18

Stolz und feige ich ?!

WeisseLilie

WeisseLilie


13
1
Hallo ins Forum,

hab vor einigen Tage meine erste Backpfeife (bildlich) erhalten, als mir mein Mann von seinem Seitensprung mit einer Bekannten die er seit 26 Jahren kennt, gestanden hat.

Der zweite Schlag folgte kurz danach, als er mir vorschlug ein Gespräch zu dritt zu führen.
Ich hab ihm gesagt, dass ER mein Partner ist und ich das mit ihm klären möchte. An einem Gespräch mit dieser Frau besteht für mich kein Bedarf. Wozu?

Da ist so viel Schmerz und Scham in mir was zu verarbeiten ist. Er nennt mich daraufhin stolz und feige.
Zum Betrug noch Hohn und Spott.

Besonders schlimm trifft mich das da ich ihn als einen sehr feinfühligen und liebevollen Partner kenne.

Hat ihn jemand ausgetauscht?

Mir hat es den Boden weggezogen.

Danke fürs Lesen...und vielleicht eure Meinung.

Alexandra

03.10.2015 13:41 • #1


Idaho


hallo alexandra,

dein mann hat sie nicht alle.

ich verstehe nicht, wie man(n) so abgebrüht sein kann, ein gespräch zu 3 einzufordern und dann auch noch beleidigend zu werden.

ich würde ihn verlassen.
ein seitensprung ist schon schwer zu verdauen, da muss ich mich nicht noch mit hohn und spott stopfen lassen.

magst du etwas mehr über eure beziehung erzählen?

03.10.2015 13:51 • x 1 #2


WeisseLilie

WeisseLilie


13
1
Hallo Idaho,

danke für deine Buchstaben.

Es ist für mich heute nicht mehr nachvollziehbar, dass bis vor zwei Wochen ‚ unsere – vielleicht auch nur meine Welt in Ordnung war. Wir reden viel miteinander, unternehmen Dinge gemeinsam, berühren uns oft. Lächeln uns an und sagen uns dass wir uns lieben. Es ist nach so einem wirklich erfüllten Wochenende passiert.
Er musste Sonntags abends noch weg fahren um seine 7 jährige Tochter aus erster Ehe zurück zubringen. Da das in einem anderen Bundesland ist, bleibt er dann nachts bei einem Freund. An diesem Abend fand ein WhatsApp Kontakt mit seiner langjährigen ‚besten Freundin‘ statt. Ende vom Lied – sie haben sich getroffen und sind aus ‚unerklärlichen‘ Grunden *stirnrunzel* im Bett gelandet.

Es ist nicht nur dieser körperliche Betrug, der so schmerzt. Für mich ist was ganz kostbares zwischen uns zerbrochen. Und es ist mir nicht mal klar, warum.

Er ist wirklich wie ausgewechselt. Zeigt mir sehr oft die kalte Schulter und ist total unzugänglich geworden.

03.10.2015 14:20 • #3


Idaho


krasser wandel, allerdings.

die frage ist, was willst du?
warum lässt du dich von seinem verhalten zusätzlich verletzen, statt ihm zu sagen:

du blöder hund bist fremd gegangen, denkst, dass ist völlig in ordnung und machst mich hier noch blöd von der seite an, sieh zu, dass du land gewinnst.

03.10.2015 14:33 • x 2 #4


Blanca

Blanca


3155
25
3983
Zitat von WeisseLilie:
Der zweite Schlag folgte kurz danach, als er mir vorschlug ein Gespräch zu dritt zu führen.

Mit welchem Ziel sollte dieses Gespräch geführt werden? Was hat Dein Mann sich als Ergebnis erwartet davon?

Zitat:
Ich hab ihm gesagt, dass ER mein Partner ist und ich das mit ihm klären möchte.

Ich frage mich gerade, was genau Ihr klären wollt. Du schreibst, Dein Mann habe einen Seitensprung begangen. Handelt es sich um einen One-Night-Stand, oder führt er schon seit längerer Zeit heimlich eine Affaire mit ihr?

Zitat:
An einem Gespräch mit dieser Frau besteht für mich kein Bedarf. Wozu?

Das wäre nur dann erforderlich, wenn Du Deinem Mann zugestehen solltest, ein neues System zu gründen und polyamor zu leben. Sollte er tatsächlich die Öffnung Eurer Ehe anstreben und Du damit einverstanden sein (wonach es sich aber überhaupt nicht anhört), dann wäre es in der Tat gesünder für alle Beteiligten, wenn einander wenigstens einmal persönlich zu begegnen und die Spielregeln dieses Beziehungsdreiecks miteinander zu klären.

Eine Regel würde ich an Deiner Stelle schon jetzt aufstellen: Sofern Du überhaupt noch vorhast, je wieder mit ihm zu schlafen, macht das bitte nicht mehr ohne Kond.. Denn Du kannst ja nicht wissen, wieviele Affairen er sonst noch so hat(te) oder was die andere(n) Frau(en) parallel zu ihm so machen. Da fängt man sich sonst womöglich auch noch gesundheitliche Probleme ein...

Zitat:
Da ist so viel Schmerz und Scham in mir was zu verarbeiten ist.

Ja, das glaube ich Dir gern.

Zitat:
Er nennt mich daraufhin stolz und feige.

Das geht natürlich gar nicht. Auf mich wirkt es, als suche er nach Gründen, Dir seinen schwarzen Peter zuzuschieben. Laß Dir das bitte nicht bieten und such Dir schnellstmöglich einen Anwalt, um Dich zu informieren, was im Fall einer Trennung auf Dich zukäme.

Bisher konntest Du leider nur reagieren; seine Heimlichkeit ließ Dir ja keine Chance. Aber jetzt, wo Du Bescheid weißt, sieh bitte zu, daß Du diejenige bist, die agiert und den Takt vorgibt. Mach Dich schlau über den rechtlichen Rahmen, innerhalb dessen Du Dich bewegen kannst. Und dann tu das auch - Spott und Hohn dieser Art mußt Du Dir nämlich sicher nicht bieten lassen.

Zitat:
Hat ihn jemand ausgetauscht?

Sein Hormonspiegel scheint jedenfalls gründlich durcheinander zu sein.

Zitat:
Mir hat es den Boden weggezogen.

Verständlich. Aber jetzt sieh zu, daß Du so rasch wie möglich wieder Land gewinnst.

Es tut mir aufrichtig leid, was Dir da gerade widerfährt. Aber davon kannst Du Dir leider nichts kaufen und vor allem bringt es Dir Euren Ehefrieden nicht zurück.

Ich finde es je nach gegebenen Umständen durchaus verzeihlich, wenn über die Jahre mal ein Seitensprung vorkommt. Es hätte für Deinen Mann gesprochen, wenn er ihn Dir deshalb gebeichtet hat, weil er das Ganze zutiefst bereut und die Gefahr besteht, daß Du es von Dritten (sie ist ja eine gemeinsame Bekannte) erfahren könntest und er Dir diese Demütigung ersparen möchte.

Leider schaut es aber nicht so aus, als ob das sein Beweggrund ist. Sein offensives Verhalten spricht vielmehr dafür, daß er ein neues System gründen oder Dich sogar ganz für diese Frau verlassen will. Da die Schuldwaage derzeit ganz klar in seine Richtung auspendelt, versucht er nun, Dich in die Rolle der bedürftig Klammernden zu drängen. Sollte ihm das gelingen, könnte er sie als "wahren" Grund dafür hernehmen, warum Eure Ehe gescheitert sei.

Laß Dich bitte keinesfalls mehr in dieser Weise verhöhnen, sondern gesteht Dir zu, ihn beim nächsten Vorkommnis dieser Art in hartem, festen Ton in die Schranken zu weisen, in dem Du Dir rundweg verbittest bzw. es ihm sogar verbietest, Dich in dieser Weise zu beschimpfen. Werde laut, wenn es sein muß und diskutiere auf keinen Fall weiter, bis er Vorwürfe wie "stolz" oder "feige" zurückgenommen hat.

Diese Rhetorik zielt darauf ab, Dich abzuwerten und enthält Unterstellungen (Stolz ist die Schwester der Eitelkeit und Feigheit die der Bedürftigkeit), die Du Dir gerade von einem Fremdgänger wie ihm eben nicht bieten lassen mußt. Sag ihm, er sei nicht in der Position, so mit Dir zu reden und wenn er jetzt nicht sofort damit aufhöre, gehe es eben nur noch über den Anwalt.

Es ist sehr wichtig, daß Du ihm sofort eine klare Grenze setzt. Wenn er eh vorhat, Eure Ehe zu beenden, dann verplempert Ihr so nicht noch mehr (vor allem Deiner) Zeit und Energie mit Gesprächen, die eh zu nichts führen werden, außer daß er am Ende doch die Koffer packen wird.

Sollte er Eure Ehe ernsthaft fortführen wollen, so ist wiederum Respekt eine Grundvoraussetzung dafür und das gilt momentan vor allem, was seine Worte und Handlungen Dir gegenüber betreffen... aber hallo!

Ja, ich weiß, wie schwer es fällt, das jetzt so durchzuziehen. Aber glaub mir: Agieren und Grenzen setzen ist der einzige Weg, trotz allem mit hocherhobenem Kopf aus dieser Nummer rauszukommen.

Alles Gute und viel Kraft für Dich.

03.10.2015 14:45 • x 3 #5


Gunter H


Hallo du arme
es tut mit sehr leid was dir widerfahren ist, dass ist schon vielen hier so oder so ähnlich passiert, so auch mir.
Ja, es ist ein schwacher Trost, doch will ich dir gerne auf deine Frage antworten!

Nun du stehst jetzt unter Schock, alles ganz normal, wenn man von normal reden möchte. Du sehnst dich ein Stück weit nach dem normalen Leben, so wie es vor dem Betrug war, als nächstes wirst Du wohl das Gefühl haben um deinen Mann kämpfen zu müssen!
Du fühlst Verzweifelung, Trauer und dein Selbstwertgefühl geht gegen Null!
Dem gilt es entgegen zu treten, also denke jetzt einmal nur an Dich, was täte dir jetzt gut, wo findest du Trost und Ablenkung!
Sport, gute Freunde und ja gehe in die Öffenentlichkeit und hole dir Selbstbestätigung...wirke und nehme war, ja ich bin eine attraktive Frau!
Alles leicht gesagt, ja, aber versuche es ...komm raus aus dem Loch...nur Du kannst herausklettern...ggf. Stellt dir jemand eine Leiter hin...aber das wird nicht dein Mann sein...kann es nicht sein!

Das Gefühl das etwas kostbares zerbrochen ist, kenne ich, es ist das Gefühl das die Liebe dir ihr hattet, dieses einzigartige, exklusive der Beziehung...diese einmalige Erfahrung nun einfach nicht mehr da ist...vielleicht nie richtig existiert hat. Du bist unsicher wie du diese Liebe nun bewerten, fühlen sollst!
Dein Mann ist vom Sockel gefallen, er hat sich selbst heruntergestoßen, dein Respekt ihm gegenüber ist dahin!
Was einen sehr tiefen Einschnitt in die Beziehung hat, ist die Tatsache, dass das was dein Mann getan hat, du ihm hättest nie zutrauen können, wollen!
Dieses Urvertrauen ist dahin und wird wenn überhaupt erst sehr mühsam wieder aufgebaut werden müssen.
Du glaubst jetzt einen anderen Menschen vor dir zu sehen...die Beziehung Liebe , hatte sie wirklich einen Wert oder war sie nur gewöhnlich?

Diese Fragen und Gefühle werden dich die nächsten Monate beschäftigen, lasse Gefühle zu, wein, Schreie, wonach dir ist! aber versuche bei dir zu bleiben...
Denke an dich, versuche dich und dein Ich zu stärken ...versuche Abstand zu bekommen ...räumlichen Abstand von deinem Mann, wenn es geht...komme erst einmal zu dir und überwinde den Schock!
Laufe deinem Mann jetzt nicht hinterher...du bist jetzt nicht in der Lage eine Entscheidung zu treffen...nehme dir also 3-4 Monate Zeit um für dich zu entscheiden was du dann möchtest, Trennung oder Neuanfang...aber nehme dir die Zeit und denke nach und verarbeite!
Wünsche dir viel Kraft!

03.10.2015 14:50 • x 2 #6


WeisseLilie

WeisseLilie


13
1
Hallo Blanca,

danke für deinen ausführlichen Post.

Ziel? – Gute Frage. Hab ich auch noch keine Antwort drauf bekommen.

Es kam wohl ganz am Anfang als er sie kennengelernt hat immer mal wieder vor das sie im Bett gelandet sind. Dann über 18 Jahre nichts mehr. Sie ist seit Februar von ihrem Mann getrennt.

Im Moment wohne ich nicht mit ihm zusammen.

Brauche Abstand. Was mich jetzt wieder als egoistische Person dastehen lässt, da seine Tochter da ist und ich nur an mich denke.

Es macht mich mittlerweile richtig wütend, dass ich hier ständig irgendwelche Ansagen bekomme.

Hab ihm gesagt, dass mir das reicht und ich keinen Kontakt mehr zu ihm haben möchte.

Was natürlich nicht so leicht umzusetzen ist.

Er liebt uns beide gleich. Super oder?

Also ich habe auch viele Menschen lieb. Aber mein Schatz ist mein Schatz.

Von meiner Seite blocke ich gerade den Kontakt.

03.10.2015 15:50 • #7


Blanca

Blanca


3155
25
3983
Zitat von WeisseLilie:
Ziel? – Gute Frage. Hab ich auch noch keine Antwort drauf bekommen.

Dann macht so ein Gespräch in der Tat keinen Sinn.

Zitat:
Brauche Abstand. Was mich jetzt wieder als egoistische Person dastehen lässt, da seine Tochter da ist und ich nur an mich denke.

Selbstverständlich denkst Du jetzt erst mal an Dich! Wer sonst wurde denn gerade gehörig verletzt?

Zitat:
Es macht mich mittlerweile richtig wütend, dass ich hier ständig irgendwelche Ansagen bekomme.

Selbstverständlich. Denn eigentlich müßte er sich um Dich bemühen, statt selbst ständig Aufmerksamkeit und Verständnis erheischen zu wollen für etwas, was Eurer Ehe sehr geschadet hat und sie womöglich auch beenden könnte, wenn er weiterhin so den Narzissten gibt.

Zitat:
Hab ihm gesagt, dass mir das reicht und ich keinen Kontakt mehr zu ihm haben möchte.

Gut. Entweder nutzt er diese Zeit und merkt doch noch, was er an Dir hat, oder er landet halt wieder bei ihr im Bett, dann weißt Du wenigstens, woran Du mit ihm bist.

Zitat:
Er liebt uns beide gleich. Super oder?

Was er eigentlich meint ist: Es würde seinem Ego schmeicheln, gleich zwei Frauen gleichzeitig zu "haben". Mit "Liebe" haben nämlich vor allem seine herablassenden Äußerungen Dir gegenüber wenig zu tun.

Zitat:
Also ich habe auch viele Menschen lieb. Aber mein Schatz ist mein Schatz.

Ganz genau.

Zitat:
Von meiner Seite blocke ich gerade den Kontakt.

Sehr konsequent. Weiter so, auch wenn's noch so schwerfällt: Du machst das goldrichtig.

03.10.2015 16:55 • x 2 #8


*Ruby*


Zitat von WeisseLilie:
Im Moment wohne ich nicht mit ihm zusammen.
Brauche Abstand. Was mich jetzt wieder als egoistische Person dastehen lässt, da seine Tochter da ist und ich nur an mich denke.


Du weisst, dass das Nonsens ist, oder? Dein Mann scheint auf möglichst bequeme Art seine Affaire integrieren zu wollen, ohne Abstriche für sein eigenes Leben. Denkst Du von Dir selber egoistisch zu handeln oder wirft er es Dir vor?

Zitat von WeisseLilie:
Es macht mich mittlerweile richtig wütend, dass ich hier ständig irgendwelche Ansagen bekomme.


Natürliche und gute Reaktion.

Zitat von WeisseLilie:
Er liebt uns beide gleich. Super oder?
Also ich habe auch viele Menschen lieb. Aber mein Schatz ist mein Schatz.


Er ist scheinbar grade so Hormon-verpeilt, dass er nicht ansatzweise wahrnimmt oder reflektiert welchen Schmerz er Dir eigentlich zufügt. Er macht es sich sehr einfach, wenn er die Verantwortung für sein Handeln durch Vorwürfe an Dich abwälzt.

Du scheinst gut zu wissen, was Du selber willst. Prima, dass Du unmittelbar mit einer eigenen Wohnung reagiert hast. Lasse Dich durch seine Worte nicht verunsichern oder irritieren, wenn er in Wahrheit nur versucht seinen eigenen Stiefel durchzuziehen.

Alles Gute!

03.10.2015 17:13 • x 2 #9


WeisseLilie

WeisseLilie


13
1
Danke Blanca!

Deine Posts machen mir echt Mut und richten mich auch wieder auf.

Auch das bestätigt zu bekommen, dass dieses Verhalten völlig unpassend ist.

Da ich jemand bin, der sich selber reflektieren kann und der leider noch zu oft -sich von solchen Äußerungen verunsichern lässt- ist ein Feedback für wichtig.

Wünsche Dir einen schönen Abend

03.10.2015 17:13 • #10


Sashimi

Sashimi


2898
2727
Gute Beiträge Blanca.

Zum Thema:
Wenn er ein Gespräch zu dritt will, kann das ja nur bedeuten, dass sein Seitensprung einen gewissen Stellenwert hat und um Deine Person weiß, ergo: Dich duldet. Das erklärt auch, warum er keine Sensibilität besitzt.

Ich spinne einfach mal einen Faden und behaupte, das so eine Aussprache für Dich gar nichts bringt. Im Gegenteil. Probleme in der Beziehung sollten auch in der Beziehung bleiben, eine Lösung wird es wohl kaum geben, wenn die Augenscheinliche Ursache mit am Tisch sitzt.

Die Kontakt sperre ist das einzige richtige. Du akzeptierst es nicht was da gerade geschieht. Direkter kann man es nicht transportieren.

03.10.2015 17:17 • x 1 #11


WeisseLilie

WeisseLilie


13
1
Hallo Ruby,

danke für deine mutmachende Worte.

Das ich egoistisch bin wird mir vorgeworfen. Ich denke nicht an das Kind.

Was so nicht stimmt - und ich sie auch sehr vermisse- aber nicht auf glückliche Familie machen kann. Das ist doch geheuchelt.

Tatsächlich habe ich nicht das Gefühl, dass es im Kleinsten bei ihm ankommt, was bei uns eigentlich los ist.

Bzw. ich reagiere völlig daneben. Stell mal deine emotionale Verletzungen ab und leg deinen Stolz ab! O-Ton!

Da bleibt mir echt die Spucke weg.

03.10.2015 17:23 • #12


WeisseLilie

WeisseLilie


13
1
Danke Sashimi für deine Meinung!

03.10.2015 17:30 • #13


Sashimi

Sashimi


2898
2727
Zitat von WeisseLilie:
Stell mal deine emotionale Verletzungen ab und leg deinen Stolz ab! O-Ton!


Letzteres ist wohl ein Wunschgedanke?Der Stolz bewahrt ihn vor einem Drama. Du bist Dir dafür zu schade.
Klingt für mich nach jemanden, der schon seine Entscheidung getroffen hat und aus einer emotionalen Hängematte seiner "Affäre" die eigene Beziehung mit Füssen tritt.

03.10.2015 17:37 • #14


WeisseLilie

WeisseLilie


13
1
Der Stolz bewahrt ihn vor einem Drama!

Jetzt hast mich tatsächlich zum schmunzeln gebracht.

Den Spruch werde ich mir merken, falls das wieder mal kommt!

Seh es auch so wie Du, dass sie ihm sehr viel bedeuten muss - weil er bei uns alles riskiert -

Tut schön weh! Und vorallem ohne Vorlauf.
Für mich aus heiterem Himmel.

Und ich möchte mal behaupten, dass ich ein sehr sensibler Mensch bin und ein gutes Bauchgefühl habe wenn was nicht stimmt.

03.10.2015 17:48 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag