9

Suche liebe Menschen zum Austauschen von Gedanken!

sad_rose

1
1
Hallo! Mein Name ist Diana und ich bin 28 Jahre alt. Ich wurde vor einem Jahr von dem Mann betrogen, den ich für die Liebe meines Lebens gehalten habe. Wir waren 5 Jahre zusammen, haben gemeinsam in einer Wohnung gelebt und wollten heiraten. Die Trennung war ein Schock für mich und es tat so sehr weh, dass ich mich damals komplett von meinem sozialen Leben verabschiedet habe.
Ein Jahr später ist es besser geworden, aber es tut immernoch weh. Momentan fühle ich mich auch sehr, sehr einsam. Deshalb suche ich auf diesem Wege nette, liebe Menschen, die ähnliches durchgemacht haben wie ich und mit denen wieder erste zarte Kontakte knüpfen kann.
Vorerst geht es mir nur ums Schreiben, für ein Treffen bin ich noch nicht bereit, deshalb habe ich auch meinen Wohnort nicht angegen.

Ich freue mich über jede Antwort/Nachricht!

21.08.2020 10:54 • #1


Löwe80

Löwe80


64
5
79
Hallo sad_rose,
November 2018 erfuhr ich das mein damaliger Mann mich getrog mit einer Frau die dünf Kinder hat. Auch für mich brach mein ganzes Leben zusammen von jetzt auf gleich ich verstand die Welt nicht mehr wir haben eine Tochter ein Haus was noch nicht bezahlt ist alle beiden einen Job , Urlaub also alles wofür man hätte einfach Stolz sein können. Ich bin jetzt geschieden seit ende Mai habe mich jetzt um die Tochter alleine gekümmert ( sie macht seit das alles passiert ist nur noch Probleme, geht zur Kinderpyologin und kommt mit der Welt nicht mehr zurecht).
Der feine Herr kümmert sich ausschließlich um sein neues Leben und diese fremden Kinder fährt und fliegt im Urlaub kauft sich ein neues Auto ach und er lebt und denkt er ist der beste. Sein Kind ihm egal. Er versucht mir ständig eine rein zudrücken mit seinem Anwalt.
Liebe Diana es ist schwierig wieder aufzustehen das merke auch ich jeden Tag aber es gibt Tage dafühlt es sich richtig an und ich merke ich bin ein Mensch und ich stehe auf eigenen Füßen. Lass dich bitte nicht unterkriegen sieh nach vorne unser Leben geht weiter und wir können stolz auf uns sein wir schaffen das. Wir sind alle Stark hier.

21.08.2020 12:13 • x 1 #2



Suche liebe Menschen zum Austauschen von Gedanken!

x 3


Blume07


15
3
19
Hallo Liebe Diana, das tut mir sehr leid! Ich bin vor ca. 2 Monaten nach knapp 20 Jahren Beziehung (1 Kind) belogen, betrogen und für eine sehr viel jüngere Frau verlassen worden. Es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Plötzlich alleine mit Kind, mal eben ausgetauscht und der feine Herr genießt sein neues Leben in eigener Wohnung und suhlt sich in selbstauferlegter Unschuld.

Mach den Kopf hoch, wir werden das überstehen und sicher geht es uns bald besser, vielleicht sogar besser als vorher, wir müssen nur fest daran glauben.

21.08.2020 14:19 • x 3 #3


Angelika-Maria

Angelika-Maria


15
1
26
@sad_rose: Wisse, dass du nicht alleine bist! ... und wisse, dass ein Mensch, der den anderen betrügt, eigentlich nur sich selbst ganz fürchterlich betrügt und sehr, sehr unreif auch seinen Partner mit in den Abgrund fürchterlicher Schmerzen reißt. Er ist emotional einfach nicht erwachsen gewesen und bringt dieser neuen Frau und auch diesen Kindern kein Glück. Außer, er würde sein Verhalten komplett ändern. Das passiert aber meistens nicht wirklich, und nach ein paar Jahren werden sich auch in dieser neuen Familie Probleme der selben Art zeigen. Das was dir passiert ist, wird in irgendeiner Form der anderen Frau auch passieren und zwar noch verstärkt, wenn du es in aller Liebe wieder zurück schickst. Das hat jetzt nichts mit Okkultismus oder Voodoozauber zu tun, es ist einfach ein emotionales Naturgesetz. Versuche, soviel wie möglich zu meditieren und in aller Liebe all das, was dir Schlimmes widerfahren ist, zurück zu senden . ES GEHÖRT NÄMLICH NICHT ZU DIR! Verabschiede Dich in Liebe von so schlimmen Machenschaften, wie jemanden das Herz zu zerreißen ! Das ist sehr sehr wichtig für DEIN Herz ! Schicke alles zurück. Setze dich irgendwo hin, wo es gemütlich ist und gehe in die Meditation. Den Schmerz, den du fühlst, schickst du in Liebe zurück, okay ? Das ist natürlich für dich jetzt vielleicht noch kein Trost, aber es soll dir zeigen, dass das alles nicht an dir gelegen hat, sondern ausschließlich an der Unreife dieses Menschen und seiner dunklen Seite. Einen Betrug den er begangen hat, hat er begangen. Es ist seine Seele, die damit ein Problem bekommen wird. Das spielt sich alles auf sehr feinstofflicher Ebene ab. Am Anfang ist es für ihn vielleicht nicht zu merken. Aber es kommt zurück auf ihn, garantiert! Mache diese Übung, dann gehts noch schneller mit der Energie, die bei dir nichts zu suchen hat und für die du auch nicht verantwortlich bist . Es ist nur gerecht, wenn du die Energie wieder zurückschickst ! Er hätte nämlich die Wahl gehabt und eine gewisse Zeit nutzen können, um mit dir wieder klarzukommen oder dir zumindest reinen Wein ein schenken können und über seine Gefühle sprechen können. Auch an sein eigenes Kind hätte er denken sollen und welchen Schaden er da noch zusätzlich angerichtet hat. Hier bist Du jetzt am Zug, auch für Deine Tochter ist es wichtig zu sehen, wie Du Dich in Frieden von einer so scheußlichen Energie verabschieden kannst! Sei ihr ein gutes Beispiel und du wirst ein Leben lang belohnt. Ich habe sehr viele Kinder und spreche deshalb hier aus Erfahrung zu Dir Das ist eine Sache des Charakters und des Anstands. Bewahre dir dein reines Herz, liebe sad_rose und pass gut auf auf dich! Ganz liebe Grüße, deine Angelika-Maria

27.09.2020 09:48 • x 3 #4


Wohinsollich

Wohinsollich


15
2
7
Guten Abend @sad_rose ich bin gerade auf auf der Such nach jemand ehrliches und nettes zum Austausch der Gedanken. Da ich auch seit meiner gescheiterten Ehe und auch in dieser keine sozialen Kontakte mehr habe und auch mich schwer tue diese auch zufinden da. Sie mir mein ganzes soziales Leben zur hölle gemacht hat. Würde mich aber über eine Antwort von dir sehr freuen

01.10.2020 21:49 • #5


Wiebke1977


78
12
74
hallo diana.
Trennnungsschmerz ist echt nicht ohne. Ich weiß, was du durchmachst. Ich hatte auch mal eine 5Jahre lange Beziehung. Leider scheiterte diese lange Beziehungf, weil er kumpels hatte, die harte Dro. konsumierten, die waren ihm dann wichtiger als ich. . Vor 5 jahren ist er sogar gestorben. Ich bin auch noch immer nicht in der Verfassung, eine neue Beziehung oder Treffen einzugehen! Ich verstehe dich sehr gut.

22.03.2021 15:12 • x 1 #6


Maiglöckchen567

Maiglöckchen567.


29
2
32
Hallo ihr lieben,

Bin vor 5 Wochen von meinem Freund verlassen worden. Nächste Woche treffen wir uns vll um die Sachen des jeweils anderen Auszutauschen. Bin mit ihm, für seinen Beruf, von Bayern nach Berlin gezogen. Von heut auf morgen war für ihn alles vorbei. Jetzt habe ich Angst das ich nächste Woche bei dem Treffen schwach werde und ihn anbetel es noch mal mit uns zu versuchen. Ich bin wieder in Bayern er in Berlin. Er weiß nicht wie oder ob es für ihn beruflich weiter geht. In meinem Kopf dreht sich alles nur um meine Fehler und was für eine schlechte Freundin ich war.
Würde mich freuen, wenn wir uns hier austauschen können und ihr mir eure Erfahrungen und Meinungen mitteilt.
Wie geht es euch mittlerweile mit der Trennung?
Einen schönen Abend

25.03.2021 21:51 • #7


SoumynonA


10
4
Hallo zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter aber wurde ja nochmal zu neuem Leben erweckt.

Da ich ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit verlassen wurde, würde auch ich mich etwas über Austausch freuen. Gerne auch per PN.

Hoffe es geht euch allen schon etwas besser.

@Maiglöckchen567: Soweit ich es gelesen habe, haben sich deine Ängste bzgl des Treffens ja nicht bestätigt und du bist nicht schwach geworden. Würde sagen du hast das sehr gut gemacht. Hoffe du konntest auch die negativen Gedanken bzgl. dir selbst etwas in den Griff bekommen. Wie geht es dir inzwischen?

Liebe Grüße an euch alle

17.04.2021 12:40 • #8


Maiglöckchen567

Maiglöckchen567.


29
2
32
Zitat von SoumynonA:
Hallo zusammen, der Thread ist zwar schon etwas älter aber wurde ja nochmal zu neuem Leben erweckt. Da ich ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit verlassen wurde, würde auch ich mich etwas über Austausch freuen. Gerne auch per PN. Hoffe es geht euch allen schon etwas besser. @Maiglöckchen567: Soweit ich es gelesen ...


Hallo SoumynonA,

danke der Nachfrage und entschuldige für die späte Antwort. Bin immer noch stolz auf mich das ich bei dem Treffen stark geblieben bin.
Seit zwei Wochen arbeite ich wieder und das hat schon sehr geholfen. Leider sind die negativen Gedanken, dass man nicht versteht wieso und womit man verdienst hat so behandelt zu werden noch nicht weg. Ich hatte auch schon meine erste Therapiesitzung und das hat auch sehr geholfen. Es wird mir zwar immer wider von Freunden und Familie gesagt, aber irgendwie hat es von jemand "professionellen" noch mal mehr Gewicht. Egal was ich gemacht hätte, ich hätte es nicht richtig machen können und die Frau die er sich vorstellt gibt es so einfach nicht. Lindert natürlich die Trauer nicht und die Einsamkeit die immer wieder zum Vorschein kommt.
Wie geht es dir?

Ganz liebe Grüße

20.04.2021 21:26 • #9


SoumynonA


10
4
Zitat von Maiglöckchen567:
Hallo SoumynonA, danke der Nachfrage und entschuldige für die späte Antwort. Bin immer noch stolz auf mich das ich bei dem Treffen stark geblieben ...


Hallo Maiglöckchen567,

schön von dir zu hören. Das kannst du absolut auch auf dich sein. Ist ja doch immer nochmal etwas anderes, wenn man dann in die Lage kommt und teils doch anders handelt als man es eigentlich gerne wollte.

Das klingt doch sehr gut, dann hast du ja sozusagen schnell wieder einen Job in deiner Heimat bekommen. Ich kann gut verstehen, dass es dir in der aktuellen Situation hilft. Ist doch immer wieder eine Ablenkung und man denkt nicht permanent an den Ex.

Bei Freunden und Familie schwingt dann teils auch der Gedanke mit, dass sie letztlich ja auch hinter einem stehen (Was letztlich ja auch gut so ist. Und vor allem in solchen Zeiten merkt man immer was man an ihnen hat und auf wen man sich wirklich verlassen kann ). Auch wenn man das natürlich gerne annimmt und ebenfalls aufbauend auf sich wirken lässt, so ist der Gedanke einer dritten und unabhängigeren Person natürlich nochmal eine andere Gewichtung für einen selbst. Außerdem bekommt man so sicherlich auch nochmal teils ganz andere Sichtweisen. Alles in allem hört sich das doch schon ganz positiv an.

Mit den Gedanken und Gefühlen werden wir sicherlich noch eine Zeit lang leben müssen. Aber auch die werden mit der Zeit ganz sicher weniger oder wir bekommen auch eine andere Sichtweise darauf. Letztlich lag es schließlich auch nicht nur an uns, auch wenn man die Punkte meist erstmal nur bei sich selbst sucht.

Danke der Nachfrage, aktuell würde ich sagen ist es wieder etwas schlechter geworden. Wie bei vielen ist es auch bei mir meist ein auf und ab. Vor allem wenn man dann doch mal wieder eine Nachricht der Ex erhält, tauchen wieder einige Gedanken mehr in einem auf. Ich versuche sie zwar zuzulassen aber ihnen nicht zu viel Raum zu geben. Ansonsten sind es meist ähnliche Gedanken wie auch bei dir. Aktuell versuche ich mich so gut es geht abzulenken. Mache Sport oder fahre noch eine Runde mit dem Rad nach der Arbeit.

Wie gehst du mit den Gedanken um? Machst du neben der Arbeit auch noch etwas zur Ablenkung?

Ganz liebe Grüße zurück

21.04.2021 19:40 • #10


Maiglöckchen567

Maiglöckchen567.


29
2
32
Zitat von SoumynonA:
Hallo Maiglöckchen567, schön von dir zu hören. Das kannst du absolut auch auf dich sein. Ist ja doch immer nochmal etwas anderes, wenn man dann in die Lage kommt und teils doch anders handelt als man es eigentlich gerne wollte. Das klingt doch sehr gut, dann hast du ja sozusagen schnell wieder einen Job in deiner ...


Hallo SoumynonA,

die Gedanken werden uns mit Sicherheit noch lange verfolgen, wie du auch sagst, dass schlimme ist man sucht den Fehler bei sich.... was hätte ich anderes machen können, warum hab ich das so gemacht und nicht so....... Dieses Spiel kann bis ins unendliche gespielt werden, ändern kann man aber leider nichts mehr. Ich versuche mich auch mit Sport abzulenken, Familie und Freunde treffen, aber auch mit mir alleine klar zu kommen. Klingt blöd mir zu sagen ich bin ein guter Mensch, ich hätte es so oder so nicht ändern können, nur wenn ich mich selbst aufgebe. Auch wie du sagst einfach noch mal von einer Unabhängigen Person hören, ich hätte es nicht verhindern können und jetzt muss ich aber mit diesen Gedanken und Gefühlen leben und schauen, dass ich mein Leben weiter lebe und nicht auf der Stelle und in der Trauer gefangen bin.
Gerade im Moment kann ich mir nicht vorstellen jemals wieder glücklich zu sein und vor allem mich selbst so zu akzeptieren wie ich bin. Keine Ahnung warum wir Menschen das Gefühl haben nur in Ordnung zu sein wenn wir einen Partner haben und vor allem warum wir Menschen uns gegenseitig so weh tun. Verlassen werden ist das eine aber wie dich eine Person verlässt das andere. Das Gefühl zu haben, ein Jahr mit einer Person verbracht zu haben und jetzt sagen zu können, hab ich ihn wirklich gekannt? Was davon war wenn auch wirklich echt?
Fragen die man sich nicht mehr stellen sollte weil sie einfach nichts bringen.
Ich versuche wie du jeden Tag nach vorne zu schauen und zu hoffen das es besser wird. Muss aber auch feststellen das es eher schlimmer wird, viele sagen das wäre normal. Hoffe aber darauf mich bald wieder wohl zu fühlen und vor allem mich wieder freuen zu können und die schönen Dinge sehen zu können.
Ich wünsch dir auch ganz viel kraft und das sich dein Ex nicht mehr melden, bei mir würde die kleinste Nachricht auch alles wieder aufwirbeln.

Eine gute Zeit und freu mich von dir zu hören

21.04.2021 21:45 • x 1 #11


SoumynonA


10
4
Zitat von Maiglöckchen567:
Hallo SoumynonA, die Gedanken werden uns mit Sicherheit noch lange verfolgen, wie du auch sagst, dass schlimme ist man sucht den Fehler bei sich.... ...


Hallo Maiglöckchen567, 

wie geht es dir heute? 

Da sagst du was. Diese Gedanken kann ich nur zu gut nachvollziehen. Aber letztlich denke ich wäre es auch egal gewesen was wir getan hätten, es wäre vermutlich früher oder später zum gleichen Ergebnis gekommen. Mit dem Unterschied, dass wir uns dann möglicherweise auch noch verbogen hätten. Und das wäre finde ich noch schlimmer. So wie du es letztlich ja auch geschrieben hast.

Richtig und von dieser Stelle los zu kommen ist wohl eine unserer größten Aufgaben. Vor allem auch dann, wenn man sich selbst doch teils noch immer irgendwelche Hoffnungen macht das es wieder werden könnte. Das fühlt sich im ersten Moment zwar einerseits gut an, aber auf der anderen Seite würde ich sagen verlangsamt es auch unseren Heilungsprozess. 

Ja da kann ich dich auch gut verstehen. Aber kann dir auch sagen, dass hier wieder bessere Momente kommen. Mit dem glücklich sein und selbst akzeptieren kann ich zumindest behaupten in der letzten Zeit immer mehr Momente gehabt zu haben in denen das zutraf. Ich werfe mir auch nicht mehr ganz so viel vor und bin wieder etwas mehr im reinen mit mir selbst. Wenn auch hier immer wieder mal aufs und abs kommen.Womit ich mir bspw. schwerer tue ist der Gedanke, wie ich je wieder so lieben soll bzw. ob ich es je wieder so kann.Wahrscheinlich haben wir das Gefühl weil wir uns recht schnell an eine Situation gewöhnen und wenn etwas weg bricht, dass wir selbst nicht richtig kontrollieren können, fühlt sich das nicht in Ordnung an.
Nein die sollten wir uns wirklich nicht stellen, da hast du recht. Aber sie gehören einfach auch zum Verarbeitungsprozess dazu. Wir haben viel von uns gegeben und können daher nicht verstehen wie der andere so handeln kann. Wie sie uns so verletzen können, auch wenn wir dachten wir würden sie besser kennen. Für meinen Teil sind es über 7 Jahre gewesen und auch ich hatte mich zu Beginn gefragt, wie ich mich so in einem Menschen täuschen konnte. Viele der Punkte die ich früher als positiv hervorgehoben hätte, wurden bei der Trennung komplett über den Haufen geworfen und in meinen Augen völlig gegensätzlich gehandelt. Entweder wir kannten sie wirklich nicht, sie haben sich kurzerhand völlig verändert oder handeln teils aufgrund der Trennung, auch zum eigenen Schutz, so anders. Wir wissen es wohl nicht. 

Nachdem was ich bisher gemerkt habe würde ich auch sagen das es völlig normal ist. Aber ich kann dir sagen, dass nach den schlimmeren Momenten auch immer wieder schönere Momente kommen. Nicht perfekt aber zumindest besser. Und ich habe auch den Eindruck, dass die negativen Phasen mit der Zeit auch kürzer werden. 
Das hoffe ich auch sehr für dich und wünsche auch dir ganz viel Kraft dafür. Fühle dich gedrückt 
Ist es denn deine erste Trennung bei der es dir so geht? 

Vielen lieben Dank, auch das wünsche ich dir. Hoffen wir das wir keinerlei Nachrichten mehr erhalten und uns mehr auf uns selbst fokussieren können.
Hast du ihn denn überall blockiert oder könnte er sich einfach bei dir melden? 

Danke dir ebenso eine gute Zeit und freue mich natürlich auch von dir zu hören

22.04.2021 21:29 • #12



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag