71

Thema verbindlich/unverbindlich usw

QueenM2

36
1
8
Hola und guten Morgen,

ich bin seit 2 Jahren single und hab immer mal Männer kennengelernt, aber es hat entweder von meiner Seite nicht gepasst oder von seiner Seite nicht. In der Single-Situation fühle ich mich e i g e n t l i c h ganz wohl, kann mein Leben genießen. Ich bin auch jemand der viel unterwegs ist, was man halt so alles macht als Single. Verreisen, mit Freunden unterwegs etc.

In meinem Umfeld und meine besten Freundinnen sind auch viele single und wir unterhalten uns sehr viel über die Alltagsthemen zwischen Mann und Frau. Mir war immer aufgefallen, dass man immer alles entspannt angehen MUSS ja um nicht zu viel zu Beginn zu verlangen, ja nicht fragen zu früh, was das zwischen einem ist, und immer wieder es locker angehen zu lassen und das ist nicht nur meine Beobachtung, nein das ist sogar meistens das Feedback von männern oder frauen die single sind und leute daten. Der großteil startet heutzutage Dinge, unverbindlich.

jetzt kommen sicher wieder einige die der Meinung sind, neiiiin. das wäre nichts für mich. Leider ist die heutige Single-Welt definitiv so unterwegs- nicht alle aber zum Großteil schon

Im Grunde genommen sehe ich das mittlerweile genauso, den ich hab schon 2 mal mit zu früh zu hohen Erwartungen "verprellt".
sicher steht es mir irgendwann mal zu wissen was es ist aber es war von meiner Seite doch zuviel weil ich den Mann sehr sehr mochte.

ich bin End-Dreißigerin und bin ein fast immer gut gelaunter Mensch, in Gruppen eher so die Entertainerin aber und mit mir und meinem Leben zufrieden, klar fühle auch ich mich dann doch ab und an einsam oder hab Bedürfnisse

Wie auch immer kommen wir zu meiner eigentlichen Frage oder weshalb ich schreibe

ich hab Anfang Dezember jemanden kennengelernt, wir haben uns auf Anhieb gut verstanden, haben uns einige Male getroffen und beim 2. Treff küssten wir uns, da die Anziehung schon sehr vorhanden war von beiden Seiten.

Er ist immer sehr höflich und aufmerksam, wenn wir uns trafen organisiert er oft nette Dinge und das macht er gerne.
die ersten Treffen fanden draußen statt und beim 5. Treffen gingen wir nach dem Essen zu ihm auf einen Drink, damit ich auch mal sehe wie er lebt und einfach netten Ausklang. Wir wurden intim und es war wirklich schön aber ich blieb nicht dort.

das nächste Treffen von ihm initiiert, fand bei ihm statt, wir kochten gemeinsam und hatten ungemein viel Spaß, ich habe mich richtig wohlgefühlt, auf der couch hat er immer wieder meine Hand genommen und auch war ihm kuscheln sehr wichtig.
Auch hier wurden wir intim und er fragte mich ob ich nicht da bleiben mag, er würde sich sehr freuen.

ich bin jemand der hier meistens ein wenig Zeit braucht, fühle mich nicht überall sehr schnell wohl, aber er gab mir das Gefühl so dass ich dort blieb und es hat sich überhaupt nicht befremdlich angefühlt. Wir sind wie ein Paar eingeschlafen total umarmend und eng umschlungen. Am morgen weckte er mich mit küssen auf mein Schulterblatt und wir kuschelten einfach nur.

Dann kam die Weihnachtszeit und er war im Urlaub mit seiner Tochter (9) und mal ein frohes Fest oder guten Rutsch oder frohes neues Jahr kam per WA

jetzt kam er zurück und fragte mich ob wir uns sehen, dass er sich freuen würde und ob ich auch wieder da bleiben mag, was am Montag erfolgte. Erneut kochten wir gemeinsam und hatten super schönen Abend, der sxx war gut, und wieder zog er mich immer wieder in seine Arme, auch beim schlafen und aufwachen

mir ist schon klar dass es nichts bedeuten muss mit dem kuscheln und ihr werden sicher sagen
hört sich doch alles gut an - was will sie denn?

nun ja ich weiß aktuell nicht worauf wir hinauslaufen. möchte es aber noch nicht ansprechen und weiß gar nicht ob ich es ansprechen soll

ich hatte bisher in der Vergangenheit bei solchen Dingen wenn sie so weit waren mit beieinander schlafen und intim werden usw dann meist automatisch eine Beziehung - das ist aber 10 jahre her und der demographische wandel hat sich nun mal verändert

zumal ich selbst nicht weiß, ob ich ihn mir als Partner vorstellen kann, aktuell genieße ich die Momente mit ihm, aber für mich zählt das unter Kennenlernphase. um zu schauen in welche Richtung es geht

ich weiß aber nicht wie er denkt - da er wenn wir uns nicht sehen schon eher unverbindlich ist.
das mag auch jeder anders interpretieren, aber wir tauschen sehr wenig aus oder telefonieren nicht.

nach dem Urlaub beim ersten Treffen wollte ich auch nicht gleich den Moment mit solchen themen verderben

Montag war unser treffen und ich hörte Dienstag von ihm per WA und warum auch immer schrieb ich ihm dann
dass mich unsere Kommunikation etwas irritiert und erklärte ihm, dass mal alle paar Tage ein Lebenszeichen mir etwas zu wenig ist, er fragte ob ich es vor seinen Uraub auch so empfand, ich bejahte

ehrlich gesagt, war es mir auch in dem Moment egal ob er das blöd findet. er sagte nur, das er das nicht bewusst macht aber wir in der Tag wohl unterschiedliche Kommunikation betreiben.

Wie gesagt für mich ist es eine kennenlernphase und auch mit einem Freundschaft plus wäre ich aktuell zufrieden aber sollte man nicht irgendwann mal darüber reden. Denn für F-plus verhält er sich dann wenn wir miteinander sind doch "to much" zumal sollte es F plus sein sollte ja auch besprochen werden ob exclusiv oder x. mit anderen ok ist oder oder

wie gesagt ich bin da Laie und kenne mich zu wenig aus aber Freunde raten wenn es doch gerade so ok ist, es doch einfach laufen zu lassen und den Moment zu genießen

meine Wunschvorstellungwäre aber schon irgendwann mal zu fragen in welche Richtung wir uns bewegen, ob wir beide das als kennenlernen sehen oder vielleicht einer schon weiß wollen es nur bei f plus belassen, nur dann sollte jeder die Entscheidungsfreiheit haben, möchte ich oder nicht

ich will nur nicht zu voreilig sein und würde gerne Eure Erfahrungswerte lesen

09.01.2020 10:53 • x 1 #1


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


211
3
138
Hallo Queen

ich sag mal so, so wie es sich ließt fühlt auch er sich wohl mit Dir, also wenn es nur um das eine geht dann würde er glaub ich nicht ständig wollen, dass Du bei ihm schläfst, er scheint Dich zu mögen und entweder schaut auch er einfach wie es sich entwickelt oder er mag dich sehr aber es reicht nicht für mehr

ich musste in den letzten Monaten bzw letzten 2 Jahren auch unterschiedliche Erfahrungen machen und habe auch viel dazu gelernt und meine Erfahrung ist einfach, ich versuche wenn ich wieder jemanden kennenlerne wo es echt gut passt, es einfach gelassen anzugehen, alles andere bringt nichts weil Mann "Angst" bekommt dass Frau zu hohe Erwartungen hätte und wenn man es locker angehen lässt, kann etwas wunderbares entstehen, wenn man die Geduld aufbringt

09.01.2020 10:59 • x 3 #2



Thema verbindlich/unverbindlich usw

x 3


Nachtlicht

Nachtlicht


1188
2691
Zitat von QueenM2:
zumal ich selbst nicht weiß, ob ich ihn mir als Partner vorstellen kann, aktuell genieße ich die Momente mit ihm, aber für mich zählt das unter Kennenlernphase. um zu schauen in welche Richtung es geht


Genau so!

Wenn du nicht mal selbst weißt, ob du ihn dir wirklich als Partner wünschst, warum sollte a) er das dann jetzt schon wissen müssen und b) du ihn festnageln wollen, um womöglich später dann einen Rückzieher zu machen?

Ist doch noch viel zu früh für Verbindlichkeiten, ihr kennt euch doch erst EINEN Monat. Wieso hast du so eine Eile? Zumal du bereits die Erfahrung gemacht hast wie es sich anfühlt, jemanden mit zu hohen Erwartungen zu verprellen. Nimm dich zurück, das bringt doch nichts, jetzt Forderungen zu stellen - entweder will er ohnehin nicht mehr von dir, dann ist er sowieso früher oder später weg, oder du verprellst ihn wieder, und das wäre doch sehr schade wenn ihr euch so gut versteht.

Lass ihn selbst auf die Idee kommen dich fest für sich haben zu wollen. Kommt er nicht von selbst auf die Idee und merkst du über die Zeit, dass dir das langfristig alles zu wenig ist, dann lass ihn los und ziehe dich für ihn spürbar, aber auf ganz freundliche und vorwurfsfreie Art zurück in den eigenes Leben.

09.01.2020 11:08 • x 1 #3


QueenM2


36
1
8
@Nachtlicht

ja natürlich hast du Recht, ich weiß es selber nicht aber du hast es glaub ich missverstanden oder ich hab mich nicht korrekt ausgedrückt, weder hab ich eine Eile noch hab ich eine Erwartung, aber ungefähr was für eine Richtung ist mir nicht ganz unwichtig

mir ist nur das Thema ob man noch andere trifft oder nicht schon wichtig

denn dann möchte ICH entscheiden ob ich jemanden treffen will der eventuell noch Intimitäten mit anderen austauscht

09.01.2020 11:14 • #4


HeartOfGold

HeartOfGold


1003
6
1320
Hallo Queen,

ich kann mich in deinen Text so gut hinein versetzen...
Auch ich bin öfter mal hin und her gerissen zwischen:

"Man möchte so gern wissen, was es ist und wozu das Ganze Potential hat."
und
"Man möchte es langsam angehen und die Dinge sich einfach ungezwungen entwickeln lassen."

Ich habe auch eher die Erfahrung gemacht, dass es grundsätzlich wirklich eher besser ist diese Dinge nicht anzusprechen. Und vor allem nicht zu früh. Weil dann wird alles irgendwie oft kompliziert, Erwartungen und Druck entstehen.
Natürlich würde ich es schon wollen, dass irgendwann mal klar formuliert wird, ob man in einer Beziehung ist. Aber die Frage nach dem: "Was ist das eigentlich zwischen uns?" lasse ich lieber.

Schwieriger ist es beim Thema Exklusivität. Denn die wünsche ich mir oft schon, wenn ich ernstere Absichten habe. Dennoch sollte auch die sich entwickeln und auch hier hätte ich Angst, dass die Ansprache auf das Thema der ganzen Geschichte die Unbeschwertheit nimmt. Ganz zu schweigen davon, dass Exklusivität ja noch lange nicht wirklich Sicherheit und Verbindlichkeit mit sich führt. Heißt: Exklusivität bringt keine Garantie dafür, dass der andere nicht vielleicht doch in 2 Wochen seine Meinung ändert, jemand Neuen trifft, etc.

Ich bin mittlerweile auch für mich zur Entscheidung gekommen: Gefühlsgeständnisse sollen vom Mann kommen. Zumindest das erste.
Weil ich habe oft das Gefühl die erste zu sein, die für den Mann fällt und sich etwas verguckt. Und weil ich weiß, dass es bei mir manchmal recht schnell gehen kann, halte ich mich zurück. Bei Männern dauert es oft etwas länger und ich will nicht voreilig sein. Auch ich möchte den Mann ja erst kennenlernen und schauen, ob die Schmetterlinge den Frühling der Gefühle überleben.

Und auch, wenn ich manchmal wirklich denke: "Ich will jetzt Klarheit!" und glaube es nicht länger aushalten zu können, so erinnere ich mich daran, dass es doch keinen Grund zum Stressen gibt. Druck führt nie zu guten Beziehungen. Und dann denke ich auch oft, dass die Kennlernphase doch eigentlich eine schöne Phase ist, in der es eben wirklich darum gehen sollte den anderen kennenzulernen und nicht direkt mit den eigenen Erwartungen zu konfrontieren. Diese sollten sich viel eher langsam für den anderen mehr und mehr heraus kristallisieren.

09.01.2020 11:22 • x 3 #5


mitsubi


1619
7
2658
Egal welchen Titel ihr nehmt, es ist nach einem Monat eine Kennenlernphase, weil ihr euch ja noch kennenlernt. Somit ist der Ausgang, egal wie der Name der aktuellen Situation oder wie die Richtung ist, ungewiss. Ob es mehr als nur Chemie ist, werdet ihr erst noch erfahren. Daher wäre es im Grunde egal, wie ihr es jetzt nennt.
Allerdings verstehe ich die Verunsicherung gut. Vielleicht kannst Du schauen, was genau Du eigentlich wissen oder sichergestellt haben möchtest. Und das sprichst Du an, egal, wie er reagieren könnte. Denn es sind Deine Wünsche und Regeln und entweder es passt oder eben nicht. Mir wäre zB Exklusivität wichtig ab dem Zeitpunkt, wo es intim wird. Ab dann teile ich nicht und es ist mir völlig egal, was andere davon halten. Geht ja schließlich auch um Gesundheit. Insofern würde ich das ansprechen und sagen, dass es mir ab nun wichtig ist, dass man keine anderen mehr datet und wenn das nicht machbar ist, können wir uns eben nicht mehr daten.

09.01.2020 11:27 • x 5 #6


QueenM2


36
1
8
das stimmt weil letztendlich leider ich weder noch geht es mir schlecht

aber ich würde ein wenig mehr Kommunikation mir schon wünschen - egal was es ist

mal den Hörer in die Hand nehmen und fragen wie geht es Dir? sollte nicht so schwer sein meiner Meinung nach

ja ich hab wohl innerhalb der 4 Wochen doch wohl schon paar Erwartungen und ich genieße es wirklich aktuell mit ihm
es ist so leicht und unbeschwert und ich fühle mich wohl, das ist was zählt

alles andere bringt momentan "unruhe"

09.01.2020 11:31 • #7


Zugaste


@QueenM2
Die Kennlernphase ist ja auch dafür da um zu gucken, wie es sich anfühlt.
Ihr scheint ja eine schöne Zeit zusammen zu haben und im Grunde geht es ja genau darum.

Wenn ich dich richtig verstehe geht es dir darum zu wissen, ob er sich nur mit dir trifft.

Wenn du für dich weißt, was du ihm da bieten willst und auch was du von ihm erwartest und welche Konsequenzen du ziehst, wenn er nicht bereit ist deine Erwartungen zu erfüllen, finde ich spricht überhaupt nix dagegen das anzusprechen.

Auch du entscheidest mit in welche Richtung das mit euch geht.

09.01.2020 11:37 • x 1 #8


HeartOfGold

HeartOfGold


1003
6
1320
Zitat von Nachtlicht:
Lass ihn selbst auf die Idee kommen dich fest für sich haben zu wollen. Kommt er nicht von selbst auf die Idee und merkst du über die Zeit, dass dir das langfristig alles zu wenig ist, dann lass ihn los und ziehe dich für ihn spürbar, aber auf ganz freundliche und vorwurfsfreie Art zurück in den eigenes Leben.


Das ist einer der besten Dating-Tips, den man geben kann.
Alles sollte sich frei und ungezwungen entwickeln.

Ich bin auch zu dem Entschluss gekommen, dass es wirklich besser ist das Verhalten des anderen zu beobachten und für sich selbst dann Schlüsse daraus zu ziehen und sein Verhalten daran anzupassen.
Beobachten. Auf's Bauchgefühl hören. Und schauen, ob es zu den eigenen Vorstellungen passt.

Ich würde es auch so machen...
Und wenn ich das Gefühl habe, dass etwas zu wenig kommt, würde ich die Flinte vielleicht nicht direkt ins Korn werfen, sondern einfach den Fokus wieder auf mich (und vielleicht auch andere Männer lenken).
Beim Dating sollte es nicht um "schwarz oder weiß", "heiß oder kalt", "ganz oder gar nicht" gehen.

Ein weiterer Punkt ist:
Durch meine Trennung habe ich ebenfalls gelernt mich zur allerhöchsten Priorität in meinem Leben zu machen. Auch beim Dating sollte man das nicht vergessen. Und genau sollte man auch akzeptieren, dass der andere genau so denken sollte. Nämlich dass auch er in seinem Leben die Hauptrolle spielt.
Deswegen ist es auch wichtig Verständnis zu zeigen, wenn der andere beim Dating auch mal etwas "abtaucht". Das muss wirklich nicht immer direkt Desinteresse sein.
Nur so als Tip... Weil ich mich sehr darin wieder erkannte, als du schriebst, dass es dir etwas wenig ist, wenn nur alle paar Tage ein Lebenszeichen kommt. Klar musst du schauen, wie es dir damit geht. Aber manchmal nimmt man sich selbst auch etwas Druck, wenn man nicht gleich etwas Negatives hinein interpretiert, sondern erst mal von den guten Absichten ausgeht und Verständnis zeigt. Seine Art dir gegenüber bestätigt das ja im Grunde.

Ja, es gibt Männer, die versetzen offenbar Berge, sobald sie ihre vermeintliche Traumfrau kennenlernen, wollen sie im Sturm erobern, managen Job & Haushalt und melden sich trotzdem 10 Mal täglich.
Aber es gibt auch Männer, die sich etwas mehr abschotten und zurück ziehen, wenn sie hartnäckig an ihren Zielen arbeiten. Und dann kann eine SMS am Tag, die zwar nur wenige, liebe Worte enthält dennoch viel bedeuten!

So lange er dich weiter kennenlernen und treffen will, finde ich alles in Ordnung.

09.01.2020 11:40 • x 1 #9


Naseweis54


Es ist durchaus legitim zu kommunizieren, wo die Reise hingehen soll. Wenn du dir etwas Verbindliches wünscht, dann sage es auch. Die Angst davor den Anderen zu verprellen oder abzuschrecken ist unerheblich, denn es geht darum klar und offen zu sagen, was man für Vorstellungen hat. Überdenke deine Standards und Dealbreaker und stehe weiterhin für dich ein.

09.01.2020 11:41 • x 2 #10


QueenM2


36
1
8
ich wünsche mir nicht die dicke fette Beziehung oder dass er mir sagt dass es verbindlich ist

dafür ist es zu früh

aber ich will mich jetzt auch nicht noch als Beispiel nur 6 Wochen treffen und dann auf allen Wolken fallen
ach sooo du schläfst auch mit anderen Frauen oder oder

09.01.2020 11:47 • #11


Clementine44


588
1
828
Ich bin jetzt in meiner 3. längeren Beziehung mit Mitte 40. Habe nie gedated sondern meine Partner über Freunde oder Arbeit per Zufall kennengelernt. Mit keinem der 3 Partner hatte ich je ein Gespräch über den "Status" geführt, wir waren irgendwann halt ein richtiges Paar. So wie du eure Entwicklung beschreibst klingt es eh super! Lass dich fallen, genieße das Kuscheln und alles drumherum. Eine Beziehung entsteht durch Taten und Gefühle, nicht durch Worte. Wachse einfach hinein in eine richtige Beziehung, lebe auch dein eigenes Leben weiter und irritiere ihn nicht durch solche WhatsApp-Botschaften.

09.01.2020 11:51 • x 3 #12


HeartOfGold

HeartOfGold


1003
6
1320
Zitat von QueenM2:
ich wünsche mir nicht die dicke fette Beziehung oder dass er mir sagt dass es verbindlich ist

dafür ist es zu früh

aber ich will mich jetzt auch nicht noch als Beispiel nur 6 Wochen treffen und dann auf allen Wolken fallen
ach sooo du schläfst auch mit anderen Frauen oder oder


Aus allen Wolken kann man leider zu jeder Zeit völlig plötzlich fallen, wenn es um Dating geht...
Für manche ist es: "Oh, er hat noch andere gedatet!"
Für andere ist es die Entdeckung, dass er ein Problem mit Alk hat, ein Doppelleben führt, eine Persönlichkeitsstörung hat...

Aber du könntest ihn auch einfach fragen, ob er sich noch mit anderen Frauen getroffen hat, seitdem er dich kennt.
Das habe ich meinen aktuellen Dating-Partner auch gefragt.
In der Frage steckt nicht so viel direkte Erwartung wie: "Ich möchte ab jetzt gern exklusiv sein."
Letztlich ist es aber wie gesagt keine Garantie. Natürlich könnte er auch lügen und du fällst nach einigen Wochen genau so aus den Wolken...

09.01.2020 11:54 • x 2 #13


QueenM2


36
1
8
@Clementine44 ja es ist wirklich super, ich fühle mich ungemein gut und wohl und genieße das kuscheln, einschlafen und aufwachen miteinander

manchmal wachen wir beide nachts auf und merken wir sind zu weit weg voneinander dann kommt er gleich angekrabbelt und das ist schon süß

nur ob er vielleicht auch andere trifft... das wäre etwas was ich nicht wollen würde

@HeartOfGold stimmt das könnte ich machen so labidar nebenbei *lach*

09.01.2020 11:58 • #14


clarissa1


251
7
292
Hallo

mir ist kürzlich ähnliches passiert. Wir kannten uns einige Wochen und es entwickelte sich sehr gut wenn wir zusammen waren und dazwischen wie du sagst, kaum Nachrichten, keine Telefonate. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass er nur über sich redet. Von 20 Whatsapps fragte er einmal wie es mir geht. Ansonsten Berichte zu seinem Zustand usw.
Letzlich kam heraus, er kann sich nicht öffnen, er hat einen kleinen roten Teufel auf der Schulter sitzen der ihm Dinge einredet.

Das muss bei dir nicht genauso sein, aber hör auf dein Bauchgefühl. Ich hätte es früher tun sollen, den jetzt hat es doch sehr weh getan, obwohl ich zwischendurch auch nicht sicher war ob ich ihn wirklich will.
Wir haben keinen Kontakt mehr, er hatte direkt die nächste udn es mir noch schön aufs Brot geschmiert. Naja. Nun weiß ich mit wem ich es zu tun hatte. Geht vorbei und beim nächsten schaue ich besser hin.

Nicht zu misstrauisch sein ist richtig, aber Alarmsignale auch nicht übersehen. ich finde auch, eine Whatsapp am Abend mit einer Guten Nacht ist nicht zu viel verlangt. Egal wie anstrengend der Tag war. Aber auch hier ist jeder anders.
Am Ende wurde mir vorgeworfen, ich wäre nicht flexibel genug und hätte zu wenig Zeit, im Prinzip wars genau andersrum..

Lg

09.01.2020 12:03 • x 2 #15



x 4