Tolle Frau kennengelernt, wie gehe ich es richtig an?

Pascal

5
1
Hallo Leute,

seit einigen Wochen beschäftigt mich ein Thema und da weder meine Freunde noch ich eine wirklich gute Antwort haben, melde ich mich hier zu Wort.

Vor wenigen Monaten hat sich meine Freundin von mir getrennt. Die ersten Wochen waren extrem hart für mich. Ich habe gelitten, wie fast jeder andere hier in diesem Forum. Mittlerweile geht es mir wieder so gut, dass ich mich mit neuen Frauen verabreden kann.

Eine Frau hat mir seitdem gehörig den Kopf verdreht. Auch Sie ist erst seit wenigen Monaten single. Zunächst schrieben wir uns nur Mails, doch bereits dort konnte ich feststellen, was für eine tolle, einfühlsame Frau sie ist. Kurze Zeit später hatten wir uns dann verabredet und einen wundervollen Tag miteinander verbracht, aber es war kein wirkliches Date. Vielmehr war es die Neugier, den Anderen mal persönlich kennenzulernen.
Seither verging kein Tag, wo ich nicht an sie denken musste. In fast jeder freien Minute sind meine Gedanken bei Ihr und unserer ersten Begegnung.

Wir schreiben, SMSen und telefonieren seitdem in unregelmäßigen Abständen. Dabei reden wir natürlich viel über unsere Erlebnisse der letzten Tage, was sich gut anfühlt. Von den Gefühlen, welche in mir aufgesteigen sind, habe ich ihr aber noch nichts erzählt und das hat mehrere Gründe. Zunächst einmal ist es dafür sicherlich noch zu früh. Wir kennen uns kaum. Bislang haben wir uns nur einmal getroffen und ein paar mal miteinander telefoniert. Ich weiß auch nicht einmal, was sie von mir hält und ob ich ihr Typ bin? Außerdem ist Sie noch nicht über die Trennung mit ihrem Ex hinweg und deshalb noch nicht wirklich bereit für eine neue Beziehung.

Ich kann es kaum abwarten Sie in den kommenden Wochen endlich wiederzusehen. Aber wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten? Ich bin total verunsichert! Zum einen ich möchte ihr die Zeit geben, die Sie zur Verarbeitung ihrer Trennung braucht und nichts überstürzen. Probleme mit dem Ex in eine neue Beziehung mitzunehmen kann für beide belastend sein. Zum anderen habe ich Bedenken, dass ich den Zeitpunkt verpassen könnte.

Habt ihr einen Rat?

16.10.2011 23:14 • #1


Kopfchaosmensch


74993
Zitat:
Zunächst einmal ist es dafür sicherlich noch zu früh. Wir kennen uns kaum. Bislang haben wir uns nur einmal getroffen und ein paar mal miteinander telefoniert.


Ein gutes Erfolgsrezept kann ich dir leider nicht nennen,
kann dir nur empfehlen (auch wenn sie dir den Kopf verdreht hat), wirklich einen Gang runter zu schalten!
Mir ist etwas ähnliches passiert, nur, dass ich in diesem Fall die Frau war, die den Kopf verdrehte (unbewusst).
Lief darauf hinaus, dass er sich total reinsteigerte, ich jedoch sagte er soll nicht übertreiben und uns Zeit lassen.
Er ging allerdings so euphorisch an die Sache heran, dass ich mich irgendwie auch habe zu etwas hinreissen lassen, was letztendlich alles zu überstürzt war.
Hatten uns nach einen Monat beide gestanden ineinander verliebt zu sein, (das ganze lief insg. dann 2 Monate, waren allerdings nicht zusammen, weil er es auch eingesehen hat, sich zeit zu lassen), und letztendlich kannten wir uns allerdings echt nicht gut, weil wir, wenn wir uns sahen nie über wichtige Dinge sprachen.
Also alles total überstürzt und nun hat er es vor eine Woche beendet und ich weiß nicht warum (siehe meine Threads)
Die letzte Woche ist mir dann einfach klar geworden, dass wir zwar nicht zusammen waren, aber uns beide so benommen, und wir uns einfach in etwas verrannt hatten, denn eigentlich weiß ich garnichts über ihn, und genau sowas kann passieren: plötzliche Beendung, und man steht da und weiß nicht warum, kann es nicht einschätzen, weil man sich nicht die Zeit genommen hat, die Person erst einmal besser kennen zu lernen.

Sorry bin etwas abgewichen, und will ja auch nicht sagen, dass es immer so läuft, würde dir aber zusammenfassendend empfehlen, da wirklich langsam dran zugehen, und sie wirklich erst einmal besser kennenzulernen.

16.10.2011 23:34 • #2



Tolle Frau kennengelernt, wie gehe ich es richtig an?

x 3


Pascal


5
1
Hallo Kopfchaosmensch,

vielen Dank für deine ehrliche Anwort. Sicherlich hast du recht. Ich möchte ja auch nichts überstürzen oder gar Druck auf Sie ausüben.

Mich treibt es in den Wahnsinn nicht zu wissen, wo ich stehe. Am Anfang, ja und mit der Zeit werde ich es herausfinden. Das sagt zumindest mein Kopf. Aber wie denkt Sie über mich? Vielleicht fühlt Sie ähnlich und wartet nur darauf, dass ich auf Sie zugehe? Wieso klemmt Sie immernoch am Ex fest, den Sie gar nicht mehr wieder haben will?

In mir sieht es zur Zeit echt übel aus. Ich fühle mich total verunsichert.

17.10.2011 10:09 • #3


Kopfchaosmensch


74993
Zitat:
Mich treibt es in den Wahnsinn nicht zu wissen, wo ich stehe. Am Anfang, ja und mit der Zeit werde ich es herausfinden. Das sagt zumindest mein Kopf. Aber wie denkt Sie über mich? Vielleicht fühlt Sie ähnlich und wartet nur darauf, dass ich auf Sie zugehe?


Es ist leider sehr schwer da seine Grenzen zu finden: Was ist zu früh, was nicht? Wo kommt man einen zuviel entgegen, wo nicht?
(Wie gesagt aus meiner Erfahrung: Anfangs war er wie gesagt sehr euphorisch, doch bin ich ihm später entgegen gekommen, so hat er sich wiederrum zurückgezogen.)
Manchmal sagt man anfangs schon zuviel, ohne zu wissen, was man selbst von dieser Person wirklich hält.
Am Besten du kommst ihr nur mit kleinen Schritten entgegen, werde dir erstmal selbst im Klaren, was sie für dich ist.
Auch wenn es schwer ist, lass dir Zeit es herauszufinden.

Zitat:
Wieso klemmt Sie immernoch am Ex fest, den Sie gar nicht mehr wieder haben will?

Wenn ich mich nicht verlesen habe, kommt ihr beide ja aus einer anderen Beziehung, die nicht allzulange entfernt sind.
Ich schätze sie will ihn wirklich nicht wieder, hat das Ganze aber noch nicht verdaut.
Deswegen wie oben genannt: lasst euch Zeit euch Nahe zu kommen, lass euch die Zeit über die Verflossenen hinweg zukommen.
Denn solange das euch noch belastet, oder einen von beiden, wird es euch nur Steine in den Weg legen.

Und am Besten: Nie zuviel erwarten.
Dann wird man am Ende auch nicht ganz so arg enttäuscht (wie ich ;P)

(ich glaub mein Deutsch lässt in letzter Zeit zu wünschen übrig, sorry XD)

17.10.2011 13:47 • #4


Pascal


5
1
Ja, bei den Verabredungen mit anderen Frauen der letzten Wochen bin ich die Sache relativ entspannt angegangen. Ich fand es schön neue Bekanntschaften zu knüpfen. Seitdem ich Sie kennengelernt habe ist meine Lockerheit verschwunden. In mir bebt es und aus ungeklärtem Grund herrscht Angst und Unsicherheit. Ein völliges Chaos! Aber wieso? Wir kennen uns wirklich kaum! Trotzdem möchte ich Sie nicht verlieren. Strange!

18.10.2011 15:30 • #5


marito


27
1
1. was spricht dagegen ihr zu sagen, dass du dich verliebt hast?
2. du kannst doch anhand ihrer Aussagen, SMS etc. erkennen wie sie zu dir/euch steht.
3. würde da nicht ein Interesse bei euch beiden bestehen, würdet ihr den Kontakt doch nicht so intensiv weiterführen.
4. frage sie was sie in dir sieht. Sagt sie, dass sie sich nicht klar darüber ist, dann gib ihr die Zeit dich besser kennenzulernen und versuche mehr Zeit mit ihr zu verbringen, indem ihr Dinge tut die euch beiden Spaß machen.

18.10.2011 15:55 • #6


Kopfchaosmensch


74993
Zitat:
1. was spricht dagegen ihr zu sagen, dass du dich verliebt hast?


da spricht viel dagegen, dass kann am anfang zuviel kaputt machen!
zumal er sich ja seiner gefühle noch nicht sicher ist!
überstürz das echt nicht!

In so kurzer Zeit kann man noch nicht sagen was jemand für einen ist.
Geniese einfach die Zeit die du mit ihr verbringst, du kannst schon mal ein paar Andeutungen machen, oder was nettes sagen, aber sag nicht zuviel, was du nachher bereuen könntest.

18.10.2011 20:34 • #7


Pascal


5
1
Haben uns für heute verabredet. Je näher das Treffen rückt, umso nervöser werde ich.
Ich habe mir selber gesagt, dass ich erstmal für mich erfahren will, was ich fühle. Hoffentlich vermassel ich es nicht.... Mit etwas Glück bekomme ich auch heraus, was Sie denkt/fühlt, aber werde es nicht darauf anlegen.

21.10.2011 13:46 • #8


Kopfchaosmensch


74993
Zitat von Pascal:
Haben uns für heute verabredet. Je näher das Treffen rückt, umso nervöser werde ich.
Ich habe mir selber gesagt, dass ich erstmal für mich erfahren will, was ich fühle. Hoffentlich vermassel ich es nicht.... Mit etwas Glück bekomme ich auch heraus, was Sie denkt/fühlt, aber werde es nicht darauf anlegen.


Ich drück dir die Daumen, dass das was wird!
Hoffe aber, dass wenn es nicht klappt, du nicht allzu enttäuscht bist.

21.10.2011 16:06 • #9


speedy


74993
Hallo Pascal,

ich hatte Mittwoch ne ähnliche Situation: Mein erstes Date nach meiner Trennung, eigentlich sollte es nur ein harmloses Kaffeetrinken werden.

Dann gestand mir mein Kollege was er für mich fühlt und wie toll ich doch bin. Ich dachte nur- Oh Gott bitte nicht schon wieder, meine Augen füllten sich mit Tränen und ich konnte nur noch davon rennen.

Also sei bitte vorsichtig mit dem was Du sagst auch wenn Deine Schmetterlinge ramba-zamba tanzen. Gib ihr das Gefühl sie ist etwas Besonderes und verpack immer hübsch, dass Ihr alle Zeit der Welt habt mit dem was kommen könnte. So fühlt sie sich nicht überrumpelt.

Ich drück Dir die Daumen und lass uns doch mal bitte wissen wies ausgegangen ist.

LG

21.10.2011 17:27 • #10


Frank1979

Frank1979


626
1
25
hallo Pascal,

wie war es denn bei dir? Erzähl doch mal!
#
Ich hab auch ne tolle Frau kennengelernt Aber bei mir war es hier im Forum

LG

24.10.2011 11:18 • #11


Pascal


5
1
Hey,

uff, ich bin noch ganz durcheinander .... also letztes WE hatte ich Sie zum 2. Mal überhaupt getroffen. Auf der Fahrt zu ihr hatte ich die ganze Zeit darüber nachgedacht, ob und wie ich was sagen sollte. Naja ... hab mich dann entschlossen nichts zu sagen. Denn genau wie bei Speedy hatte ich Bedenken, ich könne Sie damit überrumpeln und in die Defensive treiben. Sie ist wie ein scheues Reh aber ich bin nicht der böse Wolf.

Nunja, leider kann ich nur für mich sprechen, wenn ich sage, dass das Treffen wundervoll war. Es hat mir bestätigt, dass Sie was ganz besonderes für mich ist. Ich hatte es reglich genossen in ihrer Gegenward zu sein. Mit meinem kleinen bescheidenen Mitbringsel hatte ich ihr eine große Freude bereitet, dass Sie sogar für kurze Zeit sprachlos und gerührt war.

Aber mehr ist nicht passiert. Das kann aber auch daran liegen, dass ich in solchen Situation permanent in eine Art Chicken-Modus gerate. Für viele Frauen bin ich der nette Typ, aber weil mir das letzte Stück Selbstvertrauen fehlt, besondere Frauen anzusprechen klappts nur sehr selten. Ich warte immer bis ich ein deutliches Signal erhalte.

Trotzdem Sie noch nicht über ihre Trennung hinweg ist, sehnt Sie sich nach einer neuen Beziehung, wie jeder hier. Ich kann aber nicht mal ansatzweise sagen, was Sie von mir hält bzw. wie Sie über mich denkt und dass lässt mir keine Ruhe.
Am liebsten würde ich ihr gerne eine kleine Nachricht senden oder einen Brief schreiben, wo ich es zumindest mal etwas andeute....aber eigentlich wünsche ich mir viel lieber ihr dabei in die Augen zu blicken

Oh man, bin ich verwirrt.
Bin mal gespannt was am kommenden WE passiert...ob wir uns erneut treffen. Es wäre dann das 3. Mal....

25.10.2011 20:05 • #12


speedy


74993
Hallo Pascal,

ich fürchte mal sie ist in dem selben Kreislauf wie ich über viele Jahre (dewegen auch meine Warnung).

Zum einen hat sie Angst vor einer neuen Beziehung, die gleichzeitig auch eine weitere Enttäuschung sein kann (aber nicht muss), andererseits gibt es eben auch viele Situationen im Leben wo einem der Partner an der Seite fehlt, einfach jemanden zum Anlehnen und für alle schönen Dinge des Lebens.

Das Du nicht der Draufgänger bist dürfte für Eure Situation eher der Vorteil sein denn wenn Du wie die Axt im Walde umgehen würdest, würden glaub ich Deine Chance nicht wirklich steigen. Also trotz allem geht es ruhig an.

Ich habe einmal, zu Beginn einer angehenden Beziehung, einen Stein bekommen der herzförmig war mit einem Punkt in diesem Stein- sieht aus als wäre dieser kleine Punkt direkt in den Stein gewachsen. Er meinte dann das er diesen Stein gefunden hätte und er möchte ihn mir geben da dieser Stein genau das aussagt was er empfindet. Der herzförmige Stein ist sein Herz und dieser Punkt darin bin ich. Während er das sagte hat er mir in die Augen geschaut. Ich fand es überhaupt nicht aufdringlich, im Gegenteil es hat mich tief beeindruckt, ein Stück weit seine Gefühle für mich jedoch gezeigt. Schau doch mal ob Du etwas ähnliches auftreiben kannst. Ist nur ein kleiner Tipp!

Ich wünsch Euch nur das Beste und halt uns doch bitte weiter auf dem Laufenden. Danke und LG

26.10.2011 19:05 • #13


norwid68


1224
10
187
scheinbar bist du ihr auch nciht so ganz unwichtig,immerhin trefft ihr euch wieder.
ich kann dir nur raten mit ihr über deine verlustängste und gefühle offen zu reden. reden, reden, reden ist das wichtigste was du tun kannst.

dir muß doch nichts sorgen machen, lass ihr dir zeit vom ex loszulassen und lernt euch richtig kennen, ihr müßt ja nicht morgen ein festes paar sein.

btw: mir geht es ähnlich, und ich habe die geduld, bis sie soweit ist. und sollte es dann doch nciht passen(was ich nciht hoffe) , hatten wir immerhin eine tolle zeit !

lg
kai

27.10.2011 21:56 • #14


Marco1960


222
17
25
Hallo!
Wo hast due sie denn kenngelernt, Neid!

Lass es einfach laufen und vermeidet über eure Ex Beziehungen zu reden. Lernt euch besser kennen und dann wird es schon klappen.

Gruß Marco

28.12.2011 10:02 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag