2

Teufelskreis mit dem Ex Hilfe?!

Immerwieder92

Immerwieder92

7
3
Mein Ex Freund und ich haben ein ziemlich harte Vergangenheit. Ende 2010 (mit 18 (er 24)) lernte ich ihn kennen. Anfangs ein toller Typ, wir waren zusammen und voll verliebt. Bis er sich erdrückt fühlte und sein Leben erleben wollte und Spaß haben. Er machte 2 mal Schluss. Und dann hatten wir 1 ganzes Jahr lang etwas miteinander. Ich total verliebt, er liebte mich auch war aber auch sehr egoistisch und wollte rebellieren und andere Frauen kennen.
Nach dem er mich wirklich schlimm über einen langen Zeitraum behandelte (es gab natürlich auch wirklich schöne Momente) meldete er sich einfach nicht mehr bei mir. Er hatte eine andere kennengelernt und ist mit ihr zusammen gezogen. Obwohl er mir schrieb er "könnte grade keine Beziehung führen".

Ich habe den Herzschmerz meines Lebens gehabt aber nach 6 Monaten lernte ich einen anderen kennen der mich ihn vergessen ließ. (dieser wollte natürlich auch keine Beziehung aber hat Spaß gemacht und ich war nicht schlimm davon betroffen wie bei meinem Ex freund).

Auf jeden Fall habe ich nach einem Jahr Funkstille wieder von ihm gehört. Er schrieb und rief an und schickte mir einen Brief. Er wollte mich unbedingt wieder haben. Ich habe ihn ein ganzes Jahr lang ignoriert. Bis ich ihn irgendwann schrieb er solle sich endlich verpissen. Zufällig haben wir uns dann nach einer Party gesehen und da ich bisschen betrunken war, fing ein endlos langes Gespräch an. Er war sooo glücklich dass ich mit ihm gesprochen habe dass wir 8 Stunden lang redeten. Er meinte es täte ihm so leid, er sei auch zur Therapie gegangen, es war eine leichtsinnige Phase wo er mich nicht schätzte. Er hätte die ganzen letzten 2 Jahre immer an mich gedacht. Er wolle es wieder richtig machen. Er vermisst mich. Also die Liste war lang. Ich war zornig und skeptisch. Er meinte aber nur dass er sich so freut dass ich einfach wieder mit ihm rede.

Aufjedenfall fing was zwischen uns an. Ich habe immer abgestritten dass er sich Hoffnungen machen soll. Aber als er mich dann nach 1-2 Monaten fragte was zwischen uns ist. Habe ich gesagt das ich nicht weiss was ich fühle und einfach mal gucken muss wie ich mich fühle. Ich brauchte Zeit. Auf jeden Fall war das dann geklärt. Haben uns aber trotzdem oft gesehen und eine schöne Zeit zusammen gehabt. Wir hatten aber Schwierigkeiten unseren Terminplan anzupassen und wir haben uns manchmal wenig gesehen und dann war er aber müde weil er den ganzen Tag gearbeitet hatte. Ich wollte aber Aufmerksamkeit von ihm und er beschwerte sich dass ich ihn unter Druck setzte. Ich sagte ihm dass wir uns dann nur noch am WE sehen sollten dann, dann wenn er nicht müde ist. Aber das habe ich aus Wut gesagt weil ich wieder als "nervig" beschimpft wurde. Auf jeden Fall hatten wir trotzdem eine wirklich schöne Zeit zusammen. Aber wir waren halt kein "Pärchen" ausserhalb unserer eigenen Welt. Wir haben uns zwar 2 mal die Woche oder so getroffen ungefähr. Ich merkte aber dass er weniger präsent war. Das hat mich traurig gemacht und wollte mal mit ihm drüber sprechen aber es klappte nicht ein Gespräch anzukurbeln. Letztens war es dann bisschen komisch zwischen uns. Ich schrieb ihm das auch. Und er meinte das wäre so weil wir so eine komische Beziehung zu einander haben. Dann fing der SMS krieg bei uns an. Ich beschwerte mich darüber dass wir uns zu wenig sehen und er sich über den Druck und dass er keinen Bock auf Stress hätte. Das ich mir die Vorteile einer Beziehung und aus einer Freundschaft nehme. Es eskalierte. Ich hätte mich gerne lieber mit ihm getroffen. Aber naja. Ich bin über meinen Schatten gesprungen und habe ihm Zeit gegeben (weil ich lieber immer alles gleich klären möchte, sonst machen meine Gedanken psychoterror). Als ich ihm dann nach einer Woche geschrieben habe ob er genug Zeit hätte meinte er: "Hey. Ja hab auch viel darüber nachgedacht. Ich möchte diesmal einfach nicht das wir wieder nix miteinander zu tun haben und so. Es soll echt mal so sein das wir befreundet bleiben. Aber wir müssen uns auch eingestehen das das mit son einer Freundschaft plus Geschichte bei uns nicht klappt."

Stellte sich raus dass er überhaupt nicht verstand warum ich sauer war. Ich sagte ihm das ich Gefühle habe und nicht versteht warum er seine "Traum-Frau" Meinung geändert hat. Das es mir leid tut wenn ich nicht deutlich war aber ich wollte mir Zeit nehmen zu schauen ob er mich wieder verletzt. Er wiederholte alles was ich jemals gesagt oder getan habe das andeutete dass ich keine Beziehung wollte. Und er sei jetzt verwirrt. Aber er sagte auch nichts positives zurück. Er meinte "Wir haben uns doch richtig entschieden nicht zusammen zu sein. Jeder wollte sein Ding machen. Du ziehst eh wahrscheinlich ende des Jahres weg für dein Studium". Ich bin so perplex dass er nicht gemerkt hat dass ich mittlerweile mich in ihn verliebt habe. Ich wollte ihn sehen und kuscheln und machen und tun. Auf jeden Fall will er nicht mehr wirklich reden. Er findet das macht alles keinen "Sinn" mehr. Obwohl es doch offentlich ist das das ein Missverständnis alles war und ich ja tatsächlich Gefühle habe. Ich dachte ich bin seine "Traumfrau"... ich fühl mich so wertlos wieder.

Ich glaube er hat wieder eine Andere kennengelernt. Aber ich habe echt gedachte dass er sich geändert hatte. Er war auch anders. Naja ich habs ihm ja auch nicht leicht gemacht aber ich dachte mir "er muss es sich auch verdienen nach der schei. die er mit mir gemacht hat." Aber trotzdem war doch vooollll schön am Anfang und ich dachte er liebt mich "in Guten wie in schlechten Zeiten". Ich weiss nicht was ich machen soll ich hatte ihm ja gesagt ich kann nicht mit ihm befreundet sein und ich fühl mich von ihm verarscht weil er mich versichert hat dass er mir helfen wird mein Vertrauen in ihn wieder zu finden.
Ich dachte er hatte verstanden dass ich einfach Zeit brauche. Weil wir uns auch Missverstanden haben, habe ich auch gesagt ich möchte nichts mehr mit ihm zu tun haben. Weil ich auch ihn nicht mit einer Anderen sehen kann und einfach ihn anfassen will.

Jetzt habe ich ihm halt noch gesagt dass wir es meiner Meinung nach gar nicht richtig versucht haben das
Kommunikationsproblem zu lösen. Dann meinte ich noch, nach dem er nicht geantwortet hat, das ich ihm alles Gute wünsche und ich ihn Vermissen würde"... darauf antwortet er am Ende dann auch nicht mehr. Fertig.

Ich habs verkackt, er hats verkackt... ich weiss nicht was ich machen soll. Ich wollte doch einfach nur mit ihm reden und es klären können damit wir mal irgendwann mal wirklich vielleicht zusammen sein können. Ich hab es ja nochmal versucht aufzuklären alles aber irgendwie ist es jetzt zu spät obwohl er vor 3 Wochen noch "Hab dich Lieb" geschrieben hatte. Ich habe darauf nicht geantwortet weil ich mir nicht 100% sicher war.
Mano ich bin doch schuld... Ich wünschte ich hätte was gesagt oder wüsste jetzt wie man es wieder gut macht. Ich glaube er brauch auf jeden Fall bisschen Zeit, Abstand und Luft. Aber er wird mir ja nicht mehr schreiben und ich habe Angst ihm zu schreiben weil er vielleicht doch eine Neue hat.

Das ist alles so ausgeahrtet jetzt alles. Ich heule nur noch und wünschte mir er wäre bereitwilliger es zu versuchen oder hätte noch mehr Gefühle. Ich verstehe die Welt nicht mehr.... Was mache ich bloos?!

01.04.2015 22:33 • #1


Hilfesuchend


Hey....

Ich habe mir jetzt auch mal Zeit genommen deine Problematik zu lesen.

Keine Ahnung, ob ich einfach ein wenig zu verträumt bin, oder einfach zu gefühlsbetont...aber ich bin ein Mensch der an die Liebe glaubt. Wenn ein Mensch liebt, wird er kämpfen - egal in welcher Situation, egal in welcher Art und weise. Liebe ist einfach sowas unglaublich tolles, dass man mit Liebe nicht spielen sollte und liebe auch zu schätzen wissen sollte.

Man kann schlecht einschätzen, was in ihm vorgeht, vielleicht kommt er nochmal, vielleicht auch nich - aber von dieser Frage bzw. Aktion solltest du dich nicht abhängig machen. Wenn du ihm was bedeutest, dann wird er von allein kommen...er dürfte glaube ich gemerkt haben, dass du was für ihn empfindest.

Ich kann dir nur den Rat geben, aufstehen, krone richten und weitergehen -leb dein Leben...warte nicht zu lange auf jemanden, der es vielleicht nicht wert ist, da du sonst jemanden übersehen könntest, der es wert wäre.

Und das schlimmste - such nicht nach Fehlern, nimm die Fehler an, die du erkennst, aber fang nicht an alles haarklein auseinander zu nehmen und zu überlegen, ob du nicht hättest irgendwas anders machen können, sondern nimm lieber die Fehler die du wirklich für dich als Fehler sehen konntest und lerne drauß.

Du schaffst das

02.04.2015 08:37 • x 1 #2


Steppenwolf


Ja, die Geschichte hier zu Anfang ist wohl ganz ähnlich wie bei meiner Situation.
Ich finde mich darin wieder ...
Was mir persönlich am meisten Trost macht, sind die Worte von Hilfesuchend.
Also, das man nicht haarklein alles auseinander nehmen sollte, woran es denn gelegen hätte...
denn genau mit diesen dingen zermartere ich mir momentan mein gehirn..
ja, es ist bei mir auch diese sache mit der falschen einschätzung der gefühle beim jeweils anderen..
man kommt sich sehr, sehr nahe, dann wieder rückschritte ...
"wir wollen freunde bleiben" ...
gesagt getan, freunde.... tolle zeit.... und daraus entsteht wieder so ein "freundschaft+dingens" und keiner kriegt es auf die reihe, über seine echten gefühle zu sprechen...
warum z.b. bin ich die meiste zeit in der zuversicht, daß das, was uns verbindet, eben mehr ist, als nur eine einfache freundschaft, aber sie sieht das anders?
deswegen falle ich ja aus allen wolken, wenn sie da erklärt, daß sie jemand anderen hat....
versteht ihr, es ist schon irgendwie verrückt, also mal angenommen, da wäre niemand an ihrer seite..
wir würden so weitermachen wie bisher, wären also "nur" freunde, so wäre auch alles wunderbar und schön.
die tatsache, daß da halt jemand ist, verkompliziert das ganze...
es macht also schon einen unterschied, wenn sie sagt: "ich habe nicht die gleichen gefühle wie du, will aber befreundet bleiben", als wenn sie sagt: "ich habe nicht die gleichen gefühle wie du, ich kenne da jemand und will aber trotzdem mit dir befreunden bleiben"
wisst ihr, wie ich meine?
ich möchte so gerne mit ihr verfahren, daß wir es mit der freundschaft versuchen.
werde sie zu nichts drängen, nicht hinterherlaufen usw.
halt "normal'" miteinander umgehen, wie wir es eigtl. vereinbart haben.
im tiefsten in mir drin hoffen, daß sie sich in mich wieder verliebt....
sich rückbesinnt auf unsere besonder zeit..

02.04.2015 21:34 • x 1 #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag