44

Therapeutenliebe, Abbruch 09/18, Liebeskummer/Leiden

Lydia10

Lydia10

10
1
9
Hallo,
ich versuche es kurz zu fassen. Ich habe 2 dicke fette Herausforderungen, gefühlsbedingt, schwer dem Kopf/Verstand zu horchen, als den intensiven S.. Gefühlen, nicht Verlassen zu werden.
Ich begann eine Verhaltenstherapie im Februar 18. Es ging um sehr intime Themen, Vorlieben, weshalb ich einen Psychotherapeuten mit Ausbildung zum Suchttherapeuten aufsuchte (habe meine Themen ( seit 5 Jahren!) ,die mich auch sehr belasteten, endlich begonnen aufzuarbeiten. Diese Thematik konnte ich sehr gut lösen mitbihm. Ich fand ihn und auch sympathisch und so begannen unsere Sitzungen, gleich nur alle 2 Wochen, zeitlich bedingt durch ihn.

Zu mir: Um die 50 Jahre alt, glücklich verheiratet, 2 Kinder. Er musste mir ja sympathisch sein .um intime Themen anzusprechen! Ab Mai war es dann passiert. Ich hab mich sehr heftig verliebt, S.. um Vordergrund. Dabei ging es mir nicht um Trennung, um intim zu werden, trotz Ehemann. Bitte keine Moralpredikt. Um das geht es hier nicht. Das darf und werde ich auch zukünftig alleine entscheiden und nur ich hab es zu verantworten. Ich habe es ihm zeitnah erzählt. Er ist 12 Jahre älter und ein echter Profi. Er hat mit sofort, gesagt dass er das nicht darf, er Verantwortung für mich hat usw. Ich kam die nächten Monate dann gar nicht mehr zu andren Themen. Er sagte ich kann jederzeit wechseln. Das tat sehr weh. Kurz gesagt, ich hab im September schweren Herzens sie Therapie beendet. Es tat und tut fürcherlich weh! Es will nicht aufhören, ich hab ihn das letzte Mal im Sept. gesehen und ich denke jeden Tag an ihn. Male mir die tollsten Sachen aus. Ich bin scheinbar in der Lage 2 Männer zu lieben. Habt ihr Ideen für mich? Bin sehr dankbar für eure Hilfe. Ich bin oft so fertig, weine sehr oft. Übertragungsliebe? Mein Mann weiss es nicht, hat mit ihm ja auch nix zu tun. danke!

30.12.2018 00:54 • x 2 #1


Sabine

Sabine


3958
11
5500
Hi und herzlich Willkommen bei uns

Weist du, dass kommt oft vor, von dem du sprichst. Es ist in gewisser Hinsicht verständlich. Nur, habe ich es richtig verstanden, dass du S. mit dem Therapeuten hattest?

Das stelle ich jetzt erstmal bei Seite.

Was da in dir passiert ist, ist das du bei deinem Therapeuten etwas wahrgenommen hast, das dir hift. Empathie, ruhige sachliche Gespräche, so in der Art. Da du das so zu Hause nicht findest oder hast, schießt du dich auf ihn ein. Darüber hättest du schon mit dem Therapeuten sprechen müssen, als du es begonnen hast, wahrzunehmen. Mir ging es einmal ähnlich. Ich sprach das an. Und er erklärte mir die Situation. Danach wurde die Therapie für einen Monat unterbrochen. Diese Zeit half mir, das Besprochene zu diesem Thema zu verstehen und zu sortieren. Die Therapie ging dann weiter. Es wurde ein sehr vertrates Verhältnis wie zu einem guten Freund. Noch heute stehen wir alle paar Jahre in Kontakt, da er in einer höheren Position weit weg zog. Wir reden dann über Gott und die Welt. Lustig fand ich, dass er vor seiner Ausbildung katholischer Pfarrer war. Dann lernte er eine Frau kennen, heiratete und hat drei Kinder mit ihr in die Welt gesetzt. Seine Reaktion war souverän. Er redete damals mit mir so verständlich. Es war wie eine Projektion, auf ihn, was ich mir damals wünschte und vorstellte. Jemand, der mich ernst nahm und nich nicht belächelt hat. Da kommt sowas schon mal vor.

Wenn er allerdings S. mit dir hatte, dann ist er weit übergriffig und über ethische Grenze gegangen. Ich hoffe, dass ich das also falsch verstanden habe. Vor allem, für ihn.

30.12.2018 01:12 • x 2 #2


Hanne123


1041
1
2076
Hallo Lydia, herzlich willkommen hier.

Also nur kurz: Es ist nicht selten, dass sich Patient/innen in ihre/n Therapeut/in verlieben.
Lies Dich mal im Netz herum dazu, dann wirst Du finden, dass es sich in der Tat um eine Übertragung handeln dürfte und nichts mit einem "realistischen Wunsch" oder einer realistischen Situation zu tun hat.
Das wird Dir vielleicht helfen.

Seine Reaktion war natürlich professionell und absolut richtig.

Eine Moralpredigt wird Dir hier keiner halten deshalb.

30.12.2018 01:13 • x 2 #3


Froschkönig

Froschkönig


649
1
967
Zitat von Lydia10:
Er hat mit sofort, gesagt dass er das nicht darf, er Verantwortung für mich hat usw


Ein sehr guter Therapeut

Hätte er sich darauf eingelassen, wäre alles noch viel schlimmer.
Besonders schlimm wäre es dann für dein Ehemann und für deine Kinder.

Ich habe verstanden kein 6, ich hoffe ich habe es richtig verstanden

30.12.2018 01:14 • x 3 #4


Hanne123


1041
1
2076
Zitat von Froschkönig:


Das habe ich hoffentlich auch so richtig verstanden.

Therapeuten dürften darauf vorbereitet werden, dass sich Patienten in sie verlieben könnten im Lauf einer Therapie und dies richtig einschätzen und richtig damit umgehen.

30.12.2018 01:16 • x 2 #5


arjuni


Zitat von Lydia10:
Er hat mit sofort, gesagt dass er das nicht darf, er Verantwortung für mich hat usw.


Das finde ich eine unprofessionelle Reaktion, da er das "Verlieben" damit sofort auf eine reale Ebene geholt hat. Indem er sagt "er dürfe nicht" deutet er sogar indirekt an, dass er auch interessiert wäre. Das geht ja gar nicht, finde ich! Besser wäre es gewesen, zunächst von einer Übertragung auszugehen. Damit hätte man dann in der Therapie direkt arbeiten können, nämlich, diese Übertragung zu analysieren und wieder aufzulösen.

Ich habe mich auch mal intensiv mit dem Thema beschäftigt. Leider sind nicht alle Therapeuten gut geschult, was Übertragung sowie Gegenübertragung (!) anbelangt.

Du könntest Dir nun eine (am besten weibliche) Therapeutin suchen, um diese Übertragung im Nachhinein aufzudröseln und zu verarbeiten.

30.12.2018 01:30 • x 6 #6


Lydia10

Lydia10


10
1
9
nein, nein ich wollte schreiben S. war bei mir im Vordergrund, aber auch die ruhigen. sachlichen Gespräche mit ihm. Nur wir beide. Ich kam mirvso wichtig vor , er ist mein Retter usw. Mit ihm schaffe ich das Leben. Ich bin oft auch depressiv, seit ich 18 war.
Ich hab ihm das gleich im Mai offenbart und wir haben immer recht offen darüber geredet. Er fehlt mir auch als "Freund", er war mir so vertraut un den Sitzungen....alles sehr schwer...

30.12.2018 01:33 • x 2 #7


EchtJetzt


Er wird mit dem Thema vertraut sein, weil es nicht selten passiert. Bei dir handelt es sich wirklich eher um Übertragung,wenn du dir dies bewusst machst,kann es dir helfen.Lies dich mal in das Thema ein.

30.12.2018 01:36 • x 1 #8


Gast58


Hallo Lydia

wahrscheinlich eine Übertragungssituation in der er nur eine Stellvertreterrolle für "xy" aus deiner frühsten Beziehungswelt ist, z.B. möglicherweise deiner verinnerlichten Vaterfigur.
Schade, daß "es" nicht in der Session hinterfragt und aufgelöst werden konnte.
Auch Verliebtheit ist wie Wut, Trauer, Ohnmacht o.a. sogar gewünscht weil der Therapeut dir als deine Projektions- und Übertragungsfläche dient, so kannst du deine Konflikte erkennen und auflösen.

Auch deine Trauer und das Festhalten an Verlusten kann eine Reaktion darauf sein.

Lasse deine Gefühle zu, schaue, was du darunter findest. Du hast jemanden kennengelernt, dem du vertrauen konntest, fühltest dich verstanden und angenommen, hast ihm die Tiefen deiner Psyche offengelegt, das bringt Näheerfahrung, vielleicht auch das Gefühl abgewiesen, zurückgewiesen zu werden und Enttäuschung, alles, was du schon kennst und mal erlebt hast kommt dadurch wieder an die Oberfläche, steht zur Verarbeitung bereit, deshalb kümmere dich gut darum und versuche nachzuarbeiten wie es dir gelingen kann dich selbst zu regulieren, so kann Selbstheilung geschehen.

Alles Gute für dich !

30.12.2018 01:37 • x 4 #9


Lydia10

Lydia10


10
1
9
Zitat von Lydia10:
nein, nein ich wollte schreiben ero. war bei mir im Vordergrund (nur im Kopf),Er gefällt mir einfach als Mann! Aber auch die ruhigen. sachlichen Gespräche mit ihm. Er gefällt mir einfach als Mann! Nur wir beide. Ich kam mir so wichtig vor , er ist mein Retter usw. Mit ihm schaffe ich das Leben. Ich bin oft auch depressiv, seit ich 18 war.
Ich hab ihm das gleich im Mai offenbart und wir haben immer recht offen darüber geredet, es ging immer um meine Gefühle. Doch einmal sagte er , sie haben natürlich die grösste Herausforderung mit diesem Thema, aber emotional betrifft es mich trotzdem ebenfalls. Er fehlt mir auch als "Freund", er war mir so vertraut in den Sitzungen..es tat mir so gut ich fühlte mich sehr verstanden..alles sehr schwer...

30.12.2018 02:11 • x 1 #10


arjuni


Zitat von Lydia10:
Doch einmal sagte er , sie haben natürlich die grösste Herausforderung mit diesem Thema, aber emotional betrifft es mich trotzdem ebenfalls.


Was meinte er damit? Verstehe das nicht ganz.

30.12.2018 02:18 • x 1 #11


Lydia10

Lydia10


10
1
9
dass er mir damir sagen möchte, an im geht es auch nicht spurlos vorbei..oder aber ich hab es mir eingebildet, dass es für ihn auch nicht soo glatt darüber steht! Fakt ist...wahrscheinlich..das ich es mir einbilde er mag mich auch etwas mehr als normal....ich hab es immer noch im Kopf...vielleicht...was ist in 1 oder 2 Jahren.....es ist einfach prickelnd darüber nachzudenke...

30.12.2018 02:24 • x 1 #12


Froschkönig

Froschkönig


649
1
967
Zitat von Lydia10:
es ist einfach prickelnd darüber nachzudenke


Drüber nachdenken ist ok.
Aber Pfoten schön bei dir lassen.

Wenn man seine Pfoten nicht mehr bei sich behalten kann, lieber vorher sich trennen.
Bevor man sein Partner betrügt.


warum war ich eigentlich treu?
Eigentlich ein Grund zum überlegen, will man immer verarscht werden
Dann kann man auch selber lügen, betrügen ohne Ende.
Aber nee, ich bin zu ehrlich dazu!

30.12.2018 02:41 • x 3 #13


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5545
Ach Froschi, deshalb mag ich dich, weil du so ne ehrliche Haut bist.
@Totunglücklich
@Lydia10
2 Männer kann frau lieben... bekanntes Thema für mich...
kann dich gut verstehen und wünsche dir alles Gute und innere Ruhe und Gelassenheit

30.12.2018 02:56 • x 2 #14


Froschkönig

Froschkönig


649
1
967
Zitat von Waldfee47:
Ach Froschi, deshalb mag ich dich, weil du so ne ehrliche Haut bist.
@Totunglücklich
@Lydia10
2 Männer kann frau lieben... bekanntes Thema für mich...
kann dich gut verstehen und wünsche dir alles Gute und innere Ruhe und Gelassenheit


@Waldfee47 vom Waldsee darf sogar 2 Männer lieben, denke dran morgen 3 mit ins Bett zu nehmen

Du hast eine (Liebes)Schmetterlingsfarm und kannst für deine Gefühle nix

30.12.2018 03:28 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag