3

SOS wo ist der Sinn?

DieNacht

Ich schreibe Euch in der Hoffnung Rat zu finden. mein Mann hat eine Affäre, die ich herausgefunden haben. Ich habe ihn dann hochkant rausgeschmissen und er wohnt bei ihr. Nach 9 Monaten ist es nun offiziell, dass er mit ihr zusammen ist. Auch wenn ich damit nie gerechnet habe.
Sie ist jdm, den wir beide kennen, ohne Kinder und hat sich an ihn ran gemacht. Er hat erst versucht es abzustreiten und mir erklärt, sie wäre nie der Grund.
Nun ist der Rosenkrieg da, wir haben ein Kind und ich verliere meinen Mut.

Während dieser Trennungszeit habe ich erfahren, dass es nicht das erste Mal und rückblickend realisiere ich, dass er mich immer provoziert hat um dann ohne schlechtes Gewissen seiner Affäre zu frönen.
Klar war unsere Ehe nicht leicht, und die Ausgangssituation schon mehr als schlecht, aber wirft man alles über Bord?

Hinzukommt dieser irre Krieg ums Geld und sein Versuch mich fianziell zu Verar****

Wo ist bitte die Verantwortung und wieso machen das Männer? Ich habe alles aufgegeben für ihn und unser Kind. Er redet da draußen so schlecht und seine Affäre auch. Gerade die, die sich am besten raushalten sollte.

Er zahlt keinen Cent Unterhalt nichts und versucht sich arm zu rechnen. Baut Schulden auf

Ich fühle mich so traurig und einsam und weiß nicht weiter. manchmal fehlt der Lebensmut. Warum? Weil ich nicht realisieren kann, was da passiert. Er schwingt große Worte als Opfer, wohlwissend, dass er mit Klischees arbeiten muss. Und ich? Krieg den Rat still zu sein, um keine WÄsche mitzuwaschen. aber am Ende bin ich doch die Betrogene, die der er nichts zahlt. Diese Welt ist nicht richtig so

07.08.2018 15:21 • x 1 #1


ich60


225
182
Als allererst einen Anwalt für Familien und Scheidungsrecht konsultieren!
Das ist das wichtigste. dann Gedanken machen wie geht es weiter, was will ich!
Es steht Dir rechtlich was zu, da kann er sich arm rechnen soviel er will.
Ei guter Anwalt lässt sich wenn nötig per Gerichtsbeschluss die Auszüge /Bankdaten vom Stichtag ab zeigen bzw.geben.
Keine Lügen erzählen, dann kann er Dir nichts tun und per Anwalt erreichen dass er keine Unwahrheiten erzählt.

Wichtig komm in die Puschen (wie man so schön sagt) und agiere, Du hast auch Rechte.

LG
Ich

07.08.2018 15:34 • x 1 #2


lenski

lenski


104
1
139
Ich kann @ich60 nur zustimmen. Neben all den Gefühlen, die dich gerade übermannen, ist es aktuell wichtiger, sich rechtlichen Beistand zu besorgen. Dein Sohn & Du müssen jetzt abgesichert sein. Und auch, wenn es sich ganz furchtbar anfühlt: ihr müsst euch zusammensetzen und klären, wie ihr euer Sorgerecht GEMEINSAM erfüllen könnt. Wann wird der Papa seinen Sohn sehen? Wie wird die zukünftige Kommunikation über wichtige Entscheidungen euren Sohn betreffend, am Besten funktionieren?

Und sobald Du ein Gerüst hast, welches die grundlegendsten Eckpunkte sichert, kannst Du dich deinen Gefühlen widmen. Sprich mit deinen Mädels. Informiere dich, ob es in deiner Stadt familientherapeutische Institutionen gibt (oft haben die auch wichtige Tipps). Und zu guter Letzt: gib dir und deinen Gefühlen Zeit. Es wird sich noch lange beschi**** anfühlen. Aber er wird besser. Versprochen.

07.08.2018 21:47 • x 1 #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag