Suche Leidensgenossen auf den Weg zu mir selbst

AnneMaus87

Hallo liebes Forum,

mein Freund hat sich vor genau einen Monat von mir getrennt. Wir waren 6 Jahre zusammen.
Ich leide höllisch. Natürlich war es am Ende nicht perfekt in unserer Beziehung, aber die Liebe zu ihm hab ich nie aufgegeben.
Er nach seinen Männerurlaub schon...

Es kam nur eine SMS, dass seine Gefühle weg sind. Als er dann wieder Zuhause war, haben wir nochmal miteinander geschlafen... Doch das hat mich noch mehr verletzt und das aus war damit vorprogrammiert...

Dann war ich einige Wochen bei meinen Eltern. Wurde wieder fit fürs Leben gemacht. Wir haben uns wieder ein bissel verstanden und er meinte, dass wir vielleicht doch noch eine Chance haben. Naja... drei Tage später nahm er es zurück... er hatte eine andere kennengelernt..."angeblich" und dann wieder doch nicht... ob es so ist, weiß ich nicht...

Als ich dann ein paar Tage später unseren Hund bei Ihn abholen wollte... gab es einen tierischen SMS Terror von ihm... warum? wieso ich auf einmal in den Urlaub fahre? und mit wem?
Ich musste dann unseren Hund einen Tag früher holen, weil er den anderen Tag nicht da ist... obwohl das auch kein Problem gewesen wäre, weil sein Mitbewohner ihn mir geben wollte...
Nein er musste mir den Hund persönlich geben...
Und anstatt ihn mir zu geben... hat er mich noch eine Stunde vollgequatscht...
Ich solle doch mehr Essen, bei der nächsten macht er es besser, wir bleiben doch eine Familie, er möchte, wenn ich es kann mit mir befreundet sein...
Abends kam dann noch ein Anruf, ob ich was gegessen hätte und das er es ja eigentlich immer so schön fand als ich sooo dünn war, weil ich ja dann so kleine Tittchen hatte... (Dünn heißt bei 1,67m 49 kg derzeit ---> 6kg abgenommen)

Ich habe dann geschrieben, dass ich keine Freundschaft mit ihm will... er hat mich zu sehr verletzt...

Naja... hab ihn dann gestern angerufen, weil ich zeitgleich meinen Job gekündigt habe und ich nicht mehr wusste wohin mit mir... Er hat sich alles angehört... wie sehr ich ihn hasse, dass er mir so weh getan hat... das ich niemanden mehr habe... und mich schrecklich alleine fühle...

Er hat dann noch geschrieben, dass ich für ihn immer einen hohen Wert habe und er für mich immer da ist. Ich muss dazusagen, ich war in der Beziehung immer sein Halt gewesen... er hatte in den letzten Jahren wenig gute Zeiten... doch ich blieb trotzdem da bis eben ich auch mal nicht auf der Sonnenseite des Lebens stand...
Ich habe habe dann geschrieben, dass er das mir versprechen soll und das hat er auch.
Zum Schluss habe ich ihn geschrieben, dass es wahrscheinlich wirklich gut war die Beziehung zu beenden und dass ich hoffe, dass ich irgendwann für eine Freundschaft bereit bin. Ich fahre erstmal in den Urlaub und mal schauen...

Ja und nun stehe ich da... Ohne Job und ohne Mann... aber mit Hund

Doch zwei positive Dinge habe ich heute schon erlebt...

Super für 1,53 Euro und der nette Mann vom Arbeitsamt meinte, dass er mir hilft, dass ich keine Sperre bekomme, weil ich selbst gekündigt habe (der Job hat mich krank gemacht.. Vertrieb eben)

Heute fahre ich in den Urlaub. Wandern.
Und ich werde jeden Tag mal schreiben wie es mir geht.

Ich würde mich freuen, wenn ihr ab und an mal was schreibt oder vielleicht mal von euch erzählt...

24.09.2013 11:30 • #1


olivia


30
1
3
Hallo Anne-Maus,

es ist schön das du hier bist und deinen Kummer aufschreibst, es wird dir helfen dich besser zu fühlen. Du hast viel auf eine karte gesetzt, aber ich glaube der Urlaub und die ruhe werden dir gut tun und wieder kraft geben.

ich wünsche dir eine schöne reise.

24.09.2013 11:38 • #2



Suche Leidensgenossen auf den Weg zu mir selbst

x 3


Herzele


Hallo liebe AnneMaus,
versuche, deinen Urlaub so gut es geht zu geniessen.
Ich denke, wenn man verlassen wird, will man eigentlich nur noch zurück, aber vergisst, dass es vorher vielleicht auch nicht mehr soo toll war. Es geht mir gerade genauso. Eigentlich war ich unzufrieden, aber habe nicht so sehr gelitten, wie jetzt, da er mir sagte, er liebt mich nicht mehr. Das ist doch total komisch und unlogisch, aber in dieser Ausnahmesituation reagiert wohl nur noch das Gefühl.
Ich fühle sehr mit dir, ich habe im moment auch nur einen Gedanken am Tag, nämlich IHN. Bekomme ihn einfach nicht aus dem Kopf, obwohl ich mir hundertmal selber sage, dass ich loslassen muss.
Es ist seine Entscheidung, umgekehrt würde ich auch erwarten, dass er meine akzeptiert.
Aber es ist unendlich schwer.
Ich wünsche dir und mir und allen anderen viel Kraft in der schweren Zeit und die Zuversicht, dass wieder andere Zeiten kommen.
Freu mich, wenn du wieder von dir hören lässt.

24.09.2013 13:04 • #3


Annemaus87


Hallo ihr Lieben, bin gut angekommen und fühle mich schon ganz gut. Einfach mal raus aus allen ☺

Mein Ex hatte sich, natürlich rein freundschaftlich, bei mir gemeldet.
Erst um elf per Sms und dann gegen sieben nochmal angerufen, ob wir gut angekommen sind.

Eigentlich wollte ich nicht dran gehen, aber Sch... Auf die Kontaktsperre. Ich will ihn ja nicht mehr als Partner, sondern als Freund.

Hab jetzt eine neue Einstellung... Ich bin nicht alleine oder ein Versager.
Ich bin in einer Krise, ja. Aber ich bin ein Kämpfer u alles wird wieder gut. Ich habe einen Hund und einen guten Freund.
Klingt doof, aber hilft.

Danke das ihr mir eure Kraft sendet. Das tue ich euch auch.
Wir schaffen das schon irgendwie. Hauptsache mit Würde

25.09.2013 09:01 • #4


AnneMaus87


Hallo ihr Lieben, mein Kopf wird langsam freier... Obwohl ich natürlich immer noch an ihn denke. Aber der Gedanke wieder einen anderen Mann in mein Leben zu lassen, ist mir auch nicht mehr so fremd. Nicht das ich jemanden habe oderso. Aber es macht auch mal Spaß zu flirten. 😊

Mein Ex hat sich gestern Abend auch gemeldet. Bin aber nicht dran gegangen. Wahrscheinlich wollte er fragen wie es mir geht und den Hund. Ist komisch... Wenn ich in Kopf freier werde umso besser wird es.

Hab sogar jetzt ein Vorstellungsgespräch 😊

Vielleicht klappt es ja...

Das lustige auf mein Wanderweg war, dass ich mir die Frage gestellt habe. Soll ich in Sachsen wohnen bleiben oder ziehe ich wieder in die Heimat.
Und dann war dort ein Schild... Der Lebensachse 😄... Und dann kam die Einladung zum Vorstellungsgespräch... Naja mal schauen 😊

Und wie geht es Euch?

26.09.2013 12:05 • #5


AlexW


701
2
88
Zitat von AnneMaus87:
mein Freund hat sich vor genau einen Monat von mir getrennt. Wir waren 6 Jahre zusammen.


Hallo Anne,

schon komisch, meine Freundin hat sich auch im September nach 6 Jahren von mir getrennt. Höre das gerade auch im Verwandenkreis viel, scheint ein Jahr der Trennung zu sein?!

Ich finde deine Einstellung sehr inspirierend. Du machst es genau richtig und achtest jetzt auf dich. Offenbar tut es dir auch gut, wenn du nach einem Monat bereits so frei bist und bewusst mit allem abschließen willst.

Ich versuche mich auch gerade selber damit, die Trennung zu akzeptieren und als gute Entwicklung anzusehen. Klappt teilweise gut und hilft mir sogar, relativ objektiv über die letzten Jahre nachzudenken. Am Anfang stand sie makellos da, die Beziehung war in meinem Kopf zwar nicht perfekt aber die beste, die ich jemals hatte und haben werde. Mittlerweile kann ich schon wieder kritisch denken und eeinnere mich an Situationen, in denen ich fast alles beendet hätte. Das hilft ungemein!

Ich wünsche dir viel Spaß im Urlaub und die Kraft, deinen Weg erfolgreich weiter zu beschreiten.

Alex

26.09.2013 12:24 • #6


AnneMaus87


Hallo Alex,

Das mit den Trennungsjahr dieses Jahr stimmt irgendwie... Der Sommer war wahrscheinlich zu heiß 😄 das ist meine Theorie 😄

Danke für den Zuspruch...
Ich hab wirklich probiert um ihn zu kämpfen, weil er ein besonderer Mensch ist. Aber er will nicht mehr und ich kann nicht mehr.

Jetzt muss ich eben an mich denken. Auch mal Ego sein.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg auf deinen Weg zu dir. Ich weiß wie hart das ist.

Lieben Gruß

26.09.2013 17:07 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag