt wohl...? Das hält kein Mensch auf die Dauer aus, zumindest so lange nicht wie da noch Liebe im Spiel ist. Tu dir das nicht an und mach dich nicht noch mehr kaputt. Aber selbst dann, wenn du sie rausgeschmissen hast mußt du wissen dass der Schmerz nicht aufhört in jeder Ecke des verdammten Hauses wirst du an sie und die gemeinsame Zeit erinnert. Das macht mit der Zeit schon sehr mürbe und wer hat schon das Geld alles zu renovieren und neue Möbel zu kaufen. Noch ist es viel zu früh eine endgültige Entscheidung diesbezüglich zu fällen, doch Häuser gibt´s wie Sand am Meer und die sind dann unbelastet und können für einen Neuanfang stehen.
Du denkst Dir vielleicht blablabla, aber ich weiß wovon ich schreibe, hab das schon zweimal hinter mir. Zuerst starb mein Mann vor über 8 Jahren ich war allein, machte alle diese Höhen und Tiefen durch, dann kam er in mein Leben, nistete sich hier ein, hatte AI und genoß nur die angenehmen Seiten und als ich dann nach über 5 Jahren etwas Achtung, Liebe und Zuneigung forderte, "brauchte er Zeit für sich", hatte seine Sachen ausgeräumt als ich von der Arbeit kam und war weg. Zu geben war zu anstrengend und nun sitz ich schon wieder in diesem blöden Haus, was übrigens wie deins viel zu groß ist, und versuch die bösen Geister zu vertreiben. Kommt Zeit, kommt Rat!
In diesem Sinne denk ich an alle Leidensgenossen
LG
Mariechen

02.01.2011 22:13 • #9


NewPete


5
1
Hallo Ihr Lieben,

es geht mir jetzt wieder besser, nicht zuletzt dank Eurer Beiträge.
Sie kam vor 5 Stunden von Ihrem super Silvesterwochenende mit Da.... zurück, natürlich lief alles so, wie ich es mir gedacht habe.
Ich habe ihr gesagt, dass mich das überhaupt nicht stört und wisst Ihr was:
Das ist jetzt auch tatsächlich so, ich bin altmodisch, wir sind zwar seit 2 Monaten offiziell getrennt, das wollten wir ja beide so, also kann jeder tun und lassen, was er/sie will; nur bis zu dem Zeitpunkt, wo sie noch nicht mit dem neuen Lover im Bett war, hatte ich dieses Gefühl, die Trennung tut mir weh.
Aber jetzt ist sie für mich einfach Vergangenheit und ich werde mich nun intensiv um mein neues NewPete Leben kümmern.
Mein bester Freund und ich hatten eben noch ein langes Gespräch und das hat mir noch mehr Auftrieb gegeben.
Wenn sie so bescheuert ist, in Torschlusspanik mit 42 Jahren sich gleich an den Erstbesten zu heften, soll sie das doch tun.
Was mich aber am meisten freut ist, dass sie mir meine Raucherei täglich vorgehalten hat und der Neue ebenfalls Raucher ist. Da weiß ich jetzt schon, was auf den Armen zukommen wird.
Wobei, eine Frage, ich kann mir keinen Anfang 40er Mann vorstellen, der sich freiwillig eine 2-fach geschiedene/getrennte Frau mit zwei pubertierenden Mädchen an die Backe holt? Dachte immer, es gibt nur einen Idioten, nämlich mich, der sich das zwar noch ohne Pubertät vor 8 Jahren angetan hat.
Naja, sie meint ja, sie wüßte nicht, ob das der Richtige ist, sie will auf keinen Fall schon wieder eine feste Beziehung (also nur pop.?)
WAHRSCHEINLICH brauchte sie nach dem langweiligen Eheleben endlich mal wieder die Bestätigung, dass sie noch begehrenswert ist.
Vielleicht ist er ja auch Kellner, habe aber nicht gefragt

@Mariechen u. auchamKotzen
Ihr seht, mit dem nötigen Humor fällt es mir im Moment sehr leicht, die Restgefühle wegzudrücken. Vielleicht gelingt Euch das auch auf diese Weise?
Ich wünsche es Euch, obwohl bei mir sicher auch wieder mal andere Phasen kommen werden. Aber dann schalte ich wieder auf Humor um, ich versuche es jedenfalls.

PS: Jetzt weiß ich auch, warum Ihr Exmann (Vater der zwei Mädchen) mir am Anfang mal sagte: Ich bin echt froh, dass ich sie los bin!
Damals hätte ich mal ohne Rosarote Brille mir genau darüber Gedanken machen sollen. Egal, wer weiß, wofür es gut war, hat ja alles irgendwie seinen Sinn oder?
Und jetzt denke ich an mich und ziehe mir noch zwei Folgen von
Two and a Half Men rein, da lernt man mehr über Beziehungen und Frauen, als in 25 JaHREN Ehe, die ich übrigens im Mai mit drei Ehefrauen gehabt habe. Oh Gott, bin ich alt und fühle mich noch so jung

03.01.2011 01:24 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag