37

Spielchen nicht mehr mitspielen - kindisch oder ok

Senan

5
1
1
Guten Morgen,
vor einigen Monaten habe ich jemanden näher kennengelernt, den ich bereits länger kenne. Letztes Jahr hat er den Job gewechselt, ist immer mal einige Monate weg im Ausland, manchmal auch weiter weg im Inland.

Während er noch hier war (HomeOffice) war es eine tolle Zeit, intensiv und die Pläne, die er (nicht einmal ich, da ich immer jemand bin, der sich die Situation anschaut) immer mal unterschwellig geäußert hatte, sind inzwischen ziemlich zerplatzt, und ich sehe auch ehrlich gesagt (derzeit) wenig Zukunft, was ich von den kommenden Wochen abhängig machen wollte - vielleicht auch früher, da mir der Eindruck entsteht, dass ich zunehmend in die Form eines Platzhalters für langweilige Phasen rücke.

Anfangs als er ständig weg war, meldete er sich extrem unregelmäßig, meist per Smartphone und ich kam mir vor, wie "oh jetzt hat er gerade viel viel Zeit", dann schreibt er mal 2-3 Stunden am Stück oder er ruft an, wir telefonieren dann mal viele Stunden (!) was mir fast schon übertrieben war. Dann entschuldigt er sich, dass er sich mal 2 Tage (!) nicht gemeldet hat, was für mich auch eine innere Distanz verstärkt, da ich der Ansicht bin, eine kurze Nachricht geht einfach immer und wenn ich mal mit dem Auto rechts ran fahre.

Inzwischen habe ich das Gefühl, er ist extrem sprunghaft, ich bin ihm zwar wichtig, aber er schiebt mich oft bei Seite. Meine anfänglichen Gefühle, um die er auch weiß, sind leider stark geblieben, aber ich habe auch sie etwas bei Seite gerückt, weil mich die Situation verletzt.

Ich habe derzeit pandemiebedingt wenig Kontakte, und komme mir vor, als wenn ich daheim hocke und auf ihn warte, was zwar nicht der Fall ist, aber ich empfinde es so, ständig schaue ich aufs Handy und erwische mich, wie ich sehnsüchtig auf irgendwas warte, was nicht kommt.

Dann ist er wieder für ein paar Wochen hier und es ist als ob es vorwärts ginge, aber eigentlich stehe ich nur auf Abruf bereit.

Ostern war das Highlight, wir wollten Ostern gemeinsam verbringen, kurz vorher ist er auf Reisen gegangen, hat mir 2 Tage vorher abgesagt. Das ist für mich grundsätzlich ok, Arbeit geht vor.

Gestern Abend spät in der Nacht meldet er sich vorzeitig, er fahre Ostersonntag schon heim und würde direkt zu mir kommen. Ehrlich? Ich freue mich zwar - aber ich habe auch keine Lust auf diese Spielchen und möchte mich ganz bewusst nicht ständig zur Verfügung halten. Kurzum - ich werde sagen, ich hab keine Zeit.

Eine Freundin meint, das ist albern, der ich die Sachlage erzählt habe, ich selbst denke mir das zwar auch, habe aber nach vielem Nachdenken ohnehin beschlossen, dass das ganze für mich so keine Zukunft hat und bin auch der Meinung, mit fast 50 wird sich ein Mensch nicht mehr grundlegend ändern. Und es wird wohl Gründe haben, wieso er so ist wie er ist und keine Beziehungen hatte die letzten Jahre.

Normalerweise habe ich immer nach Gefühl gehandelt, ohne Taktieren und diese merkwürdigen Spielchen, da ich dachte, sobald das anfängt ist es eh vorbei. Die Frage ist für mich, ob die Sache sowieso zu beenden ist - oder ob ich sie auslaufen lassen soll.

Um mich nicht weiter herein zu steigern, wollte ich ihn nur noch mit viel Abstand treffen, denke mir aber heute, wozu soll ich ihn überhaupt noch treffen.

Er ahnt davon natürlich nichts, weil nie Zeit da ist darüber zu reden, wie es mir mit diesem ganzen hin und her geht, es geht immer nur um seine Vorhaben, eine echte Antwort auf die Frage, wie es mir geht, habe ich den Eindruck, möchte er nicht haben.

04.04.2021 08:50 • #1


Tin_

Tin_


1694
3399
Mal ganz offen: DU spielst Spielchen und DU initiierst sie. Eigentlich müsste er hier einen Thread mit genau diesem Titel aufmachen.

Was kann dieser Mann für deine Empfindungen? Du fühlst dich auf Warteposition. Ich sehe keine Versprechungen oder Dinge, die er dir vormacht. Ihr seid euch auch zu nichts verpflichtet...

Was macht er bitte falsch, ausser dir weniger Invest entgegenzubringen als DU erwartest?

04.04.2021 09:01 • #2



Spielchen nicht mehr mitspielen - kindisch oder ok

x 3


Senan


5
1
1
Zitat von Tin_:
Mal ganz offen: DU spielst Spielchen und DU initiierst sie. Eigentlich müsste er hier einen Thread mit genau diesem Titel aufmachen. Was kann dieser Mann für deine Empfindungen? Du fühlst dich auf Warteposition. Ich sehe keine Versprechungen oder Dinge, die er dir vormacht. Ihr seid ...


Welche Spielchen spiele ich?

04.04.2021 09:03 • #3


bardon


543
4
565
Zitat von Tin_:
Mal ganz offen: DU spielst Spielchen und DU initiierst sie. Eigentlich müsste er hier einen Thread mit genau diesem Titel aufmachen. Was kann dieser Mann für deine Empfindungen? Du fühlst dich auf Warteposition. Ich sehe keine Versprechungen oder Dinge, die er dir vormacht. Ihr seid ...


Ich lese es so: Sie erwartet mehr, er meldet sich wann es ihm gerade passt, was grundsätzlich in einer Beziehung unschön ist und nicht jedem gefällt und dann ist er offenbar unverbindlich, sagt kurz vorher die Feiertage ab, dann kann er doch und hin und her, also ich glaub nicht, dass das ein schönes Verhalten darstellt.

Ob das jetzt Spielchen sind oder ob das einfach ein egoistisches Verhalten widerspiegelt, lässt sich nicht sagen, jedenfalls würde ich dem Typen klar eine Absage erteilen, weil ich auch keine Lust hätte, mich frei nach seiner Fasson zur Verfügung zu halten.

Wenn einer nicht in der Lage ist, Absprachen einzuhalten, wäre mir egal aus welchen Beweggründen er das tut, ob das Taktik ist oder Spielchen oder Zerstreutheit, mich würde das auch stören.

04.04.2021 09:06 • x 2 #4


Tin_

Tin_


1694
3399
Zitat von Senan:
Welche Spielchen spiele ich?

Siehe beispielweise hier....
Zitat von Senan:
Gestern Abend spät in der Nacht meldet er sich vorzeitig, er fahre Ostersonntag schon heim und würde direkt zu mir kommen. Ehrlich? Ich freue mich zwar - aber ich habe auch keine Lust auf diese Spielchen und möchte mich ganz bewusst nicht ständig zur Verfügung halten. Kurzum - ich werde sagen, ich hab keine Zeit.

Er konnte durch die Arbeit nicht, hat sich nun aber doch Zeit freischaufeln können und möchte zu dir kommen... Wo ist da das Spielchen von ihm aus? Ich sehe nur deines...

Zitat von bardon:
Ich lese es so: Sie erwartet mehr, er meldet sich wann es ihm gerade passt, was grundsätzlich in einer Beziehung unschön ist und nicht jedem gefällt und dann ist er offenbar unverbindlich, sagt kurz vorher die Feiertage ab, dann kann er doch und hin und her, also ich glaub nicht, dass das ein schönes Verhalten darstellt.

Welche Beziehung? Welchen Anspruch auf Verbindlichkeit hat sie denn bitte?

Die beiden führen keine Partnerschaft, genau das ist der Punkt.

04.04.2021 09:15 • x 1 #5


Senan


5
1
1
Ich habe einfach das Gefühl, es kommt ständig irgendwas Neues oder es kommt dauernd etwas "dazwischen", und mir wird das Gefühl vermittelt, dass ich halt ständig zur Verfügung stehen soll, wenn es umgekehrt passt. Möglicherweise ist es ein Gefühl, das ich mir selbst einrede, nur leider ist es nun vermehrt dieses Jahr so gewesen, man verabredet sich, und plötzlich wird es nicht 15 Uhr sondern 20 Uhr oder der Samstag Abend geht doch nicht und mein Tagesablauf ist ja auch zu planen.

Ich verliere in diesen Situationen dann das Gefühl, ihm etwas zu bedeuten und es nutzt mir auch nichts, wenn er mir das tausende Male erzählt, wenn wir uns sehen, aber sich nicht dementsprechend verhält.

Worte zählen bei mir nichts, sondern Taten.

Zitat von Tin_:
Siehe beispielweise hier.... Er konnte durch die Arbeit nicht, hat sich nun aber doch Zeit freischaufeln können und möchte zu dir kommen... Wo ist da das Spielchen von ihm aus? Ich sehe nur deines... Welche Beziehung? Welchen Anspruch auf Verbindlichkeit hat sie denn bitte? Die beiden ...


Nein, der Termin war von Donnerstag bis Montag angesetzt.
Sofern wir nicht in einer Beziehung sind, hat er auch keinen Anspruch darauf, dass ich plötzlich spontan abends kann, somit spiele ich also ebenso wenig wie er Spielchen. Demnach widersprichst du dir! Das ist dann eben einfach ein "Sorry, spontan nicht möglich heute".

Allerdings sehe ich es so, dass man nicht unbedingt in einer Beziehung sein muss, um respektvoll mit einander umgehen zu müssen, ich bin mit Freunden auch nicht in einer Beziehung und bleibe verbindlich.

04.04.2021 09:18 • x 1 #6


bardon


543
4
565
Zitat von Tin_:
Siehe beispielweise hier.... Er konnte durch die Arbeit nicht, hat sich nun aber doch Zeit freischaufeln können und möchte zu dir kommen... Wo ist da das Spielchen von ihm aus? Ich sehe nur deines... Welche Beziehung? Welchen Anspruch auf Verbindlichkeit hat sie denn bitte? Die beiden ...


Jeder kann entscheiden, wie er mit einem anderen Menschen umgeht. Das mache ich persönlich nicht fest an einem Beziehungsstatus. Ich bleibe auch bei Menschen verbindlich und nicht sprunghaft, mit denen ich keine Beziehung pflege, das ist für mich Sache des Charakters und keine Sache eines Beziehungsstatus. Umso mehr noch, wenn ich gerade im Kennenlernen bin, bin ich umso verbindlicher und nicht umso unverbindlicher.

Einen verbrieften Anspruch hast du auch nicht in einer Ehe auf "Verbindlichkeit", sonst gäbe es keine Untreue. Es ist und bleibt Sache des Charakters. Wenn du jemand bist, der sich außerhalb einer Beziehung wie die Axt im Wald benimmt, weil das Wort "Beziehung" noch nicht gefallen ist, ist das in Ordnung, dann wirst du aber auch irgendwann das Echo aus dem Wald erleben.

04.04.2021 09:20 • x 1 #7


OxfordGirl

OxfordGirl


1205
1684
Zitat von Senan:
Das ist für mich grundsätzlich ok, Arbeit geht vor.

Warum sagst du, es ist okay, wenn es doch nicht so ist? Du wusstest ja, das er beruflich sehr viel unterwegs sein würde? Und dass du jede Minute vor dem Smartphone sitzt und nur auf Nachrichten von ihm wartest, dafür kann er ja nichts.
Er hat sich sogar einen Tag ( Ostermontag) spontan freischaufeln können. Doch statt dich über den " gewonnenen" Tag zu freuen, verhältst du dich wie ein kleines Mädchen, das beleidigt rumschmollt. Jetzt erst recht nicht! Puh. Das wird nichts mehr, du bist schon so tief im verletzten Ego-Modus, das egal, was er tut, dir nicht reichen wird.

Zitat von Senan:
Die Frage ist für mich, ob die Sache sowieso zu beenden ist - oder ob ich sie auslaufen lassen soll.

Letzteres ist Kleinkind- Modus. Bitte sei erwachsen, und kläre und beende das vernünftig. Du kannst hier seitenweise lesen, was es mit Menschen macht, geghosted zu werden. Das wünschst du dir für dich selbst doch auch nicht, oder?

04.04.2021 09:23 • x 4 #8


bardon


543
4
565
Ich glaube, die Erwartungen gehen einfach auseinander, sie erwartet etwas hoch verbindlich verfügbares und er hat möglicherweise einfach keine Erwartungen.

Das wird dauerhaft nicht funktionieren, sei denn man spricht halt einfach darüber. Erwartungen zu kommunizieren sind das A und O und das ist hier offenbar nicht der Fall.

Mir wäre das auch nichts ständig spontan zur Verfügung zu stehen, da meine Zeit stark begrenzt ist - ohne Absprachen ist das halt einfach schwierig. Einer von beiden muss immer spontaner sein als der andere.

04.04.2021 09:25 • x 1 #9


Tin_

Tin_


1694
3399
Zitat von Senan:
Sofern wir nicht in einer Beziehung sind, hat er auch keinen Anspruch darauf, dass ich plötzlich spontan abends kann, somit spiele ich also ebenso wenig wie er Spielchen. Demnach widersprichst du dir! Das ist dann eben einfach ein "Sorry, spontan nicht möglich heute".

Ich widerspreche mir keineswegs. Ich sehe nicht, dass er etwas VERLANGT hat, er hat es angeboten. Du kannst ablehnen oder eben nicht. Allerdings lehnst du aus Beweggründen ab, die albern sind.

Für mich sieht es stark nach Corona-Isolation aus, in der du dich viel zu sehr auf ihn fixierst und dementsprechend eine Erwartungshaltung aufbaust, während er im Job gut eingespannt ist.

Ganz deutlich: du bist hier gerne Dramaqueen und er der böse, böse Mann, der an allem schuld ist (vor allem der inneren Gefühlslage). Ich hoffe, ich gerate nie an Frauen, die so eine "kreative" Denkweise haben. Zumal ich auch für den oben erwähnten Mann hoffe, dass du es beendest, liebe TE.

Das würde ich ihm sonst raten, wenn er hier berichten würde.

04.04.2021 09:30 • x 2 #10


OxfordGirl

OxfordGirl


1205
1684
Zitat von bardon:
sie erwartet etwas hoch verbindlich verfügbares und er hat möglicherweise einfach keine Erwartungen.

Aber er hat ja seinen Job nicht vor ihr verheimlicht, es war ja vorhersehbar, dass er viel unterwegs sein würde:
Zitat von Senan:
ist immer mal einige Monate weg im Ausland, manchmal auch weiter weg im Inland.

04.04.2021 09:33 • #11


bardon


543
4
565
Zitat von Tin_:
Ich widerspreche mir keineswegs. Ich sehe nicht, dass er etwas VERLANGT hat, er hat es angeboten. Du kannst ablehnen oder eben nicht. Allerdings lehnst du aus Beweggründen ab, die albern sind. Für mich sieht es stark nach Corona-Isolation aus, in der du dich viel zu sehr ...


Stimmt schon. Ich denke allerdings, es handelt sich hier um 2 Kontraste. Eine eher lockere und eine hoch-verbindliche Person. Das kann schwer funktionieren. Sie betrachtet solche Aussagen als hoch verbindlich, bei ihm ist das anders.

Interessant wäre zu wissen, wie spontan er ist und wie er reagiert, wenn kurzfristig was dazwischen kommt oder umgeworfen wird, das ist dann im Grunde noch spannender, wenn er von ihr "erwartet", dass sie zu springen hat, ist was oberfaul, wenn er sagt "Schade, vielleicht ein anderes Mal", ist es authentisch.

04.04.2021 09:33 • #12


bardon


543
4
565
Zitat von OxfordGirl:
Aber er hat ja seinen Job nicht vor ihr verheimlicht, es war ja vorhersehbar, dass er viel unterwegs sein würde:


Es gibt Menschen, die suchen Probleme, es gibt Menschen, die sind eher lockerer und andere gehen null Risiko ein, das ist einfach schwierig, wenn diese Charaktere aufeinandertreffen und komplett verschieden sind. Noch schwieriger ist es, wenn Gefühle im Spiel sind, die sich entwickelt haben, weil man diese unpassende Komponente ausgeklammert hat, die einfach immer da sein wird. Man kann sich an sowas auch "gewöhnen" und seine Erwartung etwas runterschrauben.

Mein Tipp: Keine Erwartungen haben, sondern sich einfach freuen, wenns klappt.

04.04.2021 09:35 • #13


Erbse73


79
1
98
Zitat von bardon:
Ich glaube, die Erwartungen gehen einfach auseinander, sie erwartet etwas hoch verbindlich verfügbares und er hat möglicherweise einfach keine Erwartungen. Das wird dauerhaft ...

Genauso ist es..

04.04.2021 09:36 • x 1 #14


Tin_

Tin_


1694
3399
Zitat von bardon:
Das ist keine Sache des Umstandes, das ist Sache des Charakters in meinen Augen.

Kein Stück. Es ist eine Sache des "Wollens" und der Beziehung zueinander. Das hat nichts mit Charakter zu tun.

04.04.2021 09:37 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag