Treffen Mit Ex, wie kann ich ihn zurück gewinnen

PharmaMia

74112
Mein Freund ( 24) hat sich vor 2 Wochen von mir (23) getrennt. Wir waren 1,5 Jahre lang zusammen und für mich war es die schönste Beziehung, die ich je hatte. Wir haben uns wenn nur über belanglose Dinge gestritten (die leider von mir ausgingen), was für mich aber auch schnell vergessen war. Er hätte alles für mich getan, was ihm möglich gewesen wäre.

Vor 5Wochen habe ich dann in seinem altem Handy einen Flirt mit einer anderen anderen Frau gelesen (zuvor waren Handy etc. alles offen zugänglich) und ich habe ihn darauf angesprochen und gebeichtet, dass ich das Gespräch auch einer Freundin gezeigt habe.
Von diesem Tag fing das Chaoas zwischen uns an. Er ist die ganze Zeit am Abend weg, ohne bescheid zu sagen, wann und ob er wieder kommt und es hat sich alles immer weiter hochgeschauketl, wir haben uns jeden zweiten Tag gestritten über sein sehr egoistisches Verhalten und meine Intolleranz . Habe ihn und er mich sehr verletzt in dieser Zeit, bis er dann vor 2Wochen (als ich dann auch garnicht mehr an ihn ran kam emotional) von mir getrennt. Er ist mit den Worten : ich kann dir nicht versprchen, dass ich wiederkomme und muss etwas gras über die sache wachsen lassen, gegangen.


Seitdem hat er sich jeden Tag nach mir erkundigt (per sms) meist auch von allein. Vor 1woche habe ich ihn einen brief gegeben mit einer fetten entschuldigung über mein verhalten, dass ich ihm glaube, dass er nichts mit einer anderen hatte, wie es mir mit der situation geht und wir doch eigentlich keine schwerwiegenden probleme miteiander haben und ich gerne eine 2. chance hätte usw. (bei dem kurzen sehen hätte er am liebsten mit mir schlafen wollen, wie auch schon am Tag als er ging). Ein echtes feedback auf den brief habe ich allerdings nicht bekommen.

Soweit ich weiß, hat er sich die ganze zeit mit freunden getroffen, hat sport gemacht und ist feiern gegangen (hat also nicht wirklich über alles nachgedacht). Er meinte auch, dass es ihm sehr gut geht.
Heute habe ich ihn nun zum essen für morgen eingeladen und er hat auch angenommen.

Habe ich noch Chancen? und wenn ja wie sollte ich mich morgen am besten verhalten?
Vielen Dank schonmal für eure Antworten

15.06.2013 20:47 • #1


joe


33
4
4
Ich denke es gibt immer eine Chance den Ex-Partner zurückzugewinnen, aber frage dich mal ob diese Beziehung wirklich weiter Sinn macht. Ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich war über 1,5 Jahre mit meiner Ex zusammen. Wir haben super zusammengepass, haben ineinander die Erste Große Liebe gefunden, aber mehr leider nun auch nicht. Wir haben uns aus einem kindischen Streit getrennt. 4 Monate ist es jetzt her und die Aussprache gab es leider bis heute nicht. Und obwohl ich sie immer noch gerne zurück haben möchte, weiss ich auch dass es im normalfall nicht mehr funktionieren würde, da wir beide einfach noch zu unreif sind, um eine Beziehung auf einer anderen Basis aufzubauen. Ich bin in der Anfangszeit auch viel unterwegs gewesen, hab angefangen ins Fitness zu gehen usw.. Fakt ist aber, dass ich trotzdem die meiste Zeit an sie denken musste. Glaub mir, er hat das alles nur gemacht um nicht vollkommen Depressiv zu werden ^^ Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch gut

