31

Stellt sie die Arbeit über die Beziehung?

Anonymous123


346
1
458
Zitat von Dracarys:
Wenn ihr beide weiterhin innerhalb der katholischen Kirche arbeiten wollt (die selbstverständlich in das Privatleben eingreift

Ich frage mich gerade was schlimmer ist: das die Kirche in das Privatleben eingreift oder das man es als selbstverständlich hinnimmt...
Nichts desto trotz: Ich denke auch, dass man auch mit zwei Wohnungen eine gute Lösung hinbekommt, sprech es doch einfach mal offen und ehrlich an ohne Vorwürfe...

06.11.2021 11:00 • #16


teardrops


404
2
637
Warum sollte überhaupt die Kirche dagegen sein?
Weil ihr nicht verheiratet seid?

06.11.2021 12:16 • #17



Stellt sie die Arbeit über die Beziehung?

x 3


Camaro


222
415
Die Kirche hat bzw. Religiinsgemeinschaften haben meines Wissens nach sogar ein eigenes Arbeitsrecht (GG, Artikel 140)
Kein Streik, keine wilde Ehe, keine 2. Ehe im Falle der (katholischen) Kirche, wenn diese dadurch ihre Schäfchen in Gefahr sieht.

06.11.2021 12:36 • #18


Catalina

Catalina


1296
4
2292
Zitat von Camaro:
Die Kirche hat bzw. Religiinsgemeinschaften haben meines Wissens nach sogar ein eigenes Arbeitsrecht (GG, Artikel 140)
Kein Streik, keine wilde Ehe, keine 2. Ehe im Falle der (katholischen) Kirche, wenn diese dadurch ihre Schäfchen in Gefahr sieht.

Die sehen wohl eher ihre Macht und ihre eigenen Schäfchen, die sie noch ins Trockenen bringen wollen, in Gefahr, als dass sie sich Gedanken um das Wohlergehen ihrer Angestellten machen. Gerade über die Kirchen als AG hört und liest man viel Negatives. Die Mutter meines LG war früher Küsterin und was die manchmal erzählt, da schlacker ich mit den Ohren.

Der Pfarrer, der in meiner Kindheit in unserer Gemeinde tätig war, wurde - weil er seine Meinung zu gewissen Dingen gesagt hat - mit fadenscheinigen Begründungen rausgeekelt. Unter anderem warf man ihm ein Verhältnis mit seiner Haushälterin und den Anbau von ein paar Weinstöcken im Pfarrgarten vor. Damit war man dann den besten Pfarrer, den unser Dorf je hatte, losgeworden. Jugendgruppe und Kinderchor lösten sich auf, die Pfarrzeitung wurde eingestampft, weil sich niemand mehr gekümmert hat. Soviel zur Sorge der Kirche um ihre Schäfchen...

06.11.2021 13:08 • x 4 #19


Camaro


222
415
Zitat von Catalina:
Die sehen wohl eher ihre Macht und ihre eigenen Schäfchen, die sie noch ins Trockenen bringen wollen, in Gefahr, als dass sie sich Gedanken um das Wohlergehen ihrer Angestellten machen.

Nichts anderes hatte ich im Sinn mit meinem Beitrag.

06.11.2021 13:54 • x 1 #20