16.06.2013 09:46 • #2



Treffen Mit Ex, wie kann ich ihn zurück gewinnen

x 3


Liselotte253

Liselotte253


19
2
3
Hey,

nachdem ich mir deinen Text drei Mal durchgelesen habe, drängt sich mir der Gedanke auf, dass er vielleicht einfach wieder durchatmen muss..
Was um Gottes willen nicht das Ende eurer Beziehung heißt.
Du hast geschrieben, dass er viel unterwegs war mit Freunden, viel Sport gemacht hat.. auch ihm scheint es nah zu gehen, wie es mit euch verläuft.
Du hast geschrieben, dass du dich entschuldigt hast, für dein Verhalten etc. Soetwas mag angebracht sein, schließlich kenne ich deine Hintergründe nicht.. aber bringe das Gleichgewicht zwischen euch nicht ins Wanken.
Unterwirf dich nicht.. DU hast sicherlich Fehler gemacht, so wie ER auch.
Habt ihr schoneinmal darüber geredet, was für jeden von euch Freiraum bedeutet? Da unterscheiden sich nämlich die Geister..

16.06.2013 09:51 • #3


PharmaMia


74112
Vielen Dank für die fixe Antwort. Nein wir haben uns nie darüber unterhalten, da ich damit sehr glücklich war und er machte mir auch nicht den eindruck, damit unzufrieden zu sein (ok kann sein, dass sich das geändert hat, da iwann die rosa brille abgesetzt wird^^)
am ende hatte er immer angekreidet, dass jedes mal wenn er für ein paar stunden weg ist ich dann entweder traurig darüber bin oder bisschen die kalte schulter zeige, habe ihm aber erklärt, dass ich das nie anders gemacht habe und mich so fühle in dem moment, aber auch versuchen mag, das nicht so raushängen zu lassen und mich einfach freuen werde, dass er in ein paar stunden wieder bei mir ist (leider war das schon in den 3extrem schweren wochen, wo er die ganze zeit nicht da war und es mir eher selten gelang)
hatte auch kompromissvorschläge gebracht, dass er jeden freitag zum sport gehen kann und auch 2mal am samstag weggehen darf (bzw ich gerne mitkommen würde), aber das ist alles an ihm abgeprallt (haben leider nur ne we-beziehung)

16.06.2013 13:10 • #4


PharmaMia


74112
an joe, ich muss sagen, dass er der erste mann ist/war mit dem ich mir kinder etc. vorstellen konnte (nach 5 beziehungen) und ich mit ihm auch an unseren fehlern wachsen mag, damit wir wirklich dauerhaft glücklich werden können...musste im nachhinein fesstellen, dass ich oft die gleichen fehler gemacht habe und ich diese endlich auszumerzen muss, weil mich das immmer wieder einholen würde...mag einfach am ende irgendwann stolz darauf zurück blicken können und sagen : wir haben es geschafft, auch wenn ein neuer partner für die lebenssituation einfacher wäre

16.06.2013 13:22 • #5


Liselotte253

Liselotte253


19
2
3
okay... das mit der Wochenend-Beziehung wusste ich nicht...
Wenn du zu ihm sagst, dass er das machen kann, wenn ihr euer Wochenende habt etc. könnte ich mir vorstellen, dass er sich noch mehr eingeengt fühlt.
Schließlich scheinst du in seinen Augen zu bestimmen, was er wann darf, wenn ihr euch seht.
Dass du das nicht beabsichtigt hast mit deinen Aussagen, ist uns Frauen klar. Männer hingegen deuten solche Dinge anders und bei ihnen schrillen die Alarmglocken. (Frag mich bitte nicht warum das so ist.. -.-)
Du verbiegst dich, in dem du sagst, das ist so i.o, hauptsache wir verbringen Zeit miteinander. (Grob ausgedrückt). So machst du dich nicht glücklich und ihn auch nicht. Steck deine Grenzen ab, denn welch Mann will eine Frau, die sich so verbiegt, dass es ihm passt? Klar, für eine gewiss Zeit ist das entspannt und angenehm, aber dadurch wird er höchstwahrscheinlich das Interesse an dir verlieren...
Du bist, genauso wie er, ein Individuum. Du musst zwar nicht immer auf deine Meinung behaaren, aber er muss auch lernen, dass wenn du ihm etwas bedeutest, er sich in gewissen Sachen eben arrangieren muss.. Lass ihn spüren, dass du ihn liebst, dass du Verständnis hast dafür, dass er im Moment sich vielleicht ein bisschen zu eingeengt fühlt. Aber stecke auch deine Grenzen ab (nachdem du dir überlegt hast, wie weit du gehen magst (ohne mit einzubeziehen, wie es dann für euch weitergeht)
Verliere dich nicht, denn dann verlierst du ihn erst recht. Es hat seinen Grund, weshalb er mit dir zusammen gekommen ist.. und das ist nicht das Mädchen, was sich ihm gegenüber von Anfang an verbogen hat oder?

16.06.2013 20:08 • #6


PharmaMia


74112
Vielen Dank für diese klugen gedanken, nur leider haben diese nichts mehr genutzt...er stellt einfach nur auf stur, ist zu keinem kompromiss bereit und ist einfach nur schwanzgesteuert...somit ist das treffen ganz und garnicht gut verlaufen und ich konnte ihn als Ar. abstemplen...bis gestern, da habe ich eine sms von iihm bekommen, nachdem ich ihn wegen einem versäumten treffen um unsere sachen auszutauschen rundlaufen lassen habe.
in der stand: ich könnte mich für mein verhalten in den lezten 6 wochen in den hintern treten und er würde am liebsten alles rückgängig machen. er hätte viel geweint, ich bedeute ihm sehr viel und wenn er sich an unsere gemeinsame zeit erinnert empfindet er freude usw. ....

diese nachricht muss ich sagen hat mich wieder in der verarbeitung um einiges zurück geworfen, nachdem ich ihn als Ar. nun abstempeln konnte...

25.06.2013 09:08 • #7


BärBärBär


37
3
5
Hallo Pharamia

mir geht's oft genauso, wenn sie mir Sachen per Whatsapp oder so schreibt, ist sie oft mehr oder weniger liebevoll sie macht total viel quatsch mit mir. Und es scheint so als wäre unsere Trennung garnicht gewesen.

Nur wenn wir uns sehen, habe auch noch lange gehofft das es bei uns wieder klappt, war sie genau das Gegenteil davon .. sehr abweisend und schlechte Laune.

Dieses Hoffen und enttäuscht werden hat mich total runtergezogen, das ich nun versuche wenn sie was schreibt, ihr so kurz wie möglich und ohne viel Emotionen zu Antworten und sonstigen Kontakt total vermeide ...
Den Kontakt ganz abbrechen kann ich (noch) nicht, da wir immer noch die Mietwohnung zusammen haben (sie wohnt aber nicht mehr hier), noch ein paar restliche Sachen hier stehen und noch aus ein paar anderen Verträgen raus müssen ...


Vielleicht wäre es auch für dich besser den Kontakt (per SMS ) abzubrechen, oder dich einfach nochmal mit ihm treffen um zu schauen ob er in der Realität genauso fühlt wie er schreibt .. bzw wenn du weg von ihm willst würd ich dir das erste empfehlen ..

25.06.2013 12:41 • #8


Liselotte253

Liselotte253


19
2
3
Du wirst ihn vielleicht als A**** abstempeln wollen, aber gefühlt, wird es noch einige Zeit dauern, ehe es wirklich der Fall ist..

Meine Mama hatte mir einst mal einen klugen Spruch an den Kopf geworfen..
Manchmal muss man sich trennen, um wieder zu einander zu finden..
Ich weiß, reden und Ratschläge sind schön und gut, aber das Gefühl inkl.der Realität, sind wesentlich schwieriger zu handhaben..

Ich meine, na klar, dass er dir geschrieben hat und vorallem was er geschrieben hat, mag Hoffnung in dir aufkeimen lassen. ( Und das zu Recht) Aber vielleicht solltest du, zumindest für ein bisschen Zeit, dich rar machen. Er weiß, dass du Gefühle für ihn hast, dass du alles gegeben hättest, wenn es an dem Abend des gemeinsamen Essens zu einer Versöhnung gekommen wäre.. aber wie du es niederschreibst, scheint es, als sei er im Moment unsicher und im Zwiespalt. Auf der einen Seite lockt ihn die Freiheit und auf der anderen Seite vermisst er dich und deine Nähe..
Er wird sich erst im Klaren darüber werden, was er will, wenn du nicht jederzeit greifbar bist..
Klingt banal und auch im ersten Augenblick dämlich, aber du gibst ihm und dir in dem Moment, wo du dich von ihm zurückziehst, die Möglichkeit, über alles nachzudenken.. und sei es noch so schwer für dich...

25.06.2013 19:51 • #9


PharmaMia


74112
seitdem letzten treffen habe ich auch kaum noch kontakt zu ihm.. wir wollten uns zwar nochmal treffen, um sachen auszutauschen und einfach nochmal alles zu klären, aber irgendwie druckst er rum, meint, er hätte angst mich zu sehen...
heute wieder ne sms bekommen, das er heute morgen einen unfall hatte und nun operiert werden muss, dann noch so etwas geschrieben und dann fing er an zu flirten...als ich ihn dann viel glück für die op wünschte und mich verabschiedet hatte meinte er nur noch, dass er es sehr schön fand mit mir zu schreiben...

28.06.2013 13:54 • #10


Liselotte253

Liselotte253


19
2
3
Okay...
Wie du dich verhälst.. auch wenn es schwer ist.. ist definitiv der richtige/bessere Weg.. Das hat ja nichts damit zu tun, dass er dir nichts bedeutet, oder dass es dich kalt lässt.. Aber er wird merken, dass du dich distanzierst und damit hat er die Möglichkeit selbst in sich hinein zu horchen, was er tatsächlich für dich empfindet!

30.06.2013 17:46 • #11


MannmitBekannte.


3747
1
893
PharmaMia,

empfinde die Rechthaberposition um schwanzgesteuert bedenklich und die Lernchance vergeigend. Selbst konntest Du die Beziehung mit ihm in Zuwendungsdimensionen nicht gehen, er butterte Zuneigung rein und reagierte nur auf Frustbeiträge. Dein Partnerinnenformat belastet- zersetzt- zermürbt selbst gewünschte Beziehungen. Deine Stressung seiner Zuneigung- Liebe- Geborgenheit ist ein Strukturfehler, Du bietest Frust auf seine Zuneigung und vergrätzt diese. Damit ist er weg, damit nun alles bleibt wie es ist suchste noch die innere Heldenposition und vermeidest eigene Entwicklung. Das ist arg auf Potenzialschläue optimiert so schauste länger und Beziehungen später dumm aus der Wäsche.

Das geht besser ewige Arbeitsvermeidung führt nur zu schlechten Resultaten und Du anders aufgestellt ist er ein sicher rundum erfüllender Partner.

Also

30.06.2013 18:32 • #12


Sommerwind


74112
@MannmitBekannter

Hää ?

30.06.2013 19:12 • #13


PharmaMia


74112
ich war einfach nur so wütend und enttäuscht, dass ich nochmal mein herz geöffnet habe, vertrauen ihm entgegen gebracht hatte, obwohl er es in dem moment nicht mehr verdient hatte und ich auf das argste enttäuscht und verletzt wurde.
ich weiß bereits seit 1wocher nach der trennung, was ich hätte besser machen können/müssen und schreibe mir immer wieder diese dinge auch auf, die ich an mir verbessern muss. trotzdem trägt er große mitschuld an der situation, weil er nie kritik äußern konnte und anscheinend zu feige und leider auch zu faul war sich einer konfrontation mit mir zu stellen, vielleicht auch zu unreif- wir beider sicher( bisher hatte er nur eine wirkliche beziehung, in der er von vorne bis hinten bemuttert wurde und das hatte er bei mir nicht mehr) andere männer wussten mich besser zu handeln

trotzdem will ich ihn zurück und mache irgendwie jeden fortschritt den ich an mir festelle kaputt, da ich mir ein happy end so sehr wünsche für uns. und dann bewege ich mich wieder zurück in das karussel des kummers und warums.

02.07.2013 00:17 • #14



x 